Exklusive Einblicke in den J.Crew Shop in Paris

Morgen öffnen sich die Tore zum ersten J.Crew Laden in Kontinentaleuropa. Nach London hat sich die trendige US-Marke Paris als Standort ausgesucht für eine weitere Filiale. Modepilot durfte schon heute einen Blick in den neuen Shop werfen.

Modepilot-JCrew-Shop-Paris008

170 qm mittem im trendigen Marais-Viertel haben sich die J.Crewler gesichert. Früher  war in der Location in der Adresse 12, rue Malher ein L’Eclaireur-Laden.

Modepilot-JCrew-Shop-Paris008

Bekanntlich ziehen die findigen L’Eclaireur-Besitzer Hadida, Paris heißeste Trendspotter und Label-to-Watch-Einkäufer, immer weiter, sobald die Gegend um ihren Laden zu kommerziell geworden ist. Also ist der nigelnagelneue J. Crew Laden in bester Gesellschaft mit anderen Marken ähnlichen Genres.

Modepilot-JCrew-Shop-Paris008

In nur drei Monaten wurden der Umbau gestemmt. Aus der einst avantgardistischen Höhle ist ein heller Shop geworden mit jeder Menge gemütlichen Sitzgelegenheiten. Zum Launch und zur Feier des ersten Laden in Kontinental-Europa gibt es auch ein Special Item:  La Marinière, ein typischer französischer Matrosen-Pulli von der Traditionsfirma Saint-James. Den gibt es in der Normalversion oder als Sammlerstück, costumiziert von New Yorker Designern.

Modepilot-JCrew-Shop-Paris013Modepilot-JCrew-Shop-Paris002Modepilot-JCrew-Shop-Paris004Modepilot-JCrew-Shop-Paris014

Das Unikat, designed von J. Crew Art Direktorin Jenna Lyons, bekannt als Stil-Ikone und Hobby-Schauspielerin mit einer Gastrolle in Girls, wurde leider bereits heute bei der Pressevorbesichtigung weg gekauft. Aber es gibt ja noch andere. Und anderes:

Modepilot-JCrew-Shop-Paris021Modepilot-JCrew-Shop-Paris017Modepilot-JCrew-Shop-Paris012

Der Laden wird, wie fast alle Läden im Marais Viertel, auch Sonntag geöffnet sein.

Im aktuellen Laden gibt es übrigens neben der eigentlichen Kollektion auch deutsche Schuhe zu kaufen: Man kann dort Birkenstock und Puma shoppen.

Zur Eröffnung gibt es noch ein weiteres Schmankerl: La Marinière kann man sich selbst mit Swarovski-Steinen costumizen, die während des Shopping-Aufenthalts mit Hitze auf den Matrosen-Sweater aufgebrannt werden.

Modepilot-JCrew-Shop-Paris001Modepilot-JCrew-Shop-Paris019Modepilot-JCrew-Shop-Paris007

Modepilot-JCrew-Shop-Paris018Modepilot-JCrew-Shop-Paris016Modepilot-JCrew-Shop-Paris015Modepilot-JCrew-Shop-Paris010Modepilot-JCrew-Shop-Paris009Modepilot-JCrew-Shop-Paris011Fotos: Barbara Markert für Modepilot

Der Beitrag Exklusive Einblicke in den J.Crew Shop in Paris erschien zuerst auf Modepilot.

J.Crew Pro & Contra

Warum fahren meine Freunde des Modejournalismus auf die Marke J.Crew ab? Ich verstehe es nicht. Auch Isa ist ein Fan. Da wir gerade zusammen in Kalifornien waren und wir uns seit dem Besuch eines Stores an dem Thema aufreiben, hier nun ein Versuch, Modepilot (mal wieder) als Ventil zu missbrauchen: wir transformieren unsere aufkochenden Emotionen in Argumente.

Jcrew pyjama

Isa in ihrem neuen Pyjama von J.Crew. Kathrin setzt auf Hanro und Antonia Zander Cashmere

J.Crew: Pro & Contra

Isa: Die Klamotten von J.Crew brachten immer die coolen Girls mit, die mit ihren Eltern über ein verlängertes Wochenende nach New York jetteten und nicht in den Schwarzwald fuhren.

Ich: Girls, ja – junge Mädchen, die noch keinen Sinn für Qualität besitzen. Aus dem Alter sind wir heraus.

Isa: J.Crew ist ein Spiegel des „state of the art“, aber weniger trendgetrieben und vergänglich wie Zara.

Ich: Die Blusen sind bei J.Crew vor allem knittrig oder aus Polyester. Fast alles sieht nach schlechter Qualität aus und ist dabei nicht günstiger als Zara oder Abercrombie – braucht also keiner.

Isa: Klar ist die Qualität nicht High End. Aber sie haben super Basics, wie Hemden, V-Neck-Pullover – aber eben ohne nerviges Abercrombie & Fitch-Getue.

J.Crew Shirt blue Modepilot

Im Laden leider ein weniger schöner Anblick, das Karohemd mit Stäbchenpailletten

Ich: Am Ende sind es Kleidungsstücke, bei denen US-Amerikaner schreien: “I can’t believe it’s not Ralph Lauren”. So, wie sie sich “I can’t believe it’s not Butter!”-Margarine aufs Toast schmieren und Butterkonsistenz und Buttergeschmack nicht wertschätzen.

Isa: Jenna Lyons ist das wandelnde J.Crew Stilvorbild.

Ich: Die Kreativdirektorin der Marke, die für ihre eine Streetstyle-Pose immer die Fußspitzen zueinander zeigend stellt? Die Sachen, die sie trägt, sehen im Laden halt minderwertig aus.

Isa: Im Laden gibt es auch coole Accessoires: Hübsche Porzellan-Schalen, iPhone-Ladegeräte mit bunten Mustern…

Ich: Lauter Dinge, die man nicht kaufen sollte.

Teaser Seletti plate j.Crew Modepilot

Teller von Seletti, über J.Crew. Nicht alles von Seletti Design ist schön.

Isa: J. Crew ist mehr Concept-Store als nur Filialist. Ähnlich wie das Prinzip & Other Stories

Ich: Ich sehe immer noch keinen Grund, J.Crew gut zu finden. Aber über den überdimensionierten Wollschal, den ich während unserer Diskussion im Laden fand, freue ich mich. Der war perfekt für den Rückflug.

Isa: HA!

Bildschirmfoto 2014-12-03 um 23.43.03

140cm mal 13cm großer Wollschal von J.Crew, 65 Dollar minus 30% “Holidaytreat”

Die J.Crew-Shoppinglist

Der Beitrag J.Crew Pro & Contra erschien zuerst auf Modepilot.

What was the model thinking?

Gisele Bündchen Model Colcci Campain summer 2015 Modepilot

Colcci spring/summer 2015 campaign

Models in den Mund gelegt… anhand der schon zur Verfügung stehenden Frühjahr/Sommerkampagnen 2015.

Danke an Isa, die mir – nach einer längeren Diskussion über die Notwendigkeit der Modemarke J.Crew – diesen Link geschickt hat mit dem Zusatz “das wirst du mögen”: http://drunkjcrew.tumblr.com/. Mag ich.

Dom Bagnato Spring Summer 14:15 Campaign Modepilot

Dom Bagnato spring/summer campaign 2015

Luz da lua Spring summer 2015 campaign Modepilot

Luz da Lua spring/summer campaign 2015

Bildschirmfoto 2014-10-28 um 17.05.49

Triton spring/summer 2015 campaign

Collagen mit Fotos von: Chanel, Dom Bagnato, Luz da Lua, Triton, Colcci

Modepilot-Shop: aktuelle Trends alle unter 300 Euro

Wir reden hier ständig von den Trends des kommenden Sommers, aber nun kommt doch erstmal der Spätsommer 2014 und genau für den haben wir unseren Modepilot-Shop bestückt mit schönen Dingen, die aller weniger als 300 Euro kosten. Klick mal rein!

Wie wäre es zum Beispiel mit diesen Outfits?

Modepilot-Shop-J-Crew--Valentino

Und wenn es kühler wird, mit diesen?

Modepilot-Margiela-Kors-Fashion-BlogFotos: Net-à-Porter

Jeans-Spezial: Jeansjacken online shoppen

Dass Denim wieder angesagt ist wie lange nicht mehr, das wissen wir ja. Ich meine klar, die Jeans an sich ging natürlich immer. Aber so ein Denim-Komplett-Look? Ich muss zugeben, ich habe mich verleiten lassen und schon das ein oder andere Jeanshemd geshoppt und vor allem meine Jeansjacke wieder heraus gekramt, denn ohne die geht irgendwie so gar nichts.

Wer noch auf der Suche nach dem richtigen Modell ist, der darf gespannt sein. Wir haben die Online-Stores nach den coolsten Modellen durchforstet und das tollste ist, es sind auch ein paar Sale-Schmankerl dabei.

Hier kommt unsere Auswahl. Viel Spaß beim stöbern.

1. Modell in klassischem Jeans-Blau

P00094008-City-stretch-denim-jacket-STANDARD

Das “City Stretch-Denim Jacket” von Closed ist eine super Alternative zur schweren Biker-Jacke. Vor allem an den lauschigen Abenden, die hoffentlich bald noch auf uns zu kommen. Das helle Blau wirkt unkompliziert und passt perfekt zu leichten Sommerstoffen.

Reduziert auf unschlagbare 153 Euro gibt es den Look bei mytheresa.

2. Jacke im Vintage-Look

430888_in_xl

Dieser Style von J.Crew hat genau das, worauf ich bei meinem eigenen Modell über Saisons hingearbeitet habe – diesen coolen, Used-Look. Auch der Schnitt ist wirklich gelungen. Die Jacke ist ganz leicht tailliert geschnitten und wirkt dadurch nicht so übertrieben burschikos.

Um 195 Euro gibt es den Look bei Net á Porter.

3. Kurz geschnittenes Modell in mittlerem Blau

408186_in_xl

Acne Studios setzt bei dieser Jeansjacke auf die verkürzte Länge. Das wirkt natürlich extra cool und lässt sich mit einem Shirt im Used-Look sehr ungezwungen stylen.

Um 240 Euro gibt es das Modell bei Net á Porter.
4. Schmal geschnittene Jacke in Hellblau

201271_01

Das ist doch mal ein Favorit für den Sommer. Denn was passt besser zu Flatterkleid und coolen Boots, als dieses Exemplar von Adriano Goldschmied.

Um 299 Euro gibt es die Jacke bei Stylebop.

5. Hellblaues Modell mit lässiger Waschung

P00083142-The-Jean-denim-jacket--STANDARD

“The Jean” von Rag & Bone hat nicht umsonst die Farbbezeichnung “Perfect Wash”. Ich mag diesen etwas ausgewaschenen Look sehr. Das helle Blaub passt einfach super zum Sommer und macht leichte, weiße Kleidchen einfach einen Tick lässiger.

Um 270 Euro gibt es den Look hier über mytheresa.

6. Jeansjacke mit fransigem Rautenmuster

P00093221-Gaber-fray-trimmed-denim-jacket--STANDARD

Hier wurde eine besondere Inside-Out-Technik angewandt, um diesen coolen Fransenlook zu erzeugen. Der macht das Teil wirklich zu etwas Besonderem und das Beste ist: Ihr könnt die “Gaber” von Isabel Marant sogar im Sale ergattern.

Reduziert auf 343 Euro findet ihr sie bei mytheresa.

Fotos: Screenshots der Websites

Welche Pumps gewinnen?

Beim nächtlichen Sale-Shoppen entdeckt: auf net-a-porter.com, wo auf die Sommerkollektionen nun Rabatte bis zu 70 Prozent gewährt werden, gibt es schwarz-weiße Pumps im Dreiecksmuster… welche von J.Crew und welche von Isabel Marant – beide zum Verwechseln ähnlich…

Pumps Isabel Marant Net-a-porter Modepilot black white

Während ich das eine Modell in den Warenkorb legen wollte, fiel mir das andere als doppeltes Lottchen auf. Richtig schön finde ich Zweiteres erst einmal nicht. Die Preise sind für net-a-porter-Verhältnisse human: 108 Euro und 222 Euro.

Was für das schwarz-weiße Muster spricht, ist die Einsetzbarkeit. Es ist ideal zu weißen und farbigen Hosen und kann noch dazu zu Schwarz getragen werden. Wer gern ausschließlich mit Handgepäck verreist, denkt so.

J.Crew Net-a-porter Modepilot

Isabel Marant Net-a-porter Modepilot

Jetzt stehe ich da mit dem Problem: Die Pumps von J.Crew sind in ihrer Form klassischer, die von Isabel Markant modischer – außerdem aus Canvas mit einer gepolsterten Innensohle aus Leder. Die Pumps von J.Crew sind ganz aus Leder und einen halben Zentimeter niedriger.

– für J.Crew spricht der erste Einruck, das Leder außen (weniger schmutzempfindlich als das Canvas bei Marant) und der Preis.

– für Isabel Marant spricht die etwas aufwendigerer Verarbeitung und natürlich die gepolsterte Innensohle. Continue reading “Welche Pumps gewinnen?”