Alltagstest: Der Mazda2 Cityflitzer unterwegs in Innsbruck

Du bist auf der Suche nach einem kompakten und wendigen Cityflitzer, der ideal für Fahrten und Erledigungen in der Stadt ist? Dann solltest du dir eine Probefahrt mit dem Mazda2 2022 gönnen und dich selbst davon überzeugen. Auch ich hatte die Möglichkeit den sportlichen Kleinwagen ausgiebig zu testen und möchte dir heute einen kleinen Einblick dazu geben.

Anzeige. Der Mazda 2 ist ein wendiger Cityflitzer, der ideal für Fahrten und Erledigungen in der Stadt ist. Ich habe den sportlichen Kleinwagen getestet!

Wendig, kompakt, elegant – der neue Mazda2

Zwischen Weihnachten und Silvester hatte ich die Gelegenheit den neuen Modelljahrgang des Mazda2 in Ruhe zu testen. Für die Stadt ist der wendige Flitzer wirklich perfekt, daher nutzte ich ihn unter anderem für einen kleinen Shopping-Ausflug mit anschließendem Bummeln durch die Stadt – inklusive kleinem Abstecher zum Christkindlmarkt.

Los ging es direkt nach dem Mittagessen. In seinem markanten Rot erwartete mich der Mazda2 bereits am Parkplatz. Wusstest du, dass dieses typische Mazda Rot, wie ich es gerne nenne, so präzise und hochwertig aufgrund der speziellen Takuminuri-Lackiertechnik wirkt? Richtig schick und meiner Meinung nach ein echtes Markenzeichen.

In den vergangenen Jahren bin ich wirklich schon viele Mazda gefahren und eines hatten sie alle gemein – egal wie groß oder klein das Modell war, der Fahrkomfort war stets gegeben! Beim Mazda 2 2022 bieten beispielsweise moderne i-ACTIVSENSE Sicherheitsfunktionen Kontrolle und Schutz, während Apple CarPlay® oder Android Auto™ für Unterhaltung an Bord sorgen. Nach dem Einsteigen verbindet sich mein iPhone bereits automatisch und über die intuitive Bedienung wählte ich sogleich meinen aktuellen Lieblingssong aus. Go Solo von Single feat Tom Rosenthal – hör dir den unbedingt mal an!

Schnell noch in der nächstgelegenen Tankstelle im Ort auftanken und dann kann die geplante Shopping-Tour auch schon starten. Zu erwähnen ist hier, dass dank der weiterentwickelten SKYACTIV-Motoren und der Mazda M Hybrid Technologie, er noch sparsamer und effizienter geworden ist. Da sagt man auch nicht Nein!

Anzeige. Der Mazda 2 ist ein wendiger Cityflitzer, der ideal für Fahrten und Erledigungen in der Stadt ist. Ich habe den sportlichen Kleinwagen getestet!

Facts zum Mazda2 2022

  • Fahrkomfort: angenehmes Head-up-Display, 8-Zoll-Touchscreen-Farbdisplay, komfortable Sitze für eine gesunde Körperhaltung und sämtliche Anzeigen und Instrumente sind so positioniert, dass sie eine intuitive Bedienung ermöglichen.
  • 16-Zoll-Leichtmetallfelgen in Silber: sportlich und stilvoll verpassen sie dem Mazda2 einen schnittigen Look
  • LED-Scheinwerfer: modernes Design, aber noch viel wichtiger: beste Sicht!
  • Apple CarPlay® und Android Auto: Ruckzuck das Smartphone verbinden und Lieblingsmusik abspielen!
  • Kodo-Design: Zentrale Bestandteile des Kodo-Designs sind unter anderem die Haiflossenantenne sowie der vordere und hintere Stoßfänger.

Deinen ganz persönlichen Mazda2 kannst du dir übrigens direkt auf der Website konfigurieren.

Anzeige. Der Mazda 2 ist ein wendiger Cityflitzer, der ideal für Fahrten und Erledigungen in der Stadt ist. Ich habe den sportlichen Kleinwagen getestet!

Anzeige. Der Mazda 2 ist ein wendiger Cityflitzer, der ideal für Fahrten und Erledigungen in der Stadt ist. Ich habe den sportlichen Kleinwagen getestet!

Mit dem Mazda2 unterwegs in Innsbruck

Wer öfters in der Stadt mit dem Auto unterwegs ist, der weiß, dass bestimmte Gassen eng und Parkplatzmöglichkeiten oftmals rar sind. Mit dem Mazda2 fühlt man sich da gut aufgehoben und gondelt sicher durch die City. Ich parkte anfangs etwas außerhalb, da ich einem Vintage-Shop einen Besuch abstattete, aber leider nicht fündig wurde. So ging es dann direkt zurück zum Auto und rein in die Innenstadt.

In der Tiefgarage des Einkaufszentrums war die Parkplatzsuche kein Thema und so konnte ich meinen Stadt-Bummel entspannt starten. Ganz klassisch schlenderte ich erst mal die Maria-Theresien-Straße entlang und genoss mit einem guten Kaffee in der Hand ein bisschen Window-Shopping. Schlussendlich wurde ich bei Finks, Hallhuber und Intimissimi fündig.

Nach getaner Arbeit gönnte ich mir noch eine Pizzaschnitte, schnappte mir einen weiteren Coffee-to-go und schlenderte zu meinem Mazda2. Schnell die Einkäufe im Kofferraum verstauen, Kaffee in der Mittelkonsole abstellen, Maske ablegen und ab nach Hause. Ich machte noch eine kleine Extra-Runde durch die Stadt, bevor es wieder zurück nach Hause ging. Innsbruck ist im Winter und besonders zur Weihnachtszeit einfach hübsch anzusehen.

Autofahren mit einem Mazda ist einfach rundum entspannt. Tempomat, Berganfahrhilfe sowie die Fahrdynamikregelung G-Vectoring Control Plus und Einparksensoren sind einige wenige Funktionen des Mazda2, die das Fahren wirklich angenehm machen.

Wie findest du die Neuauflage des Mazda2? Wäre das auch etwas für dich, oder bevorzugst du größere Modelle?

Anzeige. Der Mazda 2 ist ein wendiger Cityflitzer, der ideal für Fahrten und Erledigungen in der Stadt ist. Ich habe den sportlichen Kleinwagen getestet!

Anzeige. Der Mazda 2 ist ein wendiger Cityflitzer, der ideal für Fahrten und Erledigungen in der Stadt ist. Ich habe den sportlichen Kleinwagen getestet! Anzeige. Der Mazda 2 ist ein wendiger Cityflitzer, der ideal für Fahrten und Erledigungen in der Stadt ist. Ich habe den sportlichen Kleinwagen getestet! Anzeige. Der Mazda 2 ist ein wendiger Cityflitzer, der ideal für Fahrten und Erledigungen in der Stadt ist. Ich habe den sportlichen Kleinwagen getestet! Anzeige. Der Mazda 2 ist ein wendiger Cityflitzer, der ideal für Fahrten und Erledigungen in der Stadt ist. Ich habe den sportlichen Kleinwagen getestet! Anzeige. Der Mazda 2 ist ein wendiger Cityflitzer, der ideal für Fahrten und Erledigungen in der Stadt ist. Ich habe den sportlichen Kleinwagen getestet! Anzeige. Der Mazda 2 ist ein wendiger Cityflitzer, der ideal für Fahrten und Erledigungen in der Stadt ist. Ich habe den sportlichen Kleinwagen getestet!

Styling-Tipps: 4 Combat Boots Outfits für jeden Tag

Combat Boots sind unglaublich bequem, auch wenn sie zugegebenermaßen nicht gerade die femininste Art von Schuhen sind. Doch gerade an kalten Tagen im Herbst und Winter ist es absolut von Vorteil, zu einem robusten Schuhwerk zu greifen. Wenn sich die Boots dann noch wirklich vielseitig stylen lassen, umso besser! Ein Pluspunkt ist zudem auch die dicke Sohle, die zuverlässig vor kalten Füßen schützt.

Hier auf meinem Modeblog zeige ich dir heute 4 Combat Boots Outfits, die im Alltag super funktionieren. Trage deine derben Boots zum Spazieren, im Office oder für diverse Erledigungen in der City.

Am Modeblog findest du 4 alltagstaugliche und schöne Combat Boots Outfits. Ich zeige dir, wie du die derben Biker Boots toll stylen kannst.

4 Ideen für deine Combat Boots Outfits

1.) Combat Boots Outfit mit Jeans und Oversize-Pullover

So simpel, so gut! Boots und Jeans funktioniert immer – und dennoch kann man auch bei dieser Outfit-Kombination so einiges falsch machen. Direkt ein gut gemeinter Tipp zu Beginn: Skinny Jeans zu sehr eng geschnittenen Combat Boots wirken nur in den seltensten Fällen gut. Wähle daher lieber eine Kick-Flare Jeans, oder eine Mom Jeans, die du lässig in den Schaft der Boots stecken kannst. Bist du Skinny Jeans-Fan, dann achte darauf, dass die Combat Boots um die Wade etwas lockerer sitzen. Außerdem ist es figurschmeichelnder, wenn du zu einer Jeans mit High-waist Schnitt greifst.

Kick-Flare Jeans, dunkelgrauer Oversize-Pullover, schwarze Combat Boots, schwarze Tasche

350

Am Modeblog findest du 4 alltagstaugliche und schöne Combat Boots Outfits. Ich zeige dir, wie du die derben Biker Boots toll stylen kannst.

2.) Combat Boots Outfit mit Midikleid und Cardigan

Midikleider zu Boots funktioniert immer und ist in den meisten Fällen ein gekonnter Stilbruch. Vor allem an kalten Tagen bietet sich die Kombination mit einer schönen dicken Strickjacke an. Oder du greifst zu einem locker geschnittenen Pullover mit tiefem V-Ausschnitt – damit man das Kleid auch gut erkennt. Enge Strickkleider wirken hier genauso gut wie locker geschnittene Wickelkleider.

Midikleid mit Leoparden-Muster, schwarze Combat Boots, brauner Cardigan, braune Tasche

350

Am Modeblog findest du 4 alltagstaugliche und schöne Combat Boots Outfits. Ich zeige dir, wie du die derben Biker Boots toll stylen kannst.

3.) Combat Boots Outfit mit Anzughose und Blazer

Das hier ist ein Combat Boots Outfit, das man sich wohl so auf den ersten Blick nicht direkt vorstellen könnte. Ein Mix aus elegant und cool – könnte man edgy dazu sagen? Jedenfalls style ich hier eine elegante Anzughose zu einem Print-Shirt und einem farbenfrohen Blazer. Vielleicht nicht die erste Wahl für kalte Tage, aber wer sagt denn, dass man nicht auch im Herbst und Winter zu fröhlichen, hellen Farben greifen darf? Da ich die Hose in die Boots stecke, funktioniert das Outfit auch bei nicht so gutem Wetter. Dazu ein langer Mantel und los geht’s!

Weiße Anzughose, Print-Shirt, pinker Blazer, schwarze Combat Boots, dunkelgrauer Woll-Shopper

350

Am Modeblog findest du 4 alltagstaugliche und schöne Combat Boots Outfits. Ich zeige dir, wie du die derben Biker Boots toll stylen kannst.

4.) Combat Boots Outfit mit Midirock und Pullover

Last but not least ist das hier ein Combat Boots Outfit, welches ich gerade am liebsten trage. Ein toller Rock in Strick, dazu ein bequemer Pullover und fertig ist der Look. Ton in Ton wirkt jedes Outfit edel und besonders. Das kann ein Look in Beige-Tönen sein, oder auch ein knalliges Styling in Orange oder Grün. Probiere es einfach aus!

Beiger Strickrock, lockerer Oversize-Pullover, Bauchtasche, schwarze Combat Boots

350

Am Modeblog findest du 4 alltagstaugliche und schöne Combat Boots Outfits. Ich zeige dir, wie du die derben Biker Boots toll stylen kannst.

16 schöne Combat Boots für tolle Outfits

Der Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen Affiliate-Link erhalte ich eine Provision. Der Kaufpreis selbst verändert sich für dich dadurch nicht, es ist lediglich eine kleine Wertschätzung für meine Arbeit.

Was schenke ich zu Weihnachten? 99 besondere Ideen!

10 Herbsttrends, die echte Klassiker sind (und bleiben!)

Was wird im Herbst modern? Was trage ich im Herbst? Wo kann ich schöne Herbstmode kaufen? Viele Fragen und bei mir gibt’s die knackigen Antworten dazu. Im heutigen Beitrag hier auf meinem Modeblog zeige ich dir tolle Herbsttrends, die uns Jahr für Jahr modisch einfach nicht im Stich lassen. Man kann dabei durchaus von Wardrobe Essentials sprechen, denn hochwertige Pieces und ein sorgfältiger Umgang mit Kleidungsstücken bescheren uns jahrelang Freude! Vorhang auf für 10 Must-haves, ohne die der Herbst nur halb so schön wäre!

Im heutigen Beitrag am Modeblog zeige ich dir tolle Herbsttrends, die uns Jahr für Jahr modisch einfach nicht im Stich lassen. Vorhang auf für 10 Must-haves, die gekommen sind zum zu bleiben! www.whoismocca.com

Herbsttrends: 10 Must-haves der Saison

1. Lässiger Parka

Denke ich an den Herbst, kommt mir automatisch der Parka in den Sinn. Und dabei ist es gar nicht so einfach, einen schönen Alleskönner zu finden, der zu beinahe jedem Anlass getragen werden kann. Ich bevorzuge hier gerne schlichte Modelle ohne viel Schnickschnack. Ideal ist es auch, wenn er doppelt gefüttert ist und man den Parka sowohl an warmen als auch an kühleren Tagen tragen kann. Khaki ist klassisch und geht immer, aber auch an Knallfarben kann man sich versuchen. Orientiere dich dabei an deiner vorhandenen Garderobe und entscheide dann, welcher Parka in welcher Farbe am besten zu dir passt.

350

2. Kuscheliger Cardigan

Was wäre ein Herbst ohne kuscheligen Strick? Undenkbar, wenn du mich fragen würdest! Investiere daher gerne in ein oder zwei hochwertige Key-Pieces, wenn du auf der Suche nach einem schönen Cardigan bist. Insbesondere empfehle ich dir ein Auge auf das Material zu werfen, denn mit einem Polyester-Fetzen wirst du wahrscheinlich nicht lange Freude haben. Besser in ein hochwertigeres Stück investieren und dieses dann mehrere Saisonen tragen!

350

3. Coole Combat Boots

Ein toller Schuh wertet jeden Look sofort auf. Combat Boots sind dabei sehr prägnant und stechen mit ihrem klobigen Profil definitiv heraus. Dennoch haben sie ihren Platz unter meinen Top 10 Herbsttrends daher definitiv verdient. Egal ob zu einem Basic-Outfit mit Jeans und Pulli oder zu einem Mix aus Midirock und Blazer – Combat Boots verleihen jedem Look ein tolles Finish! Praktischerweise kommt diese Schuhart immer mit ein paar Zentimeter Plateau daher, ohne dass man das Gefühl hat Absatzschuhe zu tragen!

350

4. Schlichter Trenchcoat

In meiner Karriere als Modebloggerin habe ich so einige Trenchcoats in meinem Kleiderschrank hängen gehabt. Karierte, aus Leder, mit Nieten, gesteppte… doch wirklich treu bin ich nur einem geblieben: meinem klassischen Trenchcoat in Beige. Praktischerweise ist dieser aus einem wasserabweisenden Stoff, geht ein wenig übers Knie und lässt sich dank Gürtel super taillieren. Beige ist bei Mänteln eine Farbe, die immer funktioniert. Aber auch Khaki, Grau oder Dunkelblau sind Dauerbrenner, wenn es um Trenchcoats geht.

350

5. Die perfekte Jeans

Hast du sie schon gefunden, die perfekte Jeans? Was ich vor Jahren als ideale Jeans empfunden habe, ist mittlerweile schon wieder überholt. Mein Stil hat sich zwar nicht verändert, wohl aber meine Vorlieben und Wünsche, was das Tragegefühl angeht. Nach wie vor ist eine High-waist Skinny Jeans eine meiner Favoriten, aktuell liebe ich aber besonders auch hoch geschnittene Jeanshosen mit weitem Bein. Das zaubert einfach lange Beine und kaschiert hervorragend! Für den Herbst würde ich in ein ganz helles oder ein mittelblaues Jeansmodell investieren.

350

6. Ideale Handtasche für den Herbst

Nicht zu groß und nicht zu klein sollte sie sein, die perfekte Handtasche für den Herbst. Mütze, Cardigan, dünner Schal darf sie beherbergen, wenn die Sonne noch einmal ihre Kraft beweist. Als Mama bin ich nur mehr sporadisch mit kleinen Taschen unterwegs, möchte aber auch keine XL-Bags mit mir herumschleppen. Aktuell habe ich einen tollen Kompromiss gefunden. Bauchtasche für mich (lässt sich super über die Schulter tragen und hat echt ein gutes Fassungsvermögen) und kleiner Shopper für die Babysachen. Vorteil: ich muss mich noch weniger entscheiden und darf gleich 2 Taschen gleichzeitig ausführen.

350

7. Bequeme Ankle Boots

Neben derben Biker Boots lohnt es sich auch, in ein schönes Paar Ankle Boots zu investieren. Nach wie vor liebe ich meine Susanna Boots von Chloé – seit Jahren meine treuen Begleiter! Mein Tipp: Halte Ausschau nach Ankle Boots mit einem Blockabsatz zwischen 3 und 7 Zentimeter. Ein schmaler Schnitt und eine spitz zulaufende Schuhspitze sorgen für ein optisch schmales Bein. Farbentechnisch kann man hier definitiv Mut beweisen, es muss nicht immer klassisches Schwarz sein.

350

8. Gut sitzende Lederhose

Eine Hose aus (Fake) Leder mag man oder mag man nicht. Ich bin seit Jahren ein absoluter Liebhaber meiner Lederhosen und -Leggings und trage diese am liebsten in Kombination mit zarten Blusenstoffen oder dicken Wollpullis. Dabei muss es natürlich kein echtes Leder sein, Lederimitat kann mindestens genauso wertig hergestellt werden und mindert keineswegs das Tragegefühl. Warum ich Lederhosen im Herbst und Winter so gerne mag? Durch die Oberflächenstruktur sind sie auch perfekt für Regentage!

350

9. Oversize-Pullover

Ideal für Lagenlooks und perfekt für kühle Herbsttage sind Oversize-Pullover. Egal ob Kapuzenpullover, Sweater oder Strickpullover – die aktuellen Herbsttrends schließen niemanden aus! Hoodies trage ich gerne zu engen Hosen, lockere Strickpullover kombiniere ich zu Kleidern und Sweater mag ich vor allem zu Midiröcken.

350

10. Puffer-Weste

Last but not least möchte ich im Herbst keinesfalls auf meine Puffer-Westen verzichten. Bereits vergangenes Jahr habe ich mir zwei tolle Modelle in Beige und Schwarz zugelegt und ich kann es kaum erwarten, sie wieder auszuführen. Puffer-Westen lassen sich perfekt über Oversize-Pullover oder dickeren Cardigans tragen. Sie sehen dabei nicht nur optisch gut aus, sondern halten natürlich auch warm. Besonders schön finde ich Puffer-Westen, die sich mittels Gürtel binden und taillieren lassen.

350

Auf welche Herbsttrends freust du dich am meisten?

Im heutigen Beitrag am Modeblog zeige ich dir tolle Herbsttrends, die uns Jahr für Jahr modisch einfach nicht im Stich lassen. Vorhang auf für 10 Must-haves, die gekommen sind zum zu bleiben! www.whoismocca.com

Der Beitrag enthält Affiliate Links. Bei einem Kauf über einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision. Der Kaufpreis selbst verändert sich für dich dadurch nicht, es ist lediglich eine kleine Wertschätzung für meine Arbeit.

5 nachhaltige Sommer Outfits – perfekt für warme Tage!

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich schon mit dem Thema Nachhaltigkeit und ich lerne nach wie vor täglich dazu. Keiner verlangt, dass man von heute auf morgen das Leben und gewisse Gewohnheiten komplett umkrempelt. Vielmehr sind es kleine Taten und Gesten die auf lange Sicht auch einiges bewirken können. In meinem Leben ist das zum Beispiel unter anderem der Fokus auf nachhaltige Mode.

Hier auf meinem Modeblog berichte ich immer wieder über Fair Fashion Brands sowie die besten nachhaltigen Onlineshops dafür. Da diese Themen sehr gut ankommen, baue ich diese Kategorie weiter aus. Starten wir direkt heute damit. Vorhang auf für 5 nachhaltige Sommer Outfits, die dir warme Tage versüßen werden!

5 schöne und bequeme sowie nachhaltige Sommer Outfits habe ich dir am Modeblog zusammengestellt. Welches gefällt dir am besten und würdest du tragen? www.whoismocca.com

Nachhaltige Sommer Outfits für heiße Tage

Alle reden von nachhaltiger Mode, Fair Fashion Marken und sustainable Brands… doch was genau sind nachhaltige Klamotten eigentlich? Kurz gesagt: Nachhaltige Mode wird möglichst umweltfreundlich hergestellt. Gleichzeitig liegt der Fokus auch auf der Gesundheit der Menschen, die die Kleidung herstellen. Es ist ein großer Kreislauf, der beim kleinsten Faden eines Kleidungsstücks beginnt und im Geschäft endet.

Besonders nachhaltig ist es übrigens auch, wenn man Kleidung nicht neu kauft, sondern sie Secondhand erwirbt und ihr somit ein zweites Leben schenkt und . Zum Thema Secondhand Shopping kann ich dir diesen Blogbeitrag empfehlen. Soweit so gut, aber warum sollte ich denn nun nachhaltige Mode kaufen? Auch dafür gibt es etliche gute Gründe. Die für mich wichtigsten sind:

  • man tut der Umwelt etwas Gutes,
  • man unterstützt die Menschen bei ihrer Arbeit,
  • man kauft weniger, dafür aber bessere Qualität zu einem immer noch fairen Preis.

Natürlich ist es immer noch am nachhaltigsten, gar nichts zu kaufen. Für mich und meinen kleinen Sohn kaufe ich größtenteils bereits Secondhand ein. Dafür liebe ich zum Beispiel den Shop sellpy. Und wenn es doch mal etwas Neues sein darf, dann orientiere ich mich größtenteils an nachhaltigen Onlineshops mit wunderbaren Fair Fashion Brands, die mittlerweile alles andere als altbacken sind. 5 schöne und bequeme sowie nachhaltige Sommer Outfits habe ich dir nachfolgend zusammengestellt. Welches gefällt dir am besten und würdest du tragen?

5 Fair Fashion Outfits für den Sommer

1) Sommer Outfit mit Jeans-Shorts

350

Starten wir mit einem sehr lässigen Look, der ideal für Freizeit-Angelegenheiten ist. Die Jeans-Shorts sitzt perfekt und ich trage sie aktuell fast täglich, wenn ich mit meinem kleinen Sohn unterwegs in Schwimmbad bin. Die Baseballkappe ist ideal, um sich ein wenig vor der Sonne zu schützen.

Jeans-Shorts, Top in Grau, Sandalen, Umhängetasche mit Leo-Print, Baseballkappe

5 schöne und bequeme sowie nachhaltige Sommer Outfits habe ich dir am Modeblog zusammengestellt. Welches gefällt dir am besten und würdest du tragen? www.whoismocca.com

2) Sommer Outfit mit Maxikleid

350

Kein Sommer ohne Maxikleid! Und dieses schöne Exemplar ist nicht nur super bequem zu tragen, sondern noch dazu aus einer nachhaltigen Produktion. Dazu passen Sneakers genauso gut wie Sommersandalen – lässige Accessoires runden den Look ab.

Gestreiftes Maxikleid, VEJA-Sneakers, Schultertasche mit Logo-Print, eckige Sonnenbrille, Armband aus Messing

5 schöne und bequeme sowie nachhaltige Sommer Outfits habe ich dir am Modeblog zusammengestellt. Welches gefällt dir am besten und würdest du tragen? www.whoismocca.com

3) Sommer Outfit mit Midirock

350

Ich bin seit Jahren ein Fan von Leoprints und daher kommen meine nachhaltigen Sommer Outfits auch nicht ohne dieses wunderschöne Muster aus. Bei diesem Look greife ich zu einem Midirock sowie einem hellgelben T-Shirt mit V-Ausschnitt.

Leo-Midirock, hellgelbes T-Shirt, Sommer Pantoletten, gehäkelte Handtasche, Halskette aus Messing

5 schöne und bequeme sowie nachhaltige Sommer Outfits habe ich dir am Modeblog zusammengestellt. Welches gefällt dir am besten und würdest du tragen? www.whoismocca.com

4) Sommer Outfit mit Minikleid

350

Sonnengelb ist ein Farbton der mich schon immer fasziniert hat. Diese Nuance peppt legere Basic-Looks im Nu auf und sorgt dafür, dass ein vermeintlich langweiliger Look im Nu zum Hingucker wird!

Kurzes Sommerkleid, Spitzen-BH, beige Sandalen, Halskette aus Messing, großer Shopper

5 schöne und bequeme sowie nachhaltige Sommer Outfits habe ich dir am Modeblog zusammengestellt. Welches gefällt dir am besten und würdest du tragen? www.whoismocca.com

5) Sommer Outfit mit Radler-Leggings

350

Last but not least darf natürlich auch ein Sommer Outfit mit Radlerhose nicht fehlen. Besonders gerne mag ich den Mix aus Radler-Shorts und Oversize-Shirt. Bequem und top gestylt zugleich!

Radler-Shorts mit Leo-Print, Sandalen mit Klettverschluss, T-Shirt mit Print, Sonnenbrille in Schildpattoptik, Schultertasche

5 schöne und bequeme sowie nachhaltige Sommer Outfits habe ich dir am Modeblog zusammengestellt. Welches gefällt dir am besten und würdest du tragen? www.whoismocca.com

Na, bist du auf den Geschmack gekommen und überlegst dir, ein paar nachhaltige Sommer Outfits einziehen zu lassen?

Fotocredits: Affiliate-Bilder. Der Beitrag enthält Affiliate Links. Bei einem Kauf über einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision. Der Kaufpreis selbst verändert sich für dich dadurch nicht, es ist lediglich eine kleine Wertschätzung für meine Arbeit.

9 tolle Secondhand Onlineshops: hier kaufe und verkaufe ich am liebsten!

Wenn der Kleiderschrank wieder einmal überquillt, muss sich daran schnellstmöglich etwas ändern. Wenn das nur so einfach wäre! Ausmisten ist ein Thema, das vielen von uns schwerfällt. „Das ist doch eigentlich viel zu schade, um es wegzugeben…aber anziehen tu‘ ich es ja auch nicht mehr.“ Wenn dir das bekannt vorkommt, dann lies dir vorab diesen Blogbeitrag durch: Kleiderschrank ausmisten und richtig einräumen mit System!

Leider fällt es uns oft schwer, uns von Kleidungsstücken zu trennen, wenn wir nicht genau wissen, was mit ihnen passiert. Uns von alten Klamotten zu trennen, fällt oft leichter, wenn wir wissen, dass unsere Kleidung ein schönes, zweites Leben haben wird. Da kommen Secondhand Onlineshops genau richtig!

Im heutigen Blogbeitrag erzähle ich dir, wie auch du deine Kleidung schnell und einfach Secondhand verkaufen kannst und welche meine liebsten Secondhand Onlineshops sind! Und das beste: In diesen Shops und Marktplätzen findet man bestimmt auch das ein oder andere neue Schnäppchen für die eigene Garderobe!

Am Modeblog stelle ich dir heute 9 tolle Secondhand Onlineshops vor. Ideal, wenn du Kleidung, Schuhe und Accessoires kaufen oder verkaufen möchtest. www.whoismocca.com

Secondhand Onlineshops: die Besten zum kaufen und verkaufen!

Mode Secondhand Kaufen ist im heutigen digitalen Zeitalter gang und gäbe. Egal ob Fashion Blogger oder Privatpersonen – immer mehr Leute kommen in den Genuss des schnellen und vor allem nachhaltigen Secondhand Onlineshoppings.

Der Markt an Secondhand Onlineshops ist jedoch groß und oftmals sehr unübersichtlich. Inwiefern unterscheiden sich die Shops voneinander und welche sind in der Benutzung kostenlos? Wo finde ich die schönste Alltagskleidung und wo kann ich echte Designer-Schnäppchen ergattern? Und welche Shops sind die besten, wenn ich meine Klamotten an den Mann oder die Frau bringen möchte?

Wie du schnellstmöglich und ohne großen Aufwand Kleidung Secondhand in den verschiedensten Onlineshops und Marktplätzen kaufen und verkaufen kannst, verrate ich dir jetzt!

Am Modeblog stelle ich dir heute 9 tolle Secondhand Onlineshops vor. Ideal, wenn du Kleidung, Schuhe und Accessoires kaufen oder verkaufen möchtest. www.whoismocca.com

Die besten Secondhand Onlineshops im Vergleich

eBay-Kleinanzeigen und willhaben

eBay-Kleinanzeigen und willhaben sind wohl zwei der bekanntesten Secondhand Onlineshops. Wenn ich sage, hier bekommst du alles, dann meine ich das auch so. Denn von Kleidung bis hin zu Möbel, Autos und Immobilien gibt es hier wirklich alles.

Dabei verfolgen die beiden Plattformen ein ähnliches Schema. Auf eBay-Kleinanzeigen als auch auf willhaben gestaltest du zu den Stücken, die du verkaufen möchtest, eine Kleinanzeige bestehend aus Fotos, kurzer Beschreibung, Preisvorstellung und Co. Das Praktische an diesen Shops ist, dass KäuferInnen ganz einfach via Postleitzahl bzw. Standort in ihrer Nähe suchen können, wodurch dem oder der VerkäuferIn mitunter Versandkosten erspart werden.

eBay-Kleinanzeigen und willhaben sind für dich geeignet, wenn…

  • … du gute Gewinne erzielen möchtest
  • … du deine Klamotten nicht von heute auf morgen verkaufen möchtest (da diese Plattformen so groß sind, dauert es oft ein bisschen)
  • … du vor allem in deiner Nähe kaufen und verkaufen möchtest

Kosten: Beide sind an sich kostenlos. Wenn du auf eBay-Kleinanzeigen aber mehr als 50 Anzeigen innerhalb von 30 Tagen aufgibst, werden für die Anzeigen 0,95 € verrechnet. Auch bei willhaben sind Anzeigen bis zu einer Laufzeit von 45 Tagen kostenlos, es gibt aber auch kostenpflichtige Angebote, die man in Anspruch nehmen kann.

Shpock

Auch Shpock fällt in die Kategorie der Shops, wo sich so ziemlich alles finden lässt. Diese Plattform ist ideal für alle, die auf der Suche nach günstigen Schnäppchen in ihrer Umgebung sind. Besonders über die App klappt das Kaufen und Verkaufen sehr einfach und schnell. Bild hochladen, kurze Beschreibung, Preis dazu und voilà! 

Shpock ist für dich geeignet, wenn…

  • … du Alltagskleidung schnell und kostengünstig verkaufen möchtest
  • … du nach Technik-/Interior-Schnäppchen suchst
  • … du deine Stücke nicht versenden möchtest (KäuferInnen sind durch die Standortfunktion meistens aus der Umgebung)

Kosten: kostenlos

Am Modeblog stelle ich dir heute 9 tolle Secondhand Onlineshops vor. Ideal, wenn du Kleidung, Schuhe und Accessoires kaufen oder verkaufen möchtest. www.whoismocca.com

Vinted

Ein beliebter Onlineshop, wo man Kleidung Secondhand kaufen kann, ist Vinted. Früher noch unter „Kleiderkreisel“ (für Erwachsenenkleidung) und „Mamikreisel“ (für Kinderkleidung) bekannt, vereint Vinted jetzt beides. Das Tolle an Vinted ist, dass man Klamotten nicht nur Secondhand verkaufen und kaufen, sondern sogar tauschen oder verschenken kann. Vinted gibt es auch als App fürs Handy, was das Verkaufen noch schneller und einfacher macht. 

Vinted ist für dich geeignet, wenn…

  • … du besonders schnell Kleidung loswerden willst (Vinted hat 20 Millionen Mitglieder!)
  • … du dir keine zu hohen Gewinne erwartest (bei den Preisen darf gerne gehandelt werden)
  • nachhaltig für dich und/oder deinen Nachwuchs shoppen möchtest

Kosten: kostenlos

Mädchenflohmarkt

Wenn du gerne hochwertige Klamotten kaufen und verkaufen möchtest, dann bist du bei Mädchenflohmarkt genau richtig. Bei diesem Onlineshop kannst du deine Kleidung entweder selbst fotografieren und in deinen Online-Kleiderschrank hochladen, oder aber auch an Mädchenflohmarkt schicken, wo sie professionell fotografiert wird. Dieser Concièrge-Service kostet natürlich etwas (es wird eine Provision auf Verkäufe berechnet), setzt dafür aber deine Klamotten richtig in Szene und verspricht hohe Verkaufschancen. Diesen Service nutze ich bereits seit Jahren und kann es nur weiterempfehlen. Man muss sich keine Gedanken über Verkauf oder Versand machen und kann sich das Geld ganz einfach ausbezahlen lassen!

Mädchenflohmarkt ist für dich geeignet, wenn…

  • … du hoch- bzw. neuwertige Kleidung verkaufen möchtest (zum Beispiel von der letzten Saison oder Fehlkäufe)
  • … du unkompliziert und professionell Klamotten verkaufen möchtest
  • … du gerne nach Marken- und Designerkleidung Ausschau hältst
  • … du sichergehen möchtest, dass deine Secondhand gekaufte Ware in Ordnung ist (du kannst nämlich bis zu 3 Tage ein Problem melden!)

Kosten: Wenn du deine Anzeigen selbst veröffentlichst, zahlst du 10 % Provision des letztgültigen Preises, wenn du den Concièrge-Service nutzt, zahlst du 40 % des Verkaufspreises.

Am Modeblog stelle ich dir heute 9 tolle Secondhand Onlineshops vor. Ideal, wenn du Kleidung, Schuhe und Accessoires kaufen oder verkaufen möchtest. www.whoismocca.com

Sellpy

Sellpy ist ein Secondhand Onlineshop (und aktuell mein absoluter Favorit!!), der absolut alles für dich übernimmt: vom Fotografieren, Beschreiben und Hochladen des Produktes bis hin zum Verkauf oder Recycling. Du schickst deine Klamotten ganz einfach hin, diese werden dort nach ihrer Qualität bewertet und mit einem Mindestbetrag von 5 € online gestellt. Alle Preise und Produktbeschreibungen lassen sich vor Freigabe durch dich anpassen.

Sellpy ist nicht umsonst einer meiner liebsten Secondhand Onlineshops, denn auf dieser Plattform kaufe/verkaufe ich sowohl Damenmode, Designer-Taschen als auch Baby-Sachen. Kleidungsstücke, die nicht mehr verkauft werden können, werden kostenlos recycelt und die, die sich nicht verkaufen lassen, werden gespendet. (Sofern man das möchte.)

Sellpy ist für dich geeignet, wenn…

  • … du deine Kleidung mit wenig bis fast gar keinem Aufwand verkaufen möchtest
  • … du Klamotten schnell zu guten Preisen loswerden möchtest (die Plattform ist extrem stark am Wachsen und hat viele User)
  • … du günstig und vor allem nachhaltig einkaufen möchtest (eine Übersicht zeigt dir, wie viel Co2- und Wasser-Ersparnis du durch Secondhand-Käufe/Verkäufe hast)

Kosten: 40 % des Verkaufspreises gehen an dich. 90 % auf den Teil, der 50 € übersteigt. Abzüglich 1€ Anzeigengebühr für jeden Artikel, den Sellpy versucht zu verkaufen.

Tipp: Mit dem Code „sellpy15“ erhältst du aktuell 15 % auf alle meine Teile auf sellpy.

Facebook Marketplace

In der Marktplatz-Funktion von Facebook wirst du bestimmt als Schnäppchenjäger fündig, denn hier gibt’s wieder einmal ALLES. Besonders praktisch ist, dass Facebook auf den Standort des oder der VerkäuferIn zugreift und so sehen KäuferInnen gleich, wo sich das Produkt genau befindet. Ich nutze den Marketplace in erster Linie dann, wenn ich Möbel- oder Dekostücke verkaufen möchte. Für mich funktioniert es da, neben willhaben, einfach am besten! 

Facebook Marketplace ist für dich geeignet, wenn…

  • … du Facebook schon hast und dir keine zusätzliche App zum Kaufen oder Verkaufen von Secondhand-Teilen herunterladen möchtest
  • … du deine Klamotten, Möbelstücke, Technik-Gadgets und Co. mit wenig Aufwand verkaufen möchtest
  • … du deine Sachen in der Nähe verkaufen/kaufen möchtest

Kosten: kostenlos

Am Modeblog stelle ich dir heute 9 tolle Secondhand Onlineshops vor. Ideal, wenn du Kleidung, Schuhe und Accessoires kaufen oder verkaufen möchtest. www.whoismocca.com

Vestiaire Collective und Rebelle

Wenn du echte Designer-Secondhand-Schnäppchen ergattern willst, dann bist du bei Vestiaire Collective und Rebelle genau richtig. Denn hier verkaufen Fashion-Blogger und Privatpersonen die tollste und kostengünstigste Markenkleidung!

Vestiaire Collective zählt zu den französischen Secondhand Onlineshops und Rebelle ist als Hamburger Start-up das deutsche Pendant dazu. Beide Shops arbeiten mit Fragebögen, die du beim Produktverkauf ausfüllen musst, um sicherzugehen, dass die Ware auch hochwertig und echt ist.

Designerkleidung online kaufen, ohne dass ich sie auf Echtheit prüfen kann? Natürlich nicht! Alle Marken werden von geschulten Experten auf Echtheit und Qualität geprüft, damit du auch ja nicht Betrügern zum Opfer fällst. 90 % meine Designer-Sachen kaufe ich Secondhand über Vestiaire Collective – und wenn ich sie wieder loswerden möchte, nutze ich ebenfalls diese Plattform. Teilweise bekommt man so gut wie neue Stücke und spart sich einfach enorme Summen auf den Originalpreis.

Vestiaire Collective und Rebelle sind für dich geeignet, wenn…

  • … du hochwertige Designer- und Markenkleidung kaufen/verkaufen möchtest 
  • … du auf der Suche nach fast neuen Designerstücke zu einem unschlagbaren Preis bist
  • … du beim Shoppen viel Wert auf hohe Qualität legst (VC hat z. B. eine internationale Community mit Millionen von Luxusmode-Fans)

Kosten: Vestiaire Collective verlangt beim Verkauf eine Provision, die abhängig vom Verkaufspreis des Kleidungsstücks ist. Bei einem Wert von bis zu 150 € werden zum Beispiel 15 € Provision verlangt. Rebelle staffelt ebenfalls die Provision je nach Höhe des Verkaufspreises und wenn du den Concièrge-Service nutzen möchtest, dann kostet es zusätzlich 15 € pro Stück.

Wo kaufe/verkaufe ich was?

  • Wo kaufe und verkaufe ich am besten Alltagskleidung?

    eBay-Kleinanzeigen, willhaben, Shpock, Vinted, Mädchenflohmarkt, Sellpy, Facebook-Marketplace
  • Wo finde ich Designer- und Markenkleidung?

    Vestiaire Collective, Rebelle, Mädchenflohmarkt
  • Wo kann ich Kleidung vor allem schnell und kostengünstig kaufen oder verkaufen?

    Shpock, Vinted, Mädchenflohmarkt, Sellpy, Facebook-Marketplace
  • Wo kann ich mit meinen Kleidungsstücken größere Gewinne erzielen?

    Vestiaire Collective, Rebelle, Mädchenflohmarkt
  • Wo verkaufe ich neuwertige Kleidung?

    Sellpy, Vinted, Mädchenflohmarkt, Vestiaire Collective, Rebelle
  • Wo verkaufe ich gebrauchte Kleidung?

    Sellpy, eBay-Kleinanzeigen, Willhaben, Shpock, Vinted, Mädchenflohmarkt, Facebook-Marketplace
  • Wo kann ich meine Kleidung (unter anderem) kostenlos verkaufen?

    willhaben, eBay-Kleinanzeigen, Shpock, Vinted, Facebook Marketplace

Am Modeblog stelle ich dir heute 9 tolle Secondhand Onlineshops vor. Ideal, wenn du Kleidung, Schuhe und Accessoires kaufen oder verkaufen möchtest. www.whoismocca.com

6 Tipps für den Verkaufserfolg in Secondhand Onlineshops

Ob sich deine nicht mehr gewollten Sachen verkaufen, hängt selten von der Beschaffenheit der Stücke ab, sondern mehr davon, wie du sie präsentierst. Deshalb ist es beim Verkauf besonders wichtig, wie du deine Lieblingsteile ablichtest. 

Diese 6 Tipps steigern deine Verkaufschancen:

  1. Lichtverhältnisse: Achte bei denen Fotos vor allem darauf, dass deine Teile gut belichtet sind. Fotos, die hell und freundlich wirken, ziehen viel schneller Blicke auf sich, als dunkle, halb verschwommene Bilder. Platziere deine Klamotten deshalb in der Nähe einer natürlichen Lichtquelle (z.B. Fenster) oder arbeite mit professionellem, künstlichem Licht (z.B. Ringlicht). 
  2. Zeige Details und verändere die Perspektiven: KäuferInnen möchten, um sicherzugehen, dass das Stück auch „ganz“ ist, das Verkaufsobjekt aus verschiedenen Perspektiven sehen und auffällige Details gerne aus der Nähe betrachten. Achte deshalb bei deinen Sachen darauf, dass du sie von vorne, von hinten, von der Seite und Kleidung vielleicht sogar angezogen zeigst. Falls dein Kleidungsstück mit einem schönen Detail punkten kann, lohnt es sich, dieses auch nochmal von nah aufzunehmen (z.B. ein schöner Knopf, Kragen, ein besonderes Muster, etc.)
  3. Neutrale Hintergründe: Fotos von Produkten, wo sich im Hintergrund Bügelbrett, Wäschekörbe und Sonstiges stapeln, werden weniger gut ankommen als Fotos mit neutralem hellen oder dunklen Hintergrund. Schau bei deinen Online Verkäufen darauf, dass der Hintergrund deinen Verkaufsobjekten nicht die Show stiehlt. So werden KäuferInnen schneller auf dein Produkt anspringen. 
  4. Styling-Tipps: Oft fällt es schwer, sich ein Kleidungsstück am eigenen Körper vorzustellen. Um deinen potenziellen KäuferInnen dies zu erleichtern, kannst du auch Fotos hochladen, in denen du deine Kleidung in Action zeigst. Damit steigerst du deine Verkaufschancen enorm! Da dies jedoch recht aufwändig ist, ist das vor allem bei solchen Produkten ideal, die auf den ersten Blick vielleicht nicht so viele KäuferInnen anziehen würden. Hilf der Vorstellungskraft deiner potenziellen KäuferInnen auf die Sprünge und zeige, wie gut sich dieses eine Stück stylen (oder bei Möbel dekorieren) lässt.
  5. Gestalte aussagekräftige Produktbeschreibungen, die Farben, Materialien, Beschaffenheit, Zustand, etc. des Produkts hervorheben.
  6. Achte beim Secondhand Onlineverkauf darauf, dass die Preise realistisch sind. Ein gutes und gängiges Stilmittel ist es, den Neupreis sowie den Verkaufspreis anzugeben. Wenn du zum Beispiel schreibst „NP: 150 € – VP: 90 €“ bekommen mögliche KäuferInnen gleich das Gefühl, dass sie hier ein absolutes Schnäppchen vor sich haben!

Wie sieht es bei dir aus? Kaufst und verkaufst du gerne über Secondhand Onlineshops?

Am Modeblog stelle ich dir heute 9 tolle Secondhand Onlineshops vor. Ideal, wenn du Kleidung, Schuhe und Accessoires kaufen oder verkaufen möchtest. www.whoismocca.com

Der Beitrag enthält Affiliate Links. Bei einem Kauf über einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision. Der Kaufpreis selbst verändert sich für dich dadurch nicht, es ist lediglich eine kleine Wertschätzung für meine Arbeit.