Category Archives: string

Glänzend zum Fest!

Für die Festtage darf nicht nur die Garderobe schick und elegant sein, sondern auch die Wäsche darunter. Schließlich will man beim Weihnachts-, und Ehemann eine gute Figur machen. Der Länge der Wunschliste ist dabei keine Grenze gesetzt. Seide und Satin in Rot, Schwarz und Grün: Die schönsten Dessous und BHs für ein (be)sinnliches Weihnachtsfest.

Die richtige Garderobe für das Weihnachtsessen, die weihnachtliche Firmenfeier oder den Besuch bei der Familie wird von vielen Frauen schon im Voraus akribisch geplant. Bei der Planung keinesfalls vergessen, sollten Sie die passende Unterwäsche.

Normalerweise hängt die richtige Wahl des Ober- und Unterteils von Schnitt und Farbe der Kleidung ab. In diesem Fall kann Frau durchaus auch dem Anlass entsprechend in die Wäschelade greifen. Wäschehersteller und Modeketten verwöhnen uns mit weihnachtlichen Kreationen!

Edie Campbell: Der Mojito war schuld

Image edie-campbell-der-mojito-war-schuld-cmgbd68e081-5d2c-41c7-9d79-a304a34245bb.jpg

Bild von Edie Campbell

Edie Campbell (24) war leicht angetrunken, als sie ihrem halbnackten Auftritt auf der Louis-Vuitton-Modenschau zustimmte.

Im vergangenen Jahr wurde dem Model die Ehre zuteil, die Modenschau des französischen Labels zu eröffnen. Dies tat sie lediglich mit einem von Schmucksteinen verzierten String bekleidet, der Rest ihres nackten Körpers war mit schwarzen Buchstaben bemalt. Auf dem Laufsteg wirkte das Model selbstbewusst, doch tatsächlich hatte sie erst leicht angetrunken den Vertrag unterschrieben. “Zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon eine ganze Menge Mojitos intus, deshalb hätte ich allem zugestimmt. Sie sagten: ‘Perfekt! Komm morgen ins Studio, damit wir dir den juwelenbesetzten Tanga anpassen können’”, lachte sie im Interview mit der britischen Zeitung ‘The Telegraph’. Aber es war alles andere als easy going für das Model, denn sie musste außerdem ihren Körper mit schwarzer Farbe bemalen lassen. Die düsteren großen Buchstaben verzierten von oben bis unten und ergaben Wörter wie Paris und Louis Vuitton. Ganze sieben Stunden musste Campbell dafür stillstehen. “Ich war total fertig – in drei Tagen hatte ich nur ungefähr sechs Stunden geschlafen – und ich konnte mich nicht hinsetzen, während ich bemalt wurde. Der Typ, der die Buchstaben auf mich schrieb, war total verwirrt und schrieb die Wörter ständig falsch. Also mussten wir es wieder abwischen und von vorn anfangen. Zum Ende hin hielten mich zwei Assistenten aufrecht. Es war unglaublich stressig”, erinnerte sie sich.

Edie Campbell nutzt ihren Promi-Status auch für wohltätige Zwecke und engagiert sie schon seit einigen Jahren beim Magnolia Cup, ein Pferderennen zu einen guten Zweck, das auch diesen Dienstag wieder stattfindet. In diesem Zusammenhang entschied sie sich für die ‘Reading Agency’, deren Fall sie unterstützt. “Lesen und Schreiben zu können ist etwas ganz Grundlegendes. Ich hatte Glück, meine Bildung war sehr gut und meine Eltern unterstützen mich immer und lasen mir vor. Einfache literarische Fähigkeiten sind eine ganz simple Möglichkeit, das Leben der Menschen unglaublich zu verbessern. Und das mag ich an dieser Stiftung, es gibt nur geringe Gemeinkosten und das Geld geht direkt an die Projekte”, beschrieb Eide Campbell. © Cover Media

Christie Brinkley: Model-Deal mit Tochter

Image christie-brinkley-model-deal-mit-tochter-cmg1d33e23d-2c18-4417-b5b6-d151586f6df2.jpg

Bild von Christie Brinkley und Sailor Brinkley-Cook

Christie Brinkley (59) und Sailor Brinkley-Cook (15) arbeiten von nun an beide für IMG Models.

Das Model und seine Tochter sind bekannte Gesichter in der Modeindustrie: Brinkley zierte im Laufe ihrer Karriere mehr als 500 Titelseiten, zu denen auch die ‘Vogue’ und ‘Esquire’ zählten. Außerdem landete sie unlängst die Rolle als Gesicht des Make-up-Riesen CoverGirl. Ihre Tochter fand nach ihrem Modeljob in der Kampagne von Claire’s Accessoires Back to School, wo sie zusammen mit der britischen Popband One Direction (‘Best Song Ever’) abgelichtet wurde, Gefallen am Modeln. Jetzt steht das Duo bei IMG Models von Ivan Bart unter Vertrag und der Agent setzt große Hoffnungen in den Teenager: “Christies Reiz ist zeitlos; sie ist eine Legende im Business und erweitert noch immer erfolgreich ihre Präsenz in der Modeindustrie. Außerdem ist sie mit ihrer humanitären Hilfe für Bedürftige und als Gesundheits- und Fitnessratgeberin einflussreich. Sailor ist ebenfalls eine klassische Schönheit, und ich bin zuversichtlich, dass in der Welt des Modelns und darüber hinaus noch viele Möglichkeiten auf sie warten”, erklärte Bart im Interview mit ‘WWD’.

Im vergangenen Monat trat Brinkley in der ‘Total Show’ auf und sah umwerfend in ihrem tief ausgeschnittenen, weißen Kleid aus. In der Sendung sprach der Star über die Veröffentlichung des Buches ‘Sports Illustrated Swimsuit: 50 Years of Beautiful’ und erinnerte sich in diesem Zusammenhang an sein erstes Cover für das Magazin: das war 1975. “Als ich meine erste Ausgabe machte – sie schossen ein Foto von mir von der Seite und ich trug einen String – das war damals wirklich heiß. Das Magazin kam in Amerika heraus und plötzlich riefen mich alle in Paris an und sagten: ‘Oh mein Gott, alle sprechen über dich. Du bist in einem Magazin und du bist fast nackt!’”, lachte Christie Brinkley. © Cover Media

Thanks fashion-magazin.de

Heiße Dessous = heiße Spiele?

Image Erotikwäsche-Modepilot-Escora1.jpg

Erotikwäsche Modepilot Escora

Ich bin wirklich kein Kostverächter, würde der Mann sagen, wenn es um Frau in heißen Dessous geht. Nur geht es ihm dann um die Frau und kaum um das, was sie trägt – egal, was und wie sie es trägt. Jungs, Hand aufs Herz, habe ich Recht?

Und ich bin bei Leibe kein Kostverächter, wenn es um Dessous geht: Ich trug schon La Perla zu Zeiten, als Rock und Bluse noch von H&M stammten, also mein Gehalt dies eigentlich nicht zuließ und ich tat das für mich (!). Doch bei Hebe-BHs und String-Ouverts hört mein Kostverständnis auf. Ich fragte Birgit Rieker-Jongen, Inhaberin von Escora, die ebensolche Unterwäsche anbietet, was es mit dieser fragwürdigen Bekleidung nun auf sich hat, zumal ihr eleganter Onlineshop Frauen anspricht, die bei “Bondage” an die “Nudes” des Düsseldorfer Fotokünstlers Thomas Rueff denken und Lack und Leder allenfalls als modisches Statement (z.B. bei Versace) kaufen…

Hebe-BH Escora Modepilot

Rieker-Jongen: “Ich gebe Ihnen Recht, natürlich sind erotische Dessous 5 Minuten-Artikel, die geradezu danach schreien ausgezogen zu werden. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass Männer ihre Frauen sehr gerne auspacken. Das bestätigt auch die interessante Tatsache, dass ein Großteil der Käufer in unserem Onlineshop Männer sind, die diese erotischen Artikel für ihre Frauen einkaufen. Ich glaube, in jedem Mann steckt immer noch ein kleiner Junge und was machen kleine Jungs am liebsten, außer mit Eisenbahnen und Autos spielen? Geschenke auspacken! Jede Frau ist ein Geschenk und wir liefern mit Escora eben die richtige Verpackung. Ouverts, raffinierte Schnürmieder oder Hebe-BHs zeigen mehr vom Körper als die „normalen“ Dessous, aber eben auch nicht alles – sie machen die Männer neugierig und regen zum Entdecken an. Das Spiel der erotischen Verführung existiert schon seit Jahrzehnten und gerade heutzutage schlüpfen Frauen gerne ab und an die Rolle der Femme Fatale. Frauen sind mutiger und selbstbewusster geworden. Sie legen mehr Wert auf Erotik, sind bereit Neues auszuprobieren und setzen ihre Reize bewusst in Szene.”

Modepilot Escora string ouvertGerade die Slip oder String Ouverts machen mir gedanklich zu schaffen. Wann zieht man diese an? Ziehen sich Ihre Kundinnen nach dem Dinner noch einmal um oder gehen sie mit den Ouverts sogar schon zur Arbeit?!

Rieker-Jongen: “Vor allem nach Filmen wie Eyes Wide Shut, Moulin Rouge, Burlesque und seit der Romantriologie „50 Shades of Grey“ sind erotische Dessous salonfähiger geworden. Die Ouverts sind mit Sicherheit ein wenig gewagter als normale Slips, jedoch genauso bequem zu tragen. Lingerie ist etwas sehr Persönliches, eine Frau sollte sich darin bestenfalls wohl und sexy zugleich fühlen. Ich kann mir beide Szenarien gut vorstellen: Die selbstbewusste Karrierefrau – dynamisch, erfolgreich, Single und genießt ihr Leben in vollen Zügen –, die verführerische Lingerie alltäglich trägt, schließlich könnte jeder Tag eine neue Herausforderung mit sich bringen. Oder eben die Ehefrau, die sich vor dem Candle Light-Dinner umzieht, um ihren Mann dann Zuhause erst mit einem selbst kreierten Essen und anschließend mit aufregenden Dessous zu verführen.”

jaqueline

Soviel zur Theorie. Wie verkaufen sich die Ouverts in Ihrem Onlineshop in Relation zu anderen Höschen?

Rieker-Jongen: “In der Tat verkaufen wir in dem Onlineshop von Escora 70% erotische Dessous – Tendenz steigend. Der Anteil an Ouverts ist doppelt so hoch wie der an normalen Slips. Online kaufen viele Männer, aber auch die Frauen genießen die Anonymität und schöpfen mehr Selbstvertrauen bei der Auswahl ihrer Dessous.”

Das überrascht mich. Wenn Sie in einem Café oder Restaurant sitzen: Erwischen Sie sich gelegentlich dabei zu überlegen, was die anderen Damen wohl drunter tragen?

Rieker-Jongen: “Das ist eine Berufskrankheit… Als Protagonistin dieser sehr emotionalen Branche stelle ich mir häufig die Frage, was die Dame am Nebentisch wohl darunter trägt. Wenn man ins Gespräch kommt und es sich ergibt, frage ich sogar mal nach – da habe ich schon so manche Überraschung erlebt… Ich sage nur, stille Wasser sind tief.”

Was glauben Sie, nachdem Sie anhand meiner Fragestellung ein wenig über mich erfahren haben, liegt wohl so in meiner Dessous-Schublade?

Rieker-Jongen: “Unabhängig von den Marken, sind Sie mit Sicherheit eine Frau, die viel Wert auf schöne Dessous legt. Genauso vielfältig wie Ihre Fragen (wir können hier nicht alle abbilden, Anm. d. Red.) und Interessen sind, wird auch Ihre Dessous-Schublade ausgestattet sein. Auf jeden Fall haben Sie für alle Anlässe die passenden Dessous – nur beim Slip Ouvert bin ich mir nicht sicher, aber das können wir mit Escora ja ganz schnell ändern…”

Da haben Sie Recht. Vielen Dank für das anregende Gespräch.

Und nun die Frage an die Modepilot-Gemeinde: Seid Ihr nun vom Slip Ouvert überzeugt (Ihr könnt ja anonym kommentieren) oder seht Ihr das wie eine Kollegin, die heute zu mir sagte: “Wie jetzt, ein Slip, mit dem man Pipi machen kann?!”

PS: Demnächst auf diesem Kanal: Wäsche fürs Oktoberfest-Dekolleté

Fotos: escora.de

Best of Basics

Image Push-up-BH.jpg

Push-up, Neckholder oder trägerlos? Ein Thema, das vor allem Frauen täglich begleitet, ist die richtige Unterwäsche. Abhilfe schaffen die neuen Basic-Teile der großen Wäschehäuser: Durch ihre innovativen, verbesserten Formen und Materialien sind sie ein Must-have. Wir zeigen wie die bekannten Ober- und Unterteile richtig kombiniert werden und verraten weitere Tipps.

„Mmh…welchen BH trage ich bloß unter diesem Kleid?” – Diese Frage kommt nicht nur Ihnen bekannt vor. Bei all den Ausschnitten, von tief bis schulterfrei, hat Frau oft die Qual der Wahl. Dabei gibt es für jeden Look den perfekten BH.

Ein versteckter Push-up-BH zaubert wie von Zauberhand ein besonders schönes Dekolleté. 

Die richtige Auswahl beginnt dabei schon beim Kauf. Wichtig dabei: Jeden BH probieren! Um ganz sicher zu gehen, kann die Brust ausgemessen werden. Mit einem Maßband wird zuerst die Unterbrust-, dann die Oberbrustweite ermittelt. Die Unterbrustweite gibt die „Hauptgröße” des BHs an – also etwa 70, 75, 80 etc. Aus der Differenz der Ober- minus der Unterbrustweite ergibt sich der passende Cup.

Gut versteckt unter den Trägern von Top oder Kleid und dennoch einen festen Halt bietet der Neckholder-BH. 

Nach der Größe stellt sich die Frage nach der richtigen Form. Hier kommen die drei Basics ins Spiel: tiefer Ausschnitt, Neckholder oder trägerlos. „Gut versteckt” heißt es bei tiefen Einblicken. Der BH sollte nie zum Vorschein kommen! Ideal sind BHs mit halben Cups, die Brustwarzen knapp bedecken und die Brust dennoch in eine wunderschöne, natürliche Form bringen. Versteckte Push-up-BHs sind das It-Basic Nummer 1.

BH-Basic 1, 2 oder 3?

Als 2.Basic gilt der Neckholder. Diese BH-Form eignet sich besonders für Kleider oder Tops, deren Träger sich um den Hals legen und an Schultern schmal geschnitten sind. Auch für Frauen mit großen Brüsten ist der Neckholder-BH bei solch einem Outfit perfekt, da er beim Tragen einen besseren Halt als ein trägerloser BH gibt.

Damit Ihre Schultern noch viel schöner zur Geltung kommen, verschwinden die Träger beim Bandeau-BH gänzlich.

Unter einem trägerlosen Kleid oder Oberteil, einen BH mit Trägern zu tragen, ist ein absolutes No-Go. Dennoch müssen Frauen auf keinen bequemen BH verzichten. Die Basic-Lösung Nummer 3 heißt: Bandeau. Mit diesen trägerlosen und trotzdem gut sitzenden BH-Modellen fühlen Sie sich auch beim romantischen Dinner oder Konzertabend im Cocktailkleid rundum wohl.

Formsache: Zum perfekten Basic für die Brust gehören „unsichtbare” Höschen in allen Formen und Farben. © Alle Artikel gesehen bei palmers.at

Wenn obenrum alles sitzt, kann die richtige Höschen-Begleitung gewählt werden. Ein perfektes Basic für untenrum sind „unsichtbare” Unterteile. Die besonders feinen Strings oder Panties zeichnen sich durch ihre hauchzarten Materialien und beinahe nahtlose Verarbeitung aus. So schneiden die Unterteile nicht ein und sind auch unter enger Kleidung nicht zu sehen. Mit diesen Basics kann Wäsche-technisch nichts mehr schief gehen!

Madonna in La Perla

Image La-Perla-Jean-Paul-Gaultier-Video.jpg

Die MDN-Welttour von Popqueen Madonna ist derzeit in vollem Gange. Diverse Medien berichten über die ungewöhnliche Bühnenshow und die entäuschten und verägerten Fans, doch davon lässt sich Madonna nicht unterkriegen. Die offenherzige 54-Jährige performt weiterhin mit viel Power und atemberaubenden Dekolleté. Hersteller des Wunder-BHs? La Perla!

Ein offenes Cabrio, Madonna singend auf der Rückbank und eine feiernde Menschenmenge, die im Laufschritt dem Auto folgt: Kürzlich wurden die ersten Ausschnitte des neuen Musikvideos “Turn up the radio” im Netz veröffentlicht.

Ob der Song “Turn up the radio” ein Hit wird, steht noch in den Sternen, der Spitzen-BH von La Perla befindet sich jedoch  jetzt schon auf den Unterwäsche-Hitlisten.

Was auffällt: Im Videoclip zu ihrem neuen Hit trägt Madonna einen reizenden Couture-BH. Sofort wurde spekuliert, ob es sich bei dem aufreizenden und prominent platzierten Dessous um eine Kreation des langjährigen Madonna-Freundes Jean Paul Gaultier handle. Und das tut es.

Schon in den 1990er Jahren sorgte Madonna mit der Wahl ihrer Unterwäsche für Aufsehen: Die BHs und Korsagen mit extrem spitz-zulaufenden Körbchen, ebenfalls vom Skizzenblock des Enfant Terrible Jean Paul Gaultier, fanden sich in allen Medien wieder und verursachten Empörung.

Französische Wäsche-Couture

Der verführerische Spitzen-BH mit Lederelementen, der im Video zu sehen ist, stammt aus der kreativen Liaison von dem französischen Designer und der Nobelmarke La Perla. Gewohnt lasziv zeigt sich Madonna in ihrem Clip, als auch auf  ihrer musikalischen Weltreise in den reizenden Kreation aus der La Perla by Jean Paul Gaultier Collection – sie ist Teil der Bühnenausstattung.

Doch die Kollektion ist auch abseits der Bühne erhältlich. Die Kollektion umfasst aufwendige BHs und Höschen, sexy Negligés und außergewöhnliche Bademode mit viel Spitze und Transparenz. Einzelne Wäschestück präsentieren sich mit Leder im luxuriösen Bondage-Stil.

Negligés, BHs, Strings und Bademode: Jean Paul Gaultier überzeugt erneut mit seinen verführerischen Entwürfen für La Perla. © Fotos by lamutamu.com und laperla.com

Erhältlich ist der Lingerie-Look von Madonna in ausgewählten La Perla Stores und weltweit über den Onlineshop, der derzeit außerdem mit dem Sale lockt. Die La Perla by Jean Paul Gaultier Collection ist definitiv alles andere als “Like a virgin”!