Category Archives: orange

Karolína Kurková: Schlank dank Sohn Tobin

Image karol-na-kurkov-schlank-dank-sohn-tobin-cmg5dd21ddd-5eca-4c26-90d1-360c3285732d.jpg

Bild von Karolína Kurková

Der Sohn von Karolína Kurková (31) macht die besten Smoothies – und unterstützt damit die schlanke Figur seiner Mutter.

Egal, ob das tschechische Supermodel in knappen Dessous von Victoria’s Secret oder in eleganten Designeroutfits von Chanel, Gucci & Co. über den Laufsteg stolziert – Karolína Kurková macht stets eine gute Figur. Diese verdankt sie unter anderem ihrem Sohn Tobin (6), den sie gemeinsam mit Ehemann Archie Drury großzieht.

“Mein Sohn Tobin macht tolle Smoothies! Dafür benutzt er Erdbeeren, Blaubeeren, Bananen, Mandelbutter, Kokosmilch und Schokoladen-Kokos-Proteinpulver. Sogar er selbst sagt, dass sein Smoothie der beste ist. Und ich muss betonen, dass sie immer lecker sind”, verriet sie gegenüber ‘StyleCaster’.

Im Winter setzt die hübsche Blondine auf “gute Fette” und eine nährstoffreiche Ernährung sowie regelmäßiges Meditieren. Und was ist das Lieblingsgericht des Fashionstars? “Mein toller Haferbrei, den ich in einer Reduktion der Fruchtsäure von Guaven und Ananas mache, dazu getrocknete Kirschen, Äpfel, Zimt, Gewürznelken und etwas Orangensaft mit Kakaosplittern. Ernsthaft, das ist soooo gut! Fotos gibt’s auf Instagram.”

Neben einer gesunden Ernährung treibt Karolína natürlich auch regelmäßig Sport, dabei verlässt sie sich aber nicht auf die Hilfe von Blogs. “Ich folge da niemandem. Ich habe das Glück, dass ich die Gelegenheit habe, mit sehr sachkundigen Gesundheits- und Fitnessexperten zusammenzuarbeiten. Außerdem habe ich selbst ein gutes Bewusstsein dafür entwickelt, was sich gut anfühlt und gut für mich selbst und meinen Körper ist”, berichtete Karolína Kurková. © Cover Media

Gigi Hadid & Co: Stylish und wohltätig

Bild von Gigi Hadid

Gigi Hadid (20) weiß, dass sie zu den privilegierten Menschen unter dieser Sonne zählt und kümmert sich deshalb auch um diejenigen, denen es nicht so gut geht.

Die Amerikanerin besuchte am 22. November das Kinderkrankenhaus von Orange County. Auch für ihren Geburtstag im April hatte sie eine nette Idee:

“Für meinen Geburtstag wünschte ich mir McDonalds- oder andere Essengutscheine, die ich dann in meiner Brieftasche habe und sie in New York und anderswo Leuten geben kann, die eine Mahlzeit brauchen. Ich habe nicht immer Bargeld dabei und dann ist es nett, so etwas in der Brieftasche zu haben.”

Auch Victoria Beckham (41) denkt an andere. Die Britin arbeitet mit dem britischen Roten Kreuz und für Elton Johns Aids Stiftung. Für die Kinderorganisation ‘Save the Children’ versteigerte sie alte Outfits von ihrer Tochter Harper.

Naomi Campbell (45) hat sich schon immer engagiert, ob sie nun dafür kämpft, Gewalt gegen Frauen auszumerzen oder die Armut in Brasilien auszuradieren. Die Britin sorgt sich auch, dass Ebola endlich keine Gefahr mehr ist: “Ein Mittel gegen Ebola zu finden, liegt im Interesse aller. Wir dürfen keine Ruhe geben, bis das passiert ist”, erklärte das Supermodel gegenüber ‘ES Magazine’.

Kate Moss (41) ist eigentlich bei allem dabei, was es an großen Wohltätigkeitsinitiativen in ihrer britischen Heimat gibt – sei es Comic Relief oder Make Poverty History. Zugunsten von Save the Children hat sie zusammen mit der Designerin Bella Freud einen Weihnachtspullover entworfen.

“Bella ist eine tolle Designerin und eine gute Freundin von mir. Es hat großen Spaß gemacht, mit ihr einen exklusiven Weihnachtspullover zu kreieren”, erzählte Kate ‘WWD’. “Save the Children hilft den Kindern auf der ganzen Welt und das ist toll. Wir Models und Designer können damit zeigen, dass Mode auch Leben retten kann.”

Stella McCartney (44) denkt ähnlich. Die Modeschöpferin verlor ihre Mutter Linda 1998 an Brustkrebs und setzt sich seitdem im Kampf gegen die Krankheit ein. Aber sie hilft auch den Betroffenen – so designte sie einen BH, der nach einer doppelten Mastektomie getragen werden kann: “Wir wollten mit diesem BH, der sonst ein Tabu ist, etwas Schönes und Weibliches bringen. Etwas, für das man sich nicht schämen sollte.”

Rag & Bone: Schlanke Silhouetten

Image rag-bone-schlanke-silhouetten-cmga95da585-7864-4038-bfda-07703d0b90e7.jpg

Bild von Rag & Bone

Rag & Bone staffierte seine Models in New York mit schlanken Silhouetten aus.

Marcus Wainwright und David Neville, die für die Kreationen verantwortlich sind, wollten ihre Art von sexy Wildfang in ihrer Mode darstellen. Man sah schlanke Silhouetten, die sich an Sportmode und Militärkleidung orientierten. “Diese Referenzen sind die Grundlage für die ‘Rag & Bone’-Frau und wie sie sich kleidet”, betonte David gegenüber ‘WWD’.

Die Modenschau fand in Brooklyn im St. Anns Lagerhaus statt. Radiohead-Sänger Thom Yorke komponierte die Musik und 12 Mitglieder des Brooklyn Jugend-Chors sangen, als die Models mit ihren Seiden-Bomberjacken, Lederröcken und übergroßen Cargohosen über den Laufsteg marschierten. Armeepullover, Overals und XXL-Parka erinnerten an Militäroutfits. Es gab aber auch gelbe und orange Strickkleider, die asymmetrische Säume hatten. Zu denen gesellten sich Baumwoll-Bouclé-Kleider, die vorne und hinten unterschiedliche Farben hatten und lose über die Schulter fielen und ein Mieder zeigten, was den sexy Streetlock vervollständigte.

Die Füße der Berufsschönheiten steckten allesamt in flachen Schuhen, seien es Sneaker oder Sandalen.

Zac Posen zeigte am Montag [14. September] ebenfalls seine Kreationen, die sich auf Tageskleidung konzentrierten. “Ich wollte etwas Leichtes, Fließendes, Weiches und Einfaches”, beschrieb der Designer gegenüber ‘WWD’ seine Ideen. © Cover Media

Kate Moss: Auch sie hat Beauty-Unfälle

Image kate-moss-auch-sie-hat-beauty-unf-lle-cmg2a4cf144-f15d-4461-9be5-63e8544da826.jpg

Bild von Kate Moss

Die ersten Erfahrungen mit Selbstbräuner waren für Kate Moss (41) nur wenig erfolgreich.

Das Model sorgt mit seinem stets perfekten Style auf der ganzen Welt für bewundernde Blicke, doch auch die britische Schönheit ist nicht vor Beauty-Unfällen gefeit. Wie sie nun gestand, machte sie als Mädchen genau wie alle anderen auch ihre Fehler in Sachen Beauty.

“Als Selbstbräuner auf den Markt kamen, experimentierte ich damit. Ich war noch richtig jung und ließ meine Socken an. Das Ergebnis: Orange Beine von den Knöcheln aufwärts und weiße Füße – schön!” lachte sie im Interview mit der britischen ‘Marie Claire’. “Danach hatte ich für eine Weile Angst, es nochmal zu versuchen. Ich schätze, Lila [Kates Tochter] wird irgendwann auch die eine oder andere Erfahrung dieser Art machen.”

Heute weiß Kate allerdings ganz genau, was bei ihr funktioniert und was nicht. Deshalb verlässt sie sich vor allem bei ihrer Hautpflege auf Bewährtes. “Für meine Haut benutze ich immer Creme de la Mer. Ich probiere auch gern andere Produkte aus, aber ich finde, dass diese Marke für meinen Teint die bereicherndste ist. Die Originalcreme benutze ich am Abend, weil sie etwas schwerer ist, tagsüber verwende ich The Moisturizing Soft Cream”, gab sie preis.

Beim Make-up greift Kate derweil am liebsten zu den Produkten von Rimmel. Sich für ein Event schick zu machen, gefällt ihr nach wie vor. “Ich liebe diesen ganzen Prozess: Anziehen, sich mit den Mädels fertigmachen und sehen, was die anderen sich haben einfallen lassen. Es macht Spaß, wenn sich alle Mühe geben. Jamie [Hince, Kates Ehemann] ist richtig gut darin, einfach in seinen Schrank zu greifen und wenige Minuten später mit einem tollen Outfit rauszukommen”, bewunderte Kate Moss. © Cover Media

Gigi Hadid: Im Boho-Look zu Coachella

Image gigi-hadid-im-boho-look-zu-coachella-cmg6ffc6688-de96-4a22-bf53-9913dc56390b.jpg

Bild von Gigi Hadid

Gigi Hadid (19) und ihre Model-Kolleginnen zeigen sich in lässig-schicken Looks auf dem Coachella-Festival.

Das angesagte Nachwuchsmodel ist einer von vielen Fashion-Stars, der derzeit das Coachella-Festival in Kalifornien besucht. Passend zum Anlass setzt die hübsche Blondine auf einen klassischen Hippie-Look: In einem Schnappschuss auf ihrem Instagram-Account sieht man Gigi mit mehreren Ketten, Schmucksteinen auf der Stirn und die langen blonden Locken fallen ihr über die Schultern.

“Coachella, Tag 2: Ich liebe meine Kette von Guess” schrieb sie unter das Bild.

Neben Gigi amüsieren sich Jasmine Tookes (24), Jourdan Dunn (24) und Shanina Shaik (24) auf dem Festival. Shanina wählte eine gemusterte Kreation im Azteken-Look, die sie auch auf Instagram zur Schau stellte. Das Foto zeigte sie an der Seite von Paris Hilton (34, ‘House of Wax’) und DJ Ruckus.

Ihre Kollegin Jourdan sah in ihren winzigen Shorts und dem schwarzen Sport-BH absolut heiß aus, während Jasmine auf ein Fransenkleid in Orange setzte.

Kendall Jenner (19, ‘Keeping Up with the Kardashians’) wurde ebenfalls auf dem Festival gesehen, wo sie mit ihren zahlreichen Promi-Freunden Zeit verbrachte. Am Samstag [11. April] spazierte sie gemeinsam mit Sängerin Fergie (40, ‘Big Girls Don’t Cry’) und Modelkollegin Hailey Baldwin (18) über den Rasen. Kendall begeisterte dabei in einem weißen Gypsy-Crop-Top, einem schwarzen Rock und goldenen Accessoires.

Model Behati Prinsloo genoss ebenfalls die Sonne und die Musik beim Coachella-Festival. Ihre schlanke Figur stellte der Victoria’s-Secret-Engel in einem Netzoberteil, kurzen Jeans-Shorts und Turnschuhen zur Schau. © Cover Media

Fashion Week New York H/W 15/16: Calvin Klein Collection, Hugo Boss & Co.

Image 31673497-news-picture-face-to-face-2015.jpg

Die Fashion Show von Hugo Boss © News Pictures / Face to Face  In New York haben die Designer in der vergangenen Woche die neue Mode für den nächsten Winter vorgestellt. Es dominierten bei allen Designern wie Alexander Wang, Hugo Boss oder Marc Jacobs die Farbe Schwarz und der Hang zur Übertreibung. Nach der Fashion Week in New York folgt die Modewoche in London, die genau wie New York die neue Herbst/Winter Mode 2015/2016 bereithält.

Wir stellen euch einige Höhepunkte der New Yorker Modewoche vor – von Calvin Klein Collection, Hugo Boss designt von Jason Wu und Marc Jacobs.

Calvin Klein Collection ziemlich sexy
Wer an Calvin Klein denkt hat oft noch das Bild von 90er Jahre Jeans, schwarze-weißen Plakaten, starke Formen und schlichte Schnitte vor Augen. Davon war auf der Fashion Show für Herbst/Winter in New York nichts mehr zu sehen. Die Models liefen zur Musik von Lou Reeds Velvet Underground von 1967. Vom 80er oder 90er Feeling war nichts zu spüren. Denn wie viele andere Designer steht auch die Calvin Klein Mode ganz im Zeichen der 60er Jahre.

Designer Francisco Costa setzte für Calvin Klein ganz auch Mini-Shiftkleider, doppelt geknöpfte Mäntel mit großen runden Knöpfen, Maxikleider aus ausgestanztem Leder, Leder-Patchwork und in Sachen Länge muss man sich bei Calvin Klein zwichen Mini und Maxi entscheiden. Rockig, verruchte Schnitte ganz viel Fell und Leder durchzogen die Kollektion. Die Farben: Schwarz, Weiß, Rost und verschiedene Braun-Töne.

Insgesamt zeigte der Designer in seiner Kollektion eine starke, selbstbewusste Frau, die weiß wie sie ihre Vorzüge einsetzt.

Unser Calvin Klein Lieblingslook für nächsten Winter: Ein mittellanger Mantel in Beerenfarbe zu schwarzer Lederhose kombiniert.

Jason Wu für Hugo Boss © News Pictures / Face to FaceHugo Boss – streng und konstruiert
Jason Wu ist der neue Hugo Boss Designer, der dem Modelabel frischen modernen Wind einhaucht. Und: Er hat Talent. Das zeigt seine neue Damenkollektion für den nächsten Winter, die ein hohes Maß an Präzision aufweist: Scharfkantige Linien und gewölbte Nähte treffen aufeinander und vereinen sich perfekt. Gezeigt hat der amerikanische Designer hart konstruierte Jacken- und Mantelkombinationen im Colour-Blocking-Style in Farben wie asphaltgrau und orange.

 Marc Jacobs wie immer exzentrisch
Marc Jacobs war der letzte Designer, der sein Defilée im Rahmen der New York Fashion Week zeigte. Zum Soundtrack “Requiem for a Dream” ließ der Designer seine Models über den Laufsteg laufen und zeigte allen, dass er zurück ist. Für seine Fashion Show ließ er ein Wohnzimmer nachstellen, dass eine Hommage an Diana Vreeland ist – die ehemalige Chefredakteurin der US Vogue. Sie ist seine Muse.

Für den nächsten Winter zeigte Marc Jacobs Blümchen- und Karomuster auf Röcken und Mänteln, Etuikleider und große Fellkragen, die das 60er-Jahre-Flair vermitteln sollen. Außer den hochgeschlossenen Looks zeigte er transparente Kleider aus schwarzem Tüll und schaffte damit eine gelungene Retro-Kollektion.

Unser Lieblingslook: Ein Komplett-Look in Navyblau bestehend aus Faltenrock und Mantel.

Ralph Lauren spielt Cowboy
Designer Ralph Lauren Herbst und Winter 2015/2016 setzt auf den Wilden Westen. Der Designer schickte seine Models als Cowboy und Indianer über den Laufsteg.

Erdige Brauntöne, Fransen, Fell, Woll-Ponchos und Cowboy-Hüten sind die Accessoires des Wilden Westen. Für einen Ritt durch die Prärie hat der Designer bodenlange, hochgeschlossene Kleider mit langen Ärmeln und aus weißer Spitze designt. Für einen Abend im Casino stehen die eleganten schwarzen Kleider mit sexy Ausschnitten. Damit bleibt der US Amerikaner seiner typisch amerikanischen Eleganz treu.

Bildrechte: © Face to Face