Tag Archives: kate upton

Kate Upton: Eine Model-WG ist nix für mich!

Image kate-upton-eine-model-wg-ist-nix-f-r-mich-cmgbc49403d-752c-40c6-8d62-d8fda1591149.jpg

Bild von Kate Upton

Kate Upton (23) würde es in einer amerikanischen Model-WG nicht aushalten.

Man kennt die Geschichten zur Genüge: Junge Mädchen, die allesamt die internationalen Laufstege erobern wollen, tummeln sich in New York oder Los Angeles in einer viel zu kleinen Wohnung und zicken sich nonstop an – amerikanische Model-WGs haben wirklich nicht den besten Ruf. Umso schöner für Kate, dass sie solche Erfahrungen nie machen musste.

“Ich musste in Amerika noch nie in einer WG wohnen. Ich habe gehört, die stecken so zehn Mädels in ein Zimmer, ganz ehrlich!” staunte sie im Interview mit dem britischen Magazin ‘Hello! Fashion Monthly’. “Das stelle ich mir ziemlich schrecklich vor.”

Ihre Abneigung gegen Wohngemeinschaften scheint sich aber auf die USA zu beschränken, denn Kate erzählte weiter: “Früher wohnte ich in Europa in Model-WGs, mit ein oder zwei anderen Mädchen. Wir besuchten zusammen Castings, das war schon lustig!”

Mit 15 ging es mit den Castings schon los und Kate musste um die Welt reisen, um sich zu bewerben. Zwar wurde sie dadurch schnell erwachsen, einsam war sie aber trotzdem.

“Meine Eltern kamen oft mit, weil es in der Modelbranche oft sehr einsam sein kann”, gab Kate Upton zu. “Ich hatte alles unter Kontrolle, es musste mich eigentlich keiner begleiten – Landung, Zollbehörde, Taxi, Hotel, zur Arbeit ? ich habe es perfektioniert. Aber bei den langen Flügen wurde mir immer langweilig, es macht keinen Spaß, sich tagelang mit sich selbst beschäftigen zu müssen. Es kann ein einsamer Job sein.” © Cover Media

Kate Upton: Auch ich hasse meinen Body manchmal!

Image kate-upton-auch-ich-hasse-meinen-body-manchmal-cmg9b7794f1-6801-4887-ad38-846f968356ef.jpg

Bild von Kate Upton

Kate Upton (22) hat die gleichen Komplexe wie jede andere Frau auch.

Wir kennen sie als sinnliche Kurvenschönheit, die auf Fotos oder dem Laufsteg nur so strotzt vor Selbstbewusstsein. Da ist es doch schön zu hören, dass auch Kate an manchen Tagen am liebsten im Bett bleiben würde, weil sie sich so unförmig fühlt!

“Ich bin eine Frau und habe einmal im Monat Probleme mit meinem Körper, das ist sehr schwer”, gestand sie in der ‘BBC Radio 1 Breakfast Show’ im Hinblick auf ihre Periode und den damit einhergehenden Komplexen. “Aber ich versuche, gesund zu essen und Sport zu treiben. Das macht das Leben etwas leichter.”

Die Amerikanerin hat eine Leidenschaft für Frittiertes – die sie mit regelmäßigen Besuchen im Fitnessstudio ausgleichen muss! Das gelingt ihr sehr gut, immerhin posierte sie schon für ‘Sports Illustrated’ und ist Botschafterin des Make-up-Giganten Bobbie Brown.

Sie findet, dass Frauen weltweit ähnlich ticken und fühlt sich deswegen nicht als Topmodel sondern als eine von vielen:

“Frauen sind in dem Sinne alle gleich, dass wir alle Probleme haben: Wir machen alle dasselbe durch im Leben, egal wie man aussieht oder welchen Beruf man hat. Ich habe also auch dieselben Probleme”, beteuerte Kate Upton herrlich bodenständig. © Cover Media

Kate Upton: Ich möchte unsichtbar sein

Image kate-upton-ich-m-chte-unsichtbar-sein-cmg24b44141-28a1-4fc2-8c1f-95db88a2fbb4.jpg

Bild von Kate Upton

Kate Upton (22) träumt davon ihre Twitter und Instagram-Seiten zu löschen.

Online hat die Schöne unzählige Fans, Millionen folgen ihr bei Instagram, Twitter und Facebook und möchten genau wissen, was das Model so macht.

Doch das Internet war nicht immer ihr Freund: Im vergangenen Jahr war Kate eine der Berühmtheiten, die dank eines Hackers online intime Fotos von sich fanden. Seitdem ist das ‘Sports Illustrated’-Covergirl misstrauisch.

“Es war für mich sehr schwierig. Meine Privatsphäre wurde nicht respektiert, das ist nicht okay. Es ist ein Verbrechen. Die Menschen haben kein Recht darauf, diese Fotos zu sehen und mich danach zu beurteilen”, erklärte die Blondine im Gespräch mit den englischen ‘ES’-Magazin.

“Ich träume davon, meine ganzen Accounts bei den Sozialen Netzwerken zu löschen. Aber das kann ich nicht ?”

Dem Internet hat sie im Grunde auch ihre Karriere zu verdanken: Als 2011 ein Video von ihr beim Tanzen hochgeladen wurde, fiel sie mit einmal der Mode-Welt auf. Seitdem kennen alle ihre berühmten Kurven, ganz zufrieden ist sie mit ihrem Aussehen aber trotzdem nicht.

“Alle haben ihre Unsicherheiten. Aber ich habe nunmal diesen Körper, ich weiß ihn zu schätzen und versuche, gut auf ihn aufzupassen. Ich möchte mein Leben trotzdem auch genießen”, erzählte sie. “Davon hält mich keiner ab. Aber schüchtern bin ich immer.”

Kate ernährt sich gesund und treibt viel Sport um schlank zu bleiben.

“Bei mir geht es darum, stark zu sein – stark genug, um zehn Stunden am Tag zu arbeiten. Und das bedeutet, man muss richtig essen!” betonte Kate Upton. © Cover Media

Kate Upton: Wütend auf Terry Richardson

Image kate-upton-w-tend-auf-terry-richardson-cmg83a49ef6-6af2-489c-9019-ebfb26c61a2c.jpg

Bild von Kate Upton

Kate Upton (22) war sauer, als Terry Richardson (49) ein privates Video von ihr auf YouTube veröffentlichte.

Der berühmte Promi-Knipser verhalf der blonden Amerikanerin zwar zu ihrem Durchbruch, doch verriet diese in einem Interview, dass sie beileibe nicht immer mit Terrys Aktionen einverstanden war. Der Fotograf veröffentlichte damals sehr zum Ärger des Models ein Video auf YouTube, dass sie beim Tanzen in einem winzigen Bikini zeigte. Mittlerweile ist das Video unter dem Namen ‘Cat Daddy’ weltweit bekannt. In einem Gespräch mit Alexa Chung (31) für die britische ‘Vogue’ äußerte sich Upton über die Verletzung ihrer Privatsphäre durch den Fotografen. “Ich sagte ihm, dass das nicht respektvoll war und dass er es mir hätte sagen können”, beschrieb sie ihre Reaktion auf die Veröffentlichung des Clips. Heute hegt der Fashion-Star allerdings keinen bösen Gefühle mehr gegenüber Terry. Nach dem ersten Schock verdaute Kate die Angelegenheit schnell. “Jetzt ist es natürlich kein Problem mehr.”

Laut ‘Sports Illustrated’ war das Video ein Auszug aus einem Shooting der beiden und sollte nie an die Öffentlichkeit gelangen. Kate war damals erst 19 Jahre alt und obwohl sie über die Veröffentlichung zunächst unglücklich war, trug sie später zu seiner Verbreitung bei. Via Twitter postete sie den Link zu dem Video und twitterte dazu: “Mein Cat Daddy!!! Regie von Terry Richardson @terry_world http://tmblr.co/ZEobVyKgwtdS, haha.”

Zwar behaupten viele Fashion-Experten, dass Kate ihren schnellen Durchbruch dem Fotografen verdanke, Terry selbst stimmt dem aber nicht zu. Auf Alexas Frage, ob er sich für Kate Erfolg “verantwortlich” fühle, verneinte er und erklärte, dass Kate Upton ganz einfach das besondere Etwas habe: “Nein. Kate wurde als Star geboren”, schloss Terry Richardson. © Cover Media

Kate Upton: Flip-Flop-Fanatikerin

Bild von Kate Upton

Für Kate Upton (22) war die Modewelt früher in Ordnung, wenn sie ihr regenbogenfarbige Flip-Flops bereithielt.

Das Model ist derzeit eines der erfolgreichsten in der Branche, sie landete schon mehrere Mal auf dem Cover der Swimsuit-Ausgabe von ‘Sports Illustrated’ und ist zudem das Gesicht des Kosmetikgiganten Bobbi Brown. Sogar in die Schauspielbranche wagte sich Kate bereits und trat beispielsweise in der Komödie ‘Die Schadenfreundinnen’ auf.

2010 war sie in New York gelandet und hatte bei der Modelagentur IMG unterschrieben, woraufhin sie kurze Zeit später einen Job bei Guess erhielt und 2011 zum ersten Mal das Cover für ‘Sports Illustrated’ zierte.

Damals allerdings war Kate selbst nicht besonders stylish, sie erinnert sich noch gut daran, wie sie sich Dinge über berühmte Fotografen wie Mario Testino, Steven Meisel und Annie Leibovitz beibringen musste, bevor sie vor ihre Linsen trat.

“Ich kannte Regenbogen-Flip-Flops und das war’s so ziemlich! Ich recherchierte jeden, schaute mir an, wen sie noch fotografiert hatten und wie ihr Stil war, damit ich so vorbereitet wie möglich sein konnte”, erinnerte sich das Model im Interview mit ‘The Edit’.

Das spricht für eine eiserne Arbeitsmoral und tatsächlich verfolgt Kate ihre Pläne sehr ehrgeizig und diszipliniert. Andere Menschen sehen das meist erst auf den zweiten Blick.

“Die Leute erwarten immer wenig von mir und das macht es mir leicht, sie zu beeindrucken! Wenn ich mir in den Kopf setze, dass ich etwas schaffe, kriege ich diesen Tunnelblick. Ich blende alles andere aus und kann nur noch das sehen. Ich weiß noch, wie meine Mama mir sagte, dass ich eine Pause vom Reiten machen müsste, weil es so viel Reisen bedeute. Drei Monate später ging ich zum Modeln nach Miami. Ich habe immer versucht zu zeigen, dass ich noch mehr schaffen kann”, erklärte Kate Upton. © Cover Media

Kate Upton: Finger aus dem Gesicht

Image kate-upton-finger-aus-dem-gesicht-cmg88194fb1-5202-4f8f-abd7-e5cc1fef7a2f.jpg

Bild von Kate Upton

Kate Upton (22) fährt sich ständig mit den Fingern über das Gesicht – sehr zum Leidwesen ihrer Haut.

Das Model mag auf den Titelseiten von Magazinen wie der ‘Sport Illustrated’ immer makellos erscheinen, dennoch ist auch sie nicht vor Beauty-Fauxpas gefeit – tatsächlich fällt sie einem besonderen sogar regelmäßig zum Opfer.

“Ich zupfe mir ständig im Gesicht herum, das kann ich einfach nicht lassen. Ich glaube, in diesem Punkt brauche ich vielleicht professionelle Hilfe”, lachte sie im Interview mit ‘Jolie’.

Um ihre vielbefummelte Haut zu beruhigen, setzt die Amerikanerin auf regelmäßige Gesichtsbehandlungen. Das Modeln mit seinem ständigen Make-up-Auflegen und Abschminken stresst den Teint schließlich zusätzlich, weswegen Kate darauf achtet, besonders sensible Produkte zu verwenden.

Das besondere Augenmerk der Öffentlichkeit liegt aber weniger auf ihrer Haut, sondern auch Kates Kurven. Damit die in Form bleiben, arbeitet die Blondine dreimal wöchentlich mit Star-Trainer David Kirsch, den sie für seine ansteckende Fröhlichkeit und den unschlagbaren Optimismus liebt.

“Er schafft es, dass ich mich großartig fühle, obwohl ich ständig unpünktlich bin. Nach seinen Stunden geht es mir immer viel besser, auch wenn ich als schwitzendes Etwas aus dem Studio laufe.”

David Kirsch gefällt die Zusammenarbeit mit dem Model ebenfalls gut, er schätzt es, wie konsequent die Schönheit seine Ratschläge in Bezug auf Ernährung und Training umsetzt. So ein Training à la Kirsch kann sich aber auch wirklich sehen lassen: “Wir machen extremes, intensives Zirkeltraining”, beschrieb der Star-Coach gegenüber der amerikanischen ‘Elle’. “Wir drehen drei oder vier Runden und sorgen für viel Abwechslung. Es geht viel darum, den Bauch, den Po und die Oberschenkel zu formen und zu stärken. Wir arbeiten mit Bändern, Bällen, machen Kniebeugen für die Innenseite der Oberschenkel und für die Arme boxen wir. Sie hat ihre eigenen Boxhandschuhe und sie haut mich um. Sie liebt es! Es ist ein sehr effizienter Weg zu trainieren und die Ausdauer zu stärken.”

Bei so einer Hingabe ist es kein Wunder, dass Kate Upton mittlerweile nicht nur als Model Erfolge feiert, sondern auch als Schauspielerin durchstartet: 2011 gab sie in ‘Aushilfsgangster’ ihr Schauspieldebüt, danach folgten Rollen in ‘Die Stooges – Drei Vollpfosten drehen ab’ und ‘Die Schadenfreundinnen’. © Cover Media