London Fashion Week Sommer 2016: Burberry, Versus & Topshop Unique

Von New York aus pilgerte das Fashion-Volk direkt nach London. …

 Von New York aus pilgerte das Fashion-Volk direkt nach London. Mit Jet-Lag Augen drängten sich Promis, Models, It Girls, Blogger und Journalisten in die Front Rows der Designer. Welche Trends es in London zu entdecken gab, erfahrt ihr bei uns!

Die London Fashion Week ist immer eine Reise wert. Ganz untypisch für London wird der nächste Sommer: elegant und schick. Auf diese Trends von Burberry Prorsum, Versus und Topshop Unique dürfen wir uns freuen:

Versus
Designer Anthony Vaccarellos zeigte seine Debütkollektion für Versus Versace vor prominentem Publikum in London. Anthony Vaccarellos entwirft nicht nur für sein eigenes Label sondern ab sofort auch für Versace.
Seitdem zeigen sich Vaccarello und Donatella Versace viel zusammen in sozialen Medien wie Instagram.
Seine erste Kollektion war Rock’n’Roll, sexy und sehr stimmig. Dazu tönte laute grölende Musik aus den Lautsprechern. Die Models auf dem Laufsteg waren Erin Wasson und Lily Donaldson und Luca Gajdus.

London Fashion Week Sommer 2016: Burberry, Versus & Topshop Unique © capital pictures / 2015 face to faceBurberry Prorsum
Designer Christopher Bailey kombinierte für seine Frühjahr/Sommer-Kollektion 2016 maskuline Militärelemente mit zarten Spitzenkleidern und damit ziemlich coole Looks.

“Functionreaglia” war das Motto seiner neuen Kollektion für Burberry Prorsum. Zu sehen gab es handbestickte Militärmotive, geprägte Knöpfe auf klassischen Trenchcoats, coole Biker-Jacken und weit schwingende Capes. Dazu kontrasreiche Spitzenkleider und fließende Slip-Dresses, die wir aus den 90er Jahren noch kennen.

Zum Slip-Dress trugen die Models Wanderrucksäcke mit Lederdetails und Ankle Boots mit Cut Outs, grobe Sandalen mit Kettendetails und Cat-Eye-Sonnenbrillen.

Sängerin Alison Moyet performte live während der Show und wurde begleitet von einem Orchester.

In der Front Row: Kate Moss, Cara Delevingne, Suki Waterhouse, Jourdan Dunn, Sienna Miller und Benedict Cumberbatch.

Topshop Unique
Bei Topshop Unique kehrt das City Girl zurück aufs Land. Kate Phelans ist die Designerin hinter Topshop Unique.

Zu sehen gab es übergroße Blazer mit breiten Schultern, transparente Spitzenkleidern mit glitzernden Bestickungen und eng geschnittene Bundfaltenhose, die zu flatternden Federboas kombiniert werden. Außerdem greift sie typische britische Elemente auf, die sie “Brit Spin” nennt.

Zusammen mit dem Traditionsunternehmen Wedgwood Tableware wurden verschiedenen Kleider mit dem Muster des Geschirrs, das fast jede britische Familie zu Hause hat, bestickt. Auch die Eltern von Kate Phelan.

Continue reading “London Fashion Week Sommer 2016: Burberry, Versus & Topshop Unique”

Marc Jacobs: Finale bei der New Yorker Modewoche

Marc Jacobs (52) gab mit seiner Kollektion den Abschluss der New Yorker Modewoche und ließ dabei zum ersten Mal Emily Ratajkowski (24) über den Laufsteg laufen. …

Bild von Emily Ratajkowski für Marc Jacobs

Marc Jacobs (52) gab mit seiner Kollektion den Abschluss der New Yorker Modewoche und ließ dabei zum ersten Mal Emily Ratajkowski (24) über den Laufsteg laufen.

Das Model, das durch das Video ‘Blurred Lines’ von Robin Thicke (38) bekannt wurde, gab ihr Catwalk-Debüt und trug dabei einen blauen Hosenanzug, dessen Jacke am Kragen, den Ärmelrändern und den Taschen weiß bestickt war und auf der abstrakte Muster prangten. Die dazugehörige weite Hose ging bis zum Knöchel und zeigte spitze weiße Ankle Boots, die mit Spitze verziert waren. Die Haare der Gelegenheitsschauspielerin waren mit Gel zu einer lässigen Tolle frisiert und ihr Augen-Make-up wirkte dank verschmierter Optik dramatisch.

Topmodel Joan Smalls (27) präsentierte ebenfalls Kreationen von Marc Jacobs – sie trug ein hoch aufgeschlitztes rotes Kleid, dessen Schultern besonders betont wurden. Auch hier wurde der Look mit Ankle Boots abgerundet. Sämtliche Models, unter denen sich auch Karen Elson (36), Bella Hadid (19) und die Sängerin Beth Ditto (34, ‘Heavy Cross’) befanden, hatten dramatisches Augen-Make-up. François Nars war dafür verantwortlich:

“Wir mögen es nicht hübsch”, lachte der Make-up-Experte. “Die Frauen sollen interessant und schön aussehen. Ich sehe sie eher als Charaktere, als dass sie direkt aus einem Friseursalon kommen würden. Was auch immer wir für eine Make-up auftragen, die Frauen sollen aussehen, als ob sie schon etwas gelebt hätten.”

Die New Yorker Modewoche ist damit beendet, nun übernimmt London und zeigt Kreationen von Zandra Rhodes, Eudon Choi und Paul Costelloe. © Cover Media

Continue reading “Marc Jacobs: Finale bei der New Yorker Modewoche”

Karl Lagerfeld: Chanel-Show zielte auf einen “großen Effekt”

Karl Lagerfeld (81) verband in seiner Haute-Couture-Show Fantasie mit Realität.

Bild von Karl Lagerfeld

Karl Lagerfeld (81) verband in seiner Haute-Couture-Show Fantasie mit Realität.

In der vergangenen Woche stellte der Modezar in Paris seine neuesten Haute-Couture-Kreationen in einer prächtigen Modenschau vor: Models wie Kendall Jenner (19) präsentierten die Chanel-Outfits, während eine Reihe von Showbiz-Stars als Statisten in Lagerfelds Casino-Kulisse an den Spieltischen zockten.

“Die Handwerkskunst, die Verzierung ist schon anders und man kann es auf eine bestimmte Art sehr grafisch machen, sodass es einen großen Effekt hat. Auf eine bestimmte Art und Weise fließt hier mehr Fantasie als bei Ready-to-wear ein. Es ist eine Fantasie, aber eine Fantasie, die mit der Realität verbunden ist”, erklärte er seine Entwürfe in einem Video auf ‘elleuk.com’. “Ich mag die Vorstellung einer eleganten Frau, die ins Casino geht und Schmuck trägt. Dann hatte ich die Idee, berühmte Schauspielerinnen wie Julianne Moore und Kristen Stewart einzusetzen. Ich mag die Vorstellung von Menschen, die wunderschön gekleidet sind, in einem Casino.”

Neben Moore und Stewart saßen und standen auch Rita Ora, Lily Collins und Vanessa Paradis sowie ihre Tochter Lily-Rose um die Spieltische herum. Die Kollektion wies zahlreiche, typische Chanel-Looks auf: Models trugen die berühmten Jäckchen des Labels mit passenden knielangen Röcken.

“Die Mode muss allem folgen, was in der Welt geschieht. Ich mag die Idee, dass die berühmteste Jacke des 20. Jahrhunderts mit einer Technik gefertigt wurde, von der man sich früher nicht einmal vorstellen konnte, dass sie eines Tages existieren würde. All die Anzüge sind bestickt, das ist kein Tweed. Das sind alles Stickereien. Und natürlich benutzen wir Chiffon und Satin, aber das meiste sind Stickereien. Kleider mit kleinen Perlen, über eine Million Perlen schmücken die Kleider”, berichtete Karl Lagerfeld. © Cover Media

Continue reading “Karl Lagerfeld: Chanel-Show zielte auf einen “großen Effekt””

Objekt der (weiblichen) Begierde von Dior Homme

Modepilot-dior_homme_mss15_0060Das da! Man kann es leider kaum sehen, aber dieser cropped Sweater von Christian Dior ist eine Augenweide. Und perfekt für uns FRAUEN!!!!!  Die Original-Unterschrift von Christian Dior ist drauf gestickt und in der Kürze liegt die Würze.  Mmmmh. Ein echtes Haben-wollen-Teil.

Hier noch mal mein i-Phone Bildchen aus dem Showroom. Das Ding ist butterweich. Preis ist noch nicht klar. Kommt ja erst noch raus. On Raf Simmons was ähnliches für Frauen auf dem Markt wirft, wage ich nun mal zu bezweifeln, deswegen brauchen wir das Herrenteil.

Modepilot-Dior Homme Cropped sweater

Fotos: Catwalkpictures, Barbara Markert