Jessies persönlicher Gift Guide: Das sind die Weihnachtsgeschenke für meine Liebsten

jessies-personlicher-gift-guide:-das-sind-die-weihnachtsgeschenke-fur-meine-liebsten

Der Artikel enthält Affiliate-Links und Produktplatzierungen

Weihnachtsgeschenke besorgen: Große Freude oder zum Haare raufen?

Es ist nicht meine Lieblingsbeschäftigung, aber ich habe mich in den letzten Jahren immer mehr an das frühe Geschenke besorgen gewöhnt und da meine Kinder das Konzept Weihnachten nun so richtig verstehen und lieben, freue ich mich schon sehr über strahlende Kinderaugen.

Mein Mann und ich schenken uns *eigentlich* nichts und auch bei Freunden geht es eher um gemeinsame Zeit, seien es kleine Weihnachtsparties oder Käse-Fondue-Sonntage. Dafür ein paar Geschenke in petto zu haben mag ich aber sehr – und das steht alles in meinem Guide!

Ich bin die Unbeschenkbare, weil: immer wunschlos glücklich. Oder sagen wir eher, ich neige dazu, mir Dinge bei Gefallen einfach selber zu kaufen. Da ist es ganz egal ob wir von einer Massage, Kleidern, Möbeln, Diamanten oder einem kabellosen Staubsauger reden. Wenn ich mir etwas wirklich lange in den Kopf setze, warte ich nicht darauf, dass man es mir schenkt.

Insofern ist die „wir schenken uns nichts“-Regel gut, überlegt habe ich mir dennoch etwas:

Ich möchte gern mit den Jungs ein Video machen, indem sie mir Fragen beantworten, die ich ihnen jedes Jahr wieder stelle. Irgendwann kommt natürlich auch Cleo hinzu und so ergibt sich  über die Jahre hoffentlich eine entzückende Sammlung!

Und so habe ich auch dieses Jahr ich einige schöne Sachen für mich entdeckt, die auch gute Geschenktipps sind. Das wären:

1- Diese Hoops von Pandora trage ich dieses Jahr zu den Feiertagen. besonders gern.


2- Die The Glow Routine von This Place ist  seit Jahren Bestandteil meines Badezimmers – einfach der Hammer! Und mit dem Code Christmas bekommt ihr diese Woche noch 20% off.


3- Guter Schlaf ist mir unfassbar wichtig, vor allem, weil ich ihn meist in nur wenigen Stunden bekommen muss. Um es mir Abends einfach zu machen habe ich mir diesen wundervollen Pyjama von Love Stories ausgesucht.


4- Wenn es Nachts dann doch nicht so erholsam wie erhofft war, rettet das Augenserum von Susanne Kaufmann den Morgen.


5- Auch dieses Welleneisen steht dieses Jahr auf meiner Wunschliste.


6- Um die Vorfreude auf unser Traumhaus hoch zu halten, liegen dieses Jahr hoffentlich auch die ein oder anderen Interior Pieces unter meinem Weihnachtsbaum. Vor allem die Collector Wandleuchten von Audo haben es mir besonders angetan.

Für unser Zuhause habe ich zwei neue Traumlampen einziehen lassen. Zum einen die Mads Caprani Stehlampe aus den 70ern – die habe ich original Vintage schon vor einem Jahr gefunden, nun hat Gubi die Lizenz für die Neuauflage erworben. Gibt es zum Beispiel bei Design Bestseller und wir haben ja noch bis 31.12. den Code „DW22JOURNELLES“ für 10% off auf alles, auch den Sale!

Zum anderen die Snoopy-Leuchte von Flos, die ich in Schwarz habe, aber eigentlich hätte mutiger sein sollen. In Grün finde ich sie eigentlich noch einen Ticken besonderer!

Wir haben wie gesagt die „keine Geschenke“-Regel, aber irgendwie landet dann doch immer was zum Anziehen unterm Baum. Sei es ein 10k-Sweatsuit oder eine neue Jacke von Uniqlo.

Am schönsten finde ich aber gemeinsam neue Restaurants auszuprobieren, und da gibt es in Berlin ja noch zur Genüge neue – mein Highlight war in den letzten Wochen das „November„! Vielleicht können meine Schwiegereltern ja noch mal aufpassen…

Die Weihnachtswunschliste der Kinder:

Die Jungs sind inzwischen 6 und 4 und haben erstmals eine Weihnachtswunschliste erstellt. Darauf steht eigentlich alles von Lego Ninjago – fragt nicht ????

Johan hat ihnen aber auch kleine Skateboards bei Titus bestellt (für Louis dieses hier mit dem Popcorn-Motiv) und natürlich die nötigen Schoner dazu!

Für Cleo habe ich bei kyddo diese entzückende Meerjungfrau bestellt und es gibt noch ein Sound-Buch dazu!

Für meine Mama, Schwiegereltern und meinen Papa

Alle sind Journelles-LeserInnen, daher gilt an dieser Stelle: Bitte wegschauen und nicht schon linsen!

Meine Mama ist in diesem Jahr im Urlaub, daher gab es schon vorab ein paar hübsche Geschenke. Sie hat sich einen 10k-Sweatsuit gewünscht (ich sag ja, was ich selber empfehle, lieben die anderen auch wirklich sehr!). Außerdem gibt es das schönste Geschenke-Set von Susanne Kaufmann für sie: Die Home Spa Kollektion! Denn dafür hat sie Zuhause ja im Gegensatz zu mir Zeit und keine wilden Kinder um sich herum. Ohnehin sind die Geschenksets der Naturkosmetikmarke aus Österreich so hübsch, was mich daran erinnert, unbedingt ins Hotel Post Bezau zu fahren – das Hotel von Susanne Kaufmann wurde aufwändig umgebaut und ich will so gern wieder hin. Das wäre doch auch ein schöner Mutter-Tochter-Trip <3

Meine Schwiegermama liebt alles von Dior und Shiseido, daher habe ich ihr diese Augencreme von Shiseido gekauft <3

Grundsätzlich ist es ja so, dass sich Großeltern immer sehr über Fotos der Kinder freuen und so hat es sich eingebürgert, dass ich im WhatsApp-Gruppenchat für die stete Dokumentation zuständig bin. Johan macht keine Bilder und hat dementsprechend nix auf seinem Handy, meines hingegen quillt über. Trotzdem komme ich NIE dazu, die Bilder zu ordnen. Das soll sich mit dieser Geschenkidee ändern: Ich bestelle für alle, also auch die Uromas, Fotobücher bei Once Upon. Das geht dank der App super easy direkt Geräteübergreifend, also sowohl vom Handy als auch vom Laptop, weil ich meine Fotos wirklich überall rumfliegen habe. Drückt mir die Daumen dass ich es rechtzeitig schaffe!

Um euch auch zu motivieren, habe ich einen Code für euch: mit journelles25 bekommt ihr bei Once Upon bis zum 13.12. ganze 25% off – dann kommt alles rechtzeitig zu Weihnachten an!

Für mich die grösste Herausforderung: Papa beschenken. Das war schon immer so, denn irgendwann war man durch mit den Sport-Gadgets zum Joggen, den Portemonnaies oder Gutscheinen für eine Berlin-Reise. Wirklich kreativ bin ich nicht, daher bekommt Papa dieses Jahr diesen Cashmere-Pullover von Uniqlo!

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 37-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.