Category Archives: Lippenstift

Veronica Webb: Make-up ist magisch

Image veronica-webb-make-up-ist-magisch-cmgb3081d49-b893-4468-9eed-65d150e00bbd.jpg

Bild von Veronica Webb

Veronica Webb (51) mochte schon immer, wie sie sich mit Make-up verwandeln kann.

Das Model begann seine Karriere in den 90ern und wurde schnell zum Gesicht des Beauty-Giganten Revlon. Bis heute hat die Schönheit ihre Leidenschaft für Kosmetik behalten, mittlerweile ist sie sogar Beauty-Redakteurin für das Magazin ‚As If‘.

Doch was begeistert Veronica eigentlich so sehr am Schminken? „Ich mochte Make-up schon immer; das ging Hand in Hand mit meiner Liebe für Kleidung“, verriet sie ‚vogue.com‘. „Ich habe zwar nie besonders viel Make-up benutzt, aber ich mochte schon immer die transformative Stärke dahinter. Eine Sache, die ich früh gelernt habe, ist, einen guten Gesichtszug zu finden und das dann hervorzuheben. Das ist so einfach und auch die einfachste Art, Fehler zu vermeiden. Ich wurde in den 90ern für meine großen Augenbrauen und meine perfekte Haut bekannt. Ganz wenig Foundation, keine Farben, kein Lippenstift, kein Lidschatten, nichts. Das war lange Zeit mein Look.“

Obwohl Veronica mittlerweile eine echte Beauty-Expertin ist, wird die Mode deshalb nicht vernachlässigt. Bei den Fashion Weeks im vergangenen Monat lief sie gleich bei mehreren Shows. „Fashion war meine erste Liebe, schon seit ich ein Kind war, weil meine Mutter früher alle Kleider selbst gemacht hat. Kleidung zu machen, ist für mich Spaß und etwas ganz Intimes. Es macht mich glücklich, genau wie das Backen von Keksen“, lachte Veronica Webb. © Cover Media

Amber Le Bon: Finger weg von zu engen Hosen

Image amber-le-bon-finger-weg-von-zu-engen-hosen-cmg7b6ece2e-f481-4b4b-b665-bddd539ad304.jpg

Bild von Amber Le Bon

Amber Le Bon (26) hört auf ihren Papa, wenn es um Mode geht.

Das Model ist die Tochter von Duran-Duran-Frontmann Simon Le Bon (57) und weiß, was schiefgehen kann: “Trage niemals zu enge Hosen in der Öffentlichkeit”, verriet die Britin ‘Hello!’ lachend einen Rat ihres Erzeugers. “Als wir klein waren, hat er uns immer erzählt, wie seine Hose auf der Bühne geplatzt sei.”

Bei Beauty-Tipps hört Amber aber lieber auf ihre Mama – Yasmin Le Bon (51), selbst ein sehr erfolgreiches Model, der man nicht ansieht, dass sie drei erwachsene Töchter hat. “Meine Mutter ist die schönste Frau. Aber sie sollte mal anfangen zu altern, das wird langsam zu viel”, scherzte die stolze Tochter über ihre Mutter, die ihrem Nachwuchs auch beibrachte, wie man sich richtig schminkt: “Sie sagte mir, dass ich mit Make-up spielen sollte und dabei mein Gesicht kennenlerne. Sie konnte ja drei Töchter nicht davon abhalten, ihr Make-up auszuprobieren. Meine jüngste Schwester Tallulah war immer unser Versuchsobjekt. Meine Schwester Saffron und ich haben sie als Model benutzt und ihr Lippenstift auf die Wangen geschmiert. Meine Mutter kam dann herein und sagte, wir sollten es richtig machen und keine Angst dabei haben. Wir wären schließlich daheim und man kann das Ganze in fünf Minuten wieder abmachen”, erinnerte sich Amber Le Bon an ihre frühen Schminkversuche. © Cover Media

Irina Shayk: Markenbotschafterin für L’Oréal Paris

Image irina-shayk-markenbotschafterin-f-r-l-or-al-paris-cmg65bd87ae-3bd0-43c9-a2c3-094bb1cb3d5f.jpg

Bild von Irina Shayk

Irina Shayk (29) macht nun für L’Oréal Paris Werbung.

Das Topmodel tritt damit in die Fußstapfen von Karlie Kloss und Lara Stone und ist im siebten Himmel: “Es ist so eine Ehre, Markenbotschafterin für L’Oréal Paris zu sein und Mitglied dieser mächtigen, cleveren, hart arbeitenden und außergewöhnlichen Gruppe von unterschiedlichen Frauen zu werden”, berichtete die Russin ‘vogue.co.uk’. “Meine persönlichen Erinnerungen an die Marke reichen bis zu meiner Zeit als Teenager zurück. Damals repräsentierte L’Oréal richtigen Luxus für mich und ich habe immer davon geträumt, einen L’Oréal Lippenstift kaufen zu können.”

Die Begeisterung beruht auf Gegenseitigkeit, wie L’Oréal-Paris-Chef Cyril Chapuy bestätigte: “Sie ist eine unwiderstehliche Superfrau, die Glamour ausstrahlt und die die Definition von Schönheit auf eine andere Ebene hebt. Ob Modedesigner oder Fans aus den Sozialen Medien – sie fasziniert sie mit ihrer perfekten Schönheit, aber auch mit ihrer Großzügigkeit und Menschlichkeit.”

Um ihren Status als Star der Sozialen Medien zu beweisen, postete Irina ein Schwarz-Weiß-Foto der Kampagne auf Instagram, das sie mit Smokey Eyes und voluminösen Haaren zeigte. Dazu schrieb sie: “Ich bin so begeistert, dass ich der offiziellen L’Oréal-Familie als Markenbotschafterin beitreten darf. Dass ich von nun an in einer Reihe neben Jennifer Lopez, Julianne Moore, Eva Longoria und Jane Fonda stehen darf – sie sind Legenden, zu denen ich aufgeschaut habe. Ein Traum ist wahr geworden. Es gibt Momente, die man nie vergisst und ich möchte Cyrill Chapuy und dem wundervollen L’Oréal-Team dafür von ganzem Herzen danken. Ebenso dafür, dass die Schönheit ihrer Marke so viele inspiriert”, zeigte sich Irina Shayk dankbar für ihren neuen Job. © Cover Media

Natalia Vodianova: “Ich sah so billig aus”

Bild von Natalia Vodianova

Natalia Vodianova (33) findet, dass sie als junges Mädchen ein bisschen zu tief in den Farbtopf gegriffen hat.

Die Berufsschönheit glaubt, dass ihre russische Herkunft damit etwas zu tun habe, denn Russinnen würden dazu neigen, viel Make-up zu tragen. Allerdings nicht ihre Mama: “Ich weiß noch, wie meine Mutter immer gesagt hat, dass ich das viele Make-up gar nicht brauche. Ich würde doch auch so hübsch sein. Ich wäre so schön”, grinste das Model im Gespräch mit ‘elle.com’. “Und ich stand da mit meinen 14 Jahren und dem blauen Lidschatten und ganz viel Glitzer auf meinem Gesicht. Oh mein Gott, ich sah so billig aus. Jetzt werde ich es wahrscheinlich bald zu meiner eigenen Tochter sagen, wenn sie mit dickem Eyeliner, roten Lippenstift den rebellischen Teenager gibt. Da werde ich dann sagen ‘Was ist denn hier passiert?’. Aber im Moment ist sie ein Engel.” Die kleine Neva ist auch erst neun Jahre alt und interessiert sich noch nicht für Make-up. Ihre schöne Mama malt ihr die Nägel an, aber sonst möchte sie nicht, dass sich ihre Kleine schminkt.

Natalia, deren Gesicht schon oft die ‘Vogue’ zierte, kann sich eigentlich auch nicht beklagen, wenn es darum geht, ihre tolle Figur zu behalten. Sie ernährt sich lediglich gesund – ihre vier Kinder sorgen schon für genug Trubel: “Ich habe das Glück, dass mein Alltag hektisch genug ist. Da tut es mir fast schon leid, dass ich gar keinen Sport treiben muss, um schlank zu bleiben. Denn wir sollten uns doch alle bewegen, um gesund zu bleiben. Ich wünschte, dass ich mehr tun müsste, dann wäre mein Rücken auch stärker. Nach Schwangerschaften mache ich was, aber eigentlich auch das nicht regelmäßig”, seufzte Natalia Vodianova. © Cover Media

Lindsay Ellingson: Meine Anfängerfehler waren schlimm

Image lindsay-ellingson-meine-anf-ngerfehler-waren-schlimm-cmgd2c10e53-288f-4a3d-97d3-698b285f1656.jpg

Bild von Lindsay Ellingson

Lindsay Ellingson (30) wird heute noch rot, wenn sie an das schlimme Rouge denkt, mit dem sie früher ihren Wangen Farbe verlieh.

Das Model ist dank seiner jahrelangen Erfahrung heute in der Lage, sich selbst ein perfektes Make-up zu verpassen. Trotzdem freut sich Lindsay, wenn sie mal wieder einen neuen Tipp aufschnappt: Im vergangenen Jahr riet ihr jemand bei der Victoria’s-Secret-Show beispielsweise, unter ihrer Foundation roten Lippenstift als Rouge zu verwenden. Leider kam aber genau dieser Rat ein bisschen spät.

“Ich habe einige furchteinflößende Fotos von meinem Tanzteam”, lachte sie im Gespräch mit ‘style.com’ über ihre Vergangenheit. “Wir haben wirklich tief in den Rougetopf gegriffen und liebten falsche Wimpern. Wir wussten nicht, was wir taten. Wir hätten damals einen Make-up-Berater oder so etwas gebraucht. Aber das weckte mein Interesse an Make-up, auch wenn ich alles falsch machte! Jetzt weiß ich, was ich tue. Ich schaue mir die Fotos an und sehe heiß-pinkes Rouge.”

Mittlerweile haben sich die Dinge sogar so sehr verändert, dass Lindsay Ellingson eine eigene Kosmetiklinie hat. Auch die begann mit Rouge und einem Highlighter, aber jetzt wird ‘Wander Beauty’ auf alle Bereiche ausgeweitet und bietet Augenbrauen-Bürstchen, Eyeliner und Lidschatten an. Ihr Highlighter gehört zu den Lieblingsprodukten der Schönheit, weil er subtil genug ist, um überall auf dem Gesicht eingesetzt werden zu können. Lindsays Tipp lautet übrigens, ihn über den Lippenkonturen zu tragen, was die Lippen voller wirken lässt.

Die Laufsteg-Grazie ist so routiniert im Umgang mit Make-up, dass sie sogar vor Shows noch einmal Hand anlegt – auch, wenn die Profis ihr Werk eigentlich schon verrichtet haben.

“Oh, ich habe immer meine eigene Sammlung dabei! Seit Jahren schon, in denen ich hunderte von Fashionshows laufe, mache ich – sorry, Make-up-Artists – korrigiere ich meine Augenbrauen, benutze eine Wimpernzange, benutze hier und da ein wenig Concealer, wenn etwas vergessen wurde. Das ist nicht ihr Fehler, die Profis müssen so viele Mädchen in so einer kurzen Zeit fertig kriegen. Und keiner kennt dein Gesicht besser als du selbst, deswegen rannte ich immer in eine Ecke und legte noch einmal Hand an. Nach einer Weile versteckte ich mich damit auch nicht mehr. Irgendwann sagten die Make-up-Artists zu mir: ‘Mach dein eigenes Ding, wir haben’s verstanden. Wir vertrauen dir.’”

Lindsay Ellingson steht mit ihrer Hilfestellung für die Kosmetik-Profis übrigens nicht alleine da – sie schätzt, dass 60 Prozent der Models ihr Make-up kurz vor einer Show noch einmal selbst auffrischen. © Cover Media

Behati Prinsloo: Stress hat keine Chance

Bild von Behati Prinsloo

Behati Prinsloo (26) beugt Stress mit Spa-Besuchen vor.

Das Victoria’s-Secret-Model landet einen großen Job nach dem anderen, derzeit ist sie das Gesicht des neuen Duftes von Juicy Couture. Das bedeutet allerdings auch, dass das in Namibia geborene Model sehr viel Arbeit hat. Davon lässt sich Behati aber nicht stressen – zumindest unternimmt sie alles, um dem vorzubeugen:

“Ich frage mich immer, ob ich gestresst bin. Letztens hatte ich das Gefühl, nicht richtig atmen zu können und jemand sagte mir, dass ich eine Panikattacke habe. Aber ich fragte mich, warum. Ich bin nicht gestresst. Also nahm ich mir ein paar Tage frei und entspannte mich einfach. Ich stresse mich nicht wegen dummen Sachen. Ich ging in ein Spa, als ich allein in New York war. Ich genoss ein paar relaxte Tage und befreite meinen Kopf von der Arbeit”, erklärte sie im Interview mit ‘Teen Vogue’.

Ihre freien Tage verbringt die hübsche Brünette sonst am liebsten mit ihrem Ehemann, dem Maroon-5-Sänger Adam Levine (36, ‘Sugar’), oder ihren Freunden. Dabei schlüpft das Model in bequeme Looks, das Aufstylen hebt sie sich für ihre Jobs vor der Kamera auf.

So wie in ihrer neuen Kampagne des Duftes ‘I Am Juicy Couture’: Auf einem der Fotos blickt Behati verführerisch in die Kamera, dazu trägt sie ein schwarzes Oberteil mit Cut-Out-Details. In der Hand hält sie hell- und dunkelrosa Blumen, die die Farbe ihres Lippenstiftes reflektieren.

Das Model liebt vor allem den rebellischen Aspekt des Parfums: “Ich denke, dass jedes Mädchen eine rebellische Seite hat. Es macht immer Spaß, nicht jedem Trend zu folgen und nicht das perfekte, liebe Mädchen zu sein. Es ist trendy, ein wenig rebellisch zu sein. Dieser Duft unterstützt das. Ich trage ihn, wenn ich ausgehe. Und auch den ganzen Tag lang. Ich sprühe ihn morgens gleich auf”, schwärmte Behati Prinsloo. © Cover Media