Tag Archives: outfits

Fashion Diary: Sweater Weather Outfits

Der Frühling macht sich bemerkbar – die Temperaturen steigen und die ersten Blümchen zeigen sich. Allerdings sind wir leider noch weit entfernt vom echten T-Shirt Wetter. In dieser Übergangszeit haben stylische Sweater ihren großen Auftritt. Wie ich diese Fashion-Allrounder kombiniere, zeige ich euch heute in meinem Sweater Weather Outfits Fashion Diary!

Fashion Diary Statement Sweater Styles, Hoodie Outfits, Closet Diary, Sweater Lookbook, How to wear, Fashion Blog, Modeblog, Style Blog, Outfit Blog, www.whoismocca.com

Sweater: Alleskönner für die Übergangszeit

Wer sagt, dass Sweater Weather Outfits nur was für gemütliche Sonntage sind? Tatsächlich kann man eine ganze Menge von Looks für verschiedenste Anlässe mit diesen bequemen Oberteilen stylen. Vom schicken Business-Outfit bis hin zur coolen, sportlichen Kombi.

Wie vielseitig andere Bloggerinnen ihre Sweater stylen, hat uns die letzte Fashion Challenge gezeigt. Heute bin ich an der Reihe und habe daher rund um meine Sweater-Favoriten Outfits für jede Gelegenheit zusammengestellt.

Tragbare Trends

In diesem Outfit verbinde ich mehrere Trends der aktuellen Saison. Für einen knalligen Akzent sorgt die pinke Tasche mit Statement-Strap. Der wahre Star des Looks ist allerdings der Sweater! Dank des Korsett-Trends werden weite Teile jetzt im Handumdrehen figurbetont!

Das raffinierte Schnürwerk habe ich mir in diesem Fall zu Nutze gemacht – Ton in Ton mit dem weißen Sweater entsteht einen sehr femininer Look. Die spannende obere Hälfte des Outfits wird von einer schwarzen Marlenehose ausbalanciert. So bekommen Sweater und Tasche die Aufmerksamkeit, die sie verdienen.

Marlenehose: Mango // ähnliche Marlenehose
Tasche: Uterque // ähnliche pinke Tasche
Guitar Strap: Noname // ähnlicher Taschenriemen
Sweater mit Korsett: Pull & Bear // gleicher Sweater

Fashion Diary Statement Sweater Styles, Hoodie Outfits, Closet Diary, Sweater Lookbook, How to wear, Fashion Blog, Modeblog, Style Blog, Outfit Blog, www.whoismocca.com

Cool und Casual

Ein Sweater ist natürlich die ideale Basis für ein cooles Freizeitoutfit. In diesem Look habe ich neben dem Sweater von Calvin Klein Jeans auf eine Mom Jeans, silberne Plateau-Sneakers und Spitzensöckchen gesetzt. So ist das Gesamtbild zwar sehr casual, aber dennoch mit einer Prise Style.

Einer dieser besonderen Akzente ist natürlich auch die gelbe Rebecca Minkoff Tasche. Dazu kombiniere ich einen auffälligen Statement-Strap, der das Outfit noch etwas aufpeppt hervorragend zum übergroßen Typo-Aufdruck des Sweaters passt.

Mom Jeans: Pull & Bear // gleiche Mom Jeans
Plateau-Sneakers: Pull & Bear // gleiche Metallic-Sneakers
Sweater: Calvin Klein Jeans // gleicher Sweater
Guitar Strap: Noname // ähnlicher Strap
Tasche: Rebecca Minkoff via Shopbop // ähnliche gelbe Taschen, vergleichbares Modell

Fashion Diary Statement Sweater Styles, Hoodie Outfits, Closet Diary, Sweater Lookbook, How to wear, Fashion Blog, Modeblog, Style Blog, Outfit Blog, www.whoismocca.com

Fashion Diary Statement Sweater Styles, Hoodie Outfits, Closet Diary, Sweater Lookbook, How to wear, Fashion Blog, Modeblog, Style Blog, Outfit Blog, www.whoismocca.com

Elegant und Extravagant

Dieser Sweater schreit eindeutig ganz laut: „Hallo, hier bin ich!“ Die kräftige Farbe und der ausgefallene Schnitt machen dieses Stück zu einem echten modischen Statement. Trotzdem kann man auch ein so extravagantes Oberteil einigermaßen elegant stylen. Der Schlüssel hierzu sind stilvolle Muster, klassische Schnitte und dezente Accessoires.

In diesem Fall habe ich zu knalligem Orange und ausladenden Glockenärmeln einen Bleistiftrock in Midilänge kombiniert. Das schlichte Karo-Muster sorgt zusätzlich für Seriosität. Auch die Accessoires sind zurückhaltende Klassiker – ich setze auf schwarze Pumps und meine altbewährte Gucci Marmont Tasche.

Midirock: Asos // gleicher Bleistiftrock
Tasche: Gucci // ähnliche Gucci Tasche, günstigere Variante
Pullover: Asos // gleicher oranger Sweater
Pumps: Zara // ähnliche schwarze Pumps

Fashion Diary Statement Sweater Styles, Hoodie Outfits, Closet Diary, Sweater Lookbook, How to wear, Fashion Blog, Modeblog, Style Blog, Outfit Blog, www.whoismocca.com

Flieder und Fakeleder

In diesem Look habe ich, wie so oft, lässige und verspielte Aspekte miteinander vereint. Der Sweater in Flieder sorgt mit seinem verspielten Volant für ein wenig Romantik. Im Kontrast dazu steht eine lässige Latzhose aus Kunstleder.

Ein Outfit wie dieses eignet sich perfekt für Gelegenheiten, zu denen man einerseits ein wenig modisches Finesse zeigen und andererseits nicht auf Gemütlichkeit verzichten möchte. Auch die schwarzen Mules aus diesem Look folgen dem Prinzip: stylisch & bequem.

Babyblaue Bandliebe

Wollen wir nicht alle hin und wieder unsere innere Rocker-Braut ausleben? Wenn es für das obligatorische Band-Shirt noch zu kalt ist, sind Sweater mit rockigem Aufdruck genau richtig. Für diesen Look habe ich ein Modell gewählt, das zartes Babyblau mit einem coolen Bandlogo verbindet.

Den perfekten Begleiter für rockige Oberteile kennt ihr vielleicht schon aus meinem Outfit mit der Lacklederhose. In Punkto Schuhe habe ich hier ausnahmsweise nicht Biker-Boots kombiniert, sondern rote Mules in Schlangenleder-Optik.

Lacklederhose: Asos // sehr ähnliche Hose aus Lackleder
Mules: Uterque // ähnliche rote Mules
Sweater: Asos // gleicher hellblauer Sweater
Tasche: Gucci // ähnliche grüne Gucci, günstigere Tasche

Fashion Diary Statement Sweater Styles, Hoodie Outfits, Closet Diary, Sweater Lookbook, How to wear, Fashion Blog, Modeblog, Style Blog, Outfit Blog, www.whoismocca.com

 

How to wear: Der Coatigan im Style-Check

Nach meinem Skihaserl Outfit vom Wochenende, folgt heute wieder ein warmer Business-Look in winterlichen Farben. Entschieden habe ich mich für einen Mix aus Grau, Schwarz, Grün und Rosa. Lederhose, Rollkragen-Pullover und Coatigan – 3 Key-Pieces die im Nu einen stimmigen Look ergeben. Mehr dazu verrate ich euch jetzt.

Coatigan, Winter Outfit, Outfit of the day, Winter Streetstyle, Layering, Tirolblog, Outfit Blog, Style Blog, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

Style-Check: Ein Outfit mit Coatigan

Aufgrund der winterlichen Verhältnisse durfte natürlich auch ein Wollblazer über dem Coatigan nicht fehlen. Den dicken Cardigan habe ich übrigens auch noch in einer weiteren Farbe-Variante, wie ich euch hier bei meinem Office-Chic Fashion Diary schon einmal gezeigt habe. Der Coatigan passt aber nicht nur im Office, sondern ist auch ein feiner Begleiter im Alltag oder auch kuschelig warm für Zuhause.

Das Besondere an einem Coatigan

Wie der Name schon vermuten lässt, ist ein Coatigan ein gelungener Mix aus Mantel und Cardigan. Das gute Stück ist ideal für die Übergangszeit und lässt sich besonders vielseitig kombinieren. Besonders Farben wie Grau oder Beige sind hier gerne gesehen, da diese einfach überall dazu passen. Ein Coatigan ist ein zeitloses und hochwertiges Stück, in das man auf jeden Fall investieren kann.

Mein Coatigan ist übrigens ein Teil, welches man auch wenden kann. Das heißt ich kann ihn in Dunkelgrau oder mit Fischgrät-Muster tragen. Dadurch lässt er sich sowohl elegant also auch lässig kombinieren. Aufgrund von Kaschmir, Wolle und Viskose ist der Mantel ein idealer, wärmender Begleiter – nicht nur in der Übergangszeit. Im Winter kombiniere ich zusätzlich eine weitere, dicke Jacke oder einen Wollblazer darüber.

Wie gefällt euch der Look und der Wende-Coatigan?

Coatigan: louloublanche // ähnlicher dicker Cardigan
Rollkragen-Pullover: United Colors of Benetton // ähnlicher rosa Pullover
Blazer: H&M // ähnlicher schwarzer Blazer
Tasche: Chanel // ähnliche grüne Tasche
Lederhose: Y.A.S. // ähnliche schwarze Lederhose
Boots: Zara // sehr ähnliche Stiefeletten mit Schnallen, weitere Boots
Gürtel: Asos // ähnlicher Taillengürtel

Coatigan, Winter Outfit, Outfit of the day, Winter Streetstyle, Layering, Tirolblog, Outfit Blog, Style Blog, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.comCoatigan, Winter Outfit, Outfit of the day, Winter Streetstyle, Layering, Tirolblog, Outfit Blog, Style Blog, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

Mesh loves velvet loves denim! + die cropped Jeans im Winter

Die aktuell hervorragende Winterstimmung eignet sich einfach ideal für Fotoshootings. Auch wenn Minusgrade die letzten Tage beherrschten, es gibt fast nichts Schöneres als eine frisch verschneite Stadt oder Landschaft. Alles wirkt ruhig und harmonisch. Outfittechnisch habe ich ebenfalls auf harmonische Farben gesetzt. So zeige ich euch heute einen Look mit einer schwarzen cropped Jeans, einem Samtblazer in Petrol und einer Eye-Catcher Tasche in Gelb.

Netzstrumpfhose kombinieren, Cropped Jeans im Winter, Winter Outfit, Streetstyle, Outfit Blog, Style Blog, Fashion Blog, Acne Lookalike Jacket, Rebecca Minkoff Love Bag, Modeblog, whoismocca.com

Die cropped Jeans im Winter

Natürlich kann man eine cropped Jeans auch im Winter tragen. Vorausgesetzt man ist keine allzu große Frostbeule und kann diesem Trend etwas abgewinnen! Ich bin auf jeden Fall PRO cropped Jeans und trage sie das ganze Jahr über. (Hier findet ihr ein Frühlings-Outfit damit!) Eine ausgefranste, verkürzte Jeans ist auch ideal um die aktuell gehypten Netzstrumpfhosen hervorblitzen zu lassen.

Die Netzstrumpfhose war schon immer da, es ist also nicht direkt ein neuer Trend in den letzten Monaten eingezogen. Nur wird sie eben jetzt richtig alltagstauglich kombiniert. Streetstyle-Stars und Bloggern sei Dank! So trage auch ich sie richtig gerne und kombiniere sie am liebsten zu einer Boyfriend- oder eben cropped Jeans.

cropped Jeans: Cheap Monday // gleiche Jeans
Samtblazer: Topshop // gleicher Blazer aus Samt
Boots: Zara // sehr ähnliche Stiefeletten mit Schnallen, weitere Boots
Tasche: Rebecca Minkoff via Shopbop // ähnliche gelbe Taschen, vergleichbares Modell
Netzstrumpfhose: Pretty Polly // gleiche Strumpfhose
Rollkragenpullover: H&M // ähnlicher Turtleneck-Pullover
Hut: Rag & Bone via Shopbop // gleicher Hut, ähnliche Hüte
Acne Lookalike Jacke: Pepe Jeans // ähnliche Shearling-Bikerjacken

Netzstrumpfhose kombinieren, Cropped Jeans im Winter, Winter Outfit, Streetstyle, Outfit Blog, Style Blog, Fashion Blog, Acne Lookalike Jacket, Rebecca Minkoff Love Bag, Modeblog, whoismocca.com

Netzstrumpfhose stylish kombinieren? 3 Tipps:

  1. Weniger ist natürlich mehr. Eine Netzstrumpfhose unter einer Jeans hervorblitzen lassen, ist der ideale Weg, wenn man dem Trend nicht so viel Raum gewähren möchte. Wer die Mesh-Variante zum Rock tragen möchte, sollte diesen mit Oversize-Strick und Bikerboots kombinieren.
  2. Unterstreiche den rockigen Touch! Für das Office ist die Netzstrumpfhose natürlich nichts. In der Freizeit kann man sich hingegen richtig austoben. Zur Lacklederhose, in Kombination mit derben Boots und zerrissenen Jeans und Bandshirt wird man so schnell zur Rockgöre!
  3. Das besonderes Etwas. Mutige können die Netzstrumpfhose zur Jeans und einem cropped Top tragen. Die Strumpfhose lässt man so am Bauch hervorblitzen. Alternativ kann man sie auch zu einem lockeren Midi-Strickkleid und flachen Overknee-Stiefeln tragen. Nur: Je mehr Netz man zeigen möchte, desto „bodenständiger“ sollte der restliche Look sein!

Wie würdet ihr die Netzstrumpfhose kombinieren?

Netzstrumpfhose kombinieren, Cropped Jeans im Winter, Winter Outfit, Streetstyle, Outfit Blog, Style Blog, Fashion Blog, Acne Lookalike Jacket, Rebecca Minkoff Love Bag, Modeblog, whoismocca.comNetzstrumpfhose kombinieren, Cropped Jeans im Winter, Winter Outfit, Streetstyle, Outfit Blog, Style Blog, Fashion Blog, Acne Lookalike Jacket, Rebecca Minkoff Love Bag, Modeblog, whoismocca.com

Sleepwear aka Daywear: So style ich meine Pyjama Jacke im Alltag!

Der Pyjama Trend ist natürlich schon seit mehreren Saisonen in aller Munde, ich habe allerdings nie die perfekte Jacke für mein Pyjama Style Outfit gefunden. Kürzlich stolperte ich dann über dieses beerenfarbene, gestreifte Modell von Asos und hatte direkt verschiedene Outfit-Kombination im Sinn. Das ist mir nämlich immer besonders wichtig, wenn ich mir ein neues Stück gönne.

Sleepwear aka Daywear, Pyjama Style Outfit, Pyjama Jacke im Alltag, Pyjama Outfit, Fashion Blog, Modeblog, Lookbook, Streetstyle, how to wear, whoismocca.com

Das Pyjama Style Outfit

Und eine dieser Outfit-Kombinationen stelle ich euch heute vor. Ein bisschen Bordeaux und ein bisschen Denim kombiniert mit Hellblau und einer Knallfarbe. Für mich darf es immer ein bisschen Farbe sein und ich finde, dass sich Hellblau, Bordeaux und Pink ganz wunderbar miteinander ergänzen. Streetstyles mit Rot/Bordeaux und Rosa/Pink waren ja bereits im Herbst in aller Munde und diese Farbkombination möchte ich auch noch in den Frühling mitnehmen.

Pyjamajacke: Asos // gleiche Jacke mit Streifen
Jeans: Levis 501 CT // gleiches Modell, ähnliche Boyfriend-Jeans
Schuhe: Balenciaga // gleiche Ceinture Boots, ähnliches Modell
Rollkragen-Pullover: H&M // ähnlicher grauer Pullover
Tasche: Gucci // gleiche GG Marmont Tasche, ähnliche pinke Tasche
Schal: Vintage // ähnlicher hellblauer Schal

Sleepwear aka Daywear, Pyjama Style Outfit, Pyjama Jacke im Alltag, Pyjama Outfit, Fashion Blog, Modeblog, Lookbook, Streetstyle, how to wear, whoismocca.com

How to wear: Die Pyjama Jacke im Alltag

  1. Pyjama All-Over: Mutige können den Pyjama-Trend natürlich All-Over tragen. Weite Palazzohose aus Satin und der gleichfarbige Pyjama-Blazer dazu, weiße Sneakers und die Lieblings-Cross-Body-Tasche dazu – fertig ist der gemütliche, aber dennoch schicke Look für den Alltag. Sommerlich wird es mit einer kurzen Pyjama-Shorts, einer passenden Satin-Bluse und Slippers.
  2. Dezent eingesetzt: Alternativ kann man natürlich auch auf Slipdresses setzen, die wir in diesem Trendreport schon genauer unter die Lupe genommen haben. Kombiniert mit rockigen Boots und einer Lederjacke ist das ebenfalls ein Look, der immer geht. An kalten Tagen passt eine Skinny Jeans natürlich auch sehr gut dazu. Den Strickpullover tragen wir unter dem Kleid!
  3. Die bürotaugliche Pyjama-Bluse: Sieht auf den ersten Blick vielleicht aus wie eine Satin-Bluse, auf den zweiten Blick erkennt man den Pyjama Style. In Kombination mit einer Marlenehose oder einem Bleistiftrock immer eine stilvolle Kombination für den Office-Alltag.
  4. Sportlich-elegant: …wird es natürlich in Kombination mit Denim. Egal ob Skinny oder Boyfriend-Modell, Culotte oder flared Jeans. Mit den richtigen Accessoires (wie zum Beispiel einem Taillengürtel) wirkt die Pyjamabluse sofort alltagstauglich und schick. Mit den passenden Schuhen kann man das Outfit auch direkt in verschiedene Richtungen lenken. Sneakers für die sportliche Variante, Boots für den rockigen Alltags-Look und High-Heels für den sportlich-eleganten Chic am Abend.

Wie gefällt euch mein Pyjama Style Outfit? Sleepwear aka Daywear, Pyjama Style Outfit, Pyjama Jacke im Alltag, Pyjama Outfit, Fashion Blog, Modeblog, Lookbook, Streetstyle, how to wear, whoismocca.com

Hallo Zwiebellook! So style ich mein Kleid im Winter!

Ich liebe den Winter und ich liebe Kleider. Warum also nicht beides miteinander kombinieren und ein winterliches Layering-Outfit zusammenstellen? Genau deswegen habe ich heute auch einen neuen Look für euch sowie ein paar hilfreiche Tipps, wie ihr euer liebstes Kleid im Winter stylen könnt.

Kleid im Winter stylen, Winteroutfit, Layering, Karomantel, Sommerkleid im Winter, Lagenlook, Chanel Jumbo Maxi, Zara Outfit, Fashion Blog, Modeblog, Outfit Blog, Style Blog, whoismocca.com

Blau ist das neue Schwarz ist das neue Blau!

Dunkelblau und Schwarz sind sich sehr ähnlich, aber doch nicht gleich. Anstatt auf einen All-Black Look zu setzen, entschied ich mich für eine Kombination aus zwei Farben. Die dunklen Blau-Töne sollen den Look etwas „brechen“, damit mein Winteroutfit nicht zu hart wirkt.

Boots, Midikleid und Lacklederhose sowie meine liebste Chanel-Tasche übernehmen somit den dominanten Teil des Outfits. Der dunkelblaue Pullover mit Trompetenärmeln (hier geht’s zum Glockenärmel-Trendreport mit zahlreichen Tipps) sowie der Karomantel lockern den Streetstyle auf.

Blau ist das neue Schwarz und Schwarz ist das neue Blau. Das eine schließt das andere keineswegs aus. Warum auch, harmonieren doch beide Farbtöne ganz hervorragend miteinander!

Midikleid: Mango // gleiches Midikleid in Schwarz
Karomantel: Asos // gleicher Mantel
Pullover mit Trompetenärmel: H&M // ähnlicher Pullover, hier mit weiten Trompetenärmeln
Boots: Zara // ähnliche Boots mit Schnallen
Tasche: Chanel // gleiches Modell, günstigere Version
Lacklederhose: Asos // gleiche Lederhose in Lackoptik

Kleid im Winter stylen, Winteroutfit, Layering, Karomantel, Sommerkleid im Winter, Lagenlook, Chanel Jumbo Maxi, Zara Outfit, Fashion Blog, Modeblog, Outfit Blog, Style Blog, whoismocca.com

Schwarzes Midi-Kleid im Winter stylen

Ein gut sitzendes Kleid ist immer eine gute Investition. Man kann es im Frühling, natürlich auch im Sommer und auch in einer herbstlichen Kombination tragen. Heute dreht sich aber alles um die winterfeste Variante in der Nähe der 0-Grad-Grenze. Layering wird hier natürlich groß geschrieben. Ich entschied mich für eine Lacklederhose, diese könnte man aber auch durch eine dicke Strumpfhose ersetzen.

Des Weiteren trage ich einen eng-anliegenden Pullover unter dem Kleid. Oversize-Pullover werden über dem Sommerkleid getragen und machen so das Kleid zum Rock. Natürlich darf auch ein dicker Wintermantel nicht fehlen. Wem das immer noch zu kalt ist, greift am besten noch zu einer kuscheligen Wollmütze und passendem Schal. So steht dem stylischen Winterlook nichts mehr im Wege.

JOURgarderobe: Closet Diary mit Pamela Valentin, Hair & Make-up Artistin

Unser heutiges Closet Diary startet mit einer Weltreise: Von Mombasa in Kenya über Stuttgart nach Südfrankreich, dann Berlin bis hin nach England und zurück nach München. Das klingt vielleicht nach einem schönen und vielseitigen Urlaub, sind aber die Wohnorte von Pamela Valentin. Mit sechs Jahren zog die 34-Jährige aus Mombasa nach Stuttgart und erlernte erst dort die deutsche Sprache. Danach machte sie noch ganz unspektakulär ihre Ausbildung zur Friseurgesellin in Stuttgart, bis es nach Südfrankreich ging – wegen der Sprache natürlich. Je ein Jahr in Berlin und Stuttgart folgten, danach zog es Pamela wieder hinaus in die Welt nach England – wieder wegen der Sprache. In München verbrachte sie dann noch einmal drei Jahre und arbeitet dort für ein Schweizer Modelabel.

Puh, da wird einem schon beim Lesen schwindelig. Jetzt ist Pamela aber wieder in Stuttgart angekommen und arbeitet dort als Haar- und Make-up Artistin. Schuld an ihrem Closet Diary ist – wie immer – Instagram. Ich vermute ja, dass das Geheimnis ihres tollen Stils einfach Mut ist. Und was soll ich sagen, egal ob samtige Overknees (mein Lieblingsoutfit), lila Lippen oder Federjacke – sie sieht in allem großartig aus.

 

MONTAG

Morgens gehe ich zum Crossfit. Danach habe ich mich mit meiner Freundin, die auch Make-up Artistin ist, getroffen um um einen gemeinsamen Job zu besprechen.

Blouson: Zara, Dunkelrotes Karohemd: H&M, Grünes Karohemd: Zara, Hose: COS, Stiefeletten: COS, Brille: Ray Ban, Tasche: Goyard, Lippenstift: NYX

DIENSTAG