Der Verlobungsring

Tiffany & Co. Solitär Setting Diamant Modepilot

Ring “Tiffany® Setting”, meist verkaufter Verlobungsring der Welt

Der klassische Verlobungsring

Die Boucléjacke von Chanel, der Buckle-Pumps von Roger Vivier, der Verlobungsring von Tiffany. Er ist silberfarben mit einem Diamanten dran, würde der Mann sagen. Er kommt in einer türkisfarbenen Schachtel daher, ergänzt die Frau. Woher kommt dieses eingängige Bild? Charles Lewis Tiffany, der amerikanische Juwelier und Mitbegründer von Tiffany & Co., machte es sich 1886 zur Aufgabe den Solitärring als Verlobungsring zu lancieren, also einen Ring mit einem einzigen, thronenden Diamanten in Brillantschliff. Er ließ diesen mit der damals neuen 6 Krappenfassung maximal funkeln und empor stehen. Und schuf damit einen Trend, der bis heute anhält.

Tiffany & Co. Krappenfassung Brillant Modepilot Verlobung

Der “Tiffany® Setting”-Ring mit seinen 6 Krappen – er wird nächstes Jahr 130 alt

Tiffany entstaubte das Image des Verlobungsringes, der bis dahin noch als Empfangsbestätigung für eine Mitgift galt. Von nun an sollte der Ring, die Einzigartigkeit der Auserwählten und der gemeinsamen Liebe symbolisieren.

Diese Tradition feiert mit dem Ring “Tiffany Setting” nächstes Jahr 130 Jahre.

Tiffany & Co. Verlobung Box Schachtel Türkis Modepilot

Türkis – die Farbe der Verlobung

liebesbeweis

Damit der Mann mit der Entscheidung über den Verlobungsring nicht allein gelassen ist, legt die schlaue Frau rechtzeitig ein aufgeschlagenes Magazin mit rot umkreister Tiffany-Anzeige auf die Treppenstufe. Der Mann unternimmt dann am besten den nächsten Schritt Richtung Schmuckschatulle, wo er einen Ringfinder-Ring der Frau entweder für den Juwelier als Ringgrößenvorlage entwendet oder er macht von dem Ring einen Abdruck in Knete. Das ist die beste Variante, die genaue Ringfingergröße zu treffen und dafür zu sorgen, dass der Ring zur Verlobung auch passt.

linke oder rechte Hand?

Der Verlobungsring wird in allen Ländern traditionell an den Ringfinger der linken Hand gesteckt, wobei er in manchen Ländern bei Eheschließung umgesteckt wird: vom linken Ringfinger an den rechten. Heute werden Verlobungs- und Ehering aber gern zusammen getragen und das dann an der rechten Hand.

Schon damals, im 19. Jahrhundert, gab es das ersehnte Geschenk in der sogenannten “Blue Box”. Als erstes Aha-Erlebnis gilt seit jeher diese türkisfarbene Schachtel von Tiffany & Co., welche den größten Wiedererkennungswert unter allen Schmuckschachteln besitzt. “Der Tiffany Setting ist der meist verkaufte Verlobungsring weltweit,” bestätigt Gitta Gräfin Lambsdorff, Managing Director bei Tiffany & Co. für Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa.

Heute gibt es zahlreiche Varianten des Tiffany-Verlobungsringes…

Tiffany & Co. Diamantringe Modepilot Valentinstag Verlobung

Emerald Cut, Oval mit “Brad-set”, Brillant in Krappenfassung, Pear-shape mit “Brad-set” und Herzfom (v.l.n.r.)

Liebesbeweis in den USA und Deutschland unterschiedlich gewichtet

Das solitär funkelnde Geschenk gilt als Liebesbeweis. Wobei dieser Beweis in den USA und in Deutschland unterschiedlich gewichtet wird: “In Amerika ist 1,0 Karat die Mindestgröße und gleichzeitig der Klassiker, wohingegen in Deutschland die meist verkaufte Diamantgröße 0,5 Karat ist,” weiß Gitta Gräfin Lambsdorff.

Der Ring gilt als schmeichelnd und soll die Beschenkte in Sicherheit wiegen – je nach Diamantenqualität (fairer Weise im Verhältnis zu den Vermögenswerten) kann dieses Sicherheitsgefühl durchaus materiell begründet sein.

Damit solch ein Diamantgeschenk ohne schlechtes Gewissen daherkommt, garantiert Tiffany & Co. seinen Kunden, keine Blutdiamanten anzubieten. Das Unternehmen kauft seine Diamanten ausschließlich in Ländern ein, die volle Teilnehmer des „Kimberley Process Certification Scheme“ sind – dieses Kontrollsystem wurde speziell errichtet, um den Handel mit Blutdiamanten zu unterbinden.

Tiffany & Co. Verlobungsring Ehering Set Modepilot

Das passt: Verlobungsring “Tiffany Setting” und Ehering von Tiffany & Co.

Welcher Ehering passt zum klassischen Verlobungsring?

Idealerweise passen Verlobungsring und Ehering später perfekt zusammen, wenn die frisch gebackene Ehefrau beide Ringe an einem Finger trägt. Dafür hat sich der Solitärring in Kombination mit einem Bandring als Ehering bewährt (siehe Bild unten). Bandringe gibt es aus 18 Karat Roségold mit Diamanten bei Tiffany & Co. schon ab 1850 Euro und sind außerdem ein Geschenk, das sich viele Frauen auch gern selbst machen, z.B. nach einem erfolgreichen Geschäftsabschluss.

In der Tiffany App kann man jetzt auch ein Foto seiner Hand hoch laden und die verschiedenen Ringe “anprobieren”.

Bandringe Eheringe Tiffany & Co. Modepilot Ehering

Sechs von 135 verschiedenen Bandringen im Tiffany & Co.-Onlineshop

Fotos: Tiffany & Co.

Der Beitrag Der Verlobungsring erschien zuerst auf Modepilot.

Ja, is denn jetzt scho Weihnachten?

Nein, natürlich noch nicht. Aber fragen – wie der Franz Beckenbauer in der Werbung – kann man ja mal. Und man kann schließlich nie früh genug anfangen, über seine Wünsche nachzudenken, sie zu äußern oder auf einen Wunschzettel zu schreiben.

Ich hätte da ein paar sehr schmucke Vorschläge:

Wilm_Diamanrting1

Man gönnt sich ja sonst nix: Ring vom Hamburger Edel-Juwelier Wilm aus Roségold mit 128 braunen Diamanten (1,78 ct) und einem rechteckigen Diamanten im Baguette-Schliff mit 0,67 ct

Tiffany T Diamond Train band ring, bracelet and ring in 18 karat white gold

Ein Trio fürs Leben: Train Chain-Armband, Train Chain-Ring und Ring aus Weissgold mit Diamanten aus der neuen Tiffany T-Kollektion

Bildschirmfoto 2014-09-03 um 14.27.07

Hängen einfach schön rum und glitzern: Ohrringe mit Swarovski-Steinen

Bildschirmfoto 2014-09-03 um 14.21.49

So schön kann Zeit vergehen: Die neuen Uhren von Baume & Mercier aus der Linea-Kollektion gibt es mit Armbändern in Olive Green, Golden Glaze und Dark Chocolate

SÉVIGNÉ_7510_7511_7512_Ring_Perle_Brill_JM_13727

Einer würde mir ja schon mehr als reichen, aber ich nehme auch gern alle drei: Weißgold-Ringe mit Tahiti-Perlen und Brillanten von Sévigné

IMG_4352

Gold, Weißgold, Diamanten, Saphire, Turmaline, Perlen – ach, was soll man sich da nur aussuchen? Ein kleiner Teil aus der neuen Vieri-Kollektion

Fotos: PR, Wilm, Tiffany, Baume & Mercier, Swarovski, Vieri, Modepilot

Vol. 5: Summer in the Office

Wieder da! Isaroffice hat ihre Rundreise von St. Tropez über Sylt, Ibiza und Kreta beendet und is back in town. Das heißt: Wieder an der Arbeit. Was sich nicht geändert hat: die Temperaturen. Warm, heiß, Sommer! Was also anziehen, damit frau trotz Hitze gut aussieht? Denn auch bei über 27 Grad darf ein bisschen Stil schon sein, bitteschön! Hier meine Favorits in Sachen Fashion und Beauty und Accessoires:

alberta_ferretti_ss14_070

Blumen dürfen und sollen auch im Büro blühen: Flower Dress von Alberta Ferretti

image003

Schöne Haare aus der Flasche: Monoi Haarfplegeöl mit Monolöl von Hei Poa. Die Kultmarke gibt es schon seit 30 Jahren. Hauptinhaltsstoff ist Monol, ein Duftöl aus dem polynesichen Arzneibuch. Das Öl wird aus frischen Tiaré–Blüten gewonnen, die in frischem Kokosnussöl eingeweicht werden

DERMOSTHETIQUE HYDRO-ACTIF_CONCENTRE_LA BIOSTHETIQUE

Darüber freut sich die Haut (vor allem nach einem sonnigen Urlaub, der den Teint ganz schön strapaziert hat…): den Feuchtigkitsbooster Cencentre Hyaluronique von La Biosthetique

Clients|La Mer

Erfrischt mit Meeres-Algen und pflanzlichen Extrakten sowie Vitaminen: Gesichtsspray The Mist von La Mer. Für zwischendurch, immer dann, wenn es heiß hergeht

etro_ss14_030

Da vergessen selbst Miesepeter ihre schlechte Laune: Ethno-Look von Etro mit weiter Hose aus hauchzarter Seide – elegant, aber auch lässig; leicht, aber trotzdem angezogen. Perfekter Style!

FG5050014s Continue reading “Vol. 5: Summer in the Office”