Category Archives: Modetrends

Sistine Stallone: Fans können verrückt sein

Image sistine-stallone-fans-k-nnen-verr-ckt-sein-cmgcfc8bae3-81e9-47fa-9d6b-fd19d818ddac.jpg

Bild von Sistine Stallone

Obwohl Sistine Stallone (16) noch nicht lange im Model-Business ist, gibt es bereits gefälschte Social-Media-Accounts von ihr.

Die Tochter des Actionstars Sylvester Stallone (68, ‘The Expendables’) macht sich als Model einen Namen und posierte bereits für verschiedene Modemagazine. Ihr bisher letztes Shooting hatte die hübsche Brünette für die ‘Teen Vogue’ und auf den Fotos sieht man sie ganz elegant in einem weißen Kleid.

Auch wenn Sistine erst 16 Jahre alt ist, musste sie – ebenso wie ihre Geschwister – bereits jede Menge Erfahrungen mit seltsamen Fans sammeln: “Fans können etwas verrückt sein”, gestand sie im Interview mit dem Magazin. “Manchmal gehen sie echt zu weit, wenn sie so tun, als ob sie ich sind. Meine Schwester und ich haben noch nicht viel gemacht, aber es gibt bereits gefälschte Social-Media-Accounts von uns!”

Zwar hat Stallones Tochter erst einmal keine weiteren großen Model-Jobs im Angebot, doch wird es sicher nicht lange dauern, bis ihre Schönheit auch in der Modewelt von sich reden macht. Darauf hat sie ihr berühmter Vater glücklicherweise schon vorbereitet:

“Ich habe den Sinn meines Vaters für Humor geerbt und auch seine Arbeitsmoral.” Doch die Schauspielerei sei nichts für Sistine, die versicherte, “schrecklich” darin zu sein: “Ich hasse es, mich in einem Video reden zu hören und zu sehen. Ich sehe lächerlich aus!”

Mit dem Modeln kennt sich Sistines berühmter Papa allerdings nicht so gut aus, doch kommt hier ihre Mutter, das ehemalige Model Jennifer Flavin (46), ins Spiel. Jennifer und Sylvester sind seit 1997 verheiratet und neben Sistine haben sie noch zwei weitere Töchter, Sophia und Scarlet. “Sie unterstützt mich sehr. Sie hat mir meine guten Seiten gezeigt, meine schlechten, wie man auf dem Laufsteg läuft und wie man in einem bestimmten Outfit zu einer anderen Person wird. Beim Modeln muss man schauspielern und die Persönlichkeiten wechseln. Man will nicht man selbst sein”, fügte sie hinzu.

Ganz wie eine wahre Fashionista verfolgt Sistine Stallone bereits alle wichtigen Modetrends, ist ein Fan von Vintage-Kleidung und shoppt gern bei Rag & Bone, Maje und IRO. © Cover Media

Flash it!

flash tattoos (kathi)

Sogenannte Flash Tattoos sind schimmernde Abziehtattoos in Silber und Gold – sie halten etwa um die vier Tage und lassen sich auch ganz rasch wieder entfernen. Wie die Tattoos, die damals unser Teenie-Leben bereicherten, sind sie ganz einfach mit ein bisschen Wasser und Druck aufzutragen.

Tattoos, Tattoos, Tattoos…… man merkt recht schnell, dass Tattoos heute mit Sicherheit beliebter sind denn je. Kaum ein Promi oder Star ist noch ohne Hautdeko zu sehen. Doch wer keine Lust auf den Dauerschmuck hat und seine Haut so richtig in Szene setzen will, findet hier die super trendige Alternative. Dieses Jahr gab es wohl kaum einen cooleren Trend als glitzernde Abziehtattoos in Silber und Gold. Die Flashtattos sind ein absoluter Hingucker. Besonders cool sehen sie aus, wenn man sie noch mit goldenem, silbernem oder auch gerne farbigem Schmuck kombiniert. Dabei eignet sich vor allem Schmuck aus natürlichen Materialien, wie schöne Steine oder Holz. Klar, dass die Tattoos hauptsächlich was für den Sommer sind. Allerdings denke ich, dass auch zu festlichen Anlässen im Herbst und Winter Stellen mit freier Haut besonders aufgepeppt werden können. Ich werde es auf alle Fälle ausprobieren.

5 Fragen an…strawberry pie

Ruth ist 20 Jahre alt, kommt aus Hamburg, hat eine große Leidenschaft für Mode und sie ist der neue Geheimtipp im Dezember. Mehr darüber, was die sympathische Bloggerin antreibt, was sie inspiriert und wo sie einkauft, erfahrt ihr hier in einem ganz persönlichen Interview mit ihr. 5 Fragen an strawberry pie, 5 Antworten und damit 5 Gründe mehr, auf dem Blog unseres Geheimtipps vorbeizuschauen!

Bild-strawberry-pie-für-5-Fragen-an

Wie würdest Du Deinen Style in drei Worten beschreiben?

Uii, schwierige Frage. Ich glaube mein Stil ist verspielt, sehr mädchenhaft und das kombiniert mit einigen Klassikern. Das waren jetzt mehr als drei Worte…

Was ist Dein Shopping Hot Spot?

Ich gehe unheimlich gern bei TKMaxx einkaufen, weil es da so viele schicke und günstige Teile gibt, die nicht jeder zweite im Kleiderschrank hängen hat. Außerdem mag ich neuerdings ganz gern Vero Moda und auch New Yorker, die haben oft schöne und sehr günstige Teile.

Auf welche Outfitkreation bist Du besonders stolz?

Einer meiner liebsten Looks ist ein Outfit mit einem weißen Spitzenrock und einer blauen Bluse, wo ich wieder ein Spitzentop drunter getragen habe.

Schon mal einen richtigen Fashion-Fauxpas begangen?

Bestimmt. Damals in der siebten Klasse trug ich eine weiße Stoffhose zu einem weißen Top, einer weißen Trainingsjacke mit roten Streifen und dazu rote Turnschuhe. Klingt besser als es war. Ein Mitschüler sagte damals zu mir, falls ich mal gefragt werden würde, was mein größer Fashion-Fauxpas war, würde ich dieses Outfit nennen. Vielleicht hätte ich das nicht mal, aber dadurch blieb es mir in Erinnerung und mein bestes Outfit war das wirklich nicht.

Wer oder was inspiriert Dich bei Deinen Outfits?

Ich liebe Pinterest. Ich könnte stundenlang dort stöbern und tolle Outfits festpinnen. Außerdem beobachte ich gern Menschen auf der Straße. Leider sind die Hamburger nicht so mutig, da ich aber mit den Modedesignern, die sich oft sehr extravagant kleiden, an einer Uni studiere, bekommt man da schon mal tolle Inspiration!

The post 5 Fragen an…strawberry pie appeared first on insidefruits.de.

Danke: insidefruits.de

So stylt mann Grau

Grau

Die Tage werden kürzer und vor allem das Wetter schlechter: So langsam aber sicher schleicht sich der graue Winter an! Doch grau sind nicht nur die Wolken am Himmel, sondern auch der modische Alltag. Gerade in der Männerwelt zählt Grau nämlich momentan zu den absoluten Trendfarben! Man könnt sogar sagen: Grau ist das neue Schwarz! Und das zu Recht, denn langweilig ist die sogenannte Nichtfarbe schon lange nicht mehr. Es gibt schließlich nicht nur ein Grau, sondern sehr vielseitige Nuancen. Neben dunklem Anthrazit und klassischem Elefantengrau überzeugt zum Beispiel auch ein elegantes Metallicgrau! Ein großer Vorteil ist zudem, dass die Farbe so gut wie jedem steht und zu zahlreichen anderen Farbtönen kombiniert werden kann, die dadurch noch besser zur Geltung kommen.

Grau findet sich in der Männerwelt in wirklich allen Kleidungsstücken wieder. Angefangen bei einer lässigen grauen Jeans, einer coolen Lederjacke oder dem schlichten Shirt, darf auch das Hemd oder sogar die Mütze und die Schuhe grau sein. Für die kalte Jahreszeit sind außerdem grob gestrickte Pullover in Grau total angesagt! Besonders toll sieht es aus, wenn man verschiedene Grautöne im Outfit aufgreift und zum Beispiel Jacke, Mütze und Schuhe farblich aufeinander abstimmt.
Die Trendfarbe lässt die Männer nicht nur elegant und gleichzeitig cool aussehen, sondern sorgt auch für etwas ganz Geheimnisvolles im Look. Grau ist zwar zurückhaltend, doch genau dadurch wertet es das Outfit auf und trägt nicht so sehr auf wie Schwarz.

Mit der Angst vor Grau sollte also auf alle Fälle Schluss sein, denn Grau geht wirklich immer!

Unser Geheimtipp im Dezember: strawberry pie

Image Gewinner-Bild-strawberry-pie.jpg

Gewinner-Bild-strawberry-pie

Zum Geheimtipp des winterlichen Dezembers habt ihr Ruth und ihren wundervollen Blog strawberry pie gewählt und ihr damit sicherlich ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.

Die 20-jährige Bloggerin liebt es, zu fotografieren und zu zeichnen, sie skatet gerne, entdeckt auf ihren Reisen die Welt und auch die Leidenschaft für Mode kommt nicht zu kurz. Genau das, nämlich die sympathische Ruth und ihr Bloggerleben, könnt ihr bereits seit zwei Jahren auf strawberry pie verfolgen. Strawberry pie ist jedoch nicht nur irgendein Blog, sondern absolut authentisch, mit ganz viel Liebe zum Detail gemacht und daher wirklich zu Recht ein echter Geheimtipp!

The post Unser Geheimtipp im Dezember: strawberry pie appeared first on insidefruits.de.

Danke: insidefruits.de

Allwetterwaffe Anorak

Anorak

Wir kennen ihn alle aus unserer Kindheit, vom Skifahren oder Schneewandern: den Anorak. Doch längst hat es die warme Jacke auch in die Modewelt geschafft und beweist, dass praktisch und stylisch zugleich nicht nur möglich, sondern auch angesagt ist! In der Sprache der Inuit Grönlands bedeutet „annoraaq“ so viel wie „etwas gegen den Wind“ und die Ureinwohner erfanden so den Prototypen der wetterfesten Jacke. Der Anorak sollte mit der großen Kapuze und dem wärmenden Innenfutter gegen Wind, Regen und Kälte schützen. So ist die Jacke einfach perfekt für die Übergangszeit, für den naherückenden Herbst, aber auch für kühle und verregnete Abende im Spätsommer. Sie ist natürlich auch ideal für Kinder, die mit Anorak problemlos im Regen spielen und durch Pfützen springen konnten. Und genau deshalb haben wir die Allwetterjacke auch aus dem Schrank verbannt, als wir älter wurden und uns mehr und mehr der Mode widmeten.

Nun wurde der Anorak jedoch neu interpretiert, auf den Laufstegen der Modemetropolen vorgestellt und mit Begeisterung wahrgenommen! Die wichtigsten Eigenschaften wurden von allen Designern beibehalten, so ist der Anorak weiterhin geprägt von der großen Kapuze, einem Reißverschluss, Druckknöpfen und großflächigen Taschen. Und auch was funktionelle Aspekte angeht, haben sich die Designer von atmungsaktiven Materialien und einem wärmenden Futter überzeugen lassen. Nur was Farben, Muster und modische Feinheiten betrifft, hat der Anorak eine Verwandlung erfahren. Angesagt sind Signalfarben, wie Gelb, Pink oder Rot, aber auch originelle Prints zieren die Jacke und machen sie so zu etwas ganz besonderem. Miu Miu zeigte beispielsweise einen gesteppten Entwurf in Grau, der durch auffällige Farbdetails an Reflektoren erinnerte. Auch Kenzo blieb in den meisten Modellen bei Signalfarben, während Acne zudem einen eleganten Anorak aus schwarzem Schlangenleder präsentierte. Oftmals sieht man den Anorak nun tailliert, wodurch er an einen angesagten Parka erinnert, aber gleichzeitig kuschelig warm ist.

Ab sofort ist Schluss mit frieren, denn in einem warmen Anorak ist man vor Wind und Wetter geschützt!