Category Archives: Prints

Der Bikini wird 70: Wir haben die Highlights

70 Jahre Bikini © Stylight

Der Bikini wird 70: Wir haben die Highlights

Am 5.Juli 2016 ist der Bikini 70 Jahre alt geworden. 1946 sorgte der Zweiteiler, der den Bauchnabel freilegte, für einen riesen Skandal. Heute ist der Bikini nicht mehr aus der Sommermode wegzudenken und kann vielen Damen nicht knapp genug sein. Sommer, Sonne, Strand, Bikini – das gehört zusammen!

Erfinder des Bikinis ist keine Frau sondern ein Mann. Automechaniker Louis Réard stellte 1946 auf einer Schau in Paris den ersten sexy Bikini vor. Er benannte den Bikini nach dem Bikini-Atoll im Pazifik, dem Ort der amerikanischen Atomtests. Gegeben hat es den Zweiteiler bis dahin schon länger aber niemals so sexy. Nackttänzerin Micheline Bernardin traute sich als erste Frau den Bikini anzuziehen und vor Publikum zu präsentieren.

Und so hat sich der Bikini entwickelt von den 40er Jahren bis heute:

Die 40er
Der erste Bikini vor 70 Jahren war aus Baumwolle oder Leinen. Das brauchte natürlich ewig bis er nach dem Baden wieder trocken war. Das Höschen reichte in der Regel bis zur Taille ließ aber freien Blick auf den Bauchnabel. Dazu trugen die Damen Korksandalen und Turban.

Die 50er
Der Bikini hat es an die Cote D’Azur geschafft und die Damen sind begeistert. Die Erfindung des Nylons kam nun auch beim Bikini zum Einsatz. Auch ein Film wurde nach dem Bikini benannt: „The Girl with the Bikini“ in der Hauptrolle Brigitte Bardot. In den 50er waren die Höschen immer noch hochgeschnitten. In Sachen Oberteil wurde der Neckholder zum neuen Schnitt. Und: Tropical Prints zierten die Bikinis und machten sie zum Hingucker am Strand.

Die 60er
Der Bikini erfreute sich immer größerer Beliebtheit bei den Frauen. Dank der Erfindung von Lycra wurde der Bikini nach dem Baden auch endlich schnell trocken. Und spätestens als Ursula Andres als Bond-Girl aus dem Wasser stieg wollten alle Damen einen Bikini, der mittlerweile nicht mehr bis zur Taille reichte. Zum Bikini trugen die Damen in den 60er Sonnenbrille und Badekappe. Die Bikinis kamen unifarben oder mit geometrischen Mustern daher.

Die 70er
Der Bikini wird immer knapper. Triangel-Modelle und Häkel-Modelle werden in den 70er Jahren zum Trend. Und auch Tanga Bikinis gab es jetzt – vor allem auf Ibiza und Brasilien waren diese Modell beliebt. Die Accessoires: Große Hüte, XXXL Sonnenbrille, Haarbänder und Wedges an den Füßen.

Die 80er
Neon war die Farbe der Bikinis in den 80er Jahren. Besonders trendy waren hochgeschnittene Beinformen und Bandeau Oberteile. Dazu trugen die Damen ihre Haare mit Crunchies zum Dutt oder Pferdeschwanz. Das Schuhwerk: 80er Sneakers. Natürlich durfte der Walkman nicht fehlen.

Die 90er
Die 90er entdeckten das Leo-Muster für den Bikini. Dazu wurden Baseball Caps und Creolen getragen.

Die 2000s
Der Bikini wurde noch knapper – obenherum wie unten. Außerdem wurden Farben wie Silber oder Gold trendy. Das Accessoire: Bauchnabel-Piercings.

Heute
In Sachen Bikini sind heute viele Modelle angesagt: Taillenmodelle, Cut outs, Bandeau, Triangel und Schalen-Bikinis. Nur hohe Beinausschnitte gehören nicht dazu. Dazu tragen wir runde Sonnenbrillen, Adiletten, Caps oder große Hüte.

Glänzend zum Fest!

Für die Festtage darf nicht nur die Garderobe schick und elegant sein, sondern auch die Wäsche darunter. Schließlich will man beim Weihnachts-, und Ehemann eine gute Figur machen. Der Länge der Wunschliste ist dabei keine Grenze gesetzt. Seide und Satin in Rot, Schwarz und Grün: Die schönsten Dessous und BHs für ein (be)sinnliches Weihnachtsfest.

Die richtige Garderobe für das Weihnachtsessen, die weihnachtliche Firmenfeier oder den Besuch bei der Familie wird von vielen Frauen schon im Voraus akribisch geplant. Bei der Planung keinesfalls vergessen, sollten Sie die passende Unterwäsche.

Normalerweise hängt die richtige Wahl des Ober- und Unterteils von Schnitt und Farbe der Kleidung ab. In diesem Fall kann Frau durchaus auch dem Anlass entsprechend in die Wäschelade greifen. Wäschehersteller und Modeketten verwöhnen uns mit weihnachtlichen Kreationen!

Kendall Jenner: Neues Gesicht von Mango

Image kendall-jenner-neues-gesicht-von-mango-cmgd437e2d8-9054-451d-9593-0a0ef46c61dc.jpg

Bild von Kendall Jenner

Kendall Jenner (20) ist laut Mango das Model, das den neuen Trend des Labels am besten verkörpert.

Nachdem die Reality-TV-Schönheit (‘Keeping Up with the Kardashians’) bereits Jobs für Modehäuser wie Calvin Klein, Karl Lagerfeld und Fendi landete, kann sie nun auch eine Kampagne für Mango ihrem Lebenslauf beifügen. Damit tritt die hübsche Brünette in die Fußstapfen von Kate Moss (41) und Cara Delevingne (23) und wird zum Star der ‘Tribal Spirit’-Kampagne des Labels. ‘Tribal Spirit’ ist eines von vier Themen von Mangos Frühjahrskampagne 2016. Auf den Fotos rockt Kendall Looks, die von der afrikanischen Savanne inspiriert sind, darunter ein ledernes Fransen-Minikleid und Kleider mit Tribal-Prints.

“Wir hielten Kendall für das beste Model, um diesen Trend zu verkörpern. Sie ist sehr professionell und arbeitet fantastisch. Außerdem hat sie als prominente Persönlichkeit einen riesigen Einfluss auf dem Markt und unter ihren Anhängern”, erklärte der Mango-Vizepräsident Daniel López gegenüber ‘WWD’.

David Sims schoss die Fotos im Dezember in London und Daniel López ist von dessen Arbeit ebenso begeistert wie von Kendalls. “Er ist ein Meister der Fotografie, er hat ein großes Talent, unumstrittene Prestige und viel Erfahrung. Außerdem kennt er seine Arbeit. Wir wussten, dass er in der Lage sein wird, seine einzigartige, kreative Energie und Expertise zu Mango zu bringen”, erläuterte er weiter.

Die Kampagne wird ab März in den Modemagazinen zu sehen sein sowie ab dem 1. Februar auf der Mango Plattform. Nach der Veröffentlichung der ‘Tribal Spirit’-Fotos wird jeden Monat ein weiteres neues Bild der Frühjahrssaison herausgebracht. Die neuen Kapitel der Kampagnen werden von unterschiedlichen Models präsentiert. Das zügige Tempo, mit dem Mango den Markt stürmt, entspricht dem neuen Marketing-Konzept des Labels. “Wir organisieren unsere Marketing-Strategie so, dass sie der Strategie des Produktes so ähnlich wie möglich ist”, so Daniel López von Mango. © Cover Media

Poppy Delevingne: Auffällige Sportlooks

Image poppy-delevingne-auff-llige-sportlooks-cmg78cde306-d2f6-4e6b-958a-807c1a2865e7.jpg

Bild von Poppy Delevingne

Poppy Delevingne (29) trainiert am liebsten in bunten Sporthosen, Kapuzenpullis und ihren geliebten Nikes.

Die Britin ist dank ihrer Kampagnen für Mango und Anya Hindmarch ein gefragtes Gesicht in der Modebranche. Um ihren Körper in Form zu halten, setzt Poppy auf regelmäßiges Workout. Spaß hat sie dabei vor allem an ihrem Sport-Outfit:

“Ich liebe die neuesten Sporthosen. Meine Sportklamotten sind total bunt und auffällig”, verriet sie im Interview mit dem britischen Magazin ‘InStyle’. “Ich habe diese tolle Marke in den USA entdeckt, sie heißt Teeki. Sie machen echt coole Sporthosen mit galaktischen Prints und es gibt auch eine mit der amerikanischen Flagge.”

Zu den auffälligen Sporthosen trägt Poppy am liebsten Kapuzenpullover sowie ihre Nike-Turnschuhe. Für Aufsehen sorgt der Fashion-Star beim Workout aber nicht nur mit seiner Kleidung, sondern auch mit seiner Stimme: Ab und an rutschen Poppy “unanständige Wörter” raus, wenn sie ins Schwitzen gerät. Deshalb ist ihre größte Angst, beim Trainieren einen Bekannten zu treffen. Außerdem vermeidet sie es, mit ihrem Ehemann zu sporteln, um ihn nicht zu verschrecken: “Es macht meinen Mann verrückt, weil er mit mir zusammen Sport machen will. Ich spiele gern Tennis mit ihm, aber davon abgesehen will ich nichts machen, wo ich zu laut werden könnte. Ich will ihn nicht damit erschrecken, wie unflätig ich werden kann!”

Um sich beim Training in die richtige Stimmung zu bringen, setzt Poppy Delevingne auf antreibende Songs von Daft Punk (‘Get Lucky’), The Notorious B.I.G (?24, ‘Hypnotize’) und The Prodigy (‘Firestarter’). © Cover Media

Michael Kors ist ein Sparfuchs

…oder wie kann man sich sonst erklären, dass der Designer jede Saison die gleichen Accessoires verwendet? Schmale Gürtel als Styling-Partner haben es Michael Kors besonders angetan, aber ich hätte die Collage auch ebenso mit breiten Gürteln bestücken können. Blume ab, Blume dran – schon entsteht ein neuer Look.

Michael Kors

“Never change a winning team”, heißt es ja so schön. Also verzeihen wir Michael Kors die  Gürtel-Obsession und werfen lieber einen Blick auf den Sommer 2015.

Während Barbara und Kathrin schon die Modetrends für die Wintersaison 2015/16 sondieren, konzentriere ich mich erstmal auf die aktuelle Saison, denn die Sommerkollektion von Michael Kors ist wirklich toll. Es ist allerdings gar nicht so leicht, die Runway-Stücke zu entdecken, weil alle Shops mit den Verkaufsschlagern ( Uhren und Taschen der Zweitlinie Michael Michael Kors) zugepflastert sind.

Michael Kors Blümchenkleid sommer15

Auf dem Runway noch sehr zugeknöpft, kommt das Blümchenkleid mit mädchenhaftem Volant-Kragen in den Store. Shop here: Net-a-porter.com
Kleid Geranien Michael Kors Blumen Blumenkleid rosa blau Wenn das mal kein Figurschmeichler ist! Kleid aus Wolle und Seide in A-Linie mit tiefem V-Auschnitt und Geranien-Print – traumhaft! Shop here: Neiman MarcusRock Dahlien Michael Kors

Statt Crop Top würde ich hier eher ein weißes T-Shirt dazu tragen. Rock in A-Silhouette mit hoher Taille und Dahlien-Print. Shop here: Neiman MarcusRock spitze michael Kors weiß Die wunderbare Maggie Rizer in der perfekten Sommerkombination: Shirt mit kleinem Stehkragen und Spitzenrock. Shop here: Farfetch.michael kors vichy gingham grün weiß kleid sommer 2015 kaufebKleid mit Vichy-Karo und zartem Neckholder – so möchte man doch bitte beim Picknick auf einer grünen Wiese mit wilden Blumen und Strohkorb aussehen. Shop here: Neiman Marcus.Michael Kors Minikleid cut out

Hübsches Cut-Out Kleid, Vichy-Karo in der coolen Variante. Shop here: Farfetch.

Rock transparent gelb bestickt blumen michael kors

Das Beste kommt zum Schluss. Blaues Hemd aus Baumwoll-Stretch-Popeline und dazu ein mit Narzissen bestickter Tüllrock in Midi-Länge. Bräuchte der Frühling einen Look, dieser wäre es. Shop here: Hemd via Net-a-Porter. Der Rock ist leider unbezahlbar. Shop here: Neiman Marcus.

Der Beitrag Michael Kors ist ein Sparfuchs erschien zuerst auf Modepilot.

Palmen-Print

Palmen-Print

Prints sind ja schon seit Längerem ein Trend, an dem wir uns nicht sattsehen können. Ob Blumen, Tierchen oder Punkte, sie alle zieren unsere Klamotten. Prints peppen jedes Outfit auf und machen jeden Look besonders – kein Wunder, dass wir einfach nicht genug von ihnen bekommen. Jetzt kommt ein absolut sommerlicher Trend, der uns nur so zum Träumen bringt: der Palmen-Print. Der Palmen-Print wirkt frech und trotzdem irgendwie süß und genau deshalb kommt er diesen Frühling/Sommer so gut an. Ein weiteres Highlight ist natürlich, dass uns der schöne Print im Geiste an unseren Lieblingsstrand versetzt. Somit ist gute Laune beim Tragen des Palmen-Prints schon garantiert. In Sachen Farbe ist beim Palmen-Print so gut wie alles erlaubt. Mein Favorit ist allerdings der schwarz/weiß Look, denn er ist an Coolness einfach nicht zu übertreffen. Außerdem kann man so mit Jacken und Accessoires arbeiten und den Look zu einem ganz besonderen Hingucker machen. Setzt man auf einen bunten Palmen-Look, ist es schön, wenn sich die Farben des Prints in den übrigen Kleidungsstücken wiederfinden. Kleidungsstücke mit Palmen-Print gehören diesen Sommer definitiv zu den Must-Haves, die alle Blicke auf sich ziehen werden. collage Palmen-Print (1) Bluse mit Palmen-Print  | (2) Jacke mit floralem Print | (3) T-Shirt mit Palmen-Print Was haltet ihr von dem Palmen-Print und wie kombiniert ihr den Trend? Bis bald Eure Alessa Der Beitrag Palmen-Print erschien zuerst auf insidefruits.de. Danke: insidefruits.de