Category Archives: New York Fashion Week

Proenza Schouler: Androgyn und schick bei NYFW

Proenza Schouler - Pasarela

Bei der neuen Kollektion von Proenza Schouler dreht sich alles um “Kontrolle und Befreiung”.

Die Designer des Labels, Jack McCollough und Lazaro Hernandez, zeigten im Rahmen der New York Fashion Week am Mittwoch [17. Februar] ihre neuesten Kreationen und beeindruckten das Publikum mit einem Mix aus androgynen Maßanfertigungen sowie schicken Kleidern. Der amerikanische Maler und Grafiker Frank Stella habe ihnen als Inspiration gedient, verrieten die Modeschöpfer gegenüber ‘Vogue.com’. Worum es bei den neuen Stücken geht, erklärte Lazaro der Webseite genauer: “Es geht um Kontrolle und Befreiung. In der vergangenen Saison haben wir die Schichten abgeschält, in dieser Saison haben wir sie wieder zusammengesetzt, wie bei einer Art Reparatur.”

Proenza Schouler

Asymmetrische Mäntel, weite Hosen und enganliegende Jacken bestimmten den Laufsteg, viel Wert wurde auf Details wie Rüschen gelegt. Einerseits kamen die neuen Kreationen maskulin daher, andererseits mit korsettähnlichen Spitzendetails dann auch wieder sehr weiblich.

Proenza Schouler

Diese Mischung zeigte sich auch beim Styling der Models: Die Haare waren streng nach hinten gegelt, dafür glich das Make-up – zumindest abwechselnd trugen die Schönheiten knallrote Lippen – den männlichen Look mit der richtigen Portion Weiblichkeit aus.

Proenza Schouler - Pasarela

Bei den Farben der neuen Kollektion hielten sich Jack und Lazaro zurück: Klassisch herbstlich kommen die neuen Stücke hauptsächlich in Schwarz, Beige, Grau und dunklen Rottönen. Bei den Stoffen wagten sie dagegen etwas Neues. Den traditionellen Shearling-Mantel peppten sie zum Beispiel durch den glänzenden Stoff wesentlich moderner auf. In der Front Row saß nicht nur ‘Vogue’-Chefredakteurin Anna Wintour, sondern auch Schauspielerin Liv Tyler (38, ‘Armageddon’), die mit ihrem Babybauch den Proenza-Schouler-Models beinahe die Schau stahl.

New York Fashion Week Herbst/Winter 2016/2017

 Seit Donnerstag dreht sich der Modezirkus wieder in New York. Vom 11. bis 18. Februar 2016 findet hier die New Yorker Fashion Week statt und markiert damit den Auftakt der internationalen Fashion Weeks. 80 Designer zeigen ihre Mode in New York in verschiedenen Locations von Uptown, über Downtown bis nach Brooklyn.

Die Fashion Week in New York ist gestartet und Designer wie Victoria Beckham, Calvin Klein Collection, Michael Kors oder auch Rodarte zeigen ihre neusten Kreationen für Herbst/Winter 2016/2017. Mit dabei auch für diese Saison wieder ist Rapper Kanye West. Er zeigte sein „Yeezy“-Kollektion im Madison Square Garden. Während Designer wie Chanel, Versace und Armani traditionell ihre neuen Kollektionen in London, Mailand und Paris zeigen.

Das französische Luxuslabel Yves Saint Laurent (YSL) machte es diese Saison mal ganz anders und zeigte außerhalb der Reihe seine neusten Kreationen im Palladium in Los Angeles und nicht wie sonst in Paris. Zu den Gästen gehörte Lady Gaga, Justin Bieber, Demi Moore, Lenny Kravitz, Sam Smith, Jane Fonda und Sylvester Stallone.

“Yeezy Season 3″ by Kanye West
Kanye West ist nicht mehr nur Rapper sondern auch Mode Designer. Seine Kollektion “Yeezy Season 3″-Präsentation von Kanye West
zeigte er zum Auftakt der Fashion Week in New York. Auf dem Laufsteg: Naomi Campbell, Veronica Webb, Liya Kebede und Alek Wek, die schwarze Unitards und bodenlange Fellmäntel auf der Bühne des Madison Square Garden trugen.

Die Kollektion zeigte einen deutlichen Military-Look Ausschlag. Natürlich eigebettet zum Sound von Kanye. Die Kollektion ist in dieser Saison wieder in Kooperation mit Adidas entstanden und ist ist sportlich, schlicht gehlten und urban. Es dominieren Tarnfarben wie Sand, Grau und Braun. Die Teile für den Damen sind hauteng. Die Männerteile dagegen sehr robust.

New York Fashion Week Herbst/Winter 2016/2017 © UPI / face to face 2016Highlight seiner neuen Kollektion ist der Hightech-Turnschuh „Yeezy Boost 350“ und die neuen „Yeezy-1050-Boots“ – ein Mix aus aus Duckboots und Militärstiefeln. Verkaufsstart: 19.Februar 2016.

Die Front Row war natürlich hochkarätig: Balmain-Kreativdirektor Olivier Rousteing, Carine Roitfeld und US-VOGUE-Chefredakteurin Anna Wintour. Natürlich war auch Kim Kardashian West mit ihrer Familie dabei um die neusten Entwürfen zu begutachten.

Alexander Wang im 90er Flair
Alexander Wang – ein Kind der 90er Jahre – hat diesem Jahrzehnt seine neue Kollektion für den nächsten Winter gewidmet. Er ist der Designer der Y Generation und weiß was die Jugend von damals will: Baggy Pants, T-Shirts oder Pullis mit Marihuana-Print, Wallaby-Boots, übergroße Jeansjacken, große Lederschnallen, Schulmädchen-Faltenröcke und Miniröcke mit Zick-Zack Muster. Gezeigt hat er seine Kollektion in der New Yorker Saint Bartholomew’s Church zu feinsten Hip Hop Klängen. Denn auch das gehört für ihn zu den Ninties.

Ashley Graham: Plus-Size-Frauen sind wichtig

Bild von Ashley Graham

Ashley Graham wollte mit ihrem Auftritt auf den Fashion Weeks die fülligeren Damen dieser Welt daran erinnern, dass sie nicht in Vergessenheit geraten sind.

Vor Kurzem brachte das Plus-Size-Model seine eigene Lingerie-Kollektion auf den Markt, die Kreationen debütierte sie auf der Fashion Week im September. Die Amerikanerin ist stolz, Plus-Size-Ladys auf dem Laufsteg repräsentiert zu haben:

“Als sie mir sagten, dass sie es auf der New York Fashion Week zur Schau stellen wollten, konnte ich es nicht glauben”, sagte sie auf ‘glamour.com’. “Als ich das Make-up und meine Haare gemacht bekam, war ich nervös. Aber kurz bevor ich rausging, atmete ich tief ein und sagte mir, dass es großartig sein würde. Jetzt, wo es vorbei ist, bin ich sehr stolz darauf, das gezeigt zu haben. Das bedeutet mir und allen Zuschauern sehr viel – für mich bedeutet das, dass wir den Frauen in Amerika zeigen, dass wir sie nicht vergessen haben.”

Ashley sorgte schon zuvor für Aufsehen, als sie als erstes Plus-Size-Model das Cover der ‘Sports Illustrated’ landete.

Die hübsche Brünette war aber nicht das einzige Plus-Size-Model, das auf den Fashion Weeks den Laufsteg entlang flanierte: Candice Huffine (30), die das Gesicht der Herbstkampagne 2015 von Designerin Sophie Theallet ist, lief eine Show für sie. Für Candice, die früher nie eine Modenschau laufen wollte, war das ein großer Schritt: “Ich könnte mir kein besseres Debüt vorstellen als für Sophie Theallet. Keine ist wie sie und ich bin stolz, ein Teil ihrer Bemühungen zu sein, für Vielfalt einzustehen und die Schönheit aller Frauen zu feiern. Es war eine große Ehre für mich, ein Teil des vielfältigsten Laufstegs überhaupt gewesen zu sein”, schwärmte die Kollegin von Ashley Graham. © Cover Media

Lily Aldridge: Profi-Tipps für Möchtegern-Engel

Image lily-aldridge-profi-tipps-f-r-m-chtegern-engel-cmgce734e42-a5a2-4dc7-81cb-e2fbb4493ccf.jpg

Bild von Lily Aldridge

Lily Aldridge (29) tut gerne so, als könnte sie fliegen – rein beruflich, versteht sich.

Die brünette Amerikanerin weiß, wie man sexy aussieht und beweist das nur zu gerne in Fotoshootings und bei Runway-Shows. Ihr Aushängeschild: Lily ist Engel bei Victoria’s Secret. Für den Dessous-Hersteller tritt sie stets ganz besonders heiß auf den Laufsteg und hat nun verraten, wie das geht:

“Es dreht sich alles ums Selbstbewusstsein. Man muss stolz sein, Brust raus! Außerdem haben wir Flügel, also sollte man so tun, als würde man fliegen.”

Doch nicht nur für VS schwebt Lilly über den Laufsteg, erst kürzlich lief sie für Kult-Modemacherin Diane von Furstenberg (68) auf der New York Fashion Week.

Doch während die Fans und die Presse die Catwalk-Show als Highlight einer Präsentation wahrnimmt, fängt für Lilly die Arbeit – und sicher auch das Nervenflattern – schon früher an. “Das erste ist das Beauty-Posen backstage bei einer Modenschau”, berichtete sie. “Die Fotografen wollen meistens einige Aufnahmen von dir und zum Beispiel deinen Fingernägeln? Und dann musst du dich hinter diesen großen Rahmen setzen und dir eine Pose ausdenken, die deine Nägel zeigt, ohne dass du doof dabei aussiehst.”

Man ahnt es schon: Lilly Aldridge hält sich dafür meistens verspielt die Hände vors Gesicht. © Cover Media

Peyton Knight: Alexander Wang brachte sie zum Weinen

Image peyton-knight-alexander-wang-brachte-sie-zum-weinen-cmg19bc4340-23ed-48b5-b9f1-62254a4bbd25.jpg

Bild von Peyton Knight

Peyton Knight (17) konnte ihre Tränen nicht zurückhalten, als Alexander Wang (31) sie für seine Show anheuerte.

Das Model durfte am Samstag [12. September] bei der New York Fashion Week zum ersten Mal über den Catwalk laufen. Ermöglicht hatte ihr dies der Designer, der am Wochenende seine neueste Kollektion vorstellte. Für Peyton war der Job erstmal ein Schock, weshalb sie auch in Tränen der Freude ausbrach, als sie die gute Nachricht erhielt.

“Nun, ich wurde ein paar Mal zurückgerufen, um einen Mini-Lauf für Alex persönlich zu machen”, erinnerte sie sich gegenüber ‘Fashionista.com’. “Dann rief mich mein Agent am Morgen danach an, nachdem er herausgefunden hatte, dass ich für den Job gebucht worden war. Er ließ mich in die Agentur kommen und sagte: ‘Du wurdest gestern Abend bestätigt. Ich wollte dich nicht verrückt machen und wollte, dass du schlafen kannst. Du hast es geschafft.’ Ich habe angefangen zu weinen, ernsthaft!”

Als wäre der Job für Wang nicht schon Ehre genug, durfte Peyton gestern [13. September] auch noch für Victoria Beckham (41) laufen. Die britische Designerin zeigte ebenfalls bei der Fashion Week ihre neuen Kreationen. “Ein enormes Dankeschön an Victoria Beckham dafür, dass ich ihre sensationelle SS16-NYFW-Show beenden durfte”, schrieb Peyton überglücklich auf Instagram zu einem Schnappschuss von sich und Victoria.

Die Show schloss sie in einem weißen Sweater mit Reißverschluss und roten, schwarzen, blauen und braunen Farbakzenten, dazu trug die Schönheit einen passenden Rock.

Auch Victoria Beckham teilte das Bild auf Instagram und kommentierte dazu: “Danke Peyton Knight, dass du meine Show abgeschlossen hast.” © Cover Media

Amber Le Bon: Redkens neue Muse

Image amber-le-bon-redkens-neue-muse-cmgbcc4531c-13f9-4096-8fd7-f0d865181298.jpg

Bild von Amber Le Bon

Amber Le Bon (25) wird die Ehre zuteil, für die neuen Redken-Produkte zu werben.

Die Tochter von Duran-Duran-Legende Simon Le Bon (56, ‘Come Undone’) und Fashion-Star Yasmin Le Bon (50) zählt derzeit zu den gefragtesten Models. Kein Wunder, dass der Haarpflege-Gigant Redken die schöne Britin nun für sich entdeckt hat. Als Muse des Labels tritt die Brünette damit in die Fußspuren von Modelkollegin Suki Waterhouse (23).

“Ich liebe gesunde Haare, außerdem spiele ich gern mit meiner Haarfarbe. Deshalb ist es wichtig, einen tollen Koloristen und die besten Produkte zu haben. Es hat so viel Spaß gemacht, mit Redken zu arbeiten. Außerdem war es sehr interessant, mich mit allen unterhalten zu können, den Prozess und die finalen Looks zu beobachten. Ich hatte viel Spaß beim Shooting und kann es kaum erwarten, wieder mit ihnen zusammen zu arbeiten”, schwärmte sie gegenüber ‘WWD’.

Amber ziert die Werbekampagne für das Produkt ‘Bronde Sombre Haircolor’, darüber hinaus wird sie in verschiedenen Anzeigen von Redkens Haarprodukten zu sehen sein. Im kommenden Monat modelt Amber auf der New York Fashion Week die Haar-Looks, die mit Hilfe von Redkens neuem ‘Blow Dry Oil’ sowie dem extrem fixierenden Haarspray frisiert werden. Das Haarspray ist ab Oktober im Handel erhältlich.

Redken setzt aber nicht nur auf die Haarpracht des Models, sondern nimmt auch dessen DJ-Talente für sich in Anspruch: Bei verschiedenen Events in Zusammenhang mit den Haarprodukten wird sich Amber Le Bon hinter die Turntables schwingen. Ihr erstes DJ-Set spielt die Schöne in Tracey Cunningshams Salon Meche in Beverly Hills am 21. August. © Cover Media