Category Archives: Schuhtrend

Profil-Neurosen in Buenos Aires

Männer baten mich mehrfach, nicht über DEN Schuhtrend in Buenos Aires zu berichten. Sie hassen ihn und möchten nicht, dass ich auf einem deutschen Modeblog diese “orthopädischen Schuhe” aus ihrem Heimatland Argentinien zeige, die so “unsexy” sind. Ich versprach, das Phänomen in einen europäischen Kontext zu setzen… was einfach ist, denn die Steilvorlage stammt von niemand Geringerem als Stella McCartney:

Stella-McCartney-shoes-winter-2013-Modepilot

Die britische Modedesignerin baute diesen Traktorreifen-Stiefel für unsere Herbst/Wintersaison 2013/14. Ich habe mich damals schon im “Mode Bitch Battle” mit Maxi Griessl auf instyle.de zu diesem Thema ausgelassen: http://www.instyle.de/fashion/trends/hot-or-not-die-profil-plateaus-von-stella-mccartney-im-redaktions-check

Und nun sah ich dieses Unwerk in Buenos Aires. Erst in den Szene-Vierteln Palermo Hollywood und Palermo Soho, dann im Nobelviertel Recoleta und schließlich sogar – und das en masse – auf der Fashion-Veranstaltung Designers Look BA, wo argentinische Designer ihre Sommermode 2015 auf dem Laufsteg zeigten. Der dicke Schuh ist hier also nicht irgendein Trend, sondern ein Modetrend, der sich massiv durchgesetzt hat. Und jetzt ratet mal, wie die Argentinierin den Schuh kombiniert… Mit Glanzleggings! Sie sind schwarz oder wild gemustert (z.B. Leo in Schwarz/Gelb). Mit solchen Outfits gehen sie sogar abends in die besten Restaurants und wählen das Degustationsmenü mit Weinbegleitung. Die Leggings hängen in den Läden immer in zwei Schnitt-Varianten: einmal mit schmal zulaufendem Bein und einmal mit Schlag – auch die Schlagvariante ist hier so verbreitet, wie bei uns die Jogginghose. Kein Witz.

Plateua-Stiefeletten Buenos Aires Modepilot

Besucherinnen der Designers Look BA: dicke Sohle zu Leggings

Ich kann mir das Outfit nur so erklären: Die Frauen sind in Argentinien kleiner und treiben tüchtig Sport – vor allem für einen knackigen Po. Und sie laufen auch so. Also mit stolzer Körperhaltung und Hohlkreuz. Diese Figur (bei uns ja eher selten) kommt in Glanzleggings plus Plateau-Schuhen am besten zur Geltung. Schade nur, wenn die guten Männer sagen, dass sie sich nicht in eine Frau vergucken könnten, die derlei Schuhwerk trägt. Der erste Eindruck zählt und Geschmack spielt auch eine Rolle. Nicht nur die Rundungen.

Fotos: Stella McCartney, Modepilot

Jimmy Choo’s neue Stylemakerin: Vroni Heilbrunner

Image V.COM_JIMMYCHOO_STYLEMAKER_CARTEL_BOOT_AND_ZADIE_BAG-357x538.jpg

Da schaue ich gerade eben in meinen Mail-Account und sehe ein allzu bekanntes Gesicht: Veronika Heilbrunner! Streetstyle-It-Girl und Style Editor von Harper’s Bazaar. (Und nebenbei bemerkt: verbandelt mit Justin O’Shea, mega-cooler Buying Director von mytheresa. Ein very stylish couple!) Jedenfalls: Veronika Heibrunner ist der neue Stylemaker von Jimmy Choo. Jede Saison kürt das Schuh-Label eine internationale Stil-Ikone zum Stylemaker, die ihre Outfit-Stylings zu Modellen aus der aktuellen Accessoire-Kollektion von Jimmy Choo zeigt. Vorgängerinnen von Verronika Heilbrunner waren unter anderem Bloggerin Tina Leung und Stylistin Natalie Joos.

Ach ja: Veronika kenne ich seit gut zehn Jahren – damals war sie Fashion-Assistentin und dann Mode-Redakteurin bei der Glamour und ich dort stellvertretende Chefredakteurin. Damals war schon klar: Sie hat extrem viel Potenzial und ist dabei noch unglaublich nett und verlässlich und so gar nicht abgehoben wie so viele andere aus dem Fashion Business. Klar: Und toll aussehen tut sie sowieso. Ich mag ihren unangestrengten Look! Den Modepilot schon 2009 als Streetstyle geknipst hatte.

Bitte beachten: Unter den Favoriten Looks von Veronika ist auch der Trend weiße Söckchen zu Schuhen mit Blockabsatz. Diesen Trend hatte Barbara Markert ja gerade unter die Lupe genommen.

V.COM_JIMMYCHOO_STYLEMAKER_CARTEL_BOOT_AND_ZADIE_BAG

V.COM_JIMMYCHOO_STYLEMAKER_VACANT_HEEL_AND_EVIE_BAG

V.COM_JIMMYCHOO_STYLEMAKER_IRIS_COURT_AND_ALBA_BAG

V.COM_JIMMYCHOO_STYLEMAKER_GALA_FLAT

Fotos: PR, Jimmy Choo

Bock auf Block!

Bock-auf-Block

Bildquellen: 1 2 3 4 5 6 7

Früher habe ich bei High Heels automatisch an lautes und nervtötendes Klackern, unbequemes Laufen und Steckenbleiben auf gepflasterten Straßen gedacht. Dann kamen die rettenden Keilabsätze: bequemer und leiser, aber leider auch oft zu lässig für die Party am Abend. Aber schon im letzten Jahr wurden auch diese durch Heels mit Blockabsatz abgelöst und jetzt kommen mir keine anderen hohen Schuhe mehr in den Schrank!

Blockabsätze gibt es natürlich bei Pumps, Sandaletten, aber auch bei winterlichen Begleitern, wie Stiefeletten oder Stiefeln. Unterschiedliche Farben, Muster und Materialen machen die riesige Auswahl komplett und man findet wirklich für jeden Anlass den richtigen Schuh mit Blockabsatz. Neben den richtig hohen Heels liegen derzeit auch etwas flachere Midi-Absätze im Trend – bequemer als Block und Midi sind wahrscheinlich nur Sneakers! Durch den größeren Absatz hat man einen besseren Halt und schafft sogar noch den Heimweg von der U-Bahn nach einer durchtanzten Nacht ohne die Schuhe auszuziehen oder zu wechseln. Viele meinen, dass Blockabsätze klobig aussehen, doch da trügt der Schein. Schuhe mit Blockabsätzen machen nämlich unglaublich schlanke und lange Beine und sind einfach viel bequemer.

Besonders schön finde ich High Heels kombiniert zu einer schmalen Röhrenjeans und da passt der Blockabsatz perfekt! Aber auch zum Rock oder zum schicken Kleid sehen Schuhe mit Block super aus. Mit Blockabsätzen wirkt man sehr selbstbewusst, elegant und trotzdem lässig – mein absoluter Heel-Favorit!

Blockabsatz

(1) Stiefeletten | (2) Sandaletten | (3) Sandaletten

Was meint ihr? Habt ihr auch Bock auf Block oder bleibt ihr beim Klassiker?

Sonnige Grüße
Christina

Geschnürt, nicht gerührt

Lace ups gehören in der neuen Saison zum Standard-Mode-Programm. Das freut mich ehrlich gesagt, denn manchmal bin ich heilfroh, meine Highheels im Schuhschrank stehen lassen zu können. Vor allem, wenn man zu Terminen hetzt, sind hohe, spitze Absätze nicht gerade die erste Wahl. Und da ich zu den großen Ausnahmen gehören, die nie einen Führerschein und damit auch kein Auto besessen haben, laufe ich logischerweise oft Bussen, Straßenbahnen oder Taxen hinterher.  Das aber bitte mit ebenso lauffähigen wie schönen Schuhen. Meine aktuellen Favoriten:

Bildschirmfoto 2014-08-05 um 15.29.35

Modell Roehl in Schokolade, Pistazie und Vanille mit typischem Lochmuster von Robert Clergerie (519 Euro, über Stylebop.de)

Bildschirmfoto 2014-08-05 um 15.35.35 Mit Leo-Print: Schnürer von Attilio Giusti Leombruni (260 Euro, über Breuninger.de)

Bildschirmfoto 2014-08-05 um 15.32.30

Glamourös geht’s auch: Lace ups aus Metallic-Leder mit Schmucksteinen von Dolce & Gabbana (595 Euro, über Mytheresa.de)

Die Glitzer-Variante – aber als Lace up Bootie – zeigte Alexander McQueen auf dem Catwalk:

alexander McQueen

Bildschirmfoto 2014-08-05 um 15.26.23

Wild: Leo-Print in Rot, Schwarz und Weiß von MCQ Alexander McQueen (über Net-a-porter.de)

HOBBS Brynne Derby_235EURO

In schlichtem Schwarz mit matt goldener Kappe von Hobbs

In Schwarz hat sie auch Jil Sander auf dem Runway gezeigt:

jil sander

Fotos; PR, catwalkpictures, Hobbs, Screenshot Websites: Net-a-porter, Mytheresa, Stylebop, Breuninger

Plateau Sandalen

plateau-sandals

Bildquellen: 1 2 3 4

Es gibt Trends, für die braucht man ein wenig. Meist handelt es sich dabei um wiederbelebte Trends vergangener Generationen. Dennoch wissen wir, dass es wohl ein ungeschriebenes Gesetz gibt, das besagt: „Früher oder später kommt trotzdem alles irgendwie wieder.“ Auch wenn wir dabei meistens vielleicht erst mal das Gesicht verziehen, weil wir nicht fassen können, welche vermeintliche Modesünde unserer Eltern uns da unter die Augen kommt. Wird man mit der Zeit immer öfter damit konfrontiert, kann man dem Ganzen vielleicht doch was abgewinnen. Wenn man sich erst mal daran gewöhnt hat, kommt man am Ende doch meist auf den Geschmack.

So ging es mir bei Plateau Sandalen. Die Schuhe haben eine meist von Zeh bis Ferse mehr oder weniger gleichmäßig dicke Sohle. Die Sandalen mögen auf den ersten Blick recht klobig erscheinen, doch das bringt auch schon den ersten Vorteil mit sich, denn: Je dicker der Schuh, um so dünner das Bein. So tragen sich die Treter wunderbar zu hübschen Kleidern oder Shorts. Bein zeigen ist auf alle Fälle mehr als erwünscht!

Plateau-Sandalen

(1) Sandalen mit Plateau | (2) Sandalette in Leo-Optik | (3) Sandaletten mit Keilabsatz | (4) Sandalen mit Plateausohle

Wer sich generell Inspiration für den sommerlichen Schuhkauf holen will, der schaut am Besten mal hier.

Trendschuhe Mules

Image Mules.jpg

Mules

Bildquellen: 1 2 3 4

Eigentlich sind Mules ja Pantoletten, aber weil das nicht gerade sexy klingt, nennt jeder sie jetzt Mules. Wahrscheinlich seid ihr genauso wenig wie ich auf die Idee gekommen euch Mules zu kaufen, doch bei mir fing die Liebe zu dem Trend in einem kleinen Hinterhof-Outlet in Mailand an, wo ich mich in ein Paar zuckersüße Miu Miu Mules mit Herzchen verliebt habe. Seitdem bin ich dem Trend Mules eigentlich nie abgeneigt gewesen, war aber dennoch überrascht hier zu lesen, dass Mules die Trendschuhe für 2014 sein sollen, denn ich denke an ihnen scheiden sich die Geister.

So süß ich sie auch finde, in Mules zu laufen ist weder das bequemste noch sicherste auf Erden, schließlich wird der Fuß nur vorn am Schuh gehalten, die Ferse hebt sich also bei jedem Schritt. Gewöhnungsbedürftig, aber man kann auf jeden Fall lernen darin zu laufen. Wahrscheinlich haben wir das Revival der Mules dem 60ies Trend zu verdanken, doch wirklich altmodische Modelle findet man zum Glück kaum. Schlichte Formen und monochrome Farben findet man häufig bei Mules, was sie absolut alltagstauglich macht. Auch an Absätzen findet ihr alle Formen: Ob Stiletto-, Block-, oder Keilabsatz – für jeden Geschmack gibt es etwas.
Ich persönlich finde offene am schönsten, doch ihr könnt den Mule Trend auch gleich mit dem Pointed-Heel Trend kombinieren.

Was sagt ihr dazu? Lasst ihr DEN Schuhtrend des Jahres lieber aus oder könnt ihr euch mit Pantoletten anfreunden?

Ich freue mich über Meinungen!

Bis bald,
Lydia

Der Beitrag Trendschuhe Mules erschien zuerst auf insidefruits.de.

Danke: insidefruits.de