Fair Fashion Tipps: 5 nachhaltige Modemarken, die cool UND erschwinglich sind 

fair-fashion-tipps:-5-nachhaltige-modemarken,-die-cool-und-erschwinglich-sind 

1. Nachhaltige Modemarken: Stylestore

Der neue Onlineshop Stylestore kommt aus Skandinavien und kreiert coole Klassiker für moderne Frauen, wie Hemdblusen, lässige Sweatshirts, feminine Kleider und elegante Hosen. Das Design baut auf der zeitlosen skandinavischen Design-DNA auf und setzt auf Akzente aus dem Kopenhagener Street Style. Die Kollektion geht über Trends hinaus und baut auf der Idee eines nachhaltigen Designs auf, um minimalistische, aber raffinierte sowie erschwingliche Mode zu schaffen. So bestehen viele Pieces etwa aus Biobaumwolle; außerdem legt Stylestore Wert auf eine kurze Wertschöpfungskette, was Ressourcen sparen soll.


2. Fair Fashion: Armedangels

You will love it: Armedangels ist ein Modelabel aus Köln, das bereits 2007 gegründet wurde. Bekannt wurde die nachhaltige Modemarke vor allem in den letzten Saisons – nämlich dank perfekt sitzenden Jeans, die so nachhaltig wie möglich produziert werden. Armedangels setzt sich für eine nachhaltige Modeindustrie ein, indem zeitlose Kollektionen aus Bio-Materialien entworfen werden sowie für „faire Arbeitsbedingungen und eine faire Bezahlung von den Menschen, die Armedangels ausmachen. Ganz egal ob Baumwollbauer*innen in Indien, Näher*innen in der Türkei oder IT-ler*innen in Köln“. Best Buy: die Denimhosen des Labels. 


3. Nachhaltige Modemarken: Nu-In

Nu-In wurde 2019 von vier Freunden (u.a. von Stefanie Giesinger) gegründet und möchte erschwingliche Mode entwerfen, die dabei so nachhaltig wie möglich daherkommt. Ein Großteil der Pieces wird in Portugal aus Bio-Materialien oder recyceltem Polyester gefertigt – und anders als bei vielen anderen Fair Fashion Brands verfolgt Nu-In einen sehr trendbewussten und stylischen Look. Wer also auf der Suche nach Trendstücken ist, dabei aber so nachhaltig wie möglich shoppen möchte, wird bei Nu-In sicherlich fündig. 


4. Fair Fashion: Faithfull The Brand

Feminine Kleider, süße Tops und sommerliche Hosen: Faithfull The Brand ist die perfekte Wahl, wenn es um eine leichte Sommergarderobe geht, die gute Laune und ein gutes Gefühl macht. Gegründet wurde das nachhaltige Modelabel von zwei Freundinnen auf Bali – mit einem Fokus auf natürlichen Materialien wie Baumwolle und Leinen und einer nachhaltigen Produktion. Deshalb werden die Stücke auf Bali unter fairen Bedingungen handgefertigt. Tipp! Übrigens: Mein fliederfarbenes Set auf dem Foto oben ist auch von Faithfull 🙂


5. Nachhaltige Modemarken: Alo Yoga

Noch auf der Suche nach nachhaltiger Sportswear? Dann ist Alo Yoga eure Brand to know! Die Marke startete mit Yogakleidung, inzwischen bestehen die Kollektionen aber auch aus anderen Activewear- und Lifestyle-Pieces, die man auch auf der Straße tragen kann. Zudem wird bei der Brand aus L.A. auf eine nachhaltige Produktion und faire Arbeitsbedingungen geachtet. Das Programm „Alo Gives“ hat es sich zum Ziel gemacht, Millionen von Kindern kostenlos an die Vorteile von Yoga und Achtsamkeit heranzuführen.