Category Archives: Schauen

Ashley Graham: Ich will weiter Grenzen überschreiten

Image ashley-graham-ich-will-weiter-grenzen-berschreiten-cmg5172a559-a2bd-4f61-b869-6e6f332eb1c7.jpg

Bild von Ashley Graham

Ashley Graham (28) will auch weiterhin die Fashion-Geschichte verändern.

Das Plus-Size-Model scheint derzeit eine Grenze nach der nächsten zu durchbrechen, zuletzt überzeugte sie auf dem Cover der ‚Swimsuit Issue‘ des legendären Magazins ‚Sports Illustrated‘. Doch das ist erst der Anfang – zumindest wenn es nach Ashley geht.

„Oh mein Gott, das ist so eine wichtige Zeit in der Geschichte“, betonte die Beauty im Gespräch mit ‚cosmopolitan.com‘. „Wir blicken auf Schönheit, unabhängig von der Größe. Wir blicken auch auf Schönheit unabhängig von Herkunft und Alter, und ich finde es wirklich wichtig, dass wir diesen Schwung aufrechterhalten. Deshalb kann und werde ich auch nicht aufhören. Ich werde einfach weitermachen.“

Doch so viel Lob Ashley für ihr Selbstbewusstsein auch erhält, kritische Stimmen werden dennoch immer wieder laut. Das ehemalige Model Cheryl Tiegs (68) beispielsweise behauptete, durch das ‚Sports Illustrated‘-Cover werde ein „ungesundes“ Körperbild promotet.

„Cheryl Tiegs hat gesagt, was sie gesagt hat, und es mag die Gefühle vieler Menschen verletzt haben – aber mein Fell ist dick! Ich habe nur mit den Augen gerollt und mir gedacht: ‚Okay, schon wieder eine dieser Frauen ?’“, gab sich Ashley Graham im Gespräch mit den ‚E! News‘ ganz gelassen. „Es gibt zu viele Leute, die glauben, sie könnten ein Mädchen mit meiner Größe anschauen, und behaupten, wir seien ungesund. Das könnt ihr aber nicht, das kann nur mein Arzt“, untermauerte Ashley Graham selbstbewusst. © Cover Media

Taylor Hill: Ich arbeite hart für meinen Erfolg

Die amerikanische Schönheit steht zwar noch am Anfang ihrer Model-Karriere, konnte aber bereits mit Branchenriesen wie H&M, Versus und Victoria’s Secret zusammenarbeiten. Leicht hatte es Taylor dennoch nicht.

“Beim Modeln geht es darum, relevant zu bleiben”, erklärte sie der US-Ausgabe der ‘Vogue’. “Das kann sehr schwer, sehr traurig, sehr einsam sein, selbst wenn man die Show eröffnet, ist das keine Garantie dafür, dass man die Kampagne bekommt.”

Besonders am Anfang war es für die Laufstegschönheit schwer. “Ich wünschte, ich hätte gewusst, wie Modeln ist, als ich damit anfing. Da gab es kein Instagram. Mein Leben war nicht nur Glitzer und Schmetterlinge. Ich arbeitete mir den A*sch ab. Die Leute, die mir von Anfang an [bei Facebook] folgten, wissen das.”

Auch heute ist nicht immer alles einfach für Taylor. Da der Victoria’s-Secret-Engel viel unterwegs ist, bekommt sie oft Heimweh nach Colorado: “Man vermisst es, aber vor allem vermisst man die Idee davon.”

Um dem stressigen Model-Alltag standzuhalten, sind der Amerikanerin vor allem auch ihre Freunde aus der Heimat wichtig, da diese ihr dabei helfen, nicht abzuheben. So sei es “gut und wichtig, Freunde außerhalb der Modebranche zu haben”, stellte sie klar.

 

Pariser Haute Couture Schauen Sommer 2016

Pariser Haute Couture Schauen Sommer 2016 © News Pictures - face to face 2016Vom 24. bis zum 28. Januar zeigen mehr als 20 Couture Häuser ihre Werke auf der Haute Couture Schau in Paris. Dazu gehören die Traditionslabels wie Chanel, Armani, Versace oder Dior.

Zur ersten Pariser Haute Couture Schau in diesem Jahr hat der Pariser Modeverband „Chambre Syndicale de la Haute Couture“ geladen. Nur wenige Modelabels beherrschen die hohe Schneiderkunst. Daher ist diese Modewoche eine ganz besondere.

Imposante Kulisse bei Chanel
Die Haute Couture Schau von Chanel war wieder sehr spektakulär. Desinger Karl Lagerfeld ließ ein riesiges Holzhaus errichten in dem die Models wie Cara Delevigne, Bella Hadid und Gigi Hadid die neusten Kreationen präsentierten. Den Boden ließ Lagerfeld mit Kunstrasen und Holzplanken auslegen.

In der hochkarätig besetzen Front Row nahmen Schauspielerinnen Diane Kruger, Monica Bellucci und Gwyneth Paltrow Platz.

Pariser Haute Couture Schauen Sommer 2016 © News Pictures - Cordon - face to face 2016Dior mit neuem Design Duo
Mit großer Spannung wurde auch die Schau von Dior erwartet. Denn dies war die erste Show ohne Designer Raf Simons – er hatte vergangenes Jahr sehr überraschend seinen Rückzug verkündet. Die neuen Designer, die das Rennen um den neuen Posten machten, sind Serge Ruffieux und Lucie Meier. Lucie konnte bereits Erfahrungen bei Louis Vuitton und Balenciaga sammeln und Serge arbeitet bereits seit 7 Jahren bei Dior.

Doch bei der neuen Haute Couture Schau war der Geist des Belgiers Simons noch sehr deutlich zu spüren. Dennoch zeigte sich in vielen Teilen eine neue Leichtigkeit und Unbeschwertheit.

In der Front Row von Dior: Elle Fanning, Kirsten Dunst, Olga Kurylenko und Noomi Rapace sowie Prinz Harrys Ex-Freundin Cressida Bonas und Olivia Palermo.

Versace zeigt Drapierungen
Auch Versace zeigte seine Entwürfe zum Auftakt der Parise Haute-Couture-Woche. Die Italienerin Donatella Versace schickte ihre Models wie Lara Stone und Bradley-Cooper-Freundin Irina Shayk in rasant geschnittenen Haute Couture Entwürfen in Sanduhr-Silhouette über den Catwalk. Die Kleider waren insgesamt sehr kurz und zeigten sich in tollen Leuchtfarben im Kontrast zu Schwarz oder Weiß. Drapiert wurden die Lokks mit Bändern und aufgestickten wellenförmigen Linien und Gurten.

 

Seidige Verführung

Seide, Glanz und glamouröse Spitze… Sofort kommen uns traumhafte Unterwäsche und verführerische Schnitte in den Sinn. Doch dieses Mal handelt es sich nicht um schöne Wäschestücke, sondern das neueste Beauty-Accessoire: Face Lace. Die „Spitze für das Gesicht” sorgte bereits auf der Londoner Fashion Week für einen exquisiten Look, der sich auch fabelhaft im Schlafzimmer macht…

Auffällige Kostüme, kreatives Make-up und künstlerische Maskeraden: der Fasching steht bald vor der Tür. Dabei immer wieder zu sehen Venezianische Masken – Symbole höchster Verführung à la Venedig. Die zarte „Maske” von Face Lace verdeckt nicht allzu viel des Gesichtes einer Frau. Vielmehr fungiert der filigrane Spitzenschleier als eine Art 3D-Make-up, welches die Augen auf ganz eigene Art und Weise umrandet und sie in Szene setzt.

Einfach umwerfend: Face Lace in Kombination mit traumhafter Unterwäsche von Chantal Thomass und Princesse Tam Tam.

Die Künstlerin und Visagistin Phyllis Cohen machte ihr Produkt exklusiv 2012 in London berühmt. Seitdem ist die Engländerin und ihre Erfindung bei Schauen auf dem ganzen Erdballen gut gebucht. Doch das auffällige Make-up ist nicht nur Models vorbehalten!

Face Lace und Unterwäsche = Verführung pur

Seit kurzem sind die Face-Spitzendeckchen auch in diversen Onlineshops erhältlich und für jede Frau bestellbar. Die insgesamt 25 verschiedenen Blättchen aus Kunststoff lassen sich ganz einfach und unkompliziert auf das Gesicht aufkleben. Sie sind mehrfach verwendbar und lassen sich natürlich genauso einfach, wie man sie auflegen kann, wieder von der Haut abziehen.

Perfekt zum verführerischen Make-up passt auch die traumhafte Unterwäsche von Myla. © Fotos by meinduft.de, alle Artikel gesehen bei liason-dangereuse.com 

In Kombination mit einer schönen Spitzenunterwäsche ist Face-Lace ein kleiner Geheimtipp für alle Frauen, die ihrem Partner einmal etwas anderes, außergewöhnliches zeigen wollen. Einfach Aufsehen erregend und hinreißend schön – wie kleine Kunstwerke. Ganz nebenbei umweht ein Hauch des erotischen Erfolgsbestsellers „Shades of Grey” die Trägerin. Verführungsgefahr hoch!

Karlie Kloss: Ein Auge auf junge Talente

Image karlie-kloss-ein-auge-auf-junge-talente-cmg1568b224-3ddd-49e5-8821-04618c8186b5.jpg

Bild von Karlie Kloss

Karlie Kloss (23) wird beim LVMH-Preis für junge Modeschöpfer mitentscheiden.

Das Topmodel wurde zusammen mit der Chefredakteurin von ‘Harper’s Bazaar’, Glenda Bailey, und dem Make-up-Artisten Peter Philips neu in die Jury berufen. Die Amerikanerin wird sich dabei die Entwürfe von Modeschöpfern unter 40 anschauen, die mindestens zwei Ready-to-Wear-Kollektionen produziert und verkauft haben. Wer den Preis gewinnt, darf sich glücklich schätzen, denn es winken 300.000 Euro, außerdem wird man ein Jahr von Experten des Konzerns LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton gecoacht – das sind Leute, die für Givenchy, Kenzo und Fendi arbeiten. Man erwartet, dass sich bis zu 1000 Designer bewerben, es gibt also viel zu tun für Karlie Kloss & Co.

Marta Marques und Paulo Almeida vom Londoner Label Marques’Almeida gewannen 2015 und Delphine Arnault, die Vizepräsidentin von LVMH, kann bezeugen, dass die Firma der jungen Modeschöpfer nach dem Gewinn “sehr gewachsen” ist. “Wir arbeiten mit ihnen an ihrer Strategie, wir stellen sicher, dass sie die richtigen Pläne für die Kollektionen haben. Sie gehen die Sache sehr proaktiv an und denken sehr unternehmerisch”, lobte die Geschäftsfrau die Gewinner.

Mal sehen, wen Karlie Kloss und ihre Kollegen dieses Jahr für würdig halten, den Wettbewerb zu gewinnen. © Cover Media

Victoria’s-Secret-Show: Das passierte hinter den Kulissen

Bild von Lily Donaldson

Die Victoria’s-Secret-Show war auch dieses Mal ein Großereignis. Die Schau, die am 10. November in New York stattfand und erst im Dezember im Fernsehen ausgestrahlt wird, zeigte die Schönsten der Schönen, die mit ihren Nerven kämpfen mussten und hinter den Kulissen ging es chaotisch und schwesterlich zu.

Kendall Jenner gab ihr Debüt als Engel bei der jährlich stattfinden Schau und wurde gesehen, wie sie mit vielen der etablierten Models plauderte. Ob sie ihr gute Tipps gegeben haben? “Das bleibt ein Geheimnis”, wollte sich die Amerikanerin gegenüber ‘instyle.com’ nicht in die Karten schauen lassen.

Was man aber sagen kann: Den armen Models stand nur eine Toilette zur Verfügung, aber es scheint, dass das Chaos ausblieb. Jedenfalls gab es keine öffentlichen Klagen.

Die Gäste der Show murrten derweil, dass sie keine Fotos machen durften. Nichts durfte auf den Sozialen Medien verbreitet werden. Kris Jenner kümmerte das wenig, sie wurde gesehen, wie sie ein Foto von ihrer Tochter Kendall machte, als diese über den Laufsteg schritt.

Gigi Hadid gab ebenfalls ihr Debüt bei der Show. Sie hatte sich vorher schon zweimal vergeblich darum bemüht, teilzunehmen. Aber dann hatte sie es endlich geschafft und freute sich darüber, dass die Modelstars Lily Aldridge und Behati Prinsloo sie unter ihre Fittiche nahmen.

Nachdem sich die Berufsschönheiten für ihre Auftritte wochenlang so ziemlich alles an Nahrung versagt hatten, ist es kein Wunder, dass sie danach zuschlugen: “Es gibt eine offizielle Afterparty”, berichtete Lily Donaldson dem ‘Telegraph’. “Aber jeder will zu der Pizza-Party, die wir an einem geheimen Ort abhalten.”