Tag Archives: make-up

Raumkapsel Make-up von Courrèges & Estée Lauder

Image Raumkapsel-Make-up-Courrèges-Estée-Lauder-2015-Modepilot.png

Raumkapsel Make-up Courrèges Estée Lauder 2015 Modepilot

Estée Lauder und die Modemarke Courrèges lancieren Make-up

Ganz in Weiß. So, wie André Courrèges 1961 sein damals neues Atelier in der Pariser Avenue Kléber ganz in Weiß hielt und den minimalistischen Stil weit über die Sechzigerjahre prägte, ist nun die erste Make-up-Linie des Labels gehalten: ganz in Weiß. Im März 2015 lanciert der Make-up Profi Estée Lauder diese Kollaboration: Lippen- und Wangenrot in weißen Kapseln, einen “Ultra White”-Eyeliner, einen weißen Rouge-Pinsel, einen Gloss mit spacigem Applikator, Twiggy-Wimpern der nächsten Generation und vieles mehr. Das Design ist eine wahre Wohltat fürs Auge angesichts der vielen, überdekorierten und überbeschrifteten Produkte, die sich in Kosmetiktaschen und Badezimmerschubladen stapeln.

Hightech-Design mit Highend-Inhalt

Bei den Inhalten können wir von Highend-Produktqualität ausgehen. Daran lässt das Unternehmen Estée Lauder keinen Zweifel: hoch pigmentierte Lidschatten mit mikrofein vermahlenen Farbpigmente, die in eine Art transparenten “Kristallmantel” (Polymere) gehüllt sind. Dadurch ergibt sich eine besonders intensive Farbgebung und eine lange Haftung. Der Eye Gilde Pencil ist ein breiter Lidschattenstift in Silbergrau für den Auge-öffne-dich-Effekt im inneren Augenwinkel… und zum Ausblenden. Der weiße Eyeliner ist wie flüssiges Vinyl: hält und hält und hält.

Courrèges Estée Lauder Make-up Modepilot 2015

Die Kollektion: falsche Wimpern, Highlighter, Kabuki Puderpinsel, Lippen- und Wangenrot, Puder, weißer Eyeliner, grün-silbriger Lidschatten, Lidschattenstift (Silbergrau), dunkelgrüne Haarmaskara, schwarzer Lidschatten, Lipgloss in Hellrosa, Lippenpflege zum Squeezen in farblos und Koralle (v.l.n.r.)

Der Look

Wie sich die einzelnen Produkte zusammen anwenden lassen, erahnt man beim Kampagnen-Image und auf den zwei Face Charts (siehe Collage unten), die von Visagisten mit ausschließlich den Courrèges-Produkten gefertigt wurden – ein 2015-Look, durchaus mit Parallelen zu den Sechzigerjahren: ein betont offener Blick für Neues.

Estée Lauder Courrèges Face Charts Campaign Make-up Modepilot

Das Courrèges Make-up in der Anwendung: Face Charts und eines der Kampagnenmotive in der Mitte

Links: eine Kombination aus dem schwarz-silbrigen Lidschatten, dem silbergrauen Lidschattenstift und dem weißen Eyeliner – diesen zuletzt auftragen. Rechts: zusätzlich den grünsilbernen Lidschatten mit einem nassen Pinsel aufs obere, bewegliche Lid tupfen. “Glossy Rose”-Lipgloss auf die Lippen tupfen.

Passend zur Courrèges Sommerkollektion

Schlichte, A-Linienförmige Mini-Kleider im Stil der Sechzigerjahre, darunter ein weißes Kleid mit Korkdetail und passender Handtasche im gleichen Material. Für den weißen Catsuit trainieren wir noch mal im Fitnessstudio und schauen uns zur Motivation die Musikvideos “Your’re Makin’ Me High” von Toni Braxton (1997) und “Can’t Get You Out Of My Head” von Kylie Minogue (2001) an.

Courrèges Spring Summer 2015 Collection bags Modepilot

Courrèges Spring/Summer Collection 2015

Fotos: Estée Lauder

Der Beitrag Raumkapsel Make-up von Courrèges & Estée Lauder erschien zuerst auf Modepilot.

Last Minute Beauty-Geschenk: Modepilot’s Top 3

Image Bildschirmfoto-2014-12-18-um-21.30.16.png

Nun wird es langsam eng. Dieser Post richtet sich daher an die Jungs, die immer noch keine Idee für Ihre Liebste zum Weihnachtsfest haben, aber am heute oder am Samstag noch mal schnell in die Stadt gehen wollen (Vorsicht, mit dem Online-Shopping muss man sich nun beeilen!).

Das Cockpit hat in seine Badezimmer-Schränke geschaut und ihre Lieblingsprodukte für Euch zusammengestellt. Hier sind die persönlichen Top 3 der perfekten Beauty-Helfer der Modepilotinnen:

 Barbara:

Bildschirmfoto 2014-12-18 um 21.30.16Und er pudert und pudert und pudert. Ich weiß gar nicht, wie alt meine Packung von Diorskin Poudre Libre ist. Ich habe sie seit Jahren und nun geht sie langsam zu Ende, doch ein erneuter Kauf steht außer Frage. Da ich immer wieder mit verschmierten Augen-Make-Up Probleme benutze ich diesen Puder täglich. Er fixiert alles und macht meine Haute schön feinporig, ohne dass man sieht, dass Puder drauf ist. Ich benutze den Ton “Clair Transparent” und dieser macht seinem Namen alle Ehre: Er ist transparent.

Über Flakoni
Preis: 42,90 Euro

Kathrin: 

Bildschirmfoto 2014-12-18 um 21.49.36Meine Beauty-Neuentdeckung, die ich auf jeden Fall wieder kaufen werde, ist die “Rosa Artica”-Gesichtscreme von Kiehl’s. Ich verwende sie hier in Malibu als tägliche Feuchtigkeitscreme – gerade abends, nachdem die Haut viel Sonne abbekommen hat. Sie ist ohne Parabene und Silikone und wird als Anti-Aging-Creme beschrieben, die hoch Dosiertes von der “Auferstehungspflanze” in sich hat. Aber wie gesagt, ist sie für mich die  ideale Feuchtigkeitscreme.

Anny: Nagellack mit Weihnachtskugel

Immer vor Weihnachten überschlagen sich die Marken mit Xmas-Editionen. Anny Cosmetics hat eine Christmas Cupcake Bakery-Kollektion auf den Markt gebracht. Kitschig? Mag sein, aber ich finde sie entzückend.

Vier Nagellacke in festlichen Farben (Rot, Pink, Lila und Gold) gibt es und an jedem Fläschchen hängt eine Weihnachtskugel in Cupcake-Form. Unter dem Motto: Nicht nur unsere Nägel sollen schöner werden, sondern auch der Weihnachtsbaum.

Bildschirmfoto 2014-10-10 um 12.46.31

Bildschirmfoto 2014-10-10 um 12.46.08

Preis: 15 ml plus Kugel: um 10 Euro. Die Edition gibt es exklusiv bei Douglas.

Fotos: PR, Anny, Modepilot

Der Beitrag Anny: Nagellack mit Weihnachtskugel erschien zuerst auf Modepilot – der High Fashion Blog.

Modepilot testet: Hypnôse versus Grandiôse

Es gibt Beauty-Produkte, die so gut sind, dass aus Ihnen Klassiker werden. Das ist der Fall der Mascara von Lancôme. Ich habe einen absoluten Liebling und den habe ich aktuell gegen eine Neuheit getestet. Hier das Ergebnis:

Beauty-Lancome-Hypnose-Modepilot

HYPNOSE

Seit 2004 gibt es dieses Produkt und ich bin ihm seit dem Start, also seit einem Jahrzehnt, treu. Diese Mascara verlängert wirklich die Wimpern und kleckst nicht, klebt nicht, bröselt nicht und ist kinderleicht anzuwenden.

Zum Jubiläumsjahr gibt es auch ein Sonderedition in einer Extra Black-Nuance. Die Formel enthält eine noch höhere Konzentration von Eisenoxid-Pigmenten, das Licht absorbiert und einen stärkeren Kontrast erzeugt. Die patentierte Bürste aus 1000 Sensor-Borsten (Wer hat die denn nachgezählt?) trennt die Wimpern perfekt und verschafft Volumen, wo kaum eines ist. Bei mir wenigstens.

Mit dieser Formel hat Lancôme nicht nur mich überzeugt, sondern auch viele andere. Hypnôse ist die Nr. 1 Mascara in Europa in der Parfümerie (Nr.1 in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien). In den letzten zehn Jahren wurde weltweit alle zehn Sekunden ein HYPNÔSE-Mascara verkauft. Fast 60 Millionen insgesamt. Wow! 130 internationale Preise hat das Produkt eingeheimst. Die Hypnôse Familie hat folgende Varianten auf Lager: Hypnôse Drama (2009), Hypnôse Doll Eyes (2011), Hypnôse Star (2012). Ich schwanke zwischen Doll Eyes und Star als meine Lieblinge.

image007

Beauty-Test Winter 2014: Make-Up

Im ersten Teil unseres Beauty-Tests 2014 hatten wir Produkte für die Gesichtsreinigung und -pflege geprüft. Heute folgt der zweite Teil. Denn zum Winter brauchen wir das passende Make-Up zu den modischen Trendfarben. Deshalb habe ich wieder Freundinnen, Bekannte und meine Nachbarinnen gebeten, verschiedene Beautyprodukte ­einer bestimmten Kategorie zu testen.

Die Vorgabe an meine Testerinnen war: Die Produkte sollen entweder

  1. neu auf dem Markt sein,
  2. besonders reichhaltig und pflegeintensiv (also iideal für die kalte Jahreszeit) sein,
  3. farblich perfekt zur aktuellen Herbst- und Wintermode passe oder
  4. zu den Klassikern gehören, ohne die Frau in den nächsten Monaten (und möglicherweise auch Jahren) nicht auskommt.

Hier kommen also die Testsieger in der Kategorie “Make-Up” :

Kategorie Make-Up: Phyto Teint Expert von Sisley
getestet von Annina, 34, Assistentin in einer dermatologischen Praxis:

Bildschirmfoto 2014-09-29 um 14.48.45

„Meine Ansprüche an ein gutes Make-Up sind: Es muss gut abdecken, weil meine Haut wirklich nicht gerade makellos ist ­– aber ich bin ja auch kein Model –, und es muss lange halten, weil ich nicht dauernd vor dem Spiegel stehen und nachlegen kann. Aber ich mag es auch nicht, wenn man so angemalt aussieht. Bei dem Sisley-Make-Up gefällt mir, dass es sahnig leicht ist, man aus acht verschiedenen Tönen das perfekt passende aussuchen kann, es wirklich gut deckt und der Teint trotzdem natürlich aussieht. Ob man es mit den Fingerspitzen aufträgt oder mit einem Pinsel, ist egal. Beides geht gleich gut. Um es besonders gut auszublenden, ist es am besten, in der Mitte vom Gesicht ein paar Tupfer zu verteilen und dann nach außen hin sanft zu verreiben. So sieht man keine Übergänge. Wenn ich mal keine Lust auf Make-Up habe, vermische ich einfach etwas Tagescreme mit dem Make-Up – da sieht der Teint gleich viel frischer und glatter aus.“

Da ist sich Annina mit Modepilotin Kathrin Bierling einig. Phyto Teint Expert von Sisley ist auch ihr Make-Up-Favorit

Kategorie Puder: Loser Puder mit Hyaluronsäure von Annemarie Börlind
getestet von Silvia, 36, Webdesignerin:

4011061533037_Loser Puder mit HyaluronsÑure natural_Presseformat_1263

„Lange habe ich immer nur gepressten Puder benutzt. Jetzt komme ich mit losem Puder besser zurecht. Denn man erwischt nie zuviel, weil man die Quaste oder den Pinsel ja ausklopfen kann, bevor man den Puder aufträgt. Außerdem hat mich an dem Puder von Annemarie Börlind beeindruckt, dass er den Teint nicht total matt und maskenhaft erscheinen lässt, sondern ihm einen gesunden und sehr schönen Schimmer verleiht, sie ganz weich macht und nicht die Poren verstopft. Weitere Pluspunkte gab es von mir, weil die Huyaluronsäure, die in winzigen Silicakügelchen enthalten ist, die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und der Puder ganz zart nach Sommerblumen duftet. Frisch und feminin. Ach ja: Der Puder hat überhaupt keine tierischen Inhaltsstoffe!“

Kategorie Rouge: Chubby Stick Cheek Colour Balm von Clinique
getestet von Johanna, 37, Rechtsanwältin:

CL_ Chubby Cheek Colour Balm Plumped Up Peony INTL ICON

„Ich finde, auf Make-Up oder Mascara kann man ruhig mal verzichten, wenn es ganz schnell gehen muss oder man eh keine Termine hat oder am Wochenende nur zu Hause rumlümmelt. Aber ohne Rouge – nein, ohne Rouge geht gar nichts. Das benutze ich einfach immer. Da sieht man gleich frischer und schöner aus. Ich finde Cremerouge am besten, denn man kann es besser verteilen als Puderrouge. Der Rouge-Stick von Clinique  hat mein Herz erobert, weil das Rouge toll cremig ist und sich super leicht verteilen lässt. Denn durch die normale Körperwärme wird das Rouge noch fluffiger und feiner.   Außerdem kann man es ganz easy dosieren – einmal auftupfen und verreiben und die Wangen sind ganz zart rosig. Noch einmal drübertupfen und schon hat man einen tollen Effekt für ein elegantes Make-Up.  Der Stick ist so handlich und klein, dass ich ihn in die Beauty Bag packe und immer bei mir trage.“

Kategorie Mascara: Ultra Effect Mascara von Artdeco
getestet von Melanie, 22, Fotografin:

Bildschirmfoto 2014-10-08 um 17.17.41

Urban Decay Cosmetics jetzt über KaDeWe.de

Übersetzt man den Markennamen ‘Urban Decay’ wortwörtllich (städtischer Verfall), käme man nicht darauf, dass sich dahinter High-end Beauty-Produkte verbergen. Aber eingefleischte Fans wissen, dass das der Fall ist. Schon lange bringen sich Editors & Co. Urban Decay Produkte aus den USA oder aus UK mit.

Dieser Aufwand muss jetzt nicht mehr sein, denn die US-Kultmarke, die Make-up Artists weltweit regelmäßig mit Produktneuheiten in Verzückung versetzt, ist ab sofort auch in Deutschland über Kadewe.de erhältlich.

Iconic_612x612 Kopie

Seit der Urban Decay-Gründung 1996 in Newport Beach/ California sorgt das Label, das mittlerweile zur L’Oréal Gruppe gehört, für viel Furore bei Makeup-Junkies und allen, die die Produkte ausprobiert haben. Ich zähle mich dazu!

Begonnen hat alles vor 18 Jahren, als die Schönheitsindustrie in satten Rot- und Pink-Tönen schwelgte. Mit dem Slogan “Does pink make you puke?” (“Wird dir bei Pink schlecht?”) gingen die Gründer um Sandy Lerner in die Offensive und mixten Nagellacke und Lippenstiftfarben in einem Bungalow (diesmal keine Garage) in der Nähe des Laguna Beach. Heraus kamen 10 Lippenstifte und 10 Nagellacke mit Farben, die von urbanen Lebensräumen inspiriert waren und recht derbe Namen erhielten, wie Roach Smog, Rust, Oil Slick and Acid Rain.

Mittlerweile ist die Produktpalette groß und sie macht abhängig.
So gilt die ‘Eyeshadow Primer Potion” als Lieblingsprodukt zahlreicher Visagisten.

Bildschirmfoto 2014-09-12 um 00.53.25

“We don’t do animal testing. How could anyone?”
Auch in Sachen Produktion ging Urban Decay von Beginn an nachhaltige Wege. PETA zertifizierte das Label als ‘cruelty-free’. Zudem sind die meisten Produkte vegan.

In meinem Beauty-Sortiment gehören der Mascara Primer (für laaange Wimpern) und die natürlichen Lidschatten-Töne aus der Linie NAKED zur Grundausstattung.

Bildschirmfoto 2014-09-12 um 01.03.09

Bildschirmfoto 2014-09-12 um 00.57.47

Aber es geht auch wild. Für alle, die experimentierfreudiger sind…
Moondust
Lidschatten ‘Moondust’, mit angefeuchteten Fingern aufgetragen, soll er wie “flüssiger Spiegelglanz” aussehen.

Bildschirmfoto 2014-09-12 um 01.08.40
“Bang”, “Turn on” und “Catfight” heißen drei der 11 Farbnuancen, Lippenstift ‘Revolution’

Bildschirmfoto 2014-09-12 um 00.59.55
Malkasten für die Augen mit 10 knalligen, hoch pigmentierten Farben: Lidschattenpalette “Electric”

Fotos: kadewe.de