Statement-Knits und zeitlose Klassiker: Das sind die schönsten Strickpullover der Saison

Der Winter steht in den Startlöchern und das bedeutet in der Mode: Endlich wieder Zeit für Strickpullover! Die zeitlose Knitwear ist ein Klassiker ohne den einfach gar nichts geht. Und in dieser Saison ist der Strick so vielfältig wie selten zuvor – von klassischen monochromen Strickpullovern über Statement-Pieces in Trendfarben bis hin zu Pullis mit Prints passen die Pieces zu jedem Stil und jedem Anlass. Ich habe mich für euch auf die Suche gemacht und die Onlineshops nach den schönsten Strickpullovern für den Herbst & Winter durchstöbert 🙂 Hier kommen die schönsten Teile zum Nachshoppen! 

NEWSLETTER

LET’S STAY IN TOUCH!

ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE,


EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

Winterjacken-Trends: Auf diese 5 Modelle setzen wir jetzt

1. Winterjacken-Trends: Steppjacken

Steppjacken gehörten bereits im Herbst zu den wichtigsten Jackentrends. Der einst spießige „Oma-Trend“, bestehend aus einem meist rautenförmigen Steppmuster zählt jetzt zu den Top-Trends und wird uns auch noch in der nächsten Zeit begleiten. So sieht man die Jacken für den Winter in deutlich dickerer und gefütterter Version. Wer chic und gleichzeitig warm unterwegs sein will, für den ist der Winterjacken-Trend perfekt geeignet!


2. Winterjacken-Trends: (Faux)-Fur-Jacken 

Wer hätte gedacht, dass Faux-Fur-Jacken wieder zurück in die Mode kommen? Tatsächlich wurden die flauschigen Winterjacken auf dem Runway angekündigt und erobern jetzt auch die Straßen und Onlineshops. Die Designs reichen von voluminösen Kunstpelzjacken bis hin zu eleganten und schmalen Modellen. Und: Die Jacken halten für einen Winter in der Stadt wirklich warm!


3. Winterjacken-Trends: Puffer Jackets

In punkto Winterjacken-Trends gewinnt die gute alte Daunenjacke. Ohne ihr geht im Winter 2021/22 wirklich gar nichts mehr. Die Must-haves gibt es in unterschiedlichen Farben und Fits – sodass jeder sein ideales Piece finden kann. Ob Oversize, mit Taillierung oder mit Glanz – das sind die schönsten Puffer Jackets der Saison!


4. Winterjacken-Trends: Teddyfell-Jacken

Ein Trendmaterial, das im Winter ganz hoch im Kurs liegt, ist das sogenannte Teddyfell oder auch Fleece. Inspiriert von klassischer Winter-Sportswear sehen die Teddy-Anoraks jetzt super stylisch aus und sorgen für einen lässigen Look. Je nachdem, wie dick die Jacke ist, kann sie auch für extra Wärme unter einem Mantel gelayert werden.


5. Winterjacken-Trends: Westen

Genau genommen handelt es sich bei den Westen für den Winter 2021 nicht um eine Jacke, doch da die Pieces gerade überall zu sehen sind, gehören sie unbedingt mit in die Winterjacken-Trends Liste. Vorrangig präsentieren sich die Westen aus warmer Daune und sorgen für einen lässigen und coolen Style. Man kann sie z.B. toll zu Teddyfell-Jacken kombinieren oder über einen Wollmantel tragen, um ihn winterfest zu machen.

Layering-Look: Das sind die 5 wichtigsten Regeln für den angesagten Style in Schichten

1. Wie viele Teile eignen sich für den Layering-Look?

Ein perfektes Schicht-Match, das immer gelingt, besteht aus 3 Pieces. So lässt sich langsam an den Layering-Look herantasten. Dafür einfach einen Pullover, einen Blazer und einen Mantel oder eine Jacke miteinander kombinieren. Drei Schichten, die wärmen und stilvoll aussehen – so einfach geht das Grundrezept. 


metallic-pleated-skirt-metallischer-plisseerock-in-gold-kombinieren-outfit-fashiioncarpet

2. Achte beim Layering auf verschiedene Längen

Ein weiterer Tipp: Beim Layering-Look kommt es auf verschiedene Längen an. Das Grund-Prinzip kannst du zum Beispiel auflockern, indem du unter den Pullover eine lange Hemdbluse ziehst. Als Faustregel gilt: Jedes Piece sollte sich in seiner Länge deutlich unterscheiden. 


3. Zu welcher Hose sieht der Lagenlook am besten aus?

Zu einem klassischen Lagen-Outfit gehört ein schmales Basic – wie eine Skinny Jeans oder ein schmaler Rock. Da sich die Schichten vor allem am Oberkörper häufen, wirken sie vor allem im Winter voluminös. Ein schmales Unterteil sorgt wiederum für eine schöne Silhouette.


4. Die besten Kombis zum Layern

Neben dem Grundprinzip aus Oberteil, Blazer und Jacke/Mantel gibt es noch weitere Tricks, mit denen sich der Lagenlook kreieren lässt: So kannst du zum Beispiel einen Pullunder über eine Hemdbluse ziehen, einen schmalen Rollkragenpulli unter einen Pullover oder dir einen Pullover um die Schultern legen (als Schal-Ersatz). Auch mehrere Ketten übereinander getragen verstärken den Layering-Effekt.


5. Diese Farben eigenen sich fürs Layering

Viele Schichten erfordern viele Kleidungsstücke. Damit das Outfit am Ende nicht zusammengewürfelt aussieht, sondern immer noch harmonisch, kannst du bei den Oberteilen auf eine Farbpalette gehen. Ausgangspunkt kann immer etwas Weißes sein – wie eine Bluse – darüber passen Pieces in Blaunuancen, Creme, Grau oder Schwarz. Ein Ton-in-Ton-Look wirkt besonders elegant und stilvoll.

5 Modeklassiker, die ihr in diesem Winter unbedingt im Kleiderschrank haben solltet

1. Modeklassiker: Wollmantel

Wollmäntel gehören für mich in jedem Winter dazu! Sie sind elegant, zeitlos und trotzdem cool, denn sie passen einfach zu allem und verleihen jedem Outfit das perfekte Finish. Man kann sogar sagen: Ein guter Mantel MACHT den Look! Damit der Modeklassiker wirklich viele Jahre zu euch passt, am besten auf eine zeitlose Farbe wie Camel, Navy, Grau oder Schwarz setzen. Bald launcht übrigens auch unser neuer Wollmantel bei ayen in zwei klassischen Farbtönen 🙂 


2. Klassiker: Kaschmir Pullover

Strick ist schick – und jede Herbst- und Wintersaison ein unverzichtbares Must-have. Ob Cardigans, Pullover oder Pullunder – vor allem auf ein Material ist in Sachen Zeitlosigkeit, Wärme und Komfort immer Verlass: Kaschmir. Ein hochwertiger Kaschmir-Pullover lässt Jeans chicer aussehen, passt aber auch zu Röcken, über Kleider getragen oder zu herbstlichen Wollhosen. 


3. Modeklassiker: Wollschal

Wie ihr vielleicht wisst, trage ich seit Jahren im Winter am liebsten XL-Wollschals in schönen Naturtönen 🙂 Deshalb stand für mich schon lange fest, DEN einen Schal für ayen zu kreieren. Und jetzt ist er da: Unser weicher XL Schal besteht aus 100% Wolle, wurde in Italien gefertigt und kommt in drei Farben: Hellgrau, Dunkelblau und Camel. Die weiche Wolle sorgt für ein super angenehmes Tragegefühl und macht den Wollschal zu einem unverzichtbaren Begleiter bei Wind und Wetter. Hier geht’s zum Shop. 


4. Klassiker: Culotte

Auch Culottes zählen inzwischen zu absoluten Modeklassikern. Auch wenn sie in den letzten Saisons nicht mehr ganz so häufig zu sehen waren, zeigten die Designer für Herbst/Winter 2021/22 wieder vermehrt Culottes auf dem Laufsteg – etwa bei Celine oder Max Mara. Ich persönlich bin Fan von den lässig weit geschnittenen Hosen, weil sie nicht nur super gemütlich sind, sondern auch besonders stylisch aussehen. Die ideale Alternative zu Jeans & Co. 


Beige Stiefel von Zara

5. Modeklassiker: Kniehohe Stiefel

Boots, Boots, Boots! In dieser Saison ist ein Schuhklassiker endlich wieder auf dem Fashion-Radar angekommen: nämlich kniehohe Stiefel. Ohne sie geht im Winter einfach nichts. Neu ist, dass die Boots im Reitstiefel-Look eine chunky Sohle haben, sodass sie einen extra coolen Vibe erhalten. Style sie zu Culottes, Minikleidern oder Midiröcken – so wirkt der Look stilvoll und elegant. 

Culotte im Winter tragen: Die besten Styling-Tipps für den Hosentrend

1. Styling-Tipp: Hosenrock zu Rolli und Cardigan

Wenn es draußen kühler wird, kommt endlich wieder die Zeit von Rollkrägen und weichem Strick. Beide Pieces lassen sich perfekt zur Culotte kombinieren, sodass ein entspannter und stilvoller Alltags-Look entsteht. Lässiger wird das Outfit mit Sneakers, Spaziergang-tauglich zu Chunky Boots. Übrigens: Wenn die Pieces in 1-2 Farben gewählt werden, wirkt der Look automatisch harmonisch. 

2. Styling-Tipp: Culotte zu Strick und Boots

Kleider über Culotte? YES! Dieser Look setzt sich aus unterschiedlichen Längen zusammen, was ihm trotz seines minimalistischen Aussehens schicke Kontraste verleiht. Anstelle des Strickkleids kann man auch einen langen Grobstrickpullover über die Culotte tragen. Damit die Beine trotzdem gestreckt werden, auf Stiefeletten mit Absatz oder Chelsea Boots setzen. Falls es für nackte Knöchel zu kalt ist, kann man unter die Hose auch eine Thermo-Strumpfhose ziehen. Durch ihren weiten Schnitt lässt sich die ideal verstecken. 

3. Styling-Tipp: Anzug mit der Trendhose

Unser ayen Anzug ist ein lässiger Zweiteiler, der sowohl im Office als auch in der Freizeit funktioniert. Um ihn wintertauglich zu kombinieren, trage ich ein Longsleeve unter dem Blazer und werfe mir unseren XL-Wollschal von ayen über. Die Kombination Blau und Camel harmoniert im Winter perfekt, während der Schal dem Look eine Extraportion Coolness verleiht. Darüber einfach noch einen Wollmantel werfen und ihr seid ready to go 🙂

4. Styling-Tipp: Hose zur Hemdbluse 

Ein klassisch schöner Look zum Hosenrock entsteht, wenn ihr eine weiße Oversize-Hemdbluse dazu stylt. Für eine taillierte Silhouette die Bluse in den Bund stecken, lässiger wird der Look, wenn ihr das Hemd darüber hängen lasst. Dazu kombiniere ich unsere leichte Jacke in Creme von ayen und lässigen High-Top-Chucks. Aber auch kniehohe Stiefel passen perfekt zur Culotte und diesem Look, so bleiben die Beine auch schön warm 🙂

6 Trendfarben für Herbst/Winter 2021/22, die wir gerade überall sehen

rosa Handtasche aus Samt

1. Trendfarbe: Bubblegum Pink

Schon im Sommer gehörte Pink zu den großen Farbtrends – und auch in der kalten Jahreszeit begleitet uns der Gute-Laune-Farbton. Mit Bubblegum Pink, also Nuancen von Rosa bis Barbie-Pink, setzen wir in unseren Looks echte Statements und bringen Farbtupfer in unsere häufig gedeckte Wintergarderobe. 


mode-trends-herbst-und-winter-2017-trenchcoat-lack-leder-schwarz-zweiteiler-peplum-top-cropped-hose-fashion-blogger-deutschland-nina-schwichtenberg

2. Farbtrend: All Black

Auch die Nichtfarbe Schwarz ist nach einigen Saisons wieder zurück auf dem Fashion-Radar und sorgt für elegante Outfits. Vor allem von Kopf bis Fuß wirkt der Farbton edel, kann aber z.B. mit chunky Boots auch cool und lässig getragen werden. 


3. Trendfarbe: Grasgrün

Das sogenannte „Bottega-Grün“ ist gerade überall zu sehen. Damit ist ein knalliges Grasgrün gemeint, das perfekt in den Herbst passt, denn der Farbton lässt sich gut mit Naturtönen wie Blau, Creme, Braun oder Beige kombinieren. Vor allem ein Pullover in Grün zählt aktuell zu den absoluten Must-haves!


4. Farbtrend: Creme

Ihr wisst, dass ich zu jeder Saison großer Fan von Pieces in Cremetönen bin. Egal, ob Hosen, Blusen, Jacken oder Pullover, das wärmere Weiß steht einfach jedem und sorgt für schöne und elegante Outfits. Vor allem Head-to-toe macht sich ein Office-Look in Creme ideal. 


5. Trendfarbe: Camel

Und noch eine Trendfarbe, die im Herbst und Winter zu einem Klassiker zählt: Camel. Der Naturton wirkt erdend und warm und bringt mehr Style in einen Look, ohne zu laut zu kreischen. Zu meinen Favoriten zählen ein Camel Coat und Pullover in dem angesagten Farbton. 


6. Farbtrend: Khaki

Auch Khaki gehört inzwischen zu einem zeitlosen Farbtrend, der es sogar mit dem All-time-favourite Dunkelblau aufnehmen kann. Das vielseitige Khaki ist zwar gedeckt, bringt aber trotzdem mehr Abwechslung in unsere Winter Wear. Auch auf dem Runway setzten die Designer für die aktuelle Saison auf den Ton.