Category Archives: Lidschatten

Miranda Kerr: Stylistin erklärt Met-Gala-Look

Wie jedes Jahr fanden sich diese Woche zahlreiche Stars bei dem prestigeträchtigen Fashion-Event in New York ein, um unter dem Motto ‚Manus x Machina: Fashion in an Age of Technology‘ die innovativsten Designs aus der Modewelt zur Schau zur Stellen. Das australische Model zeigte sich in einem bauchfreien Zweiteiler von Louis Vuitton, der aus einem engen, knielangen Rock mit gemusterten Rüschen am Saum sowie einem langärmeligen Crop-Top bestand. Das schwarze Outfit bestach nicht nur durch seinen modernen Schnitt, sondern auch mit seinem symmetrischen Design, das sich aus geometrischen Figuren in Rot, Orange und Petrol zusammensetzte.

Mirandas Haare waren derweil zu einer strengen Frisur zurückgenommen, dabei umrahmten ihr Gesicht geflochtene Strähnen – dies erlaubte wiederum ihrer Visagistin Lisa Storey, sich ordentlich auszutoben. Neben klassischem Augen-Make-up trug die Laufstegschönheit einen Burgunder-farbenen Lippenstift.

„Um Mirandas strukturierten und dramatischen Louis-Vuitton-Zweiteiler zu komplementieren, wählte ich einen klassischen, aber mutigen Look mit definierten Brauen und tiefroten Lippen“, verriet die Make-up-Künstlerin laut ‚Vogue.com.au‘.

Für Miranda Kerrs Augenlider setzte Lisa auf den Lidschatten ‚Elizabeth Arden Beautiful Color Eye Shadow‘ in der Farbe ‚Truffle‘, ihre Wimpern tuschte sie indes mit dem ‚Grand Entrance Mascara‘ derselben Beauty-Marke. Von Arden stammt auch der Lippenstift: Erst kam die ‚Flawless Finish Perfectly Nude Foundation‘ drauf, dann die ‚Elizabeth Arden Beautiful Color Moisturizing Lip Color‘ in dem Ton ‚Scarlet‘. Für einen perfekten Rand sorgte ein Lipliner der Marke, der ‚Flawless Finish Correcting and Highlighting Perfector‘.

Veronica Webb: Make-up ist magisch

Bild von Veronica Webb

Veronica Webb (51) mochte schon immer, wie sie sich mit Make-up verwandeln kann.

Das Model begann seine Karriere in den 90ern und wurde schnell zum Gesicht des Beauty-Giganten Revlon. Bis heute hat die Schönheit ihre Leidenschaft für Kosmetik behalten, mittlerweile ist sie sogar Beauty-Redakteurin für das Magazin ‚As If‘.

Doch was begeistert Veronica eigentlich so sehr am Schminken? „Ich mochte Make-up schon immer; das ging Hand in Hand mit meiner Liebe für Kleidung“, verriet sie ‚vogue.com‘. „Ich habe zwar nie besonders viel Make-up benutzt, aber ich mochte schon immer die transformative Stärke dahinter. Eine Sache, die ich früh gelernt habe, ist, einen guten Gesichtszug zu finden und das dann hervorzuheben. Das ist so einfach und auch die einfachste Art, Fehler zu vermeiden. Ich wurde in den 90ern für meine großen Augenbrauen und meine perfekte Haut bekannt. Ganz wenig Foundation, keine Farben, kein Lippenstift, kein Lidschatten, nichts. Das war lange Zeit mein Look.“

Obwohl Veronica mittlerweile eine echte Beauty-Expertin ist, wird die Mode deshalb nicht vernachlässigt. Bei den Fashion Weeks im vergangenen Monat lief sie gleich bei mehreren Shows. „Fashion war meine erste Liebe, schon seit ich ein Kind war, weil meine Mutter früher alle Kleider selbst gemacht hat. Kleidung zu machen, ist für mich Spaß und etwas ganz Intimes. Es macht mich glücklich, genau wie das Backen von Keksen“, lachte Veronica Webb. © Cover Media

Kaia Gerber: Lieber natürlich

Kaia Gerber schminkt sich im Alltag nur dezent.

Die hübsche Kalifornierin ist zwar erst 14 Jahre alt, startet aber jetzt schon als Model durch. Kein Wunder, schließlich hat sie die guten Gene von ihrer berühmten Mutter Cindy Crawford (49) geerbt. Aber gerade weil sie im Rahmen von Fotoshootings immer wieder geschminkt wird, bevorzugt der Teenager privat einen natürlichen Look.

“Wenn ich mich für die Schule fertigmache, benutze ich Concealer, wo ich es brauche oder ich bringe meine Wimpern mit einer Wimpernzange in Form, aber ich versuche, im Alltag wenig Make-up zu benutzen”, erklärte das Nachwuchsmodel gegenüber ‘Teen Vogue’. “Dann ist es umso aufregender, sich für einen besonderen Anlass mehr in Schale zu werfen.”

Kaia hat deshalb auch einen einfachen Trick, um ihr tägliches Make-up abendtauglich zu machen: Eyeliner. “Ich liebe es, Katzenaugen zu machen, aber ich habe das noch nicht gemeistert, egal, wie viele YouTube-Tutorials ich mir auch ansehe”, lachte sie.

Neben dem Interview wurde Kaia auch von dem Magazin abgelichtet und durfte für das Fotoshooting Designer wie J.W. Anderson, Erdem und Gucci tragen. In Kombination mit einem Blumenkleid von J.W. Anderson trägt sie auf einem der Bilder knallblauen Lidschatten. In ihrem Privatleben gingen Experimente damit bisher eher daneben.

“Als ich klein war, liebte ich blauen Lidschatten”, erinnerte sie sich. “Natürlich hatte ich keinen Plan davon, wie man Make-up benutzt, aber ich trug den blauen Lidschatten trotzdem in Massen auf. Jetzt schaue ich mir Fotos an und frage: ‘Mama, warum hast du das gemacht?’ Und sie meint: ‘Das war ich nicht, das warst alles du!’”

 

Natalia Vodianova: “Ich sah so billig aus”

Bild von Natalia Vodianova

Natalia Vodianova (33) findet, dass sie als junges Mädchen ein bisschen zu tief in den Farbtopf gegriffen hat.

Die Berufsschönheit glaubt, dass ihre russische Herkunft damit etwas zu tun habe, denn Russinnen würden dazu neigen, viel Make-up zu tragen. Allerdings nicht ihre Mama: “Ich weiß noch, wie meine Mutter immer gesagt hat, dass ich das viele Make-up gar nicht brauche. Ich würde doch auch so hübsch sein. Ich wäre so schön”, grinste das Model im Gespräch mit ‘elle.com’. “Und ich stand da mit meinen 14 Jahren und dem blauen Lidschatten und ganz viel Glitzer auf meinem Gesicht. Oh mein Gott, ich sah so billig aus. Jetzt werde ich es wahrscheinlich bald zu meiner eigenen Tochter sagen, wenn sie mit dickem Eyeliner, roten Lippenstift den rebellischen Teenager gibt. Da werde ich dann sagen ‘Was ist denn hier passiert?’. Aber im Moment ist sie ein Engel.” Die kleine Neva ist auch erst neun Jahre alt und interessiert sich noch nicht für Make-up. Ihre schöne Mama malt ihr die Nägel an, aber sonst möchte sie nicht, dass sich ihre Kleine schminkt.

Natalia, deren Gesicht schon oft die ‘Vogue’ zierte, kann sich eigentlich auch nicht beklagen, wenn es darum geht, ihre tolle Figur zu behalten. Sie ernährt sich lediglich gesund – ihre vier Kinder sorgen schon für genug Trubel: “Ich habe das Glück, dass mein Alltag hektisch genug ist. Da tut es mir fast schon leid, dass ich gar keinen Sport treiben muss, um schlank zu bleiben. Denn wir sollten uns doch alle bewegen, um gesund zu bleiben. Ich wünschte, dass ich mehr tun müsste, dann wäre mein Rücken auch stärker. Nach Schwangerschaften mache ich was, aber eigentlich auch das nicht regelmäßig”, seufzte Natalia Vodianova. © Cover Media

Lindsay Ellingson: Meine Anfängerfehler waren schlimm

Bild von Lindsay Ellingson

Lindsay Ellingson (30) wird heute noch rot, wenn sie an das schlimme Rouge denkt, mit dem sie früher ihren Wangen Farbe verlieh.

Das Model ist dank seiner jahrelangen Erfahrung heute in der Lage, sich selbst ein perfektes Make-up zu verpassen. Trotzdem freut sich Lindsay, wenn sie mal wieder einen neuen Tipp aufschnappt: Im vergangenen Jahr riet ihr jemand bei der Victoria’s-Secret-Show beispielsweise, unter ihrer Foundation roten Lippenstift als Rouge zu verwenden. Leider kam aber genau dieser Rat ein bisschen spät.

“Ich habe einige furchteinflößende Fotos von meinem Tanzteam”, lachte sie im Gespräch mit ‘style.com’ über ihre Vergangenheit. “Wir haben wirklich tief in den Rougetopf gegriffen und liebten falsche Wimpern. Wir wussten nicht, was wir taten. Wir hätten damals einen Make-up-Berater oder so etwas gebraucht. Aber das weckte mein Interesse an Make-up, auch wenn ich alles falsch machte! Jetzt weiß ich, was ich tue. Ich schaue mir die Fotos an und sehe heiß-pinkes Rouge.”

Mittlerweile haben sich die Dinge sogar so sehr verändert, dass Lindsay Ellingson eine eigene Kosmetiklinie hat. Auch die begann mit Rouge und einem Highlighter, aber jetzt wird ‘Wander Beauty’ auf alle Bereiche ausgeweitet und bietet Augenbrauen-Bürstchen, Eyeliner und Lidschatten an. Ihr Highlighter gehört zu den Lieblingsprodukten der Schönheit, weil er subtil genug ist, um überall auf dem Gesicht eingesetzt werden zu können. Lindsays Tipp lautet übrigens, ihn über den Lippenkonturen zu tragen, was die Lippen voller wirken lässt.

Die Laufsteg-Grazie ist so routiniert im Umgang mit Make-up, dass sie sogar vor Shows noch einmal Hand anlegt – auch, wenn die Profis ihr Werk eigentlich schon verrichtet haben.

“Oh, ich habe immer meine eigene Sammlung dabei! Seit Jahren schon, in denen ich hunderte von Fashionshows laufe, mache ich – sorry, Make-up-Artists – korrigiere ich meine Augenbrauen, benutze eine Wimpernzange, benutze hier und da ein wenig Concealer, wenn etwas vergessen wurde. Das ist nicht ihr Fehler, die Profis müssen so viele Mädchen in so einer kurzen Zeit fertig kriegen. Und keiner kennt dein Gesicht besser als du selbst, deswegen rannte ich immer in eine Ecke und legte noch einmal Hand an. Nach einer Weile versteckte ich mich damit auch nicht mehr. Irgendwann sagten die Make-up-Artists zu mir: ‘Mach dein eigenes Ding, wir haben’s verstanden. Wir vertrauen dir.’”

Lindsay Ellingson steht mit ihrer Hilfestellung für die Kosmetik-Profis übrigens nicht alleine da – sie schätzt, dass 60 Prozent der Models ihr Make-up kurz vor einer Show noch einmal selbst auffrischen. © Cover Media

Gigi Hadid: Neues Gesicht von Maybelline New York

Bild von Gigi Hadid

Gigi Hadid (19) freut sich über ihren neuesten Job: Sie wirbt für Maybelline New York.

Die attraktive Blondine feiert momentan einen Karriereerfolg nach dem anderen, lief für Labels wie Marc Jacobs und posierte für die Guess-Frühjahrskampagne 2015. Jetzt kann sie ihrem eindrucksvollen Lebenslauf einen weiteren Megajob hinzufügen: Gigi Hadid ist das neue Gesicht des Beauty-Giganten.

Als langjähriger Fan der Maybelline-Produkte kann sich die hübsche Amerikanerin mit ihrer neuen Rolle besonders gut identifizieren. “In der Mittelstufe durfte ich noch kein Make-up tragen”, erinnerte sich sich auf ‘vogue.com’. “Ich kaufte heimlich ‘Maybelline’s SuperStay 24Hr’-Concealer bei CVS [Online-Apotheke]. Für mich war das die coolste Sache der Welt.”

Auch heute noch ist der Concealer ein ständiger Begleiter von Gigi und darf in ihrer Handtasche nicht fehlen. Das Model kann es nun kaum erwarten, die neuen Lippenstifte, Mascaras und Lidschatten von Maybelline für die Werbekampagne auszuprobieren. Gigi ist fasziniert von jeglichen Beauty-Produkten und auch die Arbeit der Make-up-Profis bewundert die Schöne: “Ich passe genau auf, wie die Visagisten alles machen. Man muss verschiedene Dinge ausprobieren, um herauszufinden, was man am meisten mag”, erklärte sie weiter.

Schon früher verriet der Fashion-Star seinen Fans, auf welche Make-up- und Hautpflegeprodukte er setzt. Auf ‘intothegloss.com’ führte sie erneut ihren geliebten Maybelline-Concealer sowie weitere Produkte an: “Ich beginne mit Koh Gen Do Aqua Foundation in OC3. Meine Mutter benutzt das auch immer, also habe ich es ihr nachgemacht. Dazu trage ich noch die Tarte Foundation Brush auf; beides funktioniert hervorragend zusammen. Die Aqua Foundation mag ich, weil sie nicht verkrustet und meine Haut zum Leuchten bringt – außerdem ist sie so hell, dass man meine Sommersprossen noch immer sehen kann. Kleine Makel decke ich mit dem Maybelline Super Stay Concealer ab, den ich schon vor Jahren in einer Drogerie gekauft habe”, berichtete Gigi Hadid über ihre Beauty-Routine. © Cover Media