Iris Apfel: Je verrückter, desto besser!

Iris Apfel (93) trug immer schon auffällige Brillen – selbst als sie diese noch gar nicht brauchte.

Bild von Iris Apfel

Iris Apfel (93) trug immer schon auffällige Brillen – selbst als sie diese noch gar nicht brauchte.

Die New Yorkerin ist wohl eine der ältesten Fashion-Ikonen der Welt und vor allem dank ihrem Markenzeichen überall wiedererkennbar: die riesige runde Brille. Bereits in jungen Jahren experimentierte die Modeexpertin mit verschiedenen Brillenmodellen, wobei für Iris schon immer galt: Hauptsache ausgefallen!

“Schon seit ich ein kleines Kind war, war ich ein Flohmarkt-Freak und jedes Mal wenn ich eine komische Brille sah, kaufte ich sie. Manchmal trug ich sie, obwohl ich keine Brille tragen musste, weil ich mochte, wie sie aussahen”, erinnerte sich die Fashionista im Interview mit dem ‘People’-Magazin. “Und als dann der Tag kam, an dem ich eine Brille brauchte, sagte ich zu mir selbst: ‘Wenn du schon eine Brille tragen musst, dann trag’ auch wirklich eine Brille!’ Die Leute fragten mich immer, warum sie so riesig ist, und ich antwortete: ‘Damit ich dich besser sehen kann!’ Dann hielten sie den Mund.”

Vor allem in den letzten Jahren erlangte Iris in der Modeszene international immer mehr Bekanntheit. Sie modelte unter anderem für Kate Spade und entwarf eine eigene Accessoires-Kollektion für HSN.

Ihr einzigartiger Look ist es, der ihren Erfolg ausmacht. Den entwickelte Iris übrigens dank ihrer Mutter. “Vor vielen Jahren wurde ich von meiner Mutter beeinflusst, die extrem chic war, und von Pauline de Rothschild und Millicent Rogers”, verriet die Kultfigur, die auf ihren unverwechselbaren Stil stolz ist. “Niemand ist mehr originell. Niemand hat mehr einen originellen Stil.”

Zum Glück also, dass es da immer noch Iris Apfel gibt! © Cover Media

Continue reading “Iris Apfel: Je verrückter, desto besser!”