Klassiker mal anders: So tragen wir die weiße Hemdbluse jetzt

1. Styling-Tipp: Weiße Hemdbluse unter einem Pullunder

Bei diesem Style trifft Klassiker auf Trend. Die weiße Hemdbluse eignet sich nämlich hervorragend, um sie zu einem Pullunder – dem Trend-Oberteil 2022 – zu kombinieren. Dabei gilt: Je weiter und voluminöser, desto besser. Die Ärmel der Bluse dürfen gerne locker fallen oder Puffärmel besitzen, so wird der preppy Look des Pullunders gebrochen. Dazu eine Jeans tragen oder eine schwarze Leggings mit kniehohen Stiefeln. 


2. Styling-Tipp: Hemdbluse unter einem Slipdress

Vor allem im Frühling oder Sommer eignet sich diese Styling-Trick für Kleider. Ein Dress mit Spaghettiträgern wirkt zu „nackt“? Dann zieht einfach die weiße Hemdbluse drunter, die dem filigranen Kleid einen erwachsenen und stylischen Dreh verpasst. Besonders gut passt der Look zu ebendiesen Kleidermodellen mit dünnen Trägern, man kann die Bluse aber auch unter andere Kleider ziehen, sodass z.B. nur der Kragen hervor blitzt. 


3. Styling-Tipp: Weißes Hemd zum Strickpullover

Ein klassisches Styling, dass gut im Büro oder bei Zoom-Calls aussieht gelingt, indem der Fokus auf dem Kragen der Hemdbluse gelegt wird. Dafür einfach einen Strickpullover über das Hemd ziehen. Übrigens verändert sich der Look, je nachdem, wie die Bluse geknöpft wird. Ganz geschlossen wirkt die Bluse zum Pullover ordentlich und gediegen – lässiger und entspannter, wenn ihr die ersten Knöpfe öffnet und der Kragen undone unter dem Pulloverkragen zu sehen ist. 


4. Styling-Tipp: Über einen schmalen Rolli stylen

Vor allem im Winter oder im Frühjahr eignet sich die weiße Hemdbluse ideal, um der Hauptakteur in einem Outfit zu sein. Und dabei muss man nicht mal frieren. Cool sieht es nämlich aus, wenn ihr die Hemdbluse über einen schmalen Rollkragenpullover aus Feinstrick oder Merinowolle zieht. Dazu noch ein paar Ketten layern und die ersten Knöpfe offen lassen und schon entsteht ein stilvoller und eleganter Look, der trotzdem eine gewisse Lässigkeit transportiert. 


5. Styling-Tipp: Weiße Hemdbluse mit Seidentuch

Die weiße Hemdbluse hat eine elegante Wirkung. Um diesen Effekt nochmal zu verstärken, könnt ihr ein derzeit angesagtes Halstuch zur Bluse stylen. Wer dazu eine Jeans kombiniert, bricht den edlen Dreh – eine Bundfaltenhose verstärkt ihn noch.

Das sind die 10 wichtigsten Trendfarben für Frühjahr/Sommer 2022

Rock mit Leomuster

Welche Trendfarben erwarten uns für Frühjahr/Sommer 2022? Und wie kombinieren wir die neuen Töne in der warmen Saison? Die zehn wichtigsten Farben erfährst du jetzt – und kannst direkt die schönsten Pieces in den jeweiligen Nuancen nachshoppen.

Gelbe Bluse mit V-Ausschnitt

1. Trendfarbe Frühjahr/Sommer 2022: Gelb

Von zitrisch und kräftig bis hin zu einem sanften Buttergelb zieht sich Gelb als Trendfarbe Frühjahr/Sommer 2022 durch die Mode. Während Gelb bereits in der vergangenen Saison Trend war, ist sie jetzt endgültig angekommen. Besonders schön wirkt der Ton zu einem leicht gebräunten Teint. 

Wie kombiniere ich Gelb?

Der Farbton passt gut zu Weiß, Off-White, Creme, Jeansblau oder Grau. Aber auch im Allover-Look harmonieren verschiedene Gelb-Abstufungen miteinander. 


Ulla Johnson Rattan Holztasche rund

2. Trendfarbe Frühjahr/Sommer 2022: Rot

Die Signalfarbe Feuerwehr-Rot hat es in die Mode geschafft. Auf dem Runway hat man die Trendfarbe etwa bei Altuzarra, Balmain, Carolina Herrera oder Elie Saab gesehen. Im Sommer dürfen unsere Kleider und Co. also leuchten. 

Wie kombiniere ich Rot?

Rot ist mutig, keine Frage. Um den Ton etwas abzuschwächen, eignet sich das Styling zu blauen Teilen oder Beige (wenn man Rot etwa nur in Form von Accessoires einsetzt). Zu den coolsten Farbkombis zählt aber auch Rot zu Rosa oder Rot zu Pink von Kopf bis Fuß.


 

3. Trendfarbe Frühjahr/Sommer 2022: Von Flieder bis Lila

Ja, auch im Sommer 2022 werden und verschiedene Lilatöne noch begleiten. Die Trendfarben reichen von pastelligem Flieder bis hin zu kräftigem Lila. Wer sich bislang noch nicht an die feminine Farbe herngetraut hat, kann das jetzt machen: Lila hat das Zeug dazu, zu einem neuen Klassiker zu werden. 

Wie kombiniere ich Lila?

Helles Flieder harmoniert besonders schön zu anderen Pastellfarbe wie Hellgelb, Rosa, Türkis, Creme oder Hellblau. Ein kräftiger Lilaton passt derweil gut zu Khaki oder Beige. 


4. Trendfarbe Frühjahr/Sommer 2022: Rosa & Pink

Zu den größten Trendfarben Frühjahr/Sommer 2022 zählen Rosa- und Pinktöne. Von zartem Sorbet bis hin zu flirrenden Beerentönen ist alles mit dabei. Bedeutet: Wirklich jede:r findet hier seinen perfekten Farbton. 

Wie kombiniere ich Rosa und Pink?

Wie oben bereits empfohlen, entsteht ein cooler Statement-Look, wenn Rosa oder Pink zu Knallrot kombiniert wird. Feminin wirkt die Kombi beider Töne zu Creme- oder Beige-Nuancen, cooler wirkt eine pinke Bluse etwa zur Jeans. 


Vintage Blazer Jil Sander

5. Trendfarbe Frühjahr/Sommer 2022: Hellblau

Ein sanftes Himmelblau ist eine der schönsten neuen Trendfarben der Sommersaison 2022. Und ganz neu: Denn der Pastellton war lange Zeit wenig zu sehen. Dafür wird er nun immer präsenter sein – etwa in Form von hellen Jeans, Blusen oder Kleidern. 

Wie kombiniere ich Hellblau?

Der helle Blauton passt zu allen Farbtönen – von Creme und Beige über Grau bis hin zu Grün oder Orange. Auch Ton-in-Ton von Kopf bis Fuß lässt sich Hellblau sommerlich kombinieren.  


marc-jacobs-trouble-bag-beige-nude-oversize-streifen-bluse-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

6. Trendfarbe Frühjahr/Sommer 2022: Mittel- bis Dunkelblau

Sämtliche Schattierungen des Ozeans wurden auf den Fashion Weeks für Frühjahr und Sommer präsentiert. Damit beweisen die Designerlabels, dass auch dunklere und sattere Farbtöne perfekt in der warmen Jahreszeit funktionieren. 

Wie kombiniere ich Blau?

Auch hier gibt es keine No-Gos. Gut zu wissen: Elegant und maritim wirkt die Kombi zu reinem Weiß, cooler und stylischer zu Pink und modern zu Grasgrün. 


7. Trendfarbe Frühjahr/Sommer 2022: Limette

Auch diesen Ton kennen wir bereits aus der letzten Saison. Doch das grelle Grün, das an eine Limette erinnert, bleibt uns als Trendfarbe für den Sommer 2022 erhalten. Zugegeben, der Farbton erfordert etwas Mut, doch vor allem im Urlaub auf gebräunter Haut machen sich Kleider und Oberteile in Limettengrün hervorragend. 

Wie kombiniere ich Limettengrün?

Für den Anfang passen Accessoires in dem frischen Farbton. Wer auf Kleider, Blusen und Co. setzen möchte, kann Limette mit Weiß oder Gelb kombinieren. Auch ein helles Nude oder Rosa harmoniert zur Trendfarbe – ebenfalls ein dunkles Navy. 


Fashion Editorial Maui Hawaii

8. Trendfarbe Frühjahr/Sommer 2022: Orange

Bist du bereit für Orange? Der Farbton wird uns in der neuen Saison nämlich intensiv in allen möglichen Abstufungen begleiten: Von Koralle über kräftiges Orange bis hin zu Cognac präsentierten viele Luxuslabels Orange in all seiner Pracht – für Jacken, Hosen, Röcke, Blazer, Blusen und Kleider. 

Wie kombiniere ich Orange?

Für einen erwachsenen Look harmoniert Orange sehr gut zu Brauntönen. Aber auch Blau in allen Nuancen oder Rosa passt gut zum Farbtrend. 


9. Trendfarbe Frühjahr/Sommer 2022: Grün

Auch bekannt unter dem Namen Bottega-Veneta-Grün feiert der leuchtende Farbton seinen Einzug in die neue Saison. Bereits bekannt aus der aktuellen Wintersaison hat sich kräftiges Grün auch für Frühjahr/Sommer 2022 durchgesetzt. Der Farbton strahlt und erfreut sich bei vielen Modelabels großer Beliebtheit. 

Wie kombiniere ich Grün?

Für einen starken Kontrast kann Grün im Frühjahr zu Schwarz getragen werden. Sommerlicher und frischer erscheint der Look in Kombination zu Creme, Cognac oder Blautönen. 


10. Trendfarbe Frühjahr/Sommer 2022: Perlweiß

Was wäre der Sommer nur ohne der Farbe Weiß? Das haben sich wohl auch die Designer:innen gedacht und küren Perlweiß zur Trendfarbe für die Frühjahrssaison. Damit gemeint ist ein warmer Off-White-Ton, der einen Hauch von Eierschale ausstrahlt. 

Wie kombiniere ich Perlweiß?

Gute Nachrichten – Perlweiß kann entweder monochrom oder zu jeder anderen Farbe getragen werden. Hier geht wirklich alles, was gefällt!

Welche Schuhe zu weiten Jeans und Hosen? Die wichtigsten Styling-Tipps für den neuen Trend 

braune Wildleder Stiefelten

Bye bye, Skinny Jeans! Auf einmal sieht man nämlich einen ganz bestimmten Hosenschnitt einfach ÜBERALL: weite Jeans und Hosen. Sie sind locker geschnitten und gehen gerne auch mal bis zum Boden, sind also nicht cropped, sondern eher länger. Dieser Hosen-Trend wirkt super cool und lässig, stellt uns aber auch vor eine neue Styling-Herausforderung. Denn jede:r, der:die weite Hosen oder Jeans schon mal aus dem Schrank gezogen hat, wird sich bestimmt die Frage gestellt haben: Und welche Schuhe trage ich nun? Dieser Frage gehe ich heute auf den Grund und stelle die besten Schuhe vor, die zu langen und weiten Hosen harmonieren. Los geht’s!

Hosen-Trend weite Jeans und lockere Hosen: Das zeichnet den Fit aus

Zu den größten Hosen-Trends 2022 zählen tatsächlich einige Modelle, die wir aus den 90er- und 00er-Jahren kennen. Dazu gehören u.a. Hüftjeans (richtig gelesen!) und Baggy Jeans. Allerdings bekommen beide Modelle ein zeitgemäßes Update und passen deshalb hervorragend in die aktuelle Zeit. Die hat nämlich kein Bedürfnis mehr nach super engen und unbequemen Skinny Jeans, die jeden Zentimeter ungewollt betonen und zwicken. Viel cooler und komfortabler: locker sitzende und relaxt fallende Straight Jeans und Hosen, die entweder High Waist oder Mid Waist sitzen und bis über den Knöchel reichen. Die entspannten Jeans sieht man gerade überall und auch lockere Anzugshosen oder Bundfaltenhosen gehören zu den größten Trends des neuen Jahres.

Welche Schuhe passen zu weiten Jeans und Hosen?

So weit so gut. Bloß stellt sich bei dieser vollkommen neuen Silhouette auf einmal die Frage nach den Schuhen. Die Herausforderung im Styling liegt nämlich darin, Schuhe zu wählen, die die Figur nicht stauchen, die zum entspannten Style der weiten Hosen passen und trotzdem den Look erfolgreich abrunden und ergänzen. Welche Schuhe gut passen – im Winter sowie in der kommenden Frühjahr- und Sommersaison? Auf die folgenden Modelle kannst du jetzt zu weiten Jeans und Hosen im relaxed Fit setzen: 

  • Converse Chucks: Die Allstar-Klassiker sind zurück – und die lassen sich gut zu weiten Jeans stylen. Wichtig: Auch das High-Top-Modell setzen, das wirkt jetzt cooler. 
  • Chunky Loafer: Im Frühjahr und Sommer sorgen Loafer mit klobiger Sohle für einen stilsicheren und eleganten Look zu weiten Hosen. Während die Hosen manch Figur etwas stauchen, strecken die chunky Loafer sie wieder. 
  • Combat Boots: Ein cooles Styling für den Winter gelingt mit chunky Boots zu weiten Hosen. Im ersten Moment mag der Stil ungewöhnlich aussehen, doch man gewöhnt sich ganz schnell an die Kombi, die bereits viele Mode-Profis erfolgreich erprobt haben. 
  • Stiefeletten: Ankle Boots mit Absatz verleihen dem androgynen Hosen Fit eine aufregende Note. Den Look am besten mit einer Hemdbluse abrunden. 
  • Slides: Im Sommer passen verschiedene Sandalen und Slides zu weiten Hosen. Wie wäre es zum Beispiel mit Flip Flops (aus Leder) oder Pantoletten? Wichtig ist bei zweitem, dass sie eine dickere Sohle haben. Das streckt die Silhouette und wirkt „angezogener“. 
  • Dad Sneaker: Um den angesagten „Dad Look“ auf die Spitze zu treiben, kannst du auch klassische Turnschuhe zur lässigen Jeans kombinieren. Je dicker und sportiver der Schuh, desto besser.

Layering-Look: Das sind die 5 wichtigsten Regeln für den angesagten Style in Schichten

1. Wie viele Teile eignen sich für den Layering-Look?

Ein perfektes Schicht-Match, das immer gelingt, besteht aus 3 Pieces. So lässt sich langsam an den Layering-Look herantasten. Dafür einfach einen Pullover, einen Blazer und einen Mantel oder eine Jacke miteinander kombinieren. Drei Schichten, die wärmen und stilvoll aussehen – so einfach geht das Grundrezept. 


metallic-pleated-skirt-metallischer-plisseerock-in-gold-kombinieren-outfit-fashiioncarpet

2. Achte beim Layering auf verschiedene Längen

Ein weiterer Tipp: Beim Layering-Look kommt es auf verschiedene Längen an. Das Grund-Prinzip kannst du zum Beispiel auflockern, indem du unter den Pullover eine lange Hemdbluse ziehst. Als Faustregel gilt: Jedes Piece sollte sich in seiner Länge deutlich unterscheiden. 


3. Zu welcher Hose sieht der Lagenlook am besten aus?

Zu einem klassischen Lagen-Outfit gehört ein schmales Basic – wie eine Skinny Jeans oder ein schmaler Rock. Da sich die Schichten vor allem am Oberkörper häufen, wirken sie vor allem im Winter voluminös. Ein schmales Unterteil sorgt wiederum für eine schöne Silhouette.


4. Die besten Kombis zum Layern

Neben dem Grundprinzip aus Oberteil, Blazer und Jacke/Mantel gibt es noch weitere Tricks, mit denen sich der Lagenlook kreieren lässt: So kannst du zum Beispiel einen Pullunder über eine Hemdbluse ziehen, einen schmalen Rollkragenpulli unter einen Pullover oder dir einen Pullover um die Schultern legen (als Schal-Ersatz). Auch mehrere Ketten übereinander getragen verstärken den Layering-Effekt.


5. Diese Farben eigenen sich fürs Layering

Viele Schichten erfordern viele Kleidungsstücke. Damit das Outfit am Ende nicht zusammengewürfelt aussieht, sondern immer noch harmonisch, kannst du bei den Oberteilen auf eine Farbpalette gehen. Ausgangspunkt kann immer etwas Weißes sein – wie eine Bluse – darüber passen Pieces in Blaunuancen, Creme, Grau oder Schwarz. Ein Ton-in-Ton-Look wirkt besonders elegant und stilvoll.

Maritime Streifen im Fokus: Das sind die schönsten Streifen-Klassiker zum Nachshoppen 

1. Maritime Streifen Longsleeve 

Ganz im Sinne von Chanel zeigen sich die Longsleeve-Shirts mit maritimen Streifen ganz klassisch und originalgetreu. Die Matrosenstreifen sind üblicherweise in Dunkelblau und Weiß gehalten, aber auch Modelle mit Rot oder Schwarz liegen jetzt im Trend. Kombiniere die schmalen Tops sie zu einer Wide-Leg-Jeans und Sneakers für einen coolen Look oder zu einem plissierten Midirock für mehr Eleganz im Alltag. 


Baker Boy Mütze mit Streifen Shirt

2. Pullover mit maritimen Streifen

Im Herbst und Winter 2021/22 werden wir Streifen in jeder Form sehen. Besonders schön sind die aktuellen Pullover mit großen Blockstreifen, die den herbstlichen Pieces eine raffinierte Note verleihen. Oversized geschnitten sorgen sie für einen coolen Look und sind außerdem die perfekten Styling-Partner für weitere Musterteile. Trage einen gestreiften Pullover über ein florales Midikleid oder style ihn zu einem karierten Mantel und Jeans. 


lederhose-frühlings-look

3. Maritime Streifen T-Shirts

Egal, zu welcher Jahreszeit – auf ein T-Shirt mit maritimen Streifen können wir das ganze Jahr über setzen. Jetzt besonders angesagt: kastige Shirts. Die boxy geschnittenen Oberteile wirken modern und verpassen den zeitlosen Streifen einen trendigen Look. Schön wirken sie zu Slim-Fit-Jeans und Loafern oder unter einem Cardigan getragen.  

Culotte im Winter tragen: Die besten Styling-Tipps für den Hosentrend

1. Styling-Tipp: Hosenrock zu Rolli und Cardigan

Wenn es draußen kühler wird, kommt endlich wieder die Zeit von Rollkrägen und weichem Strick. Beide Pieces lassen sich perfekt zur Culotte kombinieren, sodass ein entspannter und stilvoller Alltags-Look entsteht. Lässiger wird das Outfit mit Sneakers, Spaziergang-tauglich zu Chunky Boots. Übrigens: Wenn die Pieces in 1-2 Farben gewählt werden, wirkt der Look automatisch harmonisch. 

2. Styling-Tipp: Culotte zu Strick und Boots

Kleider über Culotte? YES! Dieser Look setzt sich aus unterschiedlichen Längen zusammen, was ihm trotz seines minimalistischen Aussehens schicke Kontraste verleiht. Anstelle des Strickkleids kann man auch einen langen Grobstrickpullover über die Culotte tragen. Damit die Beine trotzdem gestreckt werden, auf Stiefeletten mit Absatz oder Chelsea Boots setzen. Falls es für nackte Knöchel zu kalt ist, kann man unter die Hose auch eine Thermo-Strumpfhose ziehen. Durch ihren weiten Schnitt lässt sich die ideal verstecken. 

3. Styling-Tipp: Anzug mit der Trendhose

Unser ayen Anzug ist ein lässiger Zweiteiler, der sowohl im Office als auch in der Freizeit funktioniert. Um ihn wintertauglich zu kombinieren, trage ich ein Longsleeve unter dem Blazer und werfe mir unseren XL-Wollschal von ayen über. Die Kombination Blau und Camel harmoniert im Winter perfekt, während der Schal dem Look eine Extraportion Coolness verleiht. Darüber einfach noch einen Wollmantel werfen und ihr seid ready to go 🙂

4. Styling-Tipp: Hose zur Hemdbluse 

Ein klassisch schöner Look zum Hosenrock entsteht, wenn ihr eine weiße Oversize-Hemdbluse dazu stylt. Für eine taillierte Silhouette die Bluse in den Bund stecken, lässiger wird der Look, wenn ihr das Hemd darüber hängen lasst. Dazu kombiniere ich unsere leichte Jacke in Creme von ayen und lässigen High-Top-Chucks. Aber auch kniehohe Stiefel passen perfekt zur Culotte und diesem Look, so bleiben die Beine auch schön warm 🙂