Perfect nail-polish-color: Givenchy N°10

Vor rund 10 Jahren hatte ich mal einen MAC Nagellack, den ich über alles liebte, weil er zu allem passte. Als die Fasche leer war, ging ich auf Suche nach Ersatz und irgendwann gab ich es auch auf. Doch dann kam vor ein paar Wochen einen Geschenkpacket von Givenchy in mein Haus geflattert und drinnen war “Lila d’Exception” oder auch N° 10 oder Lavendel.  Unter uns: Der Beiname Lavendel trifft die Farbe am Besten.

Modepilot-Givenchy-Beauty-Nagellack

Dass der Lack direkt vor der Fashionweek eintraf, war ein Glücksfall, denn ich lackierte zum Test damit meine Füße und musste die ganze Fashionweek nichts mehr daran ändern. Warum? Der Lack passte zu den braunen Kellnerinnen-Schuhen. Dort bekam er einen leichten Grauschinmer. Er passte zu den schwarzen Sandalen, dort wurde er tief Lila. Er passte zu den flachen blauen Sandalen, wo er sich in ein weiches und samtiges Blau-Grau verwandelte. Er passte sogar zu den irre hohen knallroten Sandal-Wedges, bei denen er sich harmonisch in ein Lila-Grau mit Rotstich verzauberte. Kurzum: Diese Lack hat den Härtetest bestanden  – inzwischen auch an den Händen. Klarer Kauftipp!

Kostet 20 Euro und gibt es online bei der Parfümerie Becker.

Foto: PR

Erfrischende Farben bei Dior

Was Make-up und Nägel angeht, ist Dior ja bekannt für seine tollen Farben. Und kaum ist unsere Haut ein wenig gebräunt, dürfen wir uns über eine echt erfrischende Capsule Collection freuen, die allerhand mitbringt und auch unsere Kreativität ein wenig fordert.

Ganz im Gegensatz zu der im Mai erschienen Bird of Paradise Kollektion, in der mega tolle Türkis und Blautöne zu finden waren, setzt Dior diesmal auf cooles und vor allen Dingen frisch leuchtendes Pink, Koralle und Orange bei Teint und Nagellack. Die jeweils vier Lacke und Cheek-Blushes wollen am Liebsten miteinander kombiniert werden und lassen sich wie man mag in 16 verschiedenen Kombinationen zusammenwürfeln. Das bringt doch gleich einen guten Look, der Hand und Fuß hat. Und der mittlerweile sommerliche Teint strahlt auch.

Modepilot-Blog-Modeblog-Fashionblog-Dior-Cheek Blush-DiorblushAb 9. Juli soll die Kollektion erhältlich sein. Das Cremerouge – die Diorblush Cheek Creme – hat eine recht cremige Konsistenz, die nicht fettet (das ist bei der Hitze echt unabdingbar). Außerdem lässt es sich leicht überm Make-up auftragen.

Cool sind die Namen: Je nach Hauttyp und Geschmack kann man seine Wangenknochen mit Capri, Bikini, Pareo oder Panama ins rechte Licht rücken. Alle vier kosten je 30,50 Euro.

Modepilot-Blog-Modeblog-Fashionblog-Dior-Cheek Blush-Diorblush-Vernis-Nail

Was die Nägel angeht ist Sunnies mein absoluter Favorit. Ich mag den korallfarbenen Ton sehr, denn der passt perfekt zur Sommerhaut und luftigen Outfits in weiß oder hellen Pastelltönen. Alle vier Farben kosten jeweils 23 Euro. Happy Sunbathing!

Fotos: PR

Dior Mini-Duo für Sommernägel

Modepilot-Dior Summerlook-Bird of paradise-Sommer 2013-Beauty-Blog

Bird of Paradise nennt Dior seine Sommer 2013 Make-Up-Kollektion. Dabei sind viele schöne Sachen, aber vor allem die Lacke haben es mir angetan. Duo d’Eté, Sommer-Duo, heißen die beiden Mini-Lacke, die im Doppelpack verkauft werden.

Modepilot-Dior Summerlook-Bird of paradise-Sommer 2013-Beauty-Blog

Das ist die Farbkombi Samba.

Modepilot-Dior Summerlook-Bird of paradise-Sommer 2013-Beauty-Blog

Und das ist Farbkombi Bahia. Mein Favorit, weil man damit mehr Möglichkeiten hat, auch gute Kombination mit der neuen Trendfarbe Sonnenblumen-Gelb zu kreieren.

Beide kommen Mitte Mai raus, aber ich kündige die Lacke schon jetzt an, weil sie mal wieder limitiert sind und dann will man sie und sie sind schon wieder weg. Das Duo kostet 29 Euro.

Fotos: PR