Tag Archives: model

News du JOUR: LiebLinks KW 52

Freunde, es war wirklich sehr schwer, euch diese Woche News zu präsentieren, die weder das Wort Holiday, Weihnachten, Party oder Festlich enthielten. Doch ich habe mich zwischen all den blickenden Weihnachtsbäumen, Geschenkeverpackungsbergen und Essenresten durch die Tiefen des Internets geklickt, um euch die unweihnachtlichen Kirschen der LiebLinks zu präsentieren. Das ist dabei herausgekommen

Exklusiv: Der zweite Trailer von „Jackie“

Dass Jackie Kennedy eine Stilikone war, ist klar. Dass sie aber auch bis heute eine der mysteriösesten First Ladies im Weißen Haus ist und bleibt, wird spätestens beim Ansehen des zweiten Trailers von „Jackie„, den wir euch heute exklusiv präsentieren dürfen, klar. Der Film, der Natalie Portman vielleicht den zweiten Oscar bringen könnte, läuft am 26. Januar in den deutschen Kinos an. Wir können es kaum erwarten.

Trauer um Franca Sozzani

Dass Franca Sozzani keine normale Modejournalistin war, wird klar, wenn man sich anschaut, wo ihre Interessen außerhalb der Mode lagen: Unabhängigkeit von Frauen, Selbstständigkeit, Selbstverantwortung. Dass sie genau in einer Branche arbeitete, in der Frauen sich misstrauen, bekämpfen und keinen Erfolg gönnen, störte sie zutiefst. Und das wollte die Chefredakteurin der italienischen Vogue immer ändern. Noch am 5. Dezember war sie für ihr Bemühen mit den „Fashion Awards“ in der Royal Albert Hall geehrt worden. Schon dort war sie schwach und umgab sich nur noch mit den engsten Familienmitgliedern. Am 22. Dezember verstarb die Modeikone dann mit nur 66 Jahren. Und wir verloren damit eine der bewundernswertesten Frauen.

My biggest fashion inspiration, I will never forget my interview with the late @francasozzani1 – her work made me fall love with fashion, especially in social context. ?

A photo posted by Jessie Weiß || Journelles.de (@journelles) on

Die erste Dior Kampagne unter Maria Grazia Chiuri

Foto: PR
Die erste Kollektion von Dior rief bei mir ein gemischtes Gefühl hervor. Einerseits fand ich es toll, dass endlich eine Frau die Chefdesignerin im französischen Traditionshaus ist, andererseits fand ich die erste Kollektion zwar schön, aber doch ein bisschen oberflächlich. Nur weil man Feministin auf ein T-Shirt schreibt, ist man schießlich noch lange keine. Mit der ersten Kampagne der Spring Summer Kollektion 2017 zieht mich Chiuri jetzt aber doch wieder auf die Seite meines geliebten Diors – denn mit den Zwillingsmodels Ruth und May Bell und dem Ansatz, dass eine Frau mehrere Seiten haben kann, hat sie genau ins Schwarze getroffen. Sind wir als Menschen doch unendlich facettenreich.

Mini Me – Aquazurras Kinder Kollektion

Obwohl Jessie eigentlich auf Mini Journelles über alle Themen rund um Schwangerschaft und Babies berichtet, kann ich euch diese süßen Neuigkeiten einfach nicht vorenthalten. Aquazurra launcht seine erste Kinder-Kollektion und wer jetzt an niedliche rosa Schuhe mit Barbie-Motiv denkt, der fehlt: Die Modelle der Kleinen sind einfach nur Miniaturen der normalen Frauen-Kollektion – da wird Partnerlook (anders als mit dem Freund oder Ehemann) doch gleich wieder ein attraktives Thema. Mehr Infos hat WWD.

Foto: PR
Foto: Tom Newton via Intothegloss.com

Beauty-Geheimnis der Olsen Twins gelüftet

Also jetzt mal ehrlich: Über den Kleidungsstil der Zwillinge kann man sich streiten, ich liebe ihn jedenfalls. Nicht zu bezweifeln ist jedoch der grandiose Erfolg ihres Labels The Row – mit dem sich die beiden ehemaligen Soap-Stars in den Olymp der Modebranche katapultierten. Wenn man sich die Fotos von früher und heute anschaut und vergleicht, dann kann man stiltechnisch eine krasse Evolution betrachten – gealtert sind Mary-Kate und Ashley jedoch nicht. Beneidenswert. Gottseidank haben die beiden jetzt endlich ihre liebsten Beauty-Produkte verraten und man kann sie auch noch gleich im The Row-Store kaufen. Reinschauen lohnt sich, denn viele von den Labels kannte ich noch gar nicht, möchte ich jetzt aber unbedingt testen. Bei Intothegloss erfahrt ihr mehr über die einzelnen Produkte.

Die 10 gefragtesten Designer 2016

Und was wären die letzten News des Jahres ohne ein paar Jahresrückblicke? Richtig, geht gar nicht. Wir starten mit der Trendanalyse der deutschen Vogue: Das sind die 10 gefragtesten Designer 2016 – laut Google Suchanfragen in Deutschland. Die ersten drei Labels sind (leider) wenig überraschend, dafür steht schon auf Platz 4 Chanel. Was wir daran merken? Deutschland, bitte ein bisschen modemutiger werden!

Foto: PR

Rahmenlose Aussichten

Die Zeiten, als man die Augen verdreht hat, als der Vater das neue rahmelose Brillenmodell präsentiert hat, sind hiermit offiziell vorbei. Das Label Andy Wolf hat mit seinem neuen Lookbook, das in einem Marmor Steinbruch in Laas in Südtirol produziert wurde, beweist nämlich das Gegenteil. Ab jetzt lassen wir unseren Blick also nicht mehr durch einen Rahmen einschränken – für alle Nichtbrillenträger wie mich gut zu wissen: Es gibt auch ein paar tolle Sonnenbrille – falls ihr zufällig gerade einen Winterflucht-Urlaub plant…

GNTM: Das Finale 2014! Rock´n´roll!

Modepilot GNTM FinaleWillkommen, bienvenue, welcome! Es ist soweit, das alljährliche „Wahnsinnsevent“ zieht uns wieder in seinen Bann! Alle bereit, Getränke, Chips und Co? Los gehts!
Auftritt Heidi (the girl is on fire), The Thomas, Wolle und die Models. Heidi dieses Jahr in weiß, die Herren natürlich in Schwarz. Wir müssen noch mal kurz ein paar Worte zu Onkel Wolle finden, bevor die Scheinwerfer loslegen. Neben den diesmal sehr “blassen” Mädels, war Wolle ein Lichtblick! Sogar Heidi und the cool Thomas haben ihn ab Folge 12 versucht zu immitieren. Angeblich wird er auch ein weiteres Jahr geduldet – bis sein Schatten zu groß wird – in remember Bruce!

Modepilot GNTM2

Aber zurück zum größten Laufsteg von Düsseldorf! Alle dürfen laufen supported, by Rita Ora. Die Ex-Kandidatinnen huschen mal eben über den Laufsteg, die drei Finalistinnen sind in überdemensionale Plastikkugeln gesteckt. Outfitmäßig, eine Mischung aus karierten Pantys, Papageien-Jäckchen und was Blaues – alles schrecklich!
Modepilot GNTM Finale3Dann schon wieder Crosspromotion mit The Voice Kids – ich muss umschalten, kurzes Übelkeitsgefühl! Dann endlich, es passiert was, das erste Shooting: Haarspraywerbung mit Äktschen! – O-Ton Heidi. Steffi darf als Erste raus. Heidi erklärt ihr kurz, es geht um ein Rockstar Shooting. Steffi tut überrascht, aber da fragen wir uns doch, warum sie schon passend gekleidet ist? Zufall! Klar!
Heidi ist fast besser: “Lass es rocken baby, wild, heiß, schmeiß Deine Haare!” Und wer hat am besten das Haarspray positioniert?
Joop bekommt sich gar nicht mehr ein und ist nur am Grinsen, was haben wir denn intus?
Da machen wir doch mal lieber eine kleine Erholungspause für Wolle.

stefanie-ivana-und-jolina-sind-im-finaleDer erscheint dann direkt neue gekleidet mit weißer Sonnebrille und disst das Kleid, das Betty als Top 20 tragen darf. Die drei Top-Damen dürfen auch selbst ein Kleid designen, natürlich nicht jetzt, sondern ein paar Tage vorher. Steffi will Gold, Ivana Unschuldsweiß und Jolina eher Grau. Schauen wir mal, wer sich am besten präsentiert. Heidi wirkt leicht genervt von Wolle, der kaum zum Schweigen zu bringen ist und fordert direkt Blubberwasser. Für ihn ist Jolinas Outfir ein Badeanzug mit Duschvorhang:-!) Steffi sieht ein bißchen aus, wie ein gerupftes Huhn, Big Bird aus der Sesamstrasse läßt grüßen! Ob Elmo auch noch vorbeischaut? Falls Joop so weiter macht, wirft ihn Heidi dem Keksmonster zum Fraß vor.

Achtung anschnallen der Top20 Walk beginnt! Schnell noch mal die Top Model CD anpreisen, tanzende Top 20 backstage – megapeinlich! Dann lieber einen echten Spot einschieben!

Betty stolziert mit einem Blumenstrauss vor der Brust über den Laufsteg, ich gebe Joop recht, das Kleid geht gar nicht! Die Mädels spielen lebendige Geschenkverpackung und die Top Three erinnern an die Eiskönnigin. So, jetzt fliegt aber endlich eine raus. Na wer wird das denn wohl sein?

Modepilot GNTM Finale 5

Raus ist, surprise: Ivana! Der Rest versucht sich besonders gut zu verkaufen, voll spontan, wie die Jury betont. Wer´s glaubt….Dann darf im Wunderkind Outfit zum letzten Mal gewalkt werden. Aber Was Ist Das!!!!!???? Jolina läuft mit Bugs Bunny und Möhrchen vorne drau und Steffi sieht aus, als wenn sie demnächst in “Hair” mit macht. Let the sunshine in…usw. Dann kommt die tragbare Blumenwiese.

ModepilotGNTM FInale 6

Aber jetzt wird es ernst! Die Cosmo Cover sind zu sehen – nicht gerade stark. Gab es da nicht bessere Bilder? Die Art Direktorin sollte auch mal in die Tonne zum Keksmonster.
Die taff-Moderation erklärt nochmal schnell, wie es weiter geht. Gut gemacht Frau Carpendale, jetzt haben wir auch kapiert, dass es gleich ein Topmodel geben wird.
Dann gebt mal Gas meine Lieben. The Thomas und Joop geben noch mal alles und sülzen vor sich hin. Aber es kann nur eine werden, denn nur eine kann Germany Next Topmodel werden! Dann geht alles ganz schnell. Extase: STEFFI!!!!!!!!!!!!!!!!!!

imgs-335x503_0a_06_17_40_1cd589d74f88f88b9d17a1f81ba75328

Tränen, Glitzer von der Decke, Mama dreht durch, Kreischalarm in der Halle, Jolina wird trotzdem Topmodel (ohne Vati Klums Agentur, we hope!), Heidi droht: Das machen wir nochmal, Wolfgang braucht erst mal Schampus und Munichoffice bedankt sich im Namen von Modepilot bei allen GNTM-Fans!
Schmatz rechts, Schmatz links, wie lieben Euch alle! Thank you, danke und merci! Haltet durch, wie lesen uns nächstes Jahr wieder bei GNTM 2015. Hoffentlich mit mehr Skandal!!!!! Und vergesst nie! Nur eine, wirklich nur eine, kann Germany´s next Topmodel werden! Echt, oder?

Suchbild: Was fehlt auf diesem Bild?

Modepilot-Streetstyle-Model-Hanne gaby-Odiele

Model Hanne Gaby Odiele kommt aus einer Fashionshow, bei der sie gelaufen ist. Elegant ist sie wie immer. Dennoch stimmt an diesem Bild was nicht. Was?

Auflösung heute nachmittag.

Foto: Barbara Markert

Kate Moss: präsent wie schon lange nicht mehr

Kate Moss ist nun 40 Jahre alt und während andere Models mit 25 in Rente gehen, geht ihre Karriere ungebrochen weiter.  Derzeit scheint sie so präsent zu sein, wie kaum zuvor.

1. In der sehr dunklen Sommer-Kapagne 2014 von Alexander McQueen spielt sie die Hauptfigur. Mit gelber Perücke und im Leder-Outfit. Unter uns: Ich finde das Video eher langatmig, aber Kate schaut gut aus wie immer.

Es ist das erste Mal seit ihrem Auftritt als Hologramm in der Show von Alexandere McQueen für den Herbst/Winter 2006/07 dass Kate das Rolemodel für die Londoner Modefirma ist. Gückwunsch.

2. Dass Kate aus der kommerziellen Mode nicht abgeneigt ist, beweist sie mit der Wiederaufnahme ihrer Design-Tätigkeit für Top-Shop, aber auch als Rolemodel für die Pariser Firma Eleven. Die Marke, die 2003 mit T-Shirts anfing und sich schlau weiter entwickelt hat zu einem Urbanwear-Anbieter mit ebenso coolen, wie bezalbaren Kleidungsstücken hat sie ebenfalls zum Rolemodel der Sommerkollektion gewählt.

ELEVENPARIS_SS14_KATE_MOSS_001-1

#MACHDICHWAHR

#MACHDICHWAHR – video.
#MACHDICHWAHR zeigt Menschen mit dem festen Willen sich zu verändern, an sich zu arbeiten, stärker und besser zu sein, einfach gut auszusehen.

Party-Zeit: Das Richtige für Untendrunter

Minus zwei Grad haben wir in München und es soll kälter werden. Auf meine dünnen Kleidchen kann und möchte ich deshalb nicht verzichten. Schließlich gehe ich von der Arbeit, gerade in der Vorweihnachtszeit, abends direkt zu schicken Veranstaltungen. Gestern wurde eine neue Gesichtscreme von Sisley (Sisley Youth für die Haut zwischen 20 und 40) vorgestellt, dann gab es einen Umtrunk bei Jimmy Choo, dann einen Termin bei Porsche Design.
Heute geht es nach der Arbeit zu einer Vernissage von Niels Ruf, dann zu einer Party von Ludwig Beck in den Bayerischen Hof und anschließend noch schön essen mit Freundinnen. Mein Trick: ein Dessous-Body. Das ist stilgerecht und hält die Nieren warm, wenn der nächste Parkplatz erst zwei Häuserblöcke weiter zu finden ist. Ich schreibe “Dessous-Body”, weil ich auf Angora-Wäsche (vorerst) verzichten möchte.

Mein aktuelles Highlight unter den schwarzen Spitzen-Bodys ist ein Mieder-Modell mit Schnurgarn-Stickerei namens “Elysia by Helena”. Er stammt aus der aktuellen Kollektion von Model Helena Christensen für Triumph und hat genau den gewissen Glamfaktor für Untendrunter. Ich mag den Style der Dänin. Sie bezeichnet ihn als “poetisch” und “verwegen”. Ihre Blumenlampen, die sie für Habitat entworfen hatte, sind auch in meiner Wohnung verteilt.

Helene Christensen Designs Modepilot

Designs by Helena Christensen für Triumph und Habitat

Der Elysia-Body hat – neben der schönen Ornamentik – noch andere Vorzüge: Er vereint Eleganz, eine perfekte Passform und Gemütlichkeit. Als älteste Lingerie-Manufaktur Deutschlands (seit 1886) hat Triumph die richtige Kombination raus. Der Body hat Bügel, BH-Verschluss, Reißverschluss und Extra-Häkchen hinten, damit man in den Body mit Miedereffekt auch reinkommt. Und natürlich Druckknöpfe im Schritt – auch noch so ein Vorteil im Winter: einfach über der Strumpfhose knöpfen. Dann rutscht der Strumpfhosen-Schritt nicht.

Und! Man kann ihn online bestellen. Auch wichtig, wenn man so gar nicht mehr Parkplätze suchen möchte. Auf der Onlineseite von Triumph gibt es auch den so genannten Party Fit Finder – auch ganz niedlich: Einfach das Kleidmodell wählen, das man so trägt (V-Ausschnitt, rückenfrei, Seitenträger, etc.), und sich durch die empfohlene Auswahl klicken.

Triumph Party Fit Finder ModepilotFotos: Triumph, Habitat