Tag Archives: pullover

PULLOVER & STRICKJACKEN

In dieser Saison bekommen Ihre schlichten Strickwaren mit glänzenden Garnen einen schicken Anstrich. Die Kraft einer Strickjacke aus grobem Rippenstrick bei kalten Temperaturen ist nicht zu unterschätzen.

 

Sweater Alert!

Sweater-Alert!

Bildquellen: 1 2 3 4 5

Bestimmt könnt ihr alle ein Lied davon singen: Spätestens zum Jahreszeitenwechsel benötigt der Kleiderschrank eine Grundüberholung. Bei mir persönlich wär das längst mal überfällig. Das letzte Mal gestaltete sich das Ganze folgendermaßen: Winterjacken in eine Kiste auf den Schrank und die Strickpullover ganz nach hinten. Als ich die nun neulich aufgrund des Temperatursturzes wieder hervorholen wollte, machte ich recht große Augen. Da sich Strickpullis nicht ausschließlich mit der kältesten Jahreszeit vertragen, habe ich natürlich auch im Frühling, Sommer und vor allem den ersten Herbsttagen fleißig Pullover in allen Farben und Formen eingekauft. So kam es, dass ich vor einer ganzen Batterie von Strickpullover, Sweatern, Longpullis, Schieß-mich-tot stand. Ich wusste ja, dass ich viele Pullover besitze, doch was ich nach dem Ausräumen erblickte, haute mich dann doch ein wenig aus den Socken. Nun gut, ohne Zweifel ist der Pullover eines der unabkömmlichsten Kleidungsstücken des Winters. Aber wie viele braucht man? Und wie viel ist definitiv zu viel :-) ?

Von kurz bis ganz lang, anliegend oder doch oversized. In meinem Schrank findet sich (leider oder Gott-sei-Dank????) alles. Mit Katzenprints, aztekischen Mustern, ganz schlicht oder einer  leichten Glitzeroptik, auch mit Spitzen- oder Ledereinsätzen. Für jeden Anlass und vor allem zu jedem paar Schuhe besitze ich den passenden Pullover. Dass ich nur die Hälfte davon anziehe – wenn überhaupt – tut selbstverständlich nichts zur Sache. Doch bei einer so großen Pullovervielfalt verschwindet dann leicht mal das ein oder andere Paradestück und so quälte ich mich durch das Arsenal, in der Hoffnung danach einen beispielhaften Überblick zu gewinnen.

Das Ausmisten hat sich nicht ganz so gestaltet, wie ich mir das vorgestellt habe. Um letzten Endes ehrlich zu sein: Ich habe das Problem vertagt. Sprich, bisher habe ich noch keinen der Pullover aussortieren können. Nicht mal die ausgetragensten und schäbigsten. Denn immerhin sind das meine absoluten Wintersonntagswohlfühlkuschelpullis. Hilft nix. Vielleicht ein größerer Kleiderschrank? Da fällt mir ein, neulich habe ich da einen ganz wunderbaren Pulli gesehen…blau…im Collegestyle…mit einer weißen 68….naja, irgendwo finde ich bestimmt einen Platz.

Habt ihr vielleicht ein paar Tips für mich? Wie kann ich mich von alten Klamotten am Einfachsten trennen?

Ein Herbstklassiker: Der Longpulli

longpulli_1

Bildquellen: 1 2 3 4 5

Klar, es ist nicht so, als müsste sich der Oversize Pullover die restlichen Jahreszeiten über im Schrank verstecken. Im Sommer ist er schnell mal über die Shorts gezogen, und auch immer Winter ist er gern gesehen. Doch zu keiner Jahreszeit ist er so passend und gemütlich wie im Herbst, denn da kommt er wie auch die letzten Jahre mal wieder groß raus. Der Longpullover mit all seinen Kombinationsmöglichkeiten ist wohl einer der unkompliziertesten und komfortabelsten Herbstlooks. Weil sich dieses Teil so vielseitig wie auch launisch gestalten lässt. Der Longpullover kann cool, casual oder sexy sein – manchmal sogar alles zusammen.  Das Beste daran? Selbst meine Oma würde den Look lieben und stolz auf mich sein, denn: „Hauptsache die Nieren bleiben warm. Sehr gut, Kind!“

longpulli_2

Wie gesagt, der Longpulli lässt sich in unzählbaren Varianten kombinieren. Ich möchte euch hier meinen absoluten Longpullifavoriten und meine drei Lieblingslooks zeigen. Dazu habe ich mir einen wunderbaren Pullover der Marke Maison Scotch mit tollen Stickereien an den Schultern herausgesucht.

Diesen Herbst trägt sich der Longpulli am allerliebsten mit Overknee Strümpfen, Boots und einem Parka. Besonders gerne mag ich den Look, wenn oben noch ein Hemdkragen herausschaut. Die Strümpfe kann man natürlich auch über einer Strumpfhose tragen, so wird das Outfit noch wärmer und eignet sich hervorragend für etwas kältere Tage. Overknee-Stiefel sind diesen Herbst auch besonders angesagt und haben selbstverständlich den gleichen tollen Effekt wie die gleichnamigen Strümpfe. Der Look ist sexy und chic zugleich.

Einen lässigeren Look bekommt man mit Sneakers hin. Eine passende Leggings dazu und Schwups – hat man einen erstklassigen und doch absolut gemütlichen Look. Für den Partylook noch schnell roter Lippenstift aufgetragen und fertig ist das Weggehoutfit. Wer es ein wenig klassischer mag, der kann mit schlichten Stiefeln absolut nichts verkehrt machen. Eine einfache Hose oder Leggings dazu und schon hat man den kombinationsstarken Grundstock. Ich persönlich würde nun eine etwas ausgefallenere Jacke mit angesagtem Blumenmuster dazu tragen. Mit einem Blazer kann man auch klasse auftrumpfen.

Roses are red…

Image Roses-are-red.....jpg

Roses-are-red....

Bildquellen: 1 2 3

Blumen und Blüten sind im Frühling und Sommer mein absolutes Lieblingsthema! Umso mehr begeistert mich die coole 3D-Variante in Rosenoptik. Die angesagten Teile bestehen aus einem Meer von Blüten und sehen einfach absolut zauberhaft aus. Ob in Weiß, Puderfarben oder in knalligem Rot – 3D Flowers sind elegant und mädchenhaft zugleich. Egal wie man sie am liebsten kombiniert: Ob mit stylisher Lederjacke als Kontrast, oder mit anderen edlen Stoffen wie Seide, die Rosenoptik verleiht jedem Outfit einen Hauch Weiblichkeit.

Ich besitze schon seit einiger Zeit einen Pullover mit den auffälligen Blüten und liiiebe ihn einfach so sehr! Er ist vielleicht ein klein wenig kitschig, das muss ich zugeben, aber ich finde ihn dennoch absolut fabelhaft. Da mir der zuckersüße Head-to-Toe-Look aber nicht besonders gut steht, kombiniere ich den Sweater meist mit derben Materialien wie Denim oder Leder. Wer mich und meinen Geschmack kennt, der weiß, dass mir Kontraste einfach wahnsinnig gut gefallen und ich zu fast allem Lederjacke und Boots kombiniere :-) Bisher habe ich mich noch nicht daran satt gesehen, weshalb ich auch diesem femininen Trend gerne einen kantigeren Look verleihe.

Was haltet ihr von der 3D-Optik? Top oder zu mädchenhaft?

Grüße
Anna Lui

Super insidefruits

Neon Knit

Neon-Knit

Bildquellen: 1 2 3 4

Der Neon Trend lässt nicht nach und ist weiterhin dauerpräsent auf weltweiten Street-Style Blogs. Doch ein neuer Favorit scheint sich trotzdem zu festigen: Neon Sweater. Die lässigen Pullover sind derzeit auch in Grautönen und mit coolen Schriftzügen super angesagt, aber vor allem die Neon Variante in hellem Lemonengrün oder Gelb ist ein neuer Liebling stylischer Fashionistas.

Aus coolem Strick lassen sich die kuscheligen Pullover derzeit noch wunderbar zu schlichter Kleidung kombinieren. Vor allem Schwarz passt perfekt zu der leuchtenden Farbe und lässt sie wunderbar strahlen. Aber auch andere cleane Farben wie Grau oder Weiß sehen toll aus. Auch wenn die meisten Blogger zwar zu der Farbkombination aus Neon und Schwarz tendieren, scheint Weiß für mich im Frühling die perfekte Wahl. Frisch, spritzig und macht Lust auf Sommer, Sonne und kühles Eis.

Wem die Strickpullover derzeit schon zu warm sind, der kann auch einfach mal die Lederjacke zu Hause lassen und stattdessen mit Sweater gewappnet in den Tag starten :-)  Mir persönlich gefallen die coolen Pullover wirklich wahnsinnig gut, auch wenn ich sonst nicht der größte Neon Fan bin und bisher nur einen pinken (auch eine absolute Top Farbe!) Sweater mein Eigen nennen kann.

Was haltet ihr von den leuchtenden Statement Teilen? Top oder Flop?

Gruß & Kuss
Eure Anna Lui

Danke insidefruits.de