Amber Le Bon: Fan von Kohlenhydraten

Amber Le Bon (26) hat eine Schwäche für Pommes und Kartoffelbrei. …

Bild von Amber Le Bon

Amber Le Bon (26) hat eine Schwäche für Pommes und Kartoffelbrei.

Das Model ist die Tochter von Duran-Duran-Sänger Simon Le Bon (57, ‘Hungry Like A Wolf’) und scheint eine gesunde Einstellung zum Essen zu haben. “Ich liebe Kohlenhydrate, viele Kohlenhydrate”, gestand die Britin gegenüber ‘Marie Claire’. “Ich liebe es, Pommes in Kartoffelbrei zu dippen und ich finde auch Kartoffelbrei-Sandwiches super. Zucker ist auch eine Droge, wenn ich ihn nicht haben kann, werde ich sauer und aggressiv, deshalb erlaube ich mir auch ein bisschen.”

Da überrascht es nicht, dass Amber den grünen Gemüsesäften, der natürlichen Nahrung von Models, nicht viel abgewinnen kann: “Ich hasse grüne Säfte. Sie sind gesund, aber ich müsste mal einen finden, der gut schmeckt. Wenn ich einen haben muss, dann nehme ich Grünkohl, Spinat, Sellerie, Zitrone, ein bisschen Limone und einen Schuss Ingwer. Der Ingwer macht es erträglich.”

Auch sonst gibt sich die Berufsschönheit, die schon für den Haargiganten Pantene und das italienische Label Fausto Puglisi Werbung machte, sehr bodenständig. Sie braucht zum Beispiel keine Make-up-Artisten, um sich zu schminken. “Ich bin eine Expertin, was das Schminken im Taxi betrifft. Beim Eyeliner lehnt man sich nach vorn, stützt sich dann mit dem Ellbogen ab, hält den Spiegel und mit der anderen hält man den Stift an der Wange. Wenn dann das Auto in ein Schlagloch fährt, bewegt sich der Eyeliner mit einem”, gab Amber Le Bon als Tipp. © Cover Media

Continue reading “Amber Le Bon: Fan von Kohlenhydraten”

Karlie Kloss: Ein Auge auf junge Talente

Karlie Kloss (23) wird beim LVMH-Preis für junge Modeschöpfer mitentscheiden. …

Bild von Karlie Kloss

Karlie Kloss (23) wird beim LVMH-Preis für junge Modeschöpfer mitentscheiden.

Das Topmodel wurde zusammen mit der Chefredakteurin von ‘Harper’s Bazaar’, Glenda Bailey, und dem Make-up-Artisten Peter Philips neu in die Jury berufen. Die Amerikanerin wird sich dabei die Entwürfe von Modeschöpfern unter 40 anschauen, die mindestens zwei Ready-to-Wear-Kollektionen produziert und verkauft haben. Wer den Preis gewinnt, darf sich glücklich schätzen, denn es winken 300.000 Euro, außerdem wird man ein Jahr von Experten des Konzerns LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton gecoacht – das sind Leute, die für Givenchy, Kenzo und Fendi arbeiten. Man erwartet, dass sich bis zu 1000 Designer bewerben, es gibt also viel zu tun für Karlie Kloss & Co.

Marta Marques und Paulo Almeida vom Londoner Label Marques’Almeida gewannen 2015 und Delphine Arnault, die Vizepräsidentin von LVMH, kann bezeugen, dass die Firma der jungen Modeschöpfer nach dem Gewinn “sehr gewachsen” ist. “Wir arbeiten mit ihnen an ihrer Strategie, wir stellen sicher, dass sie die richtigen Pläne für die Kollektionen haben. Sie gehen die Sache sehr proaktiv an und denken sehr unternehmerisch”, lobte die Geschäftsfrau die Gewinner.

Mal sehen, wen Karlie Kloss und ihre Kollegen dieses Jahr für würdig halten, den Wettbewerb zu gewinnen. © Cover Media

Continue reading “Karlie Kloss: Ein Auge auf junge Talente”

Giles Deacon: Supermodels rocken seine Modenschau

Giles Deacon (46) ließ bei der London Fashion Week prominente Models seine Frühjahrskreationen zeigen. …

Bild von Irina Shayk für Giles Deacon

Giles Deacon (46) ließ bei der London Fashion Week prominente Models seine Frühjahrskreationen zeigen.

Der Modeschöpfer konnte am Montag [21. September] unter anderem Irina Shayk (29) gewinnen, die in einem silbernen Kleid über den Laufsteg schritt. Die Kreation betörte durch einen tiefen Ausschnitt und einen Tellerrock, der die schmale Taille betonte und in der Mitte der Wade endete. Passende hochhackige Sandalen rundeten den Look ab.

Auch Erin O’Connor (37) präsentierte die Ideen ihres guten Freundes. Sie schritt in einem atemberaubenden schwarzen Abendkleid, dessen Muster sehr düster wirkte – dunkelgraue florale Muster zogen sich zum Nacken des Models hoch.

Eine Überraschung war, dass Poppy Delevingne (29) auf dem Laufsteg zu sehen war – die Schwester von Supermodel Cara Delevingne (23) macht normalerweise keine Modenschauen, aber für Deacon präsentierte sie enge, bunt bedruckte wadenlange Hosen mit einem Top, das vorne kurz gehalten war, aber hinten lang herunterfiel.

Andere bekannte Models vor Ort waren Alek Wek, Lizzy Jagger und ihre Schwester Georgia May, Anna Cleveland, Eva Herzigová, Bella Hadid, Edie Campbell, Andreja Pejic, Dree Hemingway, Lily Donaldson und Karen Elson – sie alle flanierten den Catwalk entlang.

Burberry Prorsum zeigte am selben Tag ebenfalls seine Entwürfe und in der ersten Reihe saßen mit Cara Delevingne, ihrer Freundin St. Vincent, Sienna Miller, Kate Moss und Suki Waterhouse prominente Fans, die transparente knielange Kleider und bodenlange Roben mit tiefen Schlitzen sahen. © Cover Media

Continue reading “Giles Deacon: Supermodels rocken seine Modenschau”

Coco Rocha: 1000 Posen und viele mehr

Wenn ihr eines Tages keine Posen mehr einfallen sollten, hängt Coco Rocha (26) ihren Job an den Nagel.

Bild von Coco Rocha

Wenn ihr eines Tages keine Posen mehr einfallen sollten, hängt Coco Rocha (26) ihren Job an den Nagel.

Die Kanadierin brachte unlängst ihr erstes Buch ‘Study of Pose’ auf den Markt, für das sie in 1000 unterschiedlichen Modelposen abgelichtet wurde. Rocha hofft, dass ihr Werk anderen zeigt, wie man sich vor einer Kamera bewegen sollte. An Ideen mangelte es dem Topmodel auch nach 1000 Posen nicht: “Ich finde, dass man bei einem Fotoshooting niemals an seine Grenzen stoßen sollte. Wenn mich jemals ein Fotograf fragt, was ich noch zu bieten habe, dann sollte ich mich zur Ruhe setzen. Das darf nie passieren, vor allem wenn man erlebt hat, wozu der Körper alles fähig ist”, erklärte sie gegenüber ‘Modelinia’. “Ja, es gibt auch eine Menge witziger, spaßiger, skurriler Posen in dem Buch und vielleicht will die Modebranche nicht alle davon. Andererseits war ich schon immer das Model, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und bei diesem Projekt habe ich gemerkt, dass ich da sogar noch weitergehen kann.” Die Leser ihres Buches sollen an “Erfahrung” gewinnen und Coco will eine Reihe von zukünftigen Models inspirieren.

Der Modestar hat momentan aber noch ganz andere Dinge im Kopf als nur seine Karriere: Sie erwartet ein Kind von ihrem Ehemann James Conran. Und mit ihrem Babybauch verändert sich auch ihr Style: “Natürlich werden die Hosen und Blusen etwas enger, und ich kann es kaum erwarten, endlich loszugehen und neue Schwangerschaftsoutfits zu kaufen. Ich freue mich schon darauf zu sehen, was ich mit diesem Bauch tragen werde. Darauf freue ich mich am meisten: meinen Babybauch zu zeigen. Ich erinnere mich immer daran, wie Heidi Klum und all die anderen Stars in diesem perfekten Abendroben mit ihrem Babybauch auf dem roten Teppich posierten. Ich fragte mich dann immer, ob ich eines Tages auch die Gelegenheit bekomme, ein so cooles Kleid zu tragen”, erinnerte sich Coco Rocha. © Cover Media

Continue reading “Coco Rocha: 1000 Posen und viele mehr”

Rosie Huntington-Whiteley: Schön dank YouTube

Rosie Huntington-Whiteley (27) schaut sich ‘YouTube’-Videos an, wenn sie Ratschläge in Sachen Make-up benötigt.

Bild von Rosie Huntington-Whiteley

Rosie Huntington-Whiteley (27) schaut sich ‘YouTube’-Videos an, wenn sie Ratschläge in Sachen Make-up benötigt.

Die Catwalk-Grazie bekommt zwar von den besten Schmink-Experten Tipps, doch es gibt ab und zu immer noch Dinge, mit denen das Model so seine Problemchen hat. Zum Beispiel: Wie konturiere ich mein Gesicht richtig? Das weiß auch ein Topmodel wie Rosie nicht, dafür aber, wo sie Hilfe finden kann. “Es ist eine unglaubliche Fähigkeit”, schwärmte sie im Gespräch mit dem ‘People’-Magazin. “Aber es ist verzwickt zu wissen, wo man den Bronzer, den Highlighter und den Concealer auftragen muss. Wann immer ich Make-up- oder Haar-Tipps benötige, schaue ich bei ‘YouTube’ nach.”

Die Britin hat schon für renommierte Labels wie Burberry posiert und schreitet in verführerischer Lingerie über den berühmten Laufsteg von Victoria’s Secret. Allerdings bedeutet der Umstand, dass sich die Grazie oft in sexy Dessous präsentiert, nicht, dass sie das Selbstbewusstsein in Person ist – ganz im Gegenteil. An vielen Tagen ist ihr gar nicht danach, sich zu entblößen und zuweilen ist auch eine Catwalk-Schönheit wie sie mal unsicher, was ihre Frisur betrifft. Dennoch habe sie ihren Körper akzeptiert. Statt zu Hause zu sitzen und sich den Kopf zu zerbrechen, geht sie lieber ins Fitnessstudio, um möglichem Körper-Frust Einhalt zu gebieten und sich in Form zu bringen. So lässt sie es nicht zu, dass Sorgen und Ängste die Oberhand in ihrem Leben gewinnen und genießt es lieber, sich für schicke Events so richtig in Schale zu schmeißen. Liebend gerne posiert sie in eleganter Robe – am liebsten von Gucci – für die Fotografen und aufgebrezelt fühlt sie sich sofort glamourös.

Wenn sie dann doch mal nicht weiß, was sie zu einem Red-Carpet-Event anziehen soll, nimmt sich Rosie Huntington-Whiteley einfach ein Beispiel an ihrem großen (Mode-)Vorbild: Angeline Jolie (39, ‘Maleficent – Die dunkle Fee’): “Sie ist die schönste Frau der Welt. Und mit all ihrer humanitären Arbeit hat sie auch eine wunderschöne Seele.” © Cover Media

Continue reading “Rosie Huntington-Whiteley: Schön dank YouTube”

Modepilot testet “About you” und verlost Shopping-Gutscheine à 250 Euro!

Mit Edited und About You startete zum Anfang diesen Jahres das viel besprochene Geheimprojekt der Otto Gruppe, das den Arbeitstitel “Collins” trug. Über Edited.de hatte Barbara bereits berichtet.

Nun wird es in diesem Herbst lauter um About You, denn der Shop startet seine erste deutschsprachige TV-Kampagne. Modepilot erhielt einen Preview mit der Bitte, die Shopping-Plattform sowie die TV-Spots mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Starten wir mit den Spots:
Verantwortlich für Idee und Umsetzung der Kampagne war Jung von Matt in Hamburg. Das Konzept und die Protagonisten sind eigenwillig und berichten frei Berliner Schnauze über ihre persönlichen Mode-Traumata und ihren neuen Mode-Consultant: About You. Die Spots sind recht laut und für uns zu sehr gewollt, aber die Macher werden sich schon ordentlich den Kopf zerbrochen haben.

Hier mal ein paar Beispiele:

Mami meckert über atmungsaktive Funktionskleidung. “Lieber atemberaubend statt atmungsaktiv.”

Sohnemann mag Papis Kaschmirsakko nicht

Und sie hat ein Problem mit Moderedakteurinnen und Rosen…

Wir sind gespannt, wie Euch die Kampagne gefällt. Alle zehn Spots gibt es unter diesem Link.

Nun aber zum Shop von About you:
Das Shopdesign ist sehr übersichtlich sortiert in Produkte, Trends und Look-Kategorien. Auf den ersten Blick nichts Neues. Den Unterschied entdeckt man erst, wenn man sich registriert und die eigenen Modewünsche und -vorlieben einträgt. Im persönlichen Newsfeed erhält man dazu dann passend viele Produkt- und Lookvorschläge.

ABOUT MODEPILOT

Ein weiteres interessantes Zusatzfeature ist die Kategorie “Inspiration”. Hier merkt man, dass sich About You an die neue Generation von Modeshoppern richtet, an die 24/7 Smartphone-Social-Media User, für die Onlineshopping schon so routiniert abläuft, wie Zähneputzen. Die zahlreichen Apps sollen das Onlineshoppingerlebnis bereichern und als virtuelle Fashion-Consultants dem Shopper zur Seite stehen: “Jedes Teil, Dein Style.”

Mal sehen, was z.B. “Get the Look” so drauf hat. Mit der App soll man sich ganz einfach ein Outfit zusammenstellen und kaufen können, das von Stars so ähnlich getragen wurde.

Uns gefällt der Look von Cameron Diaz in einem Jumpsuit und Heels und mit einem Klick bekommt man ein ähnliches Ensemble vorgeschlagen – vieeeel günstiger als das Original, aber dafür bekommt man natürlich auch keine High Fashion Pieces.

About you Get the look app Star style Modepilot
Linkes Outfit: circa 100 Euro

Wir klicken uns munter weiter durch die anderen Star-Styles, denn einen Suchtfaktor hat diese App. Wären wir von der Mode nicht so verwöhnt, würden wir diese App vermutlich nutzen: Easy geshoppte, das Budget-schonende und gut durchdachte Star-Looks.

Insgesamt sind alle Apps nutzerfreundlich und überraschend smart gemacht, haben aber sicherlich noch Potential für mehr.

Ihr könnt nun selber auf About You schlendern und shoppen gehen, denn wir verlosen zwei Shopping-Gutscheine im Wert von je 250 Euro! Dafür bekommt man hier schon ein ganzes Outfit.
Für die Teilnahme braucht ihr nur mal Eure Wünsche äiußern: Was muss für Euch eine perfekte Mode-App können?
Schreibt uns bis zum 07. Oktober (bis 23.59 Uhr) in die unten stehende Kommentarfunktion. Die Gewinner werden im Anschluss – wie immer – rein subjektiv ermittelt.

Fotos: About you