Fluffy, natürlich, schmal: Das sind die größten Augenbrauen-Trends 2022

Augenbrauen-Trends 2022: Die 5 wichtigsten Formen und Styles

1. Augenbrauen-Trend 2022: Natürliche Brauen

Zu jedem Trend gibt es auch einen Gegentrend. Das beweist die Tendenz zu Natural Brows. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich hierbei um wenig gestylte und natürlichen Brauen, die ohne viel Schnickschnack auskommen. Bedeutet: Die Brauen werden in der Früh lediglich in Form gekämmt und man ist ready-to-go. 

Tipp: Wer es morgens schnell im Bad mag und trotzdem gerne auffälligere Brauen hätte, kann im Kosmetikstudio die Augenbrauen in einem natürlichen Farbton färben lassen. Dadurch wirken sie etwas markanter und buschiger – und man hat die nächsten 4-6 Wochen erstmal Ruhe 🙂 


2. Augenbrauen-Trend 2022: Bleached Brows

Apropos Färben: Ebenfalls im Trend liegen Augenbrauen, deren Farbe sich deutlich von der natürlichen Haarfarbe unterscheiden. Die gebleichten Brauen erinnern an die 90er und setzen ein Statement, auch wenn man sie deutlich weniger sieht. Wer sich an den Augenbrauen-Trend erstmal langsam herantasten möchte, kann erstmal mit Concealer arbeiten. 


3. Augenbrauen-Trend 2022: Dichte und gerade Brauen

Immer noch im Trend liegen buschige und schön definierte Brauen, bei denen kleine Härchen rund um die Brows gezupft werden. Neu ist, dass die Augenbrauen jetzt keinen großen Schwung mehr machen, sondern eher gerade geschminkt werden. Diese Form wirkt sehr modern und rückt das Augen-Make-up in den Vordergrund. Perfekt für alle, die gerne mit Mascara, Eyeliner oder Lidschatten experimentieren. 


4. Augenbrauen-Trend 2022: Volle und fluffy Augenbrauen

Cara Delevingne ist immer noch das Vorbild für diesen Augenbrauen-Trend 2022: fluffy und boyish angehauchte Brauen in einem dunklen Farbton definieren das Gesicht und sorgen für ein Statement. Wie der Look gelingt? Lücken einfach mit einem Augenbrauenstift auffüllen und die Brauen mit einem Augenbrauengel mit integriertem Bürstchen in Form (nach oben und hinten) kämmen. 


5. Augenbrauen-Trend 2022: Moderne 90s Brows 

Wer hätte gedacht, dass der Trend 2022 wieder zu schmalen Augenbrauen geht? Mit der angesagten Mode der 90er werden auch vergangene Beauty-Trends wieder wichtiger. Schmale Augenbrauen sind also wieder in. Aber keine Sorge, nicht in der XXS-Version, sondern mit einem zeitgemäßen Update: jetzt werden die Brauen ganz subtil nach hinten hin schmaler gezupft. Das öffnet den Blick und lässt die Augen wacher und größer erscheinen.

Shop now: Die schönsten Beauty-Adventskalender im Überblick – für jedes Budget

1. Beauty-Adventskalender: Maybelline, um 15 Euro

Relativ neu in dieser Saison sind Adventskalender, die mit weniger als 24 Türchen kommen. So auch der Mini-Kalender von Maybelline, der mit fünf Beauty-Highlights ausgestattet ist. Der Vorteil: Die Produkte sind in Originalgröße enthalten und bieten die perfekten Top 5 Beauty-Produkte für ein tolles Make-up.  


2. Adventskalender: Babor, um 52 Euro

Die Idee hinter dem Babor-Adventskalender ist, dass die Haut in den 24 Tagen vor Weihnachten eine Extraportion Pflege durch die enthaltenen Ampullen erhält, sodass sie am Heiligen Abend richtig schön strahlt!


3. Beauty-Adventskalender: L’Occitane, 59 Euro

Gefüllt ist der schön gestaltete Adventskalender mit den kultigsten Produkten der französischen Beauty-Marke in Reisegröße. So lässt sich einmal die ganze Range von Körperpflege bis Gesichtspflege durchprobieren. 


4. Adventskalender: Stop The Water While Using Me, um 80 Euro

Lust auf was ganz Neues und vor allem Natürliches? Dann ist der New Normal Advent Calender perfekt für euch. Er enthält 6 rein natürliche, vegane und klimaneutrale Körperpflegeprodukte – und zwar in der vollen Größe.


5. Beauty-Adventskalender: Douglas, um 80 Euro

Der Douglas-Adventskalender ist für euch geeignet, wenn ihr euch nicht zwischen Pflege und Make-up sowie einer Marke entscheiden wollt. Die 24 Überraschungen umfassen nämlich Produkte von Beauty-Labels wie Biotherm, Armani, Lancôme, Kiehl’s und Yves Saint Laurent. Probiert euch so durch luxuriöse Produkte von Serum bis Mascara. 


6. Adventskalender: Clinique, 85 Euro

Lohnt sich allemal! Für 85 Euro erwarten euch im Clinique-Adventskalender tolle Geschenke in Reise- und Originalgröße, die von Cleansern über Gesichtscremes bis hin zu Kajal und Mascara reichen. Das perfekte Paket, wenn man die Produkte einmal testen möchte. 


7. Beauty-Adventskalender: Shiseido, 145 Euro

In meinem Badezimmerschrank befinden sich einige Produkte von Shiseido, weshalb ich euch den Beauty-Adventskalender auf jeden Fall empfehlen kann. Das tolle Set enthält Pflege und Make-up, womit man sich die Vorweihnachtszeit definitiv versüßen kann.  


8. Adventskalender: Zarkoperfume, 169 Euro

Lust auf einen neuen Duft – oder noch besser: vier? Die gehypte Brand Zarkoperfume bietet mit seinem Adventskalender exklusive Moleküldüfte in Originalgröße, die die Noten des Nordens einfangen und das skandinavische Lebensgefühl vermitteln – frisch und natürlich.


9. Beauty-Adventskalender: Dior, 410 Euro

Ein absolutes Highlight in der Vorweihnachtszeit ist der luxuriöse Adventskalender von Dior, der zum einen wunderschön aussieht und zum anderen mit 24 Dior-Überraschungen begeistert. Düfte, Make-up und Hautpflege sorgen jeden Morgen für kleine und große Freudenmomente!


10. Adventskalender: Dr. Barbara Sturm, 450 Euro

Der Skincare-Kalender von Dr. Barbara Sturm enthüllt an den 24 Tagen vor Weihnachten tolle Beauty-Überraschungen, die die Haut reichhaltig pflegen und Anti-Aging entgegenwirken. Neben Seren und Gesichtsmasken findet sich auch ein Produkt in Originalgröße.

Dieser Concealer-Hack sorgt für einen wachen Blick und strahlende Augen

Giorgio Armani Power Fabric Concealer

Wer hätte morgens auch gerne einen Frischekick für die Augen? Hier? I feel you 🙂 Manchmal kommt man morgens einfach nicht aus dem Bett oder es ist abends doch länger geworden – und das sieht man am nächsten Tag vor allen Dingen den Augen an. Dunkle Augenschatten und puffy Eyes machen es nicht gerade besser, morgens in die Gänge zu kommen. Was dann der Retter in der Not ist? Definitiv die Wunderwaffe Concealer! Und mit diesem genialen Concealer-Hack wirkt die Augenpartie optisch sogar noch wacher und frischer. 

Die besten Concealer aus dem Drogerie Markt

Concealer auftragen: Darauf kommt es an

Die perfekte Concealer-Farbe für wache Augen ist 1-2 Nuancen heller als der natürliche Hautton. Das ist besonders wichtig, um der Augenpartie einen wachen und frischen Look zu verleihen. Am besten geeignet, um Augenringe zu kaschieren, ist außerdem ein flüssiges Produkt mit einer cremigen Textur. Er enthält mehr Feuchtigkeit als ein Abdeckstift und verbindet sich zart schmelzend mit der Haut. 

Shoppe jetzt Concealer für wache Augen:


Wie funktioniert der Beauty-Trick?

In 3 simplen Steps erklärt: So funktioniert der Make-up-Trick:

  1. Bereite die Haut rund um die Augen zunächst vor, indem du eine wasserbasierte Augencreme sanft mit dem Ringfinger eintupfst. Das ist wichtig, damit sich der Concealer über den Tag verteilt nicht in die kleinen Fältchen absetzt oder creasig wird. 
  2. Tupfe den Concealer jetzt Punkt für Punkt in Form eines umgedrehten Dreiecks unter den Augen auf und verblende ihn mit dem Ringfinger. Aufgrund der Wärme der Hand verbindet er sich besonders gut mit der empfindlichen Haut. 
  3. Jetzt geht es an die effektiven Details, die den Hack ausmachen: Und zwar wird nun der innere Augenwinkel und die höchste Stelle unter der Augenbraue mit jeweils einem Concealer-Punkt aufgehellt. Klopfe die Farbe sanft ein und verblende sie. Voilá – schon strahlt der Blick, das Auge wirkt größer und offener und die Augenpartie sieht wie geliftet aus.

Vol. 2: Bitte in die Maske!

Und hier der Zweite Teil des Masken-Tests. In Teil 1 ging es ja um geschwollene Augen, gestresste Haut und um Haut, die zu Irritationen und roten Flecken neigt. Heute folgt Teil 2. isaroffice hat auch dieses Mal ihre beauty-affinen Freundinnen zum Test gebeten: Charlott (Falten), Katharina (müder, fahler Teint), Josy (Pigmentflecken, Juckreiz und spröde Haut) und Anna (trockene Haut).

Die Testergebnisse:

Charlott (Fotografin) wäre gern ihre Fältchen und Falten los. „Die lassen mich älter aussehen als ich bin. Außerdem sehe ich damit immer so traurig und unzufrieden aus.“ Sie hat zuerst die HSR Lifting Firming Foam Mask von Dr. Babor getestet (über babor.de)

BABOR_HSR_lifting_extra_firming_foam_mask

Textur: „Der Schaum ist fluffig und fühlt sich an, als hätte man ein Wattebällchen in der Hand.“ Wie oft soll man sie anwenden? „1 bis 2 mal die Woche.“ Einwirkzeit: „15 Minuten.“ Ergebnis: „Man sieht wirklich sofort einen Effekt – der Teint wirkt ebenmäßiger und sieht rosig aus.“ Extra: „Zieht ganz schnell ein!“ Kostet: 40 Euro

Charlott’s Test-Produkt Nummer 2:

Masque Èclat Lifting von Lierac (über lierac.de):

Maske_Lifting_Eclat

Textur: „Das zart orangefarbene Gel legt sich wie ein dünner Film auf die Haut.“ Wie oft soll man sie anwenden? „Morgens und abends nach Reinigung.“ Einwirkzeit? „1 Minute.“ Ergebnis? „Fältchen sind deutlich gemildert und insgesamt sieht die Haut praller und strahlender aus.“ Extra: „Man muss sie wirklich nur ganz dünn auftragen. Und sie ist so reichhaltig, dass ich morgens keine Tagescreme mehr brauchte, sondern gleich das Makeup aufgetragen habe.“ Kostet: 27 Euro

Katharina (Bankangestellte) arbeitet den ganzen Tag in einem klimatisierten Raum. Die Folge ist ein fahler, müder Teint, dem Strahlkraft und Feuchtigkeit fehlen. Sie hat zuerst Le Grand Masque von Dior Prestige getestet (über dior.com):

Bildschirmfoto 2014-07-23 um 14.38.04Textur: „Zart schmelzend und sehr fein.“ Wie oft soll man sie anwenden? „1 bis 2 mal die Woche. “ Einwirkzeit? „Man trägt die Crememaske in der Mitte des Gesichts auf und massiert sie von dort etwa 15 Minuten in sanft kreisenden Bewegungen ein. In der Packung findet man eine tolle Anleitung für entspannende und verschönernde Massagetechniken.“ Ergebnis? „Der Teint sieht erholter und rosiger aus und fühlt sich fest und glatt an.“ Extra: „Extra für diese Maske wird in der Nähe von Orléans die Rose de Granville gezüchtet, die die Widerstandsfähigkeit der Haut stärkt und sie mit Sauerstoff versorgt. Schön! Und wirksam, aber die Maske ist echt ganz schön teuer.“ Kostet: 200 Euro

Katharina’s Test-Produkt Nummer 2:

Optimal Sofort verjüngende Maske/Night Chronobilogy von SBT (über sbt-cosmetics.com):

SBT_Optimal Maske -Night Chronobiology

Textur: „Wie eine seidige Bodylotion, aber etwas fester in der Konsistenz.“ Wie oft anwenden? „ 2 mal die Woche. Als Maske eine dicke Schicht auftragen, als Nachtcreme dünn auf Hals, Gesicht und Dekolleté auftragen.“ Einwirkzeit? „10 bis 15 Minuten bzw. über Nacht.“ Ergebnis? „Bei mir war das Ergebnis besser bzw sichtbarer, wenn ich sie als Nachtcreme benutzt habe.“ Extra: „Nicht nur mein Teint sah besser aus, sondern auch Fältchen um die Augen und den Mund sehen hinterher glatter aus.“ Kostet: 65 Euro

Josy (Fitness-Trainerin) ist viel und lange an der frischen Luft. Das ist zwar gesund, aber die Haut beklagt sich – durch UV-Licht entstehen Pigmentflecken und die Haut sieht rau und spröde aus… Josy testete zuerst die Masque Eclat Express Nettoyant à l’ Argile Rouge von Sisley (über sisley-paris.com):

Masque Eclat Express_Formule Intensive

Textur: „Cremig, mild, fein. Lässt sich schnell und einfach verteilen.“ Wie oft anwenden? „1 mal pro Woche.“ Einwirkzeit? „ 5 Minuten.“ Ergebnis? „Ich habe das Gefühl, dass meine Haut hinterher sauberer und straffer war und klarer aussah und die Flecken gemildert waren.“ Extra: „Perfekt für alle, die nicht viel Zeit für Extrabeautypflege haben.“ Kostet: 86 Euro

Josy’s Test-Produkt Nummer 2:

Masque Sensitif von La Biosthetique (über labiosthetique.de):

Bildschirmfoto 2014-07-23 um 14.44.57

 Textur: „Wie eine leichte Tagescreme. Sehr angenehm.“ Wie oft anwenden? „1 bis 2 mal die Woche.“ Einwirkzeit? „10 bis 15 Minuten.“ Ergebnis? „Mein Teint wirkt ebenmäßiger und auch etwas aufgepolstert. Nach ein paar Anwendungen waren die Pigmentflecken nicht mehr so auffällig, aber die rauen Stellen waren verschwunden.“ Extra: „Wenn man sie anstatt der Nachtcreme verwendet, sieht die Haut morgens gesund und frisch aus.“ Kostet: 27 Euro

 

Anna’s Job (Cutterin) ist mit sehr unregelmäßigen Arbeitszeiten verbunden. Mal 8 Stunden, mal 14 Stunden und mal bis in die Nacht. Regelmäßige und gesunde Ernährung kommen da oft zu kurz. Die Folge: Ihre Haut ist sehr trocken, manchmal schuppig, juckt und spannt. Anna hat zuerst die Concentrate Moisture Masque von Shiseido getestet (über home-shiseido.de):

SFC_Facial_Moisture_Masque01

Textur: „Sahnig und ein bisschen wie Softeis. Außerdem duftet sie schön blumig.“ Wie oft anwenden? „1 bis 2 mal wöchentlich oder je nach Bedarf.“ Einwirkzeit? „5 Minuten.“ Ergebnis? „Nach etwa 5 bis 6 Anwendungen war mein Teint schon deutlich straffer und ich hatte keine Schüppchen und auch keinen Juckreiz mehr.“ Extra: „Da die Einwirkzeit nur 5 Minuten beträgt, kann man sie auch morgens benutzen, wenn es schnell gehen muss.“ Kostet: 61 Euro

 

Anna’s Test-Produkt Nummer 2:

Rose de Vie Hydrating Mask von Dr. Sebagh (über ausliebezumduft.de):

ALZD_Dr. Sebagh_Hydrating Mask Textur? „Sie duftet toll und edel! Die weiße Creme erinnert mich in ihrer Konsistenz an feinen Honig.“ Wie oft anwenden? „1 bis 3 mal die Woche, je nachdem wie trocken und gereizt die Haut ist.“ Einwirkzeit? „10 bis 15 Minuten.“ Ergebnis? „Gut! Der Teint wirkt praller und klarer als vorher. Um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, reicht aber natürlich eine Anwendung nicht aus.“ Extra: „Am besten funktioniert die Maske, wenn man sie sanft einmassiert und dann einwirken lässt.“ Kostet: 93 Euro

Fotos: PR, Dr. Babor, Lierac, Dior, Sisley, La Biosthetique, SBT, Shiseido, Dr Sebagh, catwalkpictures