Sun daze

Image 5166112_look_sun.jpg

5166112_look_sun

Ein Mann des guten Geschmacks: Unsere Homestory mit Philipp von Pharmacy

Image 2O3A1259.jpg

Das Beste schon mal vorneweg: Philipp hat eine Badewanne im Schlafzimmer!

Für unsere zweite Homestory besuchen wir den sympathischen Friseur in seiner wunderschönen 3-Zimmer-Altbauwohnung in Kreuzberg. Vor sechs Jahren eröffnete er dort den eigenen Salon Philipp Hofstetter – Pharmacy. Von seinen eigenen vier Wänden aus sind es nur ein paar Stufen im Treppenhaus, die ihn von seinem Laden trennen.

Philipp sagt selbst von sich, dass ihm schnell klar wurde, dass er partout nichts machen wollte, wozu man zuerst jahrelang studieren muss. „Ich bin eher der Arbeiter.“ Am liebsten hätte Philipp Landschaftsarchitektur studiert, dann Modedesign („Aber mit Stoffen konnte ich so gar nicht umgehen“) und schließlich Kommunikationsdesign.

Ob es schon immer sein Plan war Friseur zu werden? Eigentlich gar nicht. Aus einem kleinen Dorf bei Bayreuth kommend, war ihm zunächst gar nicht klar, welche Möglichkeiten der Friseurberuf für ihn bereit halten könnte und welches Bild er damals überhaupt von sich selbst hatte.

Kurz vor Schluss ließ er sich dann doch noch überzeugen und schrieb Bewerbungen an verschiedene Friseursalons – unter anderem auch an Udo Walz in Berlin. Alle wollten ihn haben, nur aus Berlin kam eine Absage. Bis in letzter Minute doch noch eine Nachricht von dem renommierten Friseur eintrudelte. Mit der Bitte, er solle doch direkt bei ihnen anfangen, weil jemand anderes abgesprungen sei. Gesagt, getan.

„Oma hat mir 300 Euro geliehen und dann bin ich los.“ Nach der ersten Zeit in Neukölln in einer WG zusammen mit zwei Jungs („Bevor ich anfangen konnte abends zu kochen, musste ich meist als erstes eine Stunde putzen“) und weiteren Stationen in Kreuzberg ist er jetzt angekommen.

Fragt man Philipp nach der Herkunft seiner Möbel, ist fast nichts einfach nur gekauf‘. Die meisten seiner Einrichtungsgegenstände haben eine kleine Geschichte, weil er sie über Umwege durch Freunde bekommen hat. Den beeindruckenden Teak-Esstisch und die dazu passenden Stühle? „Achso, das habe ich von einer Freundin übernommen.“ Der abgefahrene Teppich? „Der ist von meinem Ex-Freund.“ Und diese genialen Holz-Vasen? „Die hat ein Mitarbeiter mal mit in den Laden gebracht und dann stehen lassen.“

Mal abgesehen von einer guten Portion Glück und guten Freunden, hat Philipp ein Gespür für die richtigen Kombinationen und seinen eigenen Stil. Die beiden großformatigen Bilder hat er selbst gemalt und die schwarze ausladende Lampe in der Ecke neben dem Tisch ist ebenfalls selbst gemacht.

Oma hat mir 300 Euro geliehen und dann bin ich los.

Wo lässt du dich inspirieren?

Ganz klassisch, denn ich liebe Magazine. Die Architectural Digest lese ich sehr oft. Allerdings kann ich auch nicht sagen, dass ich nur analog unterwegs bin, denn ich verliere mich auch gern mal bei Instagram. Da wird einem nur leider allzu schnell bewusst, wie sehr sich viele Wohnungen gleichen. Ich würde mir jetzt beispielsweise keine Monstera-Pflanze mehr kaufen, weil das gefühlt alle haben.

Hast du eine Lieblingsecke in deiner Wohnung?

Ja, den Erker. Da sitze ich morgens und trinke meinen ersten Kaffee. Okay, eigentlich ist das nicht nur mein erster, sondern auch mein einziger (lacht). Mein allerliebster Ort in der Wohnung ist und bleibt aber wohl mein Bett. Da verbringe ich ganze Tage. Wenn ich abends feiern war, liebe ich es den ganzen Sonntag im Bett zu liegen. Dann mache ich mir etwas Feines zu essen, drapiere das um mich herum und genieße die Leckereien. Zwischendurch gehe ich vielleicht in die Badewanne, schaue mir einen Film an – und lege mich dann direkt wieder ins Bett.

Gibt es etwas, das du in deiner Wohnung gern noch ändern würdest?

Ich hätte gern Lampen von Sebastian Scherer. Außerdem fehlt in der Küche noch ein Regal, das man zu machen kann – da ist gerade ein bisschen Chaos. Ich war gerade in Sydney, um eine Freundin zu besuchen. Sie ist Architektin und in ihrem Atelier habe ich ein Regal entdeckt, das genau in meine Küche passen würde. Und im Flur würde ich gern die gesamte hintere Wand verspiegeln. Ich kann mir gut vorstellen, dass das super aussieht, wenn der Flur so ewig lang wirkt. Für den Erkerbereich hätte ich gern ein Daybed. Da habe ich gerade bei Instagram etwas gesehen, das mir gefallen würde.

Wie bist du auf die Wandfarbe für deine beiden großen Zimmer gekommen?

Über eine Fotostrecke in der deutschen Vogue nach Vorbild und Stil von Marie-Antoinette. Die Bilder waren komplett in pudrig-hellen und gedeckten Tönen gehalten. Das fand ich toll. Außerdem passt es zu den Zimmern mit dem pompösen Stuck. Früher war das hier in der Ecke wohl eine Offiziers-Gegend, deshalb sehen die Räume so schön geschmückt aus.

Ich liebe es Leute einzuladen und zu kochen. Und wenn ich das mache, dann übertreibe ich es auch ganz gern.

Als wir vom Wohnzimmer in die dunkel gestrichene Küche umsiedeln, kommt das Gespräch auf das Kochen. „Ich liebe es Leute einzuladen und zu kochen. Und wenn ich das mache, dann übertreibe ich es auch ganz gern.“ An solchen Abenden macht Philipp gern Aufwendiges, wie zum Beispiel Braten.

Philipp merkt wohl, dass ihm eine Vegetarierin gegenüber sitzt und fügt hinzu: „Als ich noch in Bayern gewohnt habe, war ich zehn Jahre lang Vegetarier. Nach dem Umzug nach Berlin – als ich angefangen habe, richtig zu arbeiten – habe ich aber gemerkt, dass ich etwas brauche, das mir mehr Energie gibt. Das Erste, was ich damals gegessen habe, war ein Döner.“

Philipp ist ein Gastgeber. Ein richtig guter. Das merkt man nicht nur daran, dass er extra ein köstliches Thymian-Tomaten-Brot für uns besorgt hat, obwohl er selbst kein Gluten verträgt, sondern auch daran, dass seine Einrichtung dafür gemacht zu sein scheint, Besuch zu empfangen.

Ein Sofa lädt zum Verweilen ein, gegenüber bietet ein gemütlicher dunkelgrüner 60er-Jahre-Loungesessel Platz für ein Gegenüber. Auf dem Couchtisch stehen halb abgebrannte Kerzen, die von langen Abenden erzählen. Und um sich an dem langen Esstisch aus Teakholz eine gut gelaunte Runde beim selbstgekochten Schmaus vorzustellen, braucht es auch nicht allzu viel Fantasie. „Ich kümmere mich einfach gern um Menschen. Mein Beruf ist da natürlich genau das Richtige. Und vielleicht ist das auch der Grund dafür, dass die Arbeit für mich keine richtige Arbeit ist, sondern vielmehr eine große Freude.“

Kann sein, dass Philipp sich so wunderbar um andere kümmern kann, weil er sich auch gut um sich selbst kümmert. Die verstreut umher liegenden Bücher erzählen von Lesestunden, die er allein für sich verbringt. „Ich stehe meistens früh auf, damit ich morgens noch zwei bis drei Stunden für mich habe. Dann mache ich Sport und esse in Ruhe mein Frühstück oder ich lese einfach nur die Zeitung und trinke meinen Kaffee. Diese Zeit gehört nur mir. Das brauche ich vor der Arbeit.“

Im selben Haus befindet sich Philipps Friseursalon. Vom Grundriss her genau die gleiche Wohnung wie seine privaten vier Wände – aber doch ganz anders. Die Wände sind allesamt in einem leicht glänzenden Weißton gestrichen. Die Inneneinrichtung stammt von befreundeten Architekten, deren Büro für Interior Design sich Hülle & Fülle nennt.

Gibt es eine Stadt, in der du noch gern leben würdest?

Berlin ist meine Stadt. Ich mag es hier. Berlin ist eine Stadt, in der es für jeden einen Platz gibt. Das einzige, was hier fehlt, sind die Berge. Auf einer Alm zu leben wäre die einzige Alternative!

Danke Philipp!

Fotografin: Julia Novy

Der Beitrag Ein Mann des guten Geschmacks: Unsere Homestory mit Philipp von Pharmacy erschien zuerst auf Journelles.

Meine neue Schminkecke inklusive praktischer Kosmetikaufbewahrung!

Image schminkecke-makeup-kosmetik-beauty-aufbewahrung-organizer-ikea-schminkbereich-einrichten-tipps-beautyblog-whoismocca-1.jpg

Vor etwa zwei Jahren habe ich euch meine Schminkecke zum ersten Mal vorgestellt. Seitdem hat sich einiges getan, also folgte bereits vergangenes Jahr ein Update sowie eine Vorstellung meiner Kosmetiksammlung. Nun, wieder ein Jahr später, hat sich erneut sehr viel verändert. Darum darf ich euch heute mit einem Update meiner Schminkecke und Kosmetikaufbewahrung beglücken.

Schminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.com

Meine Beauty-Ecke: Schminktisch und Aufbewahrung in einem!

Wenn ihr den aktuellen Beauty-Beitrag mit meinem alten Schminkbereich und der Makeup-Sammlung vergleicht, werdet ihr feststellen, dass ich die Seiten gewechselt habe. Beauty-Aufbewahrung sowie Schminkecke sind in meinen Ankleideraum integriert und die lange Fensterfront habe ich direkt nach dem Einzug mit langen Schubladen ausgestattet. Da ich auch meine Schuhwand neu gestalten möchte (Update folgt!), musste meine Schminkecke etwas weiter nach rechts wandern – was ihr meiner Meinung nach aber sehr gut steht!


So habe ich meine Schminkecke gestaltet

Die langen Schubladen dienen nicht nur als Schminktisch, sondern beherbergen zum Teil auch Beauty-Sachen, die ich nicht auf den ersten Blick sehen möchte. Dabei denke ich vor allem an die Kosmetiktücher-Box, Wattestäbchen, Nagelfeile und Co. Meinen Schminkbereich könnte man auch problemlos als Ikea Schminkecke bezeichnen, da ich vor allem bei den Regalen ausschließlich bei meinem Lieblings-Schweden eingekauft habe.

Des Weiteren dürfen natürlich auch die passenden Schminkspiegel und ausreichend Licht nicht fehlen. Da ich mich meist bei Tageslicht schminke, weiß ich die große Fensterfront sehr zu schätzen. Sollte es doch mal dunkler sein, greife ich auf eine helle Schreibtischlampe sowie mein Beauty Light zurück, welche mein Gesicht perfekt ausleuchten.

Rechts von meinem kleinen Schminkbereich steht ein großes Regal, ebenfalls von IKEA. Dieses habe ich mit den verschiedensten Aufbewahrungsboxen und Displays gefüllt, um meine Schmink-Aufbewahrung auch ein wenig ansprechend zu gestalten. Ich möchte meine wichtigsten Kosmetikprodukte einfach auf einen Blick sehen. Sonst verschwinden sie wieder in irgendeiner Schublade und ich vergesse, sie zu verwenden.

Schminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.comSchminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.comSchminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.comSchminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.com

Regale und Schubladen für die ideale Kosmetikaufbewahrung

Bei der Gestaltung meiner Beauty-Ecke wollte ich vor allem eines: Ordnung und Übersicht sowie eine ideale Aufbewahrung meiner Schminksammlung. Ich habe meine Makeup-Produkte in den letzten Wochen stark ausgemistet und wirklich nur das behalten, das ich auch verwende. Jetzt habe ich alles im Blick und das praktische ist auch, dass ich jedes Produkt sofort mit einem Handgriff erreiche.

Die Regale von IKEA sind dafür ideal, da sie schlicht und praktisch zugleich sind. So liegt der Fokus ganz klar auf meiner Kosmetik-Aufbewahrung und nicht irgendwelchem anderen Schnickschnack. Schubladen waren für mich ein sehr wichtiger Aspekt bei der Gestaltung, da man eben auch nicht alle Produkte sofort im Blickfeld haben möchte. Das könnte man auch mit Boxen lösen, hier besteht aber wieder die Gefahr, dass die Produkte vergessen werden.

Schminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.com

Aufbewahrungsboxen für Lippenstift, Nagellack, Parfum und Co.

Um meine Schminkprodukte ansprechend zu gestalten, habe ich auf die verschiedensten Aufbewahrungsboxen zurückgegriffen. Angefangen vom nützlichen Nagellack-Display, dem Lippenstift-Organizer bis hin zur Parfum-Aufbewahrungsbox – jede Produktfamilie hat ihren eigenen Platz bekommen.

Diese kleinen Boxen und Organizer sind einfach perfekt um möglichst viele verschiedene Produkte passend zu unterteilen und dabei immer noch den Überblick zu bewahren. So habe ich Lippenstifte und Nagellacke nach Farben geordnet, Foundation und Co. nach Saison und Anlass, Rouge und Parfums nach Beliebtheit. Die für mich wichtigsten Produkte, wie zum Beispiel meine Highlighter, haben einen präsenteren Platz bekommen, da ich mindestens einen davon täglich verwende.

Schminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.com
Meine liebsten Lippenstifte sind stets präsent in einem passenden Display.
Schminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.com
Pinsel die ich fast täglich verwende, sind stets griffbereit auf meiner Schminkecke.
Schminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.com
Parfum Aufbewahrungsbox für große und kleine Flakons.
Schminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.com
Aufbewahrungsbox aus Glas für meine eos Lip Balms!
Schminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.com
Lippenstifte, Lipglosse, Lipliner sind nach Farben sortiert.
Schminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.com
transparenter Organizer für Highlighter, Rouge, Primer und Eyeliner.

Praktische Spiegel und ein Beauty Light

Was wäre eine ausgeklügelte Schminkecke ohne passende Spiegel und Licht? Genau, nur halb so viel wert! Wenn ich mich schminke, sehe ich mein Makeup gerne frontal und von der Seite, um sicher zu gehen, dass ich alles schön verblendet habe. Deswegen steht der kleine, runde Vergrößerungsspiegel auch schräg hinter meinem Haupt-Schminkspiegel.

Ist es draußen noch düster, kommen auch meine beiden Lampen zum Einsatz. Das Beauty Light gibt das perfekte, neutrale Licht wieder und leuchtet das Gesicht auch ideal aus. Ist es draußen allerdings noch richtig dunkel, nutze ich meine normale Tageslichtlampe, da mir das Beauty Light dann einfach zu grell ist!

Schminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.com
Schminkspiegel und Licht – essentiell für jeden guten Schminkbereich!

Alle Produkte meiner Schminkecke und Beauty Aufbewahrung im Überblick:


Ich freue mich schon sehr auf euer Feedback und vielleicht sind ja auch ein paar Ideen für euch dabei, wie ihr eure ganz persönliche Schminkecke einrichten könnt.

Schminkecke, Beauty Aufbewahrung, Schminksammlung Aufbewahrung, Schmink Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, Kosmetik Aufbewahrung, IKEA make up aufbewahrung, Schminkbereich, parfum aufbewahrungsbox, lippenstift aufbewahrung, Nagellack Regal, Nagellack Display, beauty light erfahrungen, Schminktisch aufbewahrung, Schminktisch ikea, Aufbewahrungstipps, schminkecke einrichten, ikea schminkende, Beauty Blog, www.whoismocca.com

Der Beitrag enthält Affiliate Links.

Escalated II

Image 5162357_escalated_2.jpg

5162357_escalated_2

.

Festival Vibes – Die Los Angeles Atelier Kollektion von & Other Stories

Image Journelles-And-other-stories-Los-Angeles-Kollektion.jpg

Wer die Eyes On für den Monat April gelesen hat, der weiß, dass diesen Monat viel bevorsteht: Unter anderem Coachella. Und weil wir nicht mehr so richtig Lust auf Jeansshorts, Gummistiefel, goldene Klebe-Tattoos und Federn im Haar haben – man wird auch einfach mal erwachsen – haben wir uns anderweitig nach den Must-haves für das Festival umgeschaut. Und sind bei & Other Stories fündig geworden. Den erwachsenen, lässigen und unangestrengten Look gibt’s gerade in der neuen Kollektion aus dem Los Angeles Atelier zu sehen.

Schon beim Launch der Stockholm Kollektion dachte ich, dass es wohl keine Linie gibt, die meinen Stil besser hätte treffen können. Mit der Los Angeles Kollektion hat & Other Stories sich aber selbst noch einmal übertroffen und die perfekte Mischung aus Paris und Stockholm erschaffen: Wickelkleider, Band-Shirts, ausgewaschene Jeans, lässige Muster – genauso stelle ich mir meinen Sommer-Look vor. Dazu noch eine Mütze auf den Kopf, eine runde Sonnenbrille und Vans an den Füßen und ich bin bereit für den Flug nach LA.

Beauty

Und ja, nicht nur die Kleidung im neuen Loobook ruft bei mir Herzklopfen hervor, auch die Beauty-Looks sind modern und wunderschön. Dank des Fotos steht der Lip Pencil in der Farbe Bicorne Crimson schon ganz oben auf meiner Liste, denn anscheinend lässt sich damit der perfekte Lip Stain Look erzielen. Dazu eine natürliche Foundation, glowy Bronzer, betonte Augenbrauen und einen leichten Lidschatten, auf Mascara verzichten wir – ist im Sommer eh praktischer.

Und genau das sind die Looks – Beauty und Fashion –, die wir auch beim Coachella Festival sehen wollen: Effortless ist das Zauberwort und das macht aus einem Coachella-Touri dann eben ein echtes Coachella-Valley-Girl.

Das sind unsere Lieblingsteile für den unangestrengten Look aus der Los Angeles Kollektion:

Der Beitrag Festival Vibes – Die Los Angeles Atelier Kollektion von & Other Stories erschien zuerst auf Journelles.

Die Jeansjacke: 7 Gründe, für das Must-Have und IT-Piece der Stunde!

Image jeansjacke-kombinieren-trendreport-denim-jacket-stickerei-patches-how-to-wear-fashionblog-modeblog-outfit-blog-whoismocca-4.jpg

Sie ist vielseitig, stylisch und kommt nie aus der Mode – die Jeansjacke ist unser aktueller Favorit unter den modischen Dauerbrennern. Deshalb ist sie heuer natürlich auch aus keiner Fashion-Sammlung wegzudenken. Wie wir das heiß geliebte Denim-Teil 2017 verzieren und wie vielseitig man eine Jeansjacke kombinieren kann, möchte ich euch heute zeigen.

Jeansjacke kombinieren, how to wear, Trendreport, Denim jacket, Stickerei, Patches, Aufnäher, Modeblog, Style Blog, Fashion Blog, Outfit Blog, www.whoismocca.com
Fotocredit: Asos

Never ending love: die Jeansjacke!

Jeder von uns hat seine ganz persönlichen Wardrobe Essentials. Es gibt jedoch auch Klassiker, die sich im Laufe der Jahre so behaupten konnten, dass sie in keinem Kleiderschrank mehr fehlen dürfen. Die Rede ist hier nicht nur von zurückhaltenden Basics wie schwarzen Skinny-Jeans und weißem T-Shirt.

Auch formal auffälligere Stücke können zu Basics werden – die Jeansjacke ist hierfür das perfekte Beispiel. Trotz auffälligem Blau und legerem Schnitt passt sie Dank ihrer langen Fashion-Tradition zu fast jedem Stil. Ein weiterer Grund, der die Jacke aus Denim zu unserem aktuellen Liebling macht, ist natürlich ihre Individualisierbarkeit.


Die Qual der Wahl!

Spätestens seit den 1980ern ist die Jeansjacke nicht mehr aus der Modegeschichte wegzudenken. Seither hat sich natürlich einiges getan – im Laufe der Jahre entstand eine große Vielfalt von Modellen. So kommt es auch, dass wir uns heute über eine riesige Auswahl an verschiedenen Jeansjacken freuen können.

Ob oversize oder figurbetont, cropped oder langgeschnitten, klassisch in Dunkelblau, Pastell oder mit Waschung – da bleiben keine Wünsche offen! Zum Glück muss man sich auch nicht auf ein Modell beschränken, von modischen Klassikern kann man schließlich nie genug haben.

Der richtige Begleiter für Alltag, Office und Co.

Die Jeansjacke hat sich vor allem als ideale Alltags-Outerwear einen Namen gemacht. Aber nicht nur zu Hose und Shirt passt der vielseitige Denim-Klassiker. Auch zu zwanglosen Bürooutfits lässt sich eine Jeansjacke kombinieren. Und ja, sogar einem eleganten Abendoutfit steht ein Hauch von Denim. Bei diesen ungewöhnlichen Tragevarianten entsteht durch die Jeansjacke ein interessanter Kontrast, der für einen unverwechselbaren Look sorgt.

Jeansjacke kombinieren, how to wear, Trendreport, Denim jacket, Stickerei, Patches, Aufnäher, Modeblog, Style Blog, Fashion Blog, Outfit Blog, www.whoismocca.com

Ein Hoch auf die Oversize-Jeansjacke!

Zu groß und wuchtig? Gibt’s nicht! Da sind wir uns 2017 in Sachen Jeansjacken alle einig. Schließlich lässt Oversize-Denim so wunderbar viele verschiedene Kombinationen zu. Mit unseren neuen Lieblingen können wir im Nu jedes elegante Outfit downdressen.

Und auch Null-Bock-Schlabber-Looks bekommen durch die Oversize Jeansjacke eine stylische Komponente. Kurz um – dieses Must-Have hat sich seinen Titel mehr als verdient.


Pimp my Denim!

Der Jeansjacken-Frühlingstrend 2017 ist euch bestimmt nicht nur in diesem Fashion Magazin bereits das ein oder andere mal begegnet. Denim mit Stickereien hat nicht nur unter den Bloggern viele Fans – auch große Marken wie Gucci, Kenzo und Stella McCartney setzen jetzt auf diesen verspielten, detailreichen Look. Bei diesem Trend muss es aber zum Glück nicht zwingend die High-End Variante sein.

Tolle, bestickte Jeansjacken gibt es auch zu erschwinglichen Preisen – den Beweis dafür findet ihr im letzten Real vs. Steal Beitrag! Dieser Trend eignet sich aber auch perfekt für alle DIY-Fans, die ohnehin schon eine alte „langweilige“ Jeansjacke zu Hause haben. Mit Patches, Perlen und anderen Verzierungen lässt sich im Nu eine personalisierte Jacke à la Gucci zaubern.


Klickt auf das + Icon und gelangt direkt zum Produkt! 

50 shades of Denim!

Aber welche Farbe ist denn nun die beste für eine Jeansjacke? Auf diese Frage gibt es nicht wirklich eine Antwort. 1980 hätte wäre es vielleicht „light washed denim“ gewesen – heute sind wir, was die Farbe betrifft, viel offener und bedienen uns an der ganzen Vielfalt des Jeansjacken-Spektrums. Ob hell oder dunkel, blau oder bunt – getragen wird, was gefällt und zum übrigen Outfit passt.

Wind und Wetter – der Lieblings für die Übergangszeit!

Gerade für die Übergangszeit ist die Jeansjacke das ideale Outerwear-Piece. Sie hält Wind ab und lässt sich an besonders kalten Tagen sehr gut layern. Auch an wärmeren Tagen ist das Denim-Must-Have ein toller Begleiter, da man sie, wenn nötig, relativ platzsparend verstauen kann. Und da uns dieser Trend bestimmt noch ein Weilchen begleitet, werden wir uns wohl auch an kühlen Sommerabenden eine Jeansjacke über die Schultern legen.

Der stylische Klassiker: Denim on Denim!

Jacke wie Hose – das war uns in Sachen Denim lange ein Dorn im Auge. Aber jetzt ist endgültig Schluss damit! Diese Saison kombinieren wir nach Herzenslust Jacken und Hosen aus Jeansstoff. Die Farben und Waschungen müssen dabei auch nicht mehr übereinstimmen – Kontraste sorgen für Abwechslung und Individualität!

Jeansjacke kombinieren, how to wear, Trendreport, Denim jacket, Stickerei, Patches, Aufnäher, Modeblog, Style Blog, Fashion Blog, Outfit Blog, www.whoismocca.com

Alle Jeansjacken-Trends auf einen Blick:


Der Beitrag enthält Affiliate Links.