Doppelt gut? Prabal Gurung versus H&M

doppeltgut_PrabalEs ist doch immer wieder ein großer Spaß zu entdecken, wie sich die High-Street-Ketten von Designern “inspirieren” lassen. Dieses Imitat des Strickpullovers von Prabal Gurung aus der Resort-Kollektion 2015 ist keine 1:1 Kopie, aber doch schon sehr nah dran am Original.

Faktenvergleich: Prabal Gurung versus H&M

Material: 100 % Schurwolle versus Baumwollmischung (70% Baumwolle, 30% Polyamid). Der H&M Sweater darf dafür in die Waschmaschine.

Erster Eindruck: Gar nicht mal so schlecht!

Zweiter Eindruck: Bei dem Original von Prabal Gurung ist die Farbgebung harmonischer und die Silhouette konkreter. Insgesamt sieht der Pullover hochwertiger aus – aber das hat auch seinen Preis:

Preis: 920 Euro versus 49,99.

Shop: Den Prabal Gurung-Pullover gibt es bei Moda Operandi.

Prabal Gurung Wishlist


Foto: Prabal Gurung, H&M

Der Beitrag Doppelt gut? Prabal Gurung versus H&M erschien zuerst auf Modepilot.

Doppelt gut? Valentino versus Sisley

Neben den großen Roben die die Designer Maria Grazia Chiuri und Pierpaolo Piccolo jede Saison für Valentino kreieren, bedienen sie auch die moderne Luxuskundin mit edlen, aber alltagstauglichen Kleidern. Schlicht, aber graziös. Ein perfektes Beispiel dafür ist das langärmelige Mini-Kleid mit Zierkragen aus der Kollektion Herbst/Winter 2013/14, die vom Gemälde “Das Mädchen mit dem Perlenohrring” des niederländischen Meisters Vermeer inspiriert ist.

Valentino Herbst/Winter 2013

Valentino Herbst/Winter 2013/14
Schwarzes A-Linien Kleid mit weißem Kragen und Ärmelabschluss mit Lasercut und Perlenverzierung. Ein ähnliches Valentino-Modell habe ich bei Forward entdeckt. Shop here: Forward

Nun bietet Sisley eine nahezu perfekte Kopie für rund 121 Euro an. Shop here: Asos.

Sisley_Valentino

Faktenvergleich: Sisley versus Valentino

Material: Polyester, Viskose, Elastan versus Wolle, Seide, Leder

Kragen: Leder (abnehmbar) versus Polyester (abnehmbar)

Erster Eindruck: “Welches Ist das Original?”, fragte meine Testperson.

Zweiter Eindruck:  Das Kleid von Sisley sitzt gut und sieht überraschend hochwertig aus. Der Kragen ist gut gearbeitet und die Perlen fest vernäht.

Und weil das Modell so gut ankam, folgte zwei Saisons später auch die Neuauflage bei Valentino.

Valentino Herbst Winter 2014

Valentino Herbst/Winter 2014/15
Kleid aus Wolle und Seide (Futter) mit floral besticktem Lederkragen. Originalpreis: 2.500 Euro. Jetzt bei Mytheresa.com im Sale für 1.750 Euro erhältlich.

Shop the Look


Fotos: www.catwalkpictures.com , mytheresa.com, asos.com

Der Beitrag Doppelt gut? Valentino versus Sisley erschien zuerst auf Modepilot.

Doppelt gut! Balmain versus Balanciaga

cage dress balmain balenciagaNeulich beim Designerstammtisch:

Olivier Rousteing: „Bonjour Alexander. Schon gehört: Kim und Kanye kommen zu meiner Show.”

Alexander Wang: „Hey there Olivier“. Cool, zu mir auch – mit North West.”

Oliver: “WOW. C’est magnifique. Pass auf: Die XL-Westen kombiniere ich jetzt zu Kleidern im Gitter-Muster und Gitter-Heels.”

Alexander:  “Cool. Pass auf: Das mache ich auch, ok?  Aber Sandalen dazu – du weißt ja: Balenciaga Couture meets Sportswear.”

Olivier: “D’accord – Kim wird es lieben. Ich sag noch Albert Kriemler Bescheid. Der macht den Look für Akris in Weiß – 3 sind ein Trend.”

So ähnlich stellen wir uns manchmal den Austausch unter Designer-Kollegen vor. Hier ist übrigens nicht die Rede von Copy Cats, sondern von dem Phänomen einer Zwillings-Idee: Wie Kinder im Mutterleib wachsen Ideen und Inspirationen in den Köpfen der Designer heran und beeinflussen sich gegenseitig: Great minds think alike – und besuchen zum Beispiel auch die gleichen Stoffmessen.

Und um meine fiktive Konversation zu bekräftigen: Olivier Rousteing sagte in einem Interview mit Fashionista.com über Alexander Wang und seine Rolle als Balenciaga-Designer folgendes:

How do you feel about Alexander Wang’s appointment at Balenciaga? Really happy. I think it’s great, he’s really young, I think he already proved with his brand, what he’s going to do, what his greatest talent is. I think it’s good for Paris to get this new talent. And an American one, too. I think it will be important for the rest of the Parisian houses to understand how they can go [further].” Continue reading “Doppelt gut! Balmain versus Balanciaga”