Category Archives: verspielt

Sylvie van der Vaart und Hunkemöller

Sprichwörtlich beherbergen Schweden und Holland die weltweit schönsten Frauen. Das beweisen nicht nur die unzähligen Bilder der Tribünen bei den Fußball-Europameisterschaften, wo die blonden Schönheiten in die Kameras jubeln. Nein, nun lächelte erneut eine niederländische Blondine gekonnt in die Linse!

Sylvie van der Vaart rekelte sich für die neue Werbekampagne für den deutschen Unterwäschehändler Hunkemöller in verführerischen Dessous. Was dabei rauskam? Ein sexy Werbespot in dem uns die quirlige Moderatorin nicht nur ihr bezauberndes Lächeln zeigt, sondern vor allem ihren Traumkörper. Die hübsche Gattin von Rafael van der Vaart beweist erneut, dass sie viel mehr als eine Spielerfrau ist.

Zu den Klängen von “A Million in One” von Jalise tänzelt Sylvie van der Vaart in drei Unterwäschen gekonnt mit der Filmkamera um die Wette. Zu sehen bekommt das Publikum einen verruchten Spitzen-BH, eine romantische Wäsche-Variante und die etwas animalische Seite der Dessous. Beworben werden damit nicht nur die Traum-Dessous von Hunkemöller, sondern auch die 3.BH gratis-Aktion.

Lily Aldridge: Profi-Tipps für Möchtegern-Engel

Image lily-aldridge-profi-tipps-f-r-m-chtegern-engel-cmgce734e42-a5a2-4dc7-81cb-e2fbb4493ccf.jpg

Bild von Lily Aldridge

Lily Aldridge (29) tut gerne so, als könnte sie fliegen – rein beruflich, versteht sich.

Die brünette Amerikanerin weiß, wie man sexy aussieht und beweist das nur zu gerne in Fotoshootings und bei Runway-Shows. Ihr Aushängeschild: Lily ist Engel bei Victoria’s Secret. Für den Dessous-Hersteller tritt sie stets ganz besonders heiß auf den Laufsteg und hat nun verraten, wie das geht:

“Es dreht sich alles ums Selbstbewusstsein. Man muss stolz sein, Brust raus! Außerdem haben wir Flügel, also sollte man so tun, als würde man fliegen.”

Doch nicht nur für VS schwebt Lilly über den Laufsteg, erst kürzlich lief sie für Kult-Modemacherin Diane von Furstenberg (68) auf der New York Fashion Week.

Doch während die Fans und die Presse die Catwalk-Show als Highlight einer Präsentation wahrnimmt, fängt für Lilly die Arbeit – und sicher auch das Nervenflattern – schon früher an. “Das erste ist das Beauty-Posen backstage bei einer Modenschau”, berichtete sie. “Die Fotografen wollen meistens einige Aufnahmen von dir und zum Beispiel deinen Fingernägeln? Und dann musst du dich hinter diesen großen Rahmen setzen und dir eine Pose ausdenken, die deine Nägel zeigt, ohne dass du doof dabei aussiehst.”

Man ahnt es schon: Lilly Aldridge hält sich dafür meistens verspielt die Hände vors Gesicht. © Cover Media

Sophia Webster: Fan von Gwen Stefani

Image sophia-webster-fan-von-gwen-stefani-cmg442458dd-137e-4be7-a1b0-fee223a8fd5e.jpg

Bild von Sophia Webster

Sophia Webster ließ sich von Gwen Stefani (45, ‘Don’t Speak’) zu ihrer neuen Kollektion inspirieren.

Die Schuhdesignerin will mit ihrer Herbst-Winterlinie wieder einzigartige Kreationen präsentieren, beispielsweise soll es neue Versionen ihrer berühmten Schmetterlings-Sandalen geben, die mit Flügelchen am Absatz verziert werden. Für ihre ausgefallenen Stücke behielt sie die Sängerin und Designkollegin im Kopf.

“Also, der Titel [der Kollektion] lautet ‘Freak Like Me’, sie hat Einflüsse vom Zirkus und vom Karneval. Jede Kollektion scheint irgendwie mit Gwen Stefani anzufangen. Da heute jeder dank Google Bezüge herstellen kann und dieselben Bilder wieder aufgewärmt und übermäßig benutzt werden, ist es wichtig, dass ich aus meinen eigenen Erfahrungen schöpfe, weil diese wirklich und ausschließlich mir gehören”, erklärte Sophia im Interview mit ‘elleuk.com’. “Ich verbrachte meine komplette Teenagerzeit damit, Gwen sein zu wollen, deswegen kehre ich auf eine leicht Stalker-hafte Weise immer wieder dahin zurück. Dieses Mal dachte ich an die No-Doubt-Tage und es gab viele Schwarz-Weiß-Drucke, die sich dann in Richtung Zirkus weiterentwickelten und anschließend zu Cirque du Soleil.”

Verspielt mag es Sophia gelegentlich ohnehin: Aktuell ist ihre neue Barbie-Linie in aller Munde. Um sich ganz bestimmt nicht zu langweilen, gibt es außerdem eine Kollaboration von ihr und den Haar-Gurus von Toni & Guy. Wie hält sich die Britin bei so viel Stress fit? Sie setzt maßgeblich auf drei Dinge: Rote-Beete-Saft, Kaffee und scharfes Essen.

Wenn es um ihr eigenes Haar geht, mag es Sophia Webster übrigens schnell: “Ich brauche immer ein Serum oder ein Glanzspray. Ich habe ein Baby, also ist es meistens so, dass ich aus der Dusche komme und mein Haar einfach so trocknen lasse.” © Cover Media

Daria Werbowy: Ich liebe Abwechslung

Image daria-werbowy-ich-liebe-abwechslung-cmg771328e6-4735-40af-89cf-beddb8c650ba.jpg

Bild von Daria Werbowy

Daria Werbowy (30) liebt es, mit Make-up zu experimentieren.

Das ukrainisch-kanadische Model ist ein echtes Chamäleon: Niemand eröffnete und beschloss mehr Fashionshows in einer Saison als sie und darüber hinaus durfte sie schon Kleidung von Valentino und Gucci präsentieren. Wer so viele unterschiedliche Looks getragen hat, liebt die Abwechslung und Daria hat richtiggehend Angst, irgendwann festgefahren zu sein, was ihren Beauty-Look angeht. “Erforscht das Verspielte, das mit dem Weiblichen einhergeht: Mir gefällt die Idee überhaupt nicht, auf irgendeine Art fest zu hängen. Mit seinem Make-up zu experimentieren, kann dem Selbstbewusstsein einen Schub geben und die Laune verändern”, beschrieb sie im Interview mit der britischen Zeitung ‘The Telegraph’.

Daria gefällt es sehr, wenn sie am Set die Möglichkeit hat, in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen – so wird ihr auch nie langweilig. “Bei Fotoshootings versuche ich, so viele verschiedene Figuren wie möglich darzustellen, weil ich das Gefühl habe, dass ich von jeder etwas lernen kann. Man kann etwas davon auch auf seinen Alltag anwenden, wenn man mit seinem Make-up experimentiert – das ist ein bisschen wie Schauspielerei. Letzten Endes glaube ich an keine feste Definition von Schönheit: Das ist etwas, was immer wächst und sich verändert.”

Neben ihrer Leidenschaft für Make-up liebt es Daria Werbowy aber natürlich auch sehr, in der Mode immer wieder neue Schätze zu finden. Wobei sie da – anders als bei der Kosmetik – ihrem Stil in gewisser Hinsicht treu bleibt: “Ich habe etwa 30 Lederjacken, die sich alle ein wenig voneinander unterscheiden. Ich mag die Idee, meine eigene Uniform zu finden und ich glaube, wenn man erst mal die Klamotten gefunden hat, die man liebt, sollte man ignorieren, was die jeweiligen Trends einer Saison sind”, riet Daria Werbowy. © Cover Media

Naomi Campbell: Auf dem Laufsteg für DVF

Image naomi-campbell-auf-dem-laufsteg-f-r-dvf-cmg395f351d-668c-4cad-a9d8-96416d703aec.jpg

Bild von Naomi Campbell

Naomi Campbell (44) zählte zu den Models, die den Catwalk für Diane von Furstenberg (67) bei der New York Fashion Week unsicher machten.

Gemeinsam mit dem aufstrebenden Jung-Model Kendall Jenner (18) präsentierte die schöne Britin die neuesten Kreationen der belgisch-amerikanischen Modedesignerin. Die Frühlingskollektion 2015 bestand hauptsächlich aus monochromen Teilen, überraschte aber auch mit Grün-, Gelb-, Blau- und Pinktönen. Zu sehen waren zahlreiche Minikleider, aber auch Crop-Tops, die Diane mit süßen Röcken kombinierte.

Naomi trug ein fließendes weißes Sommerkleid mit Spaghetti-Trägern und Rüschensaum. Der Stoff war mit knallig orangen und pinken Farbklecksen übersät, die dem Look einen verspielten Flair verliehen. Kendall rockte den Laufsteg indes in einem schwarz-weißen Häkel-Kleid. Mit den Wickelkleidern, für die Diane von Furstenberg so berühmt ist, wartete die Fashion-Ikone diesmal derweil nicht auf. Stattdessen konzentrierte sie sich auf feminine, aber auch markante Muster und elegante Farbkombinationen.

Auch Victoria Beckham (40) nutzte die New York Fashion Week, um ihre aktuellen Designs vorzustellen: Sie beeindruckte gestern unter anderem mit ihrer allerersten Schuhkollektion. Diese überzeugte mit Plateauschuhen und spitz zulaufenden Brogues mit floralem Print, aber auch Leopardenmuster. Bei ihrer Frühlings/Sommer-Linie blieb sie derweil ihrem bisherigen Stil treu – mit exquisiter Schneiderarbeit und klassischen Schnitten. © Cover Media

Nina Agdal: Fan von bunten Bikinis

Bild von Nina Agdal

Nina Agdal (22) gab einige Tipps für gute Bikini-Fotos zum Besten.

Das ‘Sports-Illustrated-Covergirl’ ist das Werbegesicht für das Beachwear-Label OP. Die hübsche Dänin posierte im Verlauf ihrer Modelkarriere vorrangig in Bademode und weiß daher genau, welche Beach-Looks ihr am besten gefallen: “OP hat in dieser Saison jede Menge verschiedene Styles. Es gibt viele bunte, tropische Prints und Neonfarben, es ist sehr verspielt und unbeschwert; es erinnert mich daran, in Kalifornien zu sein und Spaß am Strand zu haben. Ich trage gern sehr knallige und farbige Badelooks am Strand, weil sie die Bräune betonen, das gefällt mir”, sagte sie auf ‘Modelinia’.

Das Model erschien zusammen mit ihren Kolleginnen Chrissy Teigen (28) und Lily Aldridge (28) auf der 50. Jubiläumsausgabe der ‘Sports Illustrated’. Agdal modelte zuvor auch für das Dessous-Label Victoria’s Secret und verriet, wie man sich am besten im Bikini im Sommerurlaub ablichten lassen sollte: “Es geht darum, vor dem Spiegel zu üben. Jeder ist anders und jeder Körper ist anders. Es ist also wichtig, herauszufinden, was am besten für einen funktioniert. Wenn man seinen Bauch ein wenig verdecken möchte, kann man die Arme überkreuzen, oder in einem bestimmten Winkel mit einem Freund posieren”, riet sie.

Der wichtigste Ratschlag des Models lautete, dass man sich rundum wohlfühlen müsse, damit sich das auf dem Foto widerspiegeln könne: “Wenn du ein Foto machen musst, dich aber in deinem Körper nicht wohl fühlst, dann kannst du dir immer ein hübsches Top überziehen. Es geht darum, Selbstvertrauen zu finden und sich wohl in seiner Haut zu fühlen”, sagte Nina Agdal. © Cover Media