Category Archives: Pelz

Fernanda Ly: Nicolas Ghesquière ist großartig!

Image fernanda-ly-nicolas-ghesqui-re-ist-gro-artig-cmge4b43985-5a7e-4eb4-9d10-37b9c7a5adbe.jpg

Bild von Fernanda Ly

Fernanda Ly (18) schwärmte von der Zusammenarbeit mit Nicolas Ghesquière.

Im vergangenen Jahr feierte das australische Model sein Fashion-Week-Debüt, seinen großen Durchbruch erzielte Fernanda aber mit ihrem Auftritt in der Louis-Vuitton-Modenschau, die zu Beginn des Monats in Paris stattfand. Nicolas Ghesquière, der Kreativchef des Luxuslabels, höchstpersönlich wählte das Nachwuchstalent für seine Herbst/Wintershow 2015 aus – für Fernanda ein unvergessliches Erlebnis:

“Ich habe von dem Job morgens erfahren, als ich meine Mails gecheckt habe – ich lag im Bett und war noch im Halbschlaf. Ich machte ein Bildschirmfoto, damit ich beweisen konnte, dass es kein Traum war. Es war auf jeden Fall ein erinnerungswürdiges Erlebnis”, beschrieb sie auf ‘vogue.com.au’. “Er [Nicolas] war immer so enthusiastisch und es war überhaupt toll, mit ihm zu arbeiten. [Die Kollektion] ist ganz gemütlich. Es wäre schön, wenn Pelzmäntel zum australischen Wetter passen würden?”

Dank ihrer pinkfarbenen Haare erkennt man Fernanda leicht und auch auf dem Catwalk hinterließ ihre Frisur einen bleibenden Eindruck. Besonders der Gegensatz zwischen ihrer leuchtenden Haarpracht und dem weißen Mantel, den sie für Louis Vuitton trug, sorgten für Aufsehen.

Ihr Markenzeichen-Look mag dem Model zwar viel Aufmerksamkeit verschaffen, bringt aber auch viel Arbeit mit sich. “Geduld und ständige Pflege”, antwortete sie lachend auf die Frage, wie sie ihr Haar so leuchtend halte. “Ich hätte wahrscheinlich eine Glatze, wenn ich es nicht die ganze Zeit pflegen würde!”

Fernanda Ly war schon immer ein großer Fashion-Fan und konnte dank ihrer Zeit als Model bereits einige wichtige Lektionen lernen. Dazu gehört, dass ihr Job wesentlich härter ist als er aussieht. © Cover Media

Katy O’Kane: Nicolas Ghesquière macht mir Mut

Image katy-o-kane-nicolas-ghesqui-re-macht-mir-mut-cmgfa336b57-b8c9-4998-9cfc-10e68710ad62.jpg

Bild von Katy O'Kane

Nicolas Ghesquière dient dem Nachwuchsmodel Katy O’Kane als Vorbild, seine Träume umzusetzen.

Das Model unterschrieb einen Exklusiv-Vertrag bei Louis Vuitton und lief gestern [11. März] im Zuge der Paris Fashion Week für das Modehaus über den Laufsteg. Mit diesem Auftritt eröffnete sich für Katy, die sonst eher ans Pauken in der Schule als ans Laufen über Catwalks gewöhnt ist, eine ganz neue Welt. Entdeckt wurde der Nachwuchsstar bei einer Shopping-Tour mit seiner Mutter.

“So gut wie möglich in der Schule zu sein, gibt mir das Gefühl, ganz normal zu sein. Außerdem hilft es mir dabei, in dem Chaos der Fashionwelt mental fokussiert zu bleiben”, erklärte sie im Interview mit ‘style.com’. “Mit jemandem zusammen zu arbeiten, der so außergewöhnlich und ungekünstelt ist wie Nicolas, hat mich sehr beruhigt, bevor ich in die Castings ging. Ich war plötzlich total entspannt. Er inspiriert mich dazu, alles in meinem Leben zu erreichen – genauso wie er das mit Louis Vuitton gemacht hat.”

In der Louis-Vuitton-Modenschau trug Katy einen weißen Mantel, der ihr bis zu den Knien reichte und mit einem Reißverschluss geschlossen war. Über ihrem Arm trug sie eine Pelz-Stola im Leo-Print, flache nietenbesetzte Schuhe ergänzten das Outfit.

Es war das erste Mal, dass die Schöne außerhalb von Amerika als Model arbeitete – ein “unvergleichlich tolles” Erlebnis für sie. Das Louis-Vuitton-Team kümmerte sich gut um Katy und stellte sicher, dass sie sich nicht einsam fühlte. “Ich muss sagen, dass ich wohl am meisten Spaß dabei hatte, vom Leben der Fotografen, Designer, Visagisten und Stylisten zu erfahren”, lachte Katy O’Kane. © Cover Media

Ashish: Sexy Looks in London

Image ashish-sexy-looks-in-london-cmg1c29c918-4e08-45e3-994b-48d4e5e87235.jpg

Bild von Ashish

Ashish zeigte eine provokante Kollektion auf der London Fashion Week.

Das Label zählte zu den letzten Modehäusern, das seine Designs auf der London Fashion Week zeigten. Dabei hinterließ die Herbst/Winterkollektion 2015 von Ashish ganz sicher einen bleibenden Eindruck beim Publikum.

Die Laufsteggrazien flanierten den Catwalk in einer Zusammenstellung aus sexy und provokanten Outfits entlang, die aus Materialien wie Spitze, Latex, Pailletten und unechtem Pelz gefertigt waren. Ein mutiges Model verdrehte den Zuschauern in einem rosafarbenen, transparenten BH mit schwarzen Trägern den Kopf. Dazu kombinierte es passende Shorts über einen schwarzen Slip. Im starken Kontrast zu dem mädchenhaften Look stand das knallrote, mit Pailletten besetzte Ensemble, das ein Model über ebenso roten Over-Knee-Boots mit hohen Stiletto-Absätzen präsentierte. Passend zum Outfit trug die verführerische Beauty einen knallroten Lippenstift.

Die hohen Stiefel und der rote Lippenstift wiederholten sich im Laufe der Modenschau in mehreren Outfits.

Um vor den kalten Temperaturen der Wintermonate zu schützen, hatte Ashish aber auch Mäntel im Angebot. Das rote Pailletten-Ensemble beispielsweise komplettierte ein khakifarbener Mantel mit unechter Pelzkapuze und einem Leo-Print als Innenfutter.

Zu den Beauty-Looks der Models zählte neben dem roten Lippenstift auch eine auffällige Pony-Frisur. Dabei war der Pony an sich entweder gelb, lila oder schwarz gefärbt.

Die Notizen zur Modenschau ließen zwei Ziele erkennen: Das Label wollte mit seiner neuen Kollektion schockieren und sein Mantra einfach halten. “Ich denke, dass wir nur wirklich glücklich sein können, wenn wir die Sau rauslassen? und wisst ihr? sch*** drauf!”, lautete ein Zitat.

Heute geht es in die dritte Runde der Fashion Weeks und Labels wie Gucci, Alberta Ferretti und Fausto Puglisi präsentieren ihre neuesten Kreationen in Mailand. © Cover Media

Rag & Bone: Schichten-Mix in New York

Image rag-bone-schichten-mix-in-new-york-cmgdf1d64b4-8af3-41d4-bee9-d8c38a3cf7e4.jpg

Bild von Rag & Bone

Rag & Bone läutete einen neuen Trend auf der New York Fashion Week ein: Dessous für darüber.

David Neville und Marcus Wainwright zeigten am Montagabend [16. Februar] ihre neuesten Herbst/Winterkreationen 2015 im Big Apple. Backstage sprach Wainwright über die Inspiration, die hinter der Kollektion steckte. Laut ‘WWD’ setzte Rag & Bone auf englische Maßschneiderei, sportliche Looks und New Yorker Mut. Addiert man dazu noch die Lingerie, die die Outfits komplettierte, denkt man zunächst an wild zusammengewürfelte Kreationen – die allerdings hervorragend funktionierten.

Die Modenschau eröffnete ein Model in einer langen schwarzen Hose und einem schwarzen Negligee mit Netz-Verzierungen, das es über einem langärmeligen weißen Shirt trug. Die Ärmel schauten sogar noch unter der marineblauen Jacke im Military-Style mit dem breitem Lederkragen und dem gelben Rand hervor. Dessous über der Outerwear zu tragen, schien ein dominantes Thema der Kollektion zu sein. Ein weiterer Look in diesem Style setzte sich aus einem orangen Dessous zusammen, das das Model über engen Hosen und einem weißen Shirt trug. Das Outfit rundete eine schwarze gesteppte Jacke mit einem unechten Pelz ab. Im Laufe der Modenschau erschienen zunehmend kräftige Farben auf dem Laufsteg sowie dunkelorange Anzugshosen, schimmernden Steppjacken in Burgunder und gelbe Cargo-Hosen.

Der Designer Zac Posen stellte gestern ebenfalls seine Herbst/Winterkollektion 2015 zur Schau und schlug diesmal eine für ihn ungewöhnliche Richtung ein. Sonst ist Posen bekannt für seine Abendroben mit ihren eindrucksvollen Silhouetten. Seine aktuelle Kollektion hatte nach wie vor einige dieser wundervoll, glamourösen Looks im Angebot, doch insgesamt zeigte er mehr lässige Outfits als gewöhnlich. Der Einsatz von Jersey sorgte dafür, dass die Schnitte flüssiger blieben: “Man muss für Überraschungen gut sein und neue Styles und Gefühle dem Üblichen hinzufügen. Wir wollten die Eleganz von Grace Kelly mit der Würze von Chaka Khan in einem Bogen vereinen”, erklärte er gegenüber ‘WWD’.

Als Tages-Looks präsentierten die Models Strickjacken aus Kaschmir, halblange und doppelreihige Mäntel sowie pelzige Schals. Ochsenblut, Flaschengrün und Grau dominierten die Farbpalette. Die Hosen waren eng geschnitten und Gürtel betonten die Taillen der Laufsteggrazien.

Für seine Abend-Look-Fans hatte Zac Posen auch einige Outfits parat: Das Model Alek Wek trug beispielsweise ein Ensemble aus einem gelben Faltenrock und einem Nerz-Top in der gleichen Farbe. Falten und Cut-Outs zählten zu den Schlüsselelementen der Modenschau des Designers. Die Show schloss Naomi Campbell in einem roten, glitzernden und trägerlosen Ballkleid, das sich weit über den Boden ergoss. © Cover Media

Streetstyle: Pelzstola

Kathrin hat gerade den Trend Pelzstola vorgestellt von den New Yorker Schauen. Aber wie diese Streetstyles beweisen: Der Trend ist gar nicht neu. Die echten und Fake-Fur Pelze liegen schon jetzt um viele Hälse und Schultern.

various_london_vaw14_0010Die klassische Variante. Wem es gefällt!

various_milan_vmaw15_0137

Felle für alle Fälle

Ich weiß ja nicht, wie das Wetter bei Euch ist, aber in München haben wir sommerblauen Himmel, Sonne und Flip-Flop-Temperaturen. Herbst- und Winterkälte sind noch ganz schön weit weg. Aber man muss ja vorplanen. Wer nicht frieren will, kuschelt sich in dickes Cashmere, Wolle (gern gefilzt oder gebürstet), Lammfell oder – Pelz. Echt oder eben Fake Fur. Auf jeden Fall üppig, in Pastell- oder Knallfarben, als Accessoire oder Mantel/Jacke. Da sich das italienische Luxuslabel Santoni nun mal mit Schuhen beschäftigt, haben die Designer für die kommende Saison Red Carpet High Heels aus Metallic-Leder mit buntem Nerz verbrämt. Sozusagen die Haute Couture-Version der Ugg-Flip-Flop-Modelle mit Fell. Schön sind sie ja…

SANTONI FW 2014-2015 WOMAN 30

Für den Nikolaus-Abend oder Weihnachten?

SANTONI FW 2014-2015 WOMAN 31_grey

Wenn man durch die Nacht tanzen möchte…

SANTONI FW 2014-2015 WOMAN 31_white

Sich wie Schneewittchen fühlen… Oder wie auf Wolke Nummer Sieben…

Fotos: PR, Santoni, Catwalkpictures