Etsy Picks: filigrane, personalisierte Halsketten

Filigrane Halsketten sind ein wunderbar vielseitiges, alltagstaugliches Accessoire. Richtig besonders werden solche Schmuckstücke aber erst durch eine persönliche Veredlung. Heute zeige ich euch deshalb meine liebsten etsy picks mit ganz vielen tollen, personalisierbaren Schmuckstücken!

Etsy Picks, personalisierte Halsketten, filigrane Halsketten mit Gravur, Lifestyle Blog, Gift Guide, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

etsy picks: persönliche Schmuckstücke

Custom Jewellery ist nicht nur ein großartiges Geschenk für Menschen, die einem nahe stehen. Man kann sich nämlich auch durchaus selbst damit eine Freude machen. Denn was gibt es schöneres, als Erinnerungen an seine Liebsten in Form von zarten Schmuckstücken bei sich zu tragen?

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, um Halsketten zu personalisieren. Ob es sich nun um individuelle Initialen, Edelsteine oder Symbole handelt – bei unsere etsy picks bleiben keine Wünsche offen!

Edel und mystisch: der Geburtsstein

Mit unserem Geburtsmonat ist viel mehr verbunden, als bloß das Sternzeichen. So ist unter anderem auch jedem Monat ein spezieller (Halb-)Edelstein gewidmet. Dieser Stein macht sich wunderbar als Kettenanhänger und seine besondere Bedeutung ist für andere nicht sofort offensichtlich.

Ein modernes Statement: der gravierte Chevron

Statement-Ketten, die am Schlüsselbein aufliegen, liegen aktuell voll im Trend. Eine besonders schöne Variante ist ein schlichter Chevron – am besten mit persönlicher Gravur!

Liebevoll und verspielt: das gravierte Herzchen

Filigrane Herzchen-Anhänger sind ein unglaublich liebliches und feminines Schmuckstück. Mit einer Gravur werden sich allerdings vom reinen Accessoire zum bedeutungsvollen Talisman.

Simpel und bedeutungsvoll: das persönliche Symbol

Nicht nur Initialen eignen sich als persönliche Gravur. Ein persönliches Symbol kann oft eine viel umfassendere Bedeutung haben! Eine Pfote sagt für Hundeliebhaber zum Beispiel viel mehr als tausend Worte.

Doppelt persönlich: das gravierte Medallion

In Medallions trugen schon unsere Urgroßmütter kleine Bilder ihrer Liebsten bei sich. Und auch heute ist der Zauber dieser persönlichen Schmucktücke ungebrochen. Auf etsy bietet sich unter anderem die Möglichkeit, die Außenseite des Medaillons mit einer Gravur zu verschönern.

Ganz minimalistisch: das Rechteck mit Initialen

Auch Minimalisten müssen nicht auf personalisierte Halsketten verzichten. Eine einfache, geometrische Anhänger-Form passt hervorragend zu cleanen Outfits. Durch eine persönliche Gravur erhalten auch solche Stücke eine emotionale Bedeutung.

A Day to remember: Medallions mit graviertem Datum

Oft kann ein einziger Tag ein ganzes Leben verändern. Um diese wichtigen Lebensereignisse immer als Erinnerung bei uns zu tragen, können wir sie ganz leicht auf einem Schmuckstück verewigen.

Ausdrucksstark und schlicht: der gravierte Namen

Wenn Initialen nicht ausreichen, kann auch ein ganzer Name auf einer personalisierten Halskette Platz finden. Besonders gut funktionieren solche Gravuren auf länglichen Anhängern.

So liebevoll und persönlich: das Herzmedallion

Wer sich nicht zwischen Herz-Anhänger und Medaillon entscheiden möchte, muss das auch nicht tun! Dieser etsy-Anbieter vereint die Vorteile beider Varianten.

Doppelt individuell: kombinierte Anhänger

Oft möchten wir mehr als nur einen geliebten Namen bei uns tragen – in diesem Fall ist eine Kombination aus personalisierten Anhängern genau das richtige. Abgesehen von der schönen Bedeutung ist so eine zusammengestellte Kette auch optisch ein richtiger Hingucker.

Der besondere Look: Anhänger mit matter Oberfläche

Auf etsy findet man wirklich die unterschiedlichsten Varianten von personalisierten Halsketten. So vielfältig wie die Formen und Gravur-Möglichkeiten sind übrigens auch die Oberflächenveredlungen. Ob golden oder silbern, matt oder glänzend – alles kann genau auf die individuellen Vorstellungen abgestimmt werden. Hier gibt es eine Kombination mit Geburtsstein und matter Veredelung:

Der Beitrag enthält Affiliate Links. 

News du JOUR: LiebLinks KW 6

Huiuiui, diese Woche war auf den ersten Blick in der Modewelt nicht so viel los, auf den zweiten dafür aber umso mehr: Das Designer-Karussell hat wieder ordentlich Fahrt aufgenommen, es kommen tolle Kampagnen und Kollektionen auf uns zu, das Thema Bikini Body kann dank Edited in Angriff genommen werden und ein paar Lesetipps sind auch noch dabei!

Let’s go!

Lala Berlin Small Leather Goods

Dass ich ein absoluter Lala Berlin und Kufiya-Print Fan bin und mein Lala-Berlin-Weekender ungefähr auf jede Reise mitschleppe, auch wenn sie noch so kurz sein sollte und manchmal nur ins Büro führt, ist hoffentlich nichts Neues für euch. Aber dass ich das Label jetzt auch ohne Riesentasche tagtäglich bei mir haben kann schon. Die neuen Small Leather Pieces (absoluter Favorit ist das kleine Portemonnaie, denn meine Geldbörse passt oft nicht einmal in meine kleinen Handtaschen) ist ab sofort online erhältlich, yay!

Wow! Die neue Coach Spring 2017 Kampagne

Valentino, bist du es? Nein, das amerikanische Traditionslabel Coach fährt mit ihrer neuen Kampagne für das Frühjahr ganz neue Töne auf: Rockige Jeans- und Lederwesten, zarte Tüllstoffe, viel Transparenz und jede Menge coole Statement-Bags. Das hätten wir dem Label ehrlich gesagt gar nicht zugetraut, aber die Kampagne fotografiert von Steven Meisel belehrt uns wirklich eines Besseren!

Riccardo Tisci verlässt Givenchy

Ein paar Tage konnte diese Nachricht nun schon sacken. Riccardo Tisci verlässt nach 12 Jahren das französische Traditionshaus als Chefdesigner. Man munkelte es schon lange, besonders, nachdem das Designer-Karussell gerade wieder Schwung aufgenommen hat – Clare Waight Keller war erst letzte Woche in unseren News mit ihrem Ausstieg bei Chloé. 93 Kollektionen hat Tisci für das Label entworfen, ihm seinen ganz eigenen Stempel aufgedrückt. Vielleicht am Ende zu sehr – da konkurriert dann Markenidentität mit der CI eines Designers. Traurig muss Signore Tisci aber nicht sein, denn es gibt schon Gerüchte über seinen nächsten Arbeitgeber: Es soll zurück in Tiscis italienische Heimat gehen. Versace ruft!

Must-Read: The Woman Behind Martin Margiela

Wer ein echter Margiela Fan ist, erkennt das Label nicht nur am unverkennbarem weißen Label, den vier Nähten und den ungewöhnlichen Schnitten, sondern kennt auch Jenny Meirens. Wer es noch nicht tut, der sollte den Artikel des T Magazines lesen. Denn dort erfahrt ihr alles über die Frau, die dabei half, Maison Martin Margiela zu dem zu machen, was es heute ist: eine modische Institution. Und dabei immer im Schatten blieb.

Shopping Fieber! Die neue COS Spring 17 Kollektion

Nobi Talai war nur der Anfang, jetzt erreicht der Nomaden-Trend auch die High-Street. Wie immer ganz vorne mit dabei ist das skandinavische Label COS. Dort wird das Thema so modern und großstädtisch umgesetzt, dass wir den nächsten Sommer einmal bitte für das Team Journelles die Komplett-Ausstattung mit dem beigen schulterfreien Jumpsuit brauchen. Der hat uns im Office nämlich rundum begeistert, seitdem warten wir, dass das tolle Teil endlich in die Läden kommt.

Lady Gagas Superbowl Performance

Was wären unsere News diese Woche nur ohne Lady Gagas Halbzeit-Performance beim Super Bowl? Richtig, nix! Kurze Zusammenfassung: 14 Minuten, „Poker Face“, „Born This Way“, „Telephone“, „Just Dance“, „Million Reasons“ und „Bad Romance“, eine politische Aussage: Toleranz und Gleichheit ja, Trump, nein danke!

Auch sehenswert: Die GIFs, die der Coveteur aus der Perfomance gemacht hat. Da ist wirklich für jede Lebenslage etwas dabei.

Transform yourself mit Karen Walker

Wir alle wissen, dass Jessie ein sehr großer Sonnenbrillen-Fan ist. Kaum ein Bild in unserem Shop Instagram, in dem sie keine trägt. Kein Wunder also, dass auch die neue Karen Walker Sonnenbrillen-Kampagne, die von Cindy Sherman inspiriert ist, Anklang bei ihr fand. Die Macht einer Sonnenbrille ist Mrs. Weiß nämlich bekannt: Sie kann Augenringe verstecken oder auch gerötete Augen von schlaflosen Nächten und Sicherheit verleihen – manchmal aber auch den ganzen Typ verändern. Gesehen bei Karen Walker und beim Anblick der Kampagne gleich mal gelacht! Ganz so krass muss unsere Veränderung nicht sein, aber wir freuen uns schon wieder auf den Sommer, wenn müde Sommernachtsparty-Augen versteckt werden können.

Ein Wochenende in Paris und die neue Power Fabric Foundation von Giorgio Armani Beauty

Für Jessie, mich und unsere beiden kleinen Familien hieß es letzte Woche für ein verlängertes Wochenende Paris, Paris. Die Stadt hat für uns beide einen besonderen Platz im Herzen und so freuen wir uns über jede Gelegenheit, dort Zeit zu verbringen. Diesmal war der Grund der Reise aber besonders aufregend, denn wir wurden ins Pop Up Lab von Giorgio Armani Beauty eingeladen, um dort das neueste Highlight des Hauses ausführlich zu testen und in Szene zu setzen.

Sowohl Jessie, als auch ich konnten uns noch nicht vorstellen, unsere Babys für einen Tag in Berlin zurückzulassen und so verlängerten wir unseren Aufenthalt samt Familien noch um ein paar Tage, um gemeinsam die Stadt auf unsere Art mit Kindern zu erkunden. Auf jeden Fall auch eine spezielle Erfahrung, wenn man zuvor nur beruflich oder mit dem Partner da war. Aber dazu an anderer Stelle mehr…

Ton-in-Ton Outfit mit Special Guest: Der Tularosa Faux Fur Mantel

Wenn ich an ein Ton-in-Ton Outfit denke, kommt mir direkt meine Mama in den Sinn. Sie versteht es, sich in Orange, Rot oder Gelb zu hüllen und dabei nicht wie ein Kanarienvogel auszusehen. Ich lehne mich heute farbtechnisch nicht ganz so weit aus dem Fenster und zeige euch ein simples, beiges Outfit – mit dem Tularosa Faux Fur Mantel als Eyecatcher!

Ton in Ton Outfit, Tularosa Pfeiffer Coat, Tularosa Faux Fur Mantel, beige Outfit, Outfit Blog, Style Blog, Winteroutfit, Streetstyle, Modeblog, Fashion Blog, whoismocca.com

Der Pfeiffer Coat von Tularosa…

…ist ein flauschiger Fashion-Leckerbissen in Faux Fur. Zu meinem beigen Ton-in-Ton Outfit erschien er mir passend, da etwas Farbe bekanntlich nie schadet. Weitere Akzente setze ich beispielsweise mit dem Reißverschluss an der Jeans und dem Holzabsatz der Kole Boots.

Die beige Tasche greift eine Farbe des Mantels auf – hier hatte ich die Qual der Wahl zwischen Beige, Bordeaux und Rosa. Der Faux Fur Mantel lässt also noch einige Outfit-Kombinationen offen.

Wie gefällt euch mein Faux Fur Mantel in Kombination mit dem beigen Outfit?

Faux Fur Mantel: Tularosa via Shopbop // ähnliche Tularosa Mäntel
Jeans: Free People // gleiche Jeans
Pullover: H&M // gleicher beiger Pullover
Tasche: Chanel // ähnliches Modell, andere beige Tasche
Boots: Chloé // gleiche Kole Boots (im Sale!)

Ton in Ton Outfit, Tularosa Pfeiffer Coat, Tularosa Faux Fur Mantel, beige Outfit, Outfit Blog, Style Blog, Winteroutfit, Streetstyle, Modeblog, Fashion Blog, whoismocca.com

Ton-in-Ton Outfit – das gibt es zu beachten!

Der Ton macht die Musik. Wenn man sich in einer Farbfamilie kleiden möchte, wirkt es besonders cool, wenn man verschiedene Materialien miteinander mixt. Denim zu Seide und Strick oder Leder in Kombination mit Samt – alles ist möglich und erlaubt! Ton-in-Ton Outfits strahlen Ruhe aus, vor allem wenn man auf Farben wie Beige, Grau oder Khaki setzt. Fließende Stoffe, lockere Schnitte und dezente Prints lassen so das Outfit stimmig, elegant und unkompliziert wirken.

Entscheidet man sich zum Beispiel für einen Look in Blau, sollte man mit verschiedenen Nuancen spielen. Zur dunkelblauen Palazzohose passt eine hellblaue, locker sitzende Seidenbluse und ein himmelblauer Blazer. Innerhalb eines Farbtons kann man sich also richtig austoben. Bei Accessoires setze ich jeweils auf einen etwas helleren oder dunkleren Farbton um zusätzlich Akzente zu setzen!Ton in Ton Outfit, Tularosa Pfeiffer Coat, Tularosa Faux Fur Mantel, beige Outfit, Outfit Blog, Style Blog, Winteroutfit, Streetstyle, Modeblog, Fashion Blog, whoismocca.com

Winter fairytale

5120038_img_9601-2

Preparations for spring

5119911_a

Thanks Lookbook