Meine Wochen: Geburtstagsmarathon, Date Night & 10 Jahre Journelles

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit “Journelles” selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It’s Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: “Influencer im Portrait: Jessica Weiß – Alles, nur kein Stillstand”


Archiv anzeigen

Unser neues Office wird wohnlich mit Westwing Collection

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit “Journelles” selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It’s Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: “Influencer im Portrait: Jessica Weiß – Alles, nur kein Stillstand”


Archiv anzeigen

Gift Guide: Geschenke unter 250 Euro für den Mann

Wir starten mit unseren Gift Guides und beginnen mit den wohl am schwierigsten zu beschenkenden Part: den Boys! …

Wir starten mit unseren Gift Guides und beginnen mit den wohl am schwierigsten zu beschenkenden Part: den Boys! Denn bei denen steckt man oft in der Zwickmühle: wird es praktisch, bleibt oft die Euphorie aus, die super tollen Spaßgeschenke erscheinen oft zu teuer – auf den ersten Blick.

Denn mit unserem Geschenkeguide unter 250 Euro beweisen wir euch das Gegenteil und garantieren Begeisterung beim anderen Geschlecht:

  1. Lederportemonnaie von A.P.C. – Wir alle kennen die Boys und ihre verschlissenen Geldbörsen, die ein tristes Dasein in Po- oder Manteltasche fristen. Als Gebrauchsgegenstand in täglicher Benutzung, freut sich sicher der ein oder andere Herr über das schlichte und funktionale Lederportemonnaie der französischen Kultmarke.
  2. Weekender von Woodland Leathers – Immer auf Reisen und nie ist eine passende und stilvolle Tasche dabei? Der Klassiker gehört in jede gut sortierte (Junggesellen)-Bude und wird beim nächsten Trip sicher von Mitreisenden bewundert.
  3. Barkeeper-Ausstattung von Carl Mertens – Das fünfteilige Schüttelcocktail-Set aus Edelstahl ist ideal für alle, die nicht nur gute Drinks trinken, sondern auch zubereiten wollen. Fehlt nur noch der Alkohol und die Party kann starten!
  4. Stifte-Set von Monograph – Auf die Frage „Hat mal jemand einen Stift“ kann der zukünftige Besitzer des Stifte-Sets gelassen reagieren, ist er doch mit den fünf Kugelschreibern bestens ausgestattet. Das gibt Pluspunkte im Büro!
  5. Aesop Grooming Kit – Über Aesop freut sich doch irgendwie jeder – im Badezimmer sind die Produkte echte Klassiker und Mini-Statussymbole. Im Grooming Kit ist ein Cleanser, ein Shampoo und ein Serum enthalten. Damit auch die männliche Haut schön zart den Winter übersteht.
  6. Wonderoud Parfum von Comme des Garçons – Riecht nach Adler-, Zedern- und Sandelholz und strahlt eine wohlige Wärme aus. Zusammen mit Patchouli und Vetiver wird der Duft abgerundet und ist perfekt für jeden Tag.
  7. Kristall-Whiskeygläser von Nachtmann – Darüber freut sich garantiert jeder Fan von „Suits“ oder „Mad Men“. Denn damit ist die Zeit des stilvollen Whiskey-Trinkens endlich eingeläutet.
  8. Sonnenbrille von Retrosuperfuture – Auch wenn wir die Sonne gerade selten sehen, sie kommt zurück, das ist sicher! Und dann freut sich die bessere Hälfte sicher sehr über die Paloma Sonnenbrille von Retrosuperfuture in Hornoptik.
  9. Beanie von JOUUR. – Ja, endlich haben wir auch ein Unisex-Produkt bei unserem eigenen Label. Viele Journelles-Boyfriends sind mit der Cashmere-Mix Beanie in Dunkelgrau schon bestens ausgestattet und freuen sich im Winter über warme Ohren. Kann man sich auch ziemlich gut mal vom Boy ausleihen…
  10. „Host“ Bücherband – Ein moderner Ratgeber über Essen, Trinken und Smalltalk von W&P Design-Mitbegründern Eric Prum und Josh Williams. Wie wird man ein besserer Gastgeber? Daran ist doch irgendwie jeder interessiert.

Wer noch mehr Inspiration in Sachen Männergeschenken sucht (schließlich sind die Boys alle ja ganz unterschiedlich), der schaut am besten auf Westwing vorbei. Dort gibt es noch mehr Ideen für drei unterschiedliche Typen von Mann: Puristen, Traditionsbewusste und echte Kerle – ob Merino-Schal oder Grooming-Kit aus Schweden, da werdet ihr bestimmt fündig!

In freundlicher Kooperation mit Westwing

Der Beitrag Gift Guide: Geschenke unter 250 Euro für den Mann erschien zuerst auf Journelles.

Continue reading “Gift Guide: Geschenke unter 250 Euro für den Mann”

TOP10 Interior Accessoires: So wird aus jedem dunklen Flur ein heller happy Place!

Der Flur oder der Eingangsbereich ist bei den meisten wohl nicht gerade der Ort, über den sie sich die meisten Gedanken in Sachen Einrichtung machen. …

Der Flur oder der Eingangsbereich ist bei den meisten wohl nicht gerade der Ort, über den sie sich die meisten Gedanken in Sachen Einrichtung machen. Auch von mir wurde der Flur bis dato wohl eher stiefmütterlich behandelt. Wobei er doch eigentlich der Bereich ist, den man zuallererst zu sehen bekommt, wenn man die Wohnung betritt. Und bekanntlich zählt der erste Eindruck am meisten.

Am wichtigsten ist und bleibt aber wohl, dass wir uns selbst in unserem Zuhause wohlfühlen. Und da kann ein bunter (und im Zweifelsfall auch aufgeräumter) Flur einiges bewirken. Nach Hause zu kommen und sich gleich wohlzufühlen – Welcher Ort wäre dafür besser geeignet als der Eingangsbereich? Was ich mir vorstelle und welche Ideen mir vorschweben, erfahrt ihr jetzt:

  1. Ich liebe diesen Topf! Und er hat sogar ein richtiges Abflusssystem als Untersetzer. Tip-top. Ein bisschen gute Laune im Flur ist damit wohl garantiert.
  2. So manch einer mag sagen, so ein Makramee wäre nicht unbedingt das, was einen Flur in hellem Licht erstrahlen lässt – ich aber muss sagen, dass mir jede persönliche, liebevolle Note im Eingangsbereich immer auffällt und deshalb solch ein Wandobjekt genau das richtige für’s Aufhübschen des Flurs ist.
  3. Wenn dieser gelbe Blumenhocker mitsamt grünem Freund obendrauf den Eingangsbereich nicht lebendig und freundlich aussehen lässt, dann weiß ich auch nicht.
  4. Der runde Wandspiegel von House Doctor reflektiert einfallendes Licht und passt perfekt auch für einen kleinen Flur.
  5. Praktisch: Diesen Matisse-inspirierten Print kann man direkt downloaden und dann beim nächsten Copy-Shop ausdrucken lassen.
  6. Wer genügend Freiraum hat in seinem Flur, der sollte in Erwägung ziehen, mindestens eine schöne Vase, wie diese hier von Broste Copenhagen, dort zu platzieren. Und sei es nur als Deko unter einem Tischchen weil obendrauf schon anderer Kram hin muss. Und wenn es obendrauf klappt: Famos! Denn hallo? Platz für bunte Blumen!
  7. Wieviele Jahre wissen wir schon, was wir brauchen, wenn wir aus der Haustür gehen? Richtig, so einige. Für genau diesen Kleinkram, der immer dann, wenn man ihn dringend braucht, unauffindbar irgendwo anders rumdüpelt: dieser hübsche marokkanische Korb.
  8. Warmes Licht ist bekanntlich das A und das O für schöne Stimmung in einem Raum. Gerade vor kurzem haben wir eine neue Lampe in der Küche angebracht. Eine selbstgebaute, die aber ganz ähnlich wie diese hier von Kartell aussieht. Welch positiven Unterschied das doch macht, hätte ich nicht gedacht. Gerade eine richtig große Lampe finde ich super, um eine gemütliche und heimelige Stimmung zu kreieren.
  9. Mega schöner, außergewöhnlicher Akzent: Dieses gebogene Regal in marmoriertem Design. Gerade reduziert!
  10. Und zu guter letzt noch was für warme Füße: Diesen schönen weißen Teppich gibt es bei Anthropologie.

Der Beitrag TOP10 Interior Accessoires: So wird aus jedem dunklen Flur ein heller happy Place! erschien zuerst auf Journelles.

Continue reading “TOP10 Interior Accessoires: So wird aus jedem dunklen Flur ein heller happy Place!”