Kate Moss: Im Flieger ganz relaxt

Kate Moss (41) fliegt gerne, sie findet es nämlich entspannend.

Bild von Kate Moss

Kate Moss (41) fliegt gerne, sie findet es nämlich entspannend.

Das englische Supermodel muss oft reisen und entdeckt dank ihres Jobs die Welt. Viele finden Reisen langweilig oder anstrengend, der Fashion-Star ist aber gerne im Flugzeug.

“Ich liebe es zu fliegen”, verriet sie im Interview mit dem britischen Magazin ‘InStyle’. “Ich finde es sogar sehr entspannend – kein Handy, ein Film, ein Glas Wein und etwas Salat. Perfekt! Ich habe immer eine Kaschmir-Decke dabei und in meinem Pass-Halter müssen Fotos von meiner Familie sein.”

Sicherlich sind auch Bilder von ihrem Mann Jamie Hince (46) und ihrer Tochter Lila (12), die aus einer früheren Beziehung stammt, mit dabei. Ihre Tochter ist auch ihre liebste Reisebegleiterin, für den nächsten Trip hat Kate große Pläne.

“[Designer] Stuart Weitzman macht etwas sehr cooles mit seinen Kindern, das möchte ich auch mal mit Lila probieren”, erzählte die Blondine. “Man greift sich aus einem Hut eine Nummer, dann sucht man sie auf der Abflug-Anzeige und fliegt einfach in das entsprechende Land. Brillant!”

Auf Koffertragen muss Lila sich wohl gefasst machen, ihre stylishe Mutter hat nämlich immer mindestens zwei Gepäckstücke mit dabei. Ginge aber mal was verloren, würde das Model es ganz gelassen sehen: “Wäre ich in einem warmen Ort, wie Ibiza, würde ich mir einfach einen Bikini, ein Paar Shorts, ein T-Shirt und Sandalen kaufen. Wäre es kälter, zum Beispiel New York, würde ich eine Jeans, eine Jacke und ein Paar Louboutin-Schuhe wählen”, entschied sich Kate Moss. © Cover Media

Continue reading “Kate Moss: Im Flieger ganz relaxt”

Jerry Hall: Karrierestart in rotem Leo-Kleid

Jerry Hall (58) konnte auch mit nur einem Kleid im Koffer die Franzosen von sich überzeugen.

Bild von Jerry Hall

Jerry Hall (58) konnte auch mit nur einem Kleid im Koffer die Franzosen von sich überzeugen.

Die Amerikanerin zierte im Laufe ihrer Karriere die Titelseiten der bekanntesten Magazine weltweit. Ihren Erfolg verdankt Jerry unter anderem ihrer Mutter, die sie von ihrer texanischen Heimat mit kaum Gepäck nach Frankreich schickte: “Als ich 16 Jahre alt war, hatte sie den Film ‘Über den Dächern von Nizza’ gesehen und fand, dass der Süden Frankreichs der angesagteste Ort sei”, erinnerte sich Jerry im Interview mit dem ‘Evening Standard’-Magazin. “Ich hatte nur ein bodenlanges, rotes Leo-Kleid aus hautenger Seide. Es wurde an den Knien weiter und hatte einen winzigen Gürtel mit Strasssteinchen. Schon nach zehn Minuten am Strand entdeckte mich ein Model-Agent und bevor ich wusste, wie mir geschah, arbeitete ich mit Helmut Newton und war auf dem Cover der französischen ‘Vogue’.”

Der Rest ist Geschichte und die schöne Blondine wurde zu den gefragtesten Laufsteggesichtern ihrer Zeit. Obwohl ihre Mutter schon lange tot ist, folgt Jerry ihrem Rat noch immer: “[Meine Mutter] war eine echte Glamour-Mieze. Sie liebte Hollywoodfilme und ich wuchs mit Filmstars wie Elizabeth Taylor, Marilyn Monroe, Marlene Dietrich und Joan Crawford auf, die meine Garderobe beeinflussten. Umso älter man wird, desto glamouröser muss man sein. Meine Mutter starb mit 88, da trug sie noch immer grüne Chiffon-Kleider und eine klassische Frisur”, berichtete sie.

Jerry Hall hat vier Kinder aus ihrer Ehe mit dem Rolling-Stones-Rocker Mick Jagger (71, ‘Paint It Black’), die 1999 in die Brüche ging. Am liebsten macht es sich der Modestar mit seinen Kindern zu Hause gemütlich – aber auch dabei vernachlässigt sie den Glamour-Faktor nicht. “Ich liebe es, zu Hause in Richmond mit meinen Töchtern herumzulungern. Wir haben passende Victoria’s-Secret-Seidenpyjamas, die wir tragen und dazu Tee trinken”, lachte Jerry Hall. © Cover Media

Continue reading “Jerry Hall: Karrierestart in rotem Leo-Kleid”

Ich packe meinen Koffer…

Ich-packe-meinen-Koffer

Bildquelle: shutterstock

Seit letzter Woche gibt es in meinem kleinen, aber feinen Zimmer etwas neues, von dem ich kaum mehr meinen Blick abwenden kann: ein Koffer! Ja, ihr habt richtig gehört, bei mir liegt der Koffer nicht unter dem Bett versteckt, sondern auf dem Schrank, wo ihn jeder bewundern kann. Unter dem Bett liegt zwar mein praktischer Trolley, der die besten Jahre auch schon hinter sich hat, aber dort oben befindet sich ein ganz anderes Schmuckstück. Zu meinem Geburtstag habe ich nämlich einen wunderschönen Holzkoffer im Vintage Style bekommen und bin absolut begeistert.

Der dunkelbraune Koffer sieht nicht nur schick aus, sondern bietet auch noch viel Stauraum für nervige Kleinigkeiten, Geschenkpapier oder auch alte Unterlagen von der Schule oder Uni. Falls ihr etwas mehr Platz im Zimmer habt als ich, muss der Koffer natürlich auch nicht auf dem Schrank verstauben. Er sieht auch auf dem Boden super aus! Wie wäre es zum Beispiel, wenn ihr ihn offen stehen lasst und tolle Tücher, Schals oder eure neuesten Taschen dort präsentiert?

Schön finde ich es auch, wenn man mehrere der alten Koffer aufeinander stellt und so einen ganz besonderen und individuellen Tisch „baut“. Ob als Nachttisch neben dem Bett oder auch im Wohnzimmer – ich bin mir sicher, der Koffer-Turm wird ein echter Blickfang sein! Ohne Frage gibt es die Vintage Koffer auch in allen Farben und Formen und lassen so viel Spielraum für neue Wohn- und Dekoideen. Ob kariert, bunt oder eher schlicht, aus massivem Holz oder weichem Leder – hier wird jeder fündig!

Lust auf einen neuen alten Koffer bekommen? Dann tobt euch auf den Flohmärkten in eurer Nähe aus, durchstöbert den Dachboden eurer Großeltern oder das nächste Möbelhaus – es lohnt sich! Mein Koffer wird mich garantiert noch lange auf meiner Reise begleiten und viele neue Wohnungen und Zimmer mit mir entdecken!

Ganz liebe Grüße
eure Christina

Danke: insidefruits.de