Category Archives: Karriere-Tipps

Neujahrsvorsätze: Mit diesen 7 Tipps setzt du deine Ziele um!

Am Karriere Blog zeige ich dir, wie du gute Neujahrsvorsätze für dich findest und wie du es schaffst, das einzuhalten, was du dir vornimmst! www.whoismocca.com

Unglaublich! Schon wieder ist ein Jahr vorüber und schon wieder ist es an der Zeit, mit den richtigen Neujahrsvorsätzen motiviert ins neue Jahr zu starten. Doch bekanntlich ist es ja so, dass die meisten unserer Neujahrsvorsätze nicht gerade lange halten… Denn kaum sind 2 Wochen um, werden die guten Vorsätze für das neue Jahr auch schwuppdiwupp schon wieder über Bord geworfen.

Damit dir das dieses Jahr nicht passiert, zeige ich dir heute, wie du gute Neujahrsvorsätze für dich findest und wie du es schaffst, das einzuhalten, was du dir vornimmst!

Am Karriere Blog zeige ich dir, wie du gute Neujahrsvorsätze für dich findest und wie du es schaffst, das einzuhalten, was du dir vornimmst! www.whoismocca.com

7 Tricks, um deine Neujahrsvorsätze einzuhalten!

Neujahrsvorsätze sind ja so eine Sache… In den ersten Tagen des neuen Jahres sind wir höchst motiviert und wollen am liebsten gleich alles angehen. Nach ein paar Wochen aber haben wir unsere tollen Ideen meistens schon verworfen. Dabei ist es mit der richtigen Technik und den passenden Tipps gar nicht schwer, die eigenen Neujahrsvorsätze nicht aus den Augen zu verlieren.

Mit den folgenden 7 Tipps zeige ich dir, wie du es schaffst, im neuen Jahr an deinen Zielen festzuhalten!

1. Deine Vorsätze müssen deinen Werten entsprechen!

Ein Neujahrsvorsatz ist erst dann umsetzbar, wenn er mit dir und deinen Werten in Einklang steht. Es geht also darum, dass du dir für das neue Jahr solche Ziele vornimmst, die auch wirklich zu dir und deinem Leben passen. Das Problem ist leider oft, dass wir uns Dinge vornehmen, die wir zwar bei anderen Menschen gesehen haben, aber die vielleicht gar nicht unserem eigenen Lebensstil und unseren Werten entsprechen.

Wenn du dir zum Beispiel vornimmst, dass du im neuen Jahr viel Sport machen möchtest, damit du einem gewissen Fitnessideal gerecht wirst, du aber Sport hasst, wird sich dieser Neujahrsvorsatz wohl leider nicht lange halten. Deshalb ist es bei der Auswahl deiner Vorsätze wichtig, dass du sie auf dich selbst abstimmst und nicht etwas hinterherrennst, was du eigentlich gar nicht sein möchtest.

2. Deine Vorsätze sollen mit deinem Lebensziel übereinstimmen!

Dieser Leitsatz klingt vielleicht auf den ersten Blick einschüchternd, weil was ist schon ein Lebensziel? Was sich dahinter aber verbirgt, ist, dass du deine Vorsätze so wählen solltest, dass sie dich deinen großen Zielen näher bringen.

Wenn es zum Beispiel dein Lebensziel ist, ein genussvolles Leben zu leben, in dem du alles konsumieren kannst, was dich glücklich macht, wird dich ein strenger Diätplan wohl kaum diesem Lebensziel näher bringen. Das Fazit also: Diesen Vorsatz lieber verwerfen und einen anderen wählen!

Am Karriere Blog zeige ich dir, wie du gute Neujahrsvorsätze für dich findest und wie du es schaffst, das einzuhalten, was du dir vornimmst! www.whoismocca.com

3. Deine Vorsätze müssen realistisch und umsetzbar sein!

Leider neigen wir gerne dazu, bei unseren Neujahrsvorsätzen maßlos zu übertreiben. Dieses Jahr mach ich 7 Mal die Woche Sport, im neuen Jahr ernähre ich mich nur noch vegan, etc. Wenn wir uns unsere Ziele für das neue Jahr zu groß stecken, werden wir leider ständig daran vorbeifahren, weil es einfach nicht möglich ist, von heute auf morgen etwas zu 100 % umzusetzen.

Denke deshalb bei der Wahl deiner Neujahrsvorsätze daran, dass du sie schrittweise erreichen kannst (und sollst!) und dass du sie so gestalten kannst, dass sie für dich umsetzbar sind. Wenn du nämlich im Hinterkopf behältst, dass du dir zum Beispiel auch mal Tage gönnen kannst, an denen du weniger für deinen Vorsatz tust, wird es dir leichter fallen, dein Ziel zu verfolgen. Sei nicht allzu streng mit dir!

4. Monatsreflexion

Der Januar mag vielleicht gut klappen, im Februar wird’s schon etwas schwieriger und im März ist dann auch der kleinste Rest vom Neujahrsvorsatz schon verebbt. Wenn dir das bekannt vorkommt, ist der nächste Tipp ein echter Game-Changer! 

Indem du nach jedem Monat eine kurze Reflexion machst, in der du entweder schriftlich oder gedanklich reflektierst, was du diesen Monat erreicht hast und ob du deinem Ziel näher gekommen bist, kannst du beobachten, ob du dich von deinen Vorsätzen entfernst. Mache dir zum Beispiel Gedanken über die Dinge, die du erreicht hast oder das, was gut bzw. weniger gut gelaufen ist.

Du kannst dir in diesem Zuge auch überlegen, welche Dinge du im kommenden Monat anders machen und was du beibehalten möchtest. Mit dieser Methode verlierst du deine Ziele weniger schnell aus den Augen und schaffst es so, länger an deinen Vorsätzen festzuhalten!

Am Karriere Blog zeige ich dir, wie du gute Neujahrsvorsätze für dich findest und wie du es schaffst, das einzuhalten, was du dir vornimmst! www.whoismocca.com

5. Nicht aufgeben, sondern modifizieren!

Ufff… Der Neujahrsvorsatz scheint schwerer als gedacht… Was du jetzt bloß nicht machen darfst, ist aufgeben! Du hast dir dein Ziel aus einem guten Grund gesteckt und es wäre schade, wenn du es jetzt einfach so aufgibst und dir eine Niederlage eingestehen müsstest.

Stattdessen habe ich einen motivierenden Tipp für dich: Modifiziere deinen Neujahrsvorsatz doch einfach! Dein Ziel war es zum Beispiel, dich als ehemalige Fleischesserin ausschließlich vegan zu ernähren und es scheint unmöglich? Dann nehme es dir vielleicht für dieses Jahr vorerst mal zum Ziel, dich vegetarisch zu ernähren.

Das wird es dir enorm erleichtern und du musst so deinen Vorsatz nicht komplett verwerfen. Modifizieren ist erlaubt!

6. Kleines Ziel… Check!

Wenn gewisse Vorsätze und Ziele zu groß erscheinen, kann dir eine Art Stufenplan bei der Umsetzung helfen. Lege dir zum Beispiel für den ersten Monat ein kleines Ziel fest, das Teil des großen Neujahrsvorsatzes ist. Dasselbe kannst du dann im zweiten Monat machen, usw. So bringen dich viele kleine Ziele am Ende des Jahres ans Große!

Mein Tipp: Mache dir am besten eine Liste, die du abhaken kannst. Denn Haken setzen ist ja bekanntlich die beste Belohnung und motiviert dich zusätzlich!

7. Sei offen für Unerwartetes!

Neujahrsvorsätze sind schön und gut, aber was bringen sie dir, wenn sie dich am Ende nur frustrieren? Das Leben besteht nicht nur aus Listen abhaken und Ziele verfolgen – es gibt auch noch so viel mehr zu erleben und zu entdecken!

Versuche deshalb, im neuen Jahr nicht nur deinen Vorsätzen hinterherzujagen, sondern genieße auch einfach mal das, was kommt. Oft sind die unerwarteten Dinge im Leben genau das, was uns am Ende an unser Lebensziel bringt!

Mit welchen Zielen und Vorsätzen startest du motiviert ins neue Jahr?

Am Karriere Blog zeige ich dir, wie du gute Neujahrsvorsätze für dich findest und wie du es schaffst, das einzuhalten, was du dir vornimmst! www.whoismocca.com

Der Beitrag Neujahrsvorsätze: Mit diesen 7 Tipps setzt du deine Ziele um! erschien zuerst auf Life und Style Blog aus Österreich.

Journaling-Tipps: So einfach organisierst du dein Leben!

Journaling nennt sich die neue Art und Weise, wie man auch als Erwachsener seine Gedanken täglich und effizient zu Papier bringen kann. Es geht dabei vor allem um Selbstreflexion und darum, wie man von sich selbst lernen und wachsen kann. Heute erkläre ich dir, was es mit Journaling auf sich hat, warum uns  tägliches Schreiben so gut tut und wie du am besten damit anfangen kannst. www.whoismocca.com #Journaling #BulletJournal #Dankbarkeitstagebuch

„Liebes Tagebuch“, mit diesem Satz verbinden viele von uns ihre jugendliche Selbstfindungszeit. Die Geheimnisse, die damals niemand wissen durfte, kannte unser Tagebuch in- und auswendig und es war der Ort, an dem wir alles loswerden konnten, was uns auf der Seele lag. Aber geht das im Erwachsenenalter auch noch?

Ja! Journaling nennt sich die neue Art und Weise, wie man auch als Erwachsener noch seine Gedanken täglich und effizient zu Papier bringen kann. Es geht dabei vor allem um Selbstreflexion und darum, wie man von sich selbst lernen und wachsen kann.

Heute erkläre ich dir, was es mit Journaling auf sich hat, warum uns  tägliches Schreiben so guttut und wie du am besten damit anfangen kannst. 

Journaling nennt sich die neue Art und Weise, wie man auch als Erwachsener seine Gedanken täglich und effizient zu Papier bringen kann. Es geht dabei vor allem um Selbstreflexion und darum, wie man von sich selbst lernen und wachsen kann. Heute erkläre ich dir, was es mit Journaling auf sich hat, warum uns  tägliches Schreiben so gut tut und wie du am besten damit anfangen kannst. www.whoismocca.com #Journaling #BulletJournal #Dankbarkeitstagebuch

Journaling – Was ist das überhaupt?

Unter Journaling kannst du eine Art Tagebuch verstehen, das dir dabei helfen soll, deine Gefühle und Gedanken besser wahrzunehmen und daraus zu lernen. Es ist sozusagen ein Ort für Selbstreflexion und ermöglicht es dir, dein Leben in die richtige Richtung zu lenken.

Anders als bei deinem geliebten Tagebuch aus Jugendzeiten, geht es beim Journaling nicht um Erlebtes, sondern um dein eigenes Wohlbefinden und die Dinge, die du erreichen möchtest. Journaling hilft dir, mehr Optimismus in dein Leben zu zaubern und bewusster zu leben.

Wenn wir Dinge zu Papier bringen, wirken sie viel deutlicher. Journaling hilft dir, deine Gedanken zu ordnen und dir gewisser Dinge bewusst zu werden, die du vielleicht im stressigen Alltag gar nicht bemerken würdest. Außerdem kann dir Journaling bei deinem Selbstmanagement und deiner Selbstfindung helfen.

Journale kannst du entweder wie ein gewöhnliches Tagebuch gestalten, oder aber auch mit Listen, Bullet Points etc. arbeiten. Tägliches Schreiben und Reflektieren bietet dir eine Zeit für dich ganz allein, in der du dich bewusst mit dir selbst auseinandersetzen kannst. Ideal unter anderem auch als Teil deiner Morgenroutine.

Journaling nennt sich die neue Art und Weise, wie man auch als Erwachsener seine Gedanken täglich und effizient zu Papier bringen kann. Es geht dabei vor allem um Selbstreflexion und darum, wie man von sich selbst lernen und wachsen kann. Heute erkläre ich dir, was es mit Journaling auf sich hat, warum uns  tägliches Schreiben so gut tut und wie du am besten damit anfangen kannst. www.whoismocca.com #Journaling #BulletJournal #Dankbarkeitstagebuch

6 Tipps, wie du dein erstes Journal startest

  1. Benutze Buch und Stift

Journaling soll dir Freude bereiten und deswegen ist es wichtig, dass du dir ein Büchlein oder schönes Papier aussuchst, das dich inspiriert und dich beim Schreiben motiviert. Schreibe und ordne deine Gedanken bewusst mit Hand, denn so bekommt das Ganze einen persönlichen Hintergrund. Journaling soll neben mehr Struktur im Alltag auch Zufriedenheit und Entspannung in dein Leben zaubern.

  1. Überlege dir die Gestaltung

Bevor du dein Journal startest, solltest du dir überlegen, welche Dinge du in deinem Alltag gerne mehr beachten würdest und wie du an sie herangehen möchtest. Je nachdem, wie du dein Journal gestalten willst, kannst du entweder ganze Sätze formulieren oder auch mit Listen, Grafiken, Zeichnungen etc. arbeiten. Du selbst entscheidest, welche Schreibweise und Gestaltung dir am besten hilft, deine Gedanken zu reflektieren. 

Journaling nennt sich die neue Art und Weise, wie man auch als Erwachsener seine Gedanken täglich und effizient zu Papier bringen kann. Es geht dabei vor allem um Selbstreflexion und darum, wie man von sich selbst lernen und wachsen kann. Heute erkläre ich dir, was es mit Journaling auf sich hat, warum uns  tägliches Schreiben so gut tut und wie du am besten damit anfangen kannst. www.whoismocca.com #Journaling #BulletJournal #Dankbarkeitstagebuch

  1. Finde dein Thema

Dein Journal gehört nur dir und deshalb bestimmst du ganz allein, was du schreiben möchtest. Du kannst über deine Gefühle und Gedanken schreiben und darüber reflektieren, warum du gerade so fühlst. Deine Träume und Ziele beschreiben, Herausforderungen analysieren, dich selbst motivieren, indem du dir positive Sätze aufschreibst oder deine Erfolge auflisten. Dinge aufzählen, für die du dankbar bist, Dinge aufschreiben, die du ändern möchtest und wie du das machen willst, schöne Worte, die dir heute jemand gesagt hat etc. 

Damit dein Journal mehr Struktur in deinen Alltag bringt, kannst du auch jede Woche oder jeden Monat einen neuen Themenschwerpunkt beleuchten. Zum Beispiel schreibst du eine Woche lang über Dinge, für die du täglich dankbar bist und eine Woche lang über Erfolge, die du täglich erreichst.

Überlege dir, welche Dinge du gerne mehr berücksichtigen würdest und versuche dein Erfolgsjournal auf diese auszurichten. Journaling soll dir helfen, dich näher an deine Ziele zu bringen!

  1. Mach dir keinen Druck

Dein Journal liest nur du selbst und es geht nicht darum, einen Schreibwettbewerb zu gewinnen. Deshalb setze dich nicht unter Druck und lass deinen Gedanken einfach freien Lauf. 

Es geht darum, alle deine Gedanken und Gefühle zu Papier zu bringen und das kann in der Hitze des Gefechts auch mal ungeordnet und chaotisch ablaufen. Alles halb so schlimm, denn deine Texte müssen weder literarisch wertvoll noch fehlerfrei sein!

Journaling nennt sich die neue Art und Weise, wie man auch als Erwachsener seine Gedanken täglich und effizient zu Papier bringen kann. Es geht dabei vor allem um Selbstreflexion und darum, wie man von sich selbst lernen und wachsen kann. Heute erkläre ich dir, was es mit Journaling auf sich hat, warum uns  tägliches Schreiben so gut tut und wie du am besten damit anfangen kannst. www.whoismocca.com #Journaling #BulletJournal #Dankbarkeitstagebuch

  1. Schreib täglich

Journaling bedeutet, täglich zu schreiben und somit eine Art Regelmäßigkeit in den Schreibprozess zu bringen. Finde einen Zeitpunkt am Tag, der es dir ermöglicht, kurz ein paar Minuten zu schreiben. Wenn du immer denselben Zeitpunkt nimmst, zum Beispiel am Morgen während einer Tasse Kaffee oder am Abend im Bett, wird es dir leichter fallen, ein Ritual daraus zu machen.

Sei geduldig, denn am Anfang wird es bestimmt vorkommen, dass du es vergisst oder vielleicht auch nicht wirklich Lust hast, einen Stift in die Hand zu nehmen. Wenn du aber den für dich passenden Zeitpunkt und die passende Schreibweise gefunden hast, wird es dir immer mehr Entspannung und Spaß bereiten!

  1. Bestimme selbst

Vielleicht denkst du jetzt an die ganzen Versuche, die du bereits gestartet hast, um ein Tagebuch zu schreiben und am Ende hat es doch nicht geklappt und du musstest mehrere Tage nachschreiben. Journaling ist anders! Es geht nicht darum, jedes Detail oder Erlebtes aufzuschreiben. Du kannst auch in nur wenigen Sätzen oder Listen die wichtigsten Gedanken vom Tag festhalten und nur das aufschreiben, was dir besonders wichtig erscheint. 

Das ist dein Journal und niemand zwingt dich dazu, es zu schreiben. Deshalb versuche den Schreibprozess so zu gestalten, dass du gerne Buch und Stift zur Hand nimmst. Trinke eine Tasse Tee oder Kaffee dazu, höre Musik oder gehe ins Freie – es liegt allein an dir, wo und wie du schreiben möchtest!

Journaling nennt sich die neue Art und Weise, wie man auch als Erwachsener seine Gedanken täglich und effizient zu Papier bringen kann. Es geht dabei vor allem um Selbstreflexion und darum, wie man von sich selbst lernen und wachsen kann. Heute erkläre ich dir, was es mit Journaling auf sich hat, warum uns  tägliches Schreiben so gut tut und wie du am besten damit anfangen kannst. www.whoismocca.com #Journaling #BulletJournal #Dankbarkeitstagebuch

Welche Journaling-Methoden gibt es?

Journaling ist sehr individuell und hilft dir, täglich Selbstreflexion und Selbstmanagement zu betreiben. Jeder Mensch ist anders und deswegen unterscheiden sich auch die Journale. Hier stelle ich dir 3 Journaling-Methoden vor:

  1. Bullet Journal

Wie der Name schon verrät, handelt es sich beim Bullet Journal um ein Journal, das aus Bullets, also Punkten, besteht. Das Bullet Journal ist also eine Art große To-do-Liste, die dir hilft, dein Leben zu organisieren. 

Du kannst dein Bullet Journal in verschiedene Sparten einteilen: Jährliche, monatliche und tägliche To-do’s. Immer, wenn du eine Aufgabe erfüllt hast, kannst du diese abhaken. Wenn du mehr über To-do-Listen wissen möchtest, sieh dir dazu meinen Blogbeitrag Selbstorganisation leicht gemacht: So erstellst du deine optimale To-do-Liste! an.

Diese Art von Journal ist also besonders hilfreich, um mehr Struktur in deinen Alltag zu bringen und darauf zu achten, dass du alles rechtzeitig und stressfrei schaffst. 

Auch interessant: Was ist ein Bullet Journal? + Tipps und Ideen um ein BuJo zu gestalten

  1. Erfolgstagebuch

Das Erfolgstagebuch soll dich täglich daran erinnern, welche Erfolge du schon erzielt hast und so für mehr Optimismus in deinem Leben sorgen. Jeden Tag erreichen wir so viel, egal ob beruflich oder privat, und wir sind uns meistens gar nicht bewusst, was wir alles an einem Tag schaffen. Mit dem Erfolgsjournal lebst du bewusster und motivierst dich immer wieder aufs Neue. 

  1. Dankbarkeitstagebuch

Das Dankbarkeitstagebuch funktioniert ähnlich wie das Erfolgstagebuch, nur dass es sich dabei um Dinge handelt, für die du dankbar bist. Wir tendieren gerne mal dazu, uns auf die negativen Dinge im Leben zu konzentrieren und nur das zu sehen, was wir nicht besitzen.

Dabei gibt es doch so Vieles, für das wir täglich dankbar sein können: Gesundheit, Familie, Freunde, den Schoko-Kuchen, den uns eine Freundin gebacken hat; Konzentriere dich mit deinem Dankbarkeitstagebuch bewusst auf die Dinge, die dein Leben bereichern und die dich glücklich machen!

Journaling nennt sich die neue Art und Weise, wie man auch als Erwachsener seine Gedanken täglich und effizient zu Papier bringen kann. Es geht dabei vor allem um Selbstreflexion und darum, wie man von sich selbst lernen und wachsen kann. Heute erkläre ich dir, was es mit Journaling auf sich hat, warum uns  tägliches Schreiben so gut tut und wie du am besten damit anfangen kannst. www.whoismocca.com #Journaling #BulletJournal #Dankbarkeitstagebuch

Hast du schon mit Journaling angefangen? Wie gestaltest du dein(e) Journal(e)? Erzähl mir gerne von deinen Erfahrungen in den Kommentaren!

Die schönsten Journaling-Utensilien


Journaling nennt sich die neue Art und Weise, wie man auch als Erwachsener seine Gedanken täglich und effizient zu Papier bringen kann. Es geht dabei vor allem um Selbstreflexion und darum, wie man von sich selbst lernen und wachsen kann. Heute erkläre ich dir, was es mit Journaling auf sich hat, warum uns  tägliches Schreiben so gut tut und wie du am besten damit anfangen kannst. www.whoismocca.com #Journaling #BulletJournal #Dankbarkeitstagebuch

Fotocredits: My Life Journal via Unsplash

Der Beitrag Journaling-Tipps: So einfach organisierst du dein Leben! erschien zuerst auf Life und Style Blog aus Österreich.

Mentaltraining: 10 Tipps und Übungen für mehr mentale Stärke!

Was ist mentale Stärke? Ich zeige dir 5 Tipps und 5 Übungen, mit denen du mentale Stärke privat oder beruflich trainieren kannst. Mehr auf dem Karriere Blog www.whoismocca.com #mentaltraining #mentalestärke #karriere

Hast du schon lange einen Traum vor Augen, weißt aber nicht, wie du ihn erreichen kannst? Dann habe ich heute genau das Richtige für dich: Ich zeige dir, wie dir mentale Stärke dabei hilft, deine Ziele zu erreichen. Denn der Schlüssel zum Erfolg steckt in allen von uns und wir müssen nur herausfinden, wie wir ihn richtig nutzen!

Egal ob privat oder im Beruf: Mentale Stärke hilft dir, an deinen Träumen festzuhalten und dich immer wieder neu zu motivieren, bis du am Ende da angekommen bist, wo du wirklich hin möchtest. Sie hilft dir, in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und dein Können genau dann abzurufen, wenn du es brauchst.

Im heutigen Blogbeitrag hier auf meinem Karriere Blog zeige ich dir 5 Tipps, wie du mentale Stärke aufbauen und 5 Übungen, mit denen du mentale Stärke trainieren kannst.

Was ist mentale Stärke? Ich zeige dir 5 Tipps und 5 Übungen, mit denen du mentale Stärke privat oder beruflich trainieren kannst. Mehr auf dem Karriere Blog www.whoismocca.com #mentaltraining #mentalestärke #karriere

Was ist mentale Stärke?

Das Mentaltraining kommt ursprünglich aus dem Sportbereich und wird dort häufig eingesetzt, um Sportler und Sportlerinnen nicht nur körperlich auf ihr Ziel vorzubereiten, sondern auch geistig. Der menschliche Organismus ist ein Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele und es wichtig, alle drei Bereiche gleichermaßen zu trainieren, um die besten Erfolge zu erzielen. Deshalb sind Sportler, die nicht nur körperlich, sondern auch geistig stark sind, in den Rankings meistens ganz vorne.

Mentale Stärke ist also ausschlaggebend dafür, ob wir durchhalten, uns für etwas motivieren können und am Ende Erfolge oder Misserfolge erzielen. Sie ist auch dafür verantwortlich, dass wir zu unseren Schwächen und Niederlagen stehen können, ehrlich zu uns selbst sind und am Ende dann davon profitieren können.

Was ist mentale Stärke? Ich zeige dir 5 Tipps und 5 Übungen, mit denen du mentale Stärke privat oder beruflich trainieren kannst. Mehr auf dem Karriere Blog www.whoismocca.com #mentaltraining #mentalestärke #karriere

Fotocredit: Daria Shevtsova on Unsplash

5 Tipps um mentale Stärke aufzubauen

Was vielleicht schwierig klingt, ist eigentlich ganz einfach. Mentale Stärke kann jeder und jede von uns erwerben. Dabei liegt es auch viel an uns selbst, herauszufinden, wie wir unseren Geist individuell stärken können. Im Folgenden gebe ich dir 5 Tipps, die dir helfen können, mental stark zu werden:  

  1. Lerne aus deinen Fehlern

Jeder von uns macht Fehler und kennt das schlechte Gefühl, das sich nach einem Missgeschick im ganzen Körper ausbreitet. Dabei sind Fehler genau das, was uns wirklich weiterbringt und was uns hilft, ständig an uns selbst zu arbeiten und uns zu verbessern. 

Lerne also, deine eigenen Fehler nicht als etwas Negatives anzusehen, sondern vielmehr als etwas Positives. Solltest du später nämlich noch einmal in eine ähnliche Situation kommen, weißt du genau, was zu tun ist und kannst darauf entsprechend reagieren.

  1. Entwickle eine gesunde Portion an Optimismus

Mentale Stärke heißt bei Weitem nicht, alles durch die rosarote Brille zu sehen und sich nur auf das Positive zu konzentrieren. Trotzdem schadet eine gesunde Portion an Optimismus nicht, um die eigenen Träume zu verwirklichen. 

Sieh „Probleme“ zum Beispiel eher als „Herausforderungen“ an und statt zu sagen „das schaffe ich nie“, motiviere dich doch einfach mit „ich probiere das jetzt mal“. Mit ein bisschen Optimismus schaffst du alles!

  1. Lerne von anderen und gönne ihnen ihren Erfolg 

Um die eigene mentale Stärke aufzubauen, braucht es oft auch den Blick auf andere. Suche dir Vorbilder, die dich inspirieren und die es vielleicht schon geschafft haben, das Ziel zu erreichen, von dem du auch träumst. Das gibt dir die extra Portion Motivation und hilft dir ähnliche Qualitäten zu erwerben, die dich deinem Traum näher bringen. 

Lerne auch, anderen ihren Erfolg zu gönnen, anstatt sie dafür zu verurteilen. Denn wenn andere das geschafft haben, dann kannst du das mit ein bisschen Zeit und Übung auch!

  1. Steh zu deinen Ängsten, Zweifeln, Schwächen

Nur wer seine negativen Seiten kennt, weiß auch, wo es noch an mentaler Stärke fehlt. Steh zu deinen Schwächen, Ängsten und Zweifeln und beobachte, was dich unsicher macht und von deinen Träumen abbringt. Wenn du gezielt daran arbeitest, ist dir die mentale Stärke garantiert!

  1. Nimm deine Emotionen wahr

Oft reagieren wir in emotionsgeladenen Situationen wie z.B. im Streit sehr irrational und ärgern uns danach, dass wir die Situation nicht anders gelöst haben. Das Problem ist, dass uns unsere Emotionen oft die Sicht auf die Dinge nehmen. Deshalb ist es wichtig, dass du lernst, deine Emotionen wahrzunehmen, damit du dich in schwierigen Situationen von ihnen abwenden und anders handeln kannst. 

Frag dich doch einfach mal, warum du zum Beispiel gerade wütend bist und wie du die Situation lösen würdest, wenn du es gerade nicht wärst. Das erfordert einiges an Übung, aber wenn du das geschafft hast, bist du ein mentaler Superhero!

Was ist mentale Stärke? Ich zeige dir 5 Tipps und 5 Übungen, mit denen du mentale Stärke privat oder beruflich trainieren kannst. Mehr auf dem Karriere Blog www.whoismocca.com #mentaltraining #mentalestärke #karriere

Fotocredit: Frank Albrecht on Unsplash

5 Übungen um mentale Stärke zu trainieren

Das klingt jetzt ja alles ganz schön und gut aber wie kann ich wirklich meine mentale Stärke verbessern? Mit diesen 5 Übungen kannst du deine mentale Stärke im Beruf oder auch privat trainieren:

  1. Visualisiere dein Ziel

Was möchtest du genau erreichen? Wie sieht dieses Ziel aus? Versuche so genau wie möglich dir im Kopf ein Bild von deinem Ziel zu erschaffen. Visualisierung ist eine Methode, die Sportler und Sportlerinnen oft einsetzen, bevor sie zum Beispiel an einem Wettkampf teilnehmen. Dabei gehen sie noch einmal die Strecke im Kopf durch, überlegen sich, wie es im Ziel sein wird, wenn die Bestzeit am Bildschirm aufscheint etc.  

Visualisiere deine Ziele und motiviere dich dadurch – Das wird dir helfen, deinen Zielen näherzukommen!

  1. Autosuggestion

„Ich schaffe das, ich schaffe das, ich schaffe das, …“. Mit einfachen affirmativen Sätzen, auch Autosuggestion genannt, feuerst du dich selbst an und gibst dir den nötigen Ansporn, um weiterzumachen. 

Versuche negative Sätze in positive umzuwandeln und du wirst sehen, wie viel Energie du durch bewusstes Aufsagen dieser Sätze bekommst. Ja, du schaffst das!

  1. Führe ein Tagebuch

Tagebücher können nicht nur dafür genutzt werden, Erlebnisse festzuhalten, sondern können uns auch helfen, mehr Einblick in unsere Gedankenwelt zu bekommen. Schreib doch einfach mal deine Gefühle vom Tag auf, überlege dir, welche Zweifel, Ängste und Sorgen du hast und wie du diese eventuell lösen kannst. 

Du kannst auch Situationen aufschreiben, in denen du bereits mentale Stärke bewiesen hast und du wirst sehen, das sind doch mehr, als du gedacht hast!

  1. Suche dir einen Mentaltrainer

Ein Mentaltrainer kann dir helfen, dich zu motivieren und an deinen Träumen festzuhalten. Oft sind Personen wie gute Freunde oder Familienmitglieder unsere besten Mentaltrainer, die uns anspornen weiterzumachen und mit uns unsere mentale Stärke trainieren. Umgib dich mit Leuten, die dir Kraft schenken und dann lösen sich Selbstzweifel gleich wie in Luft auf!

  1. Lebe deinen Traum

Die einfachste Methode, um an einem Ziel festhalten zu können ist, den Traum schon einmal zu durchleben. Stell dir dein Ziel vor deinem inneren Auge vor. Was siehst und fühlst du? Konzentriere dich auf das Positive, das du siehst und sag dir: „Ich schaffe das!“. Dann gehst du in deinem Kopf die nächsten Schritte durch. Was passiert? Wie handelst du? 

Wenn du diese Übung öfters wiederholst, bekommst du irgendwann das Gefühl, deinem Ziel ganz nah zu sein und du bist bestens dafür vorbereitet, wenn es dann wirklich eintreten sollte!

Was ist mentale Stärke? Ich zeige dir 5 Tipps und 5 Übungen, mit denen du mentale Stärke privat oder beruflich trainieren kannst. Mehr auf dem Karriere Blog www.whoismocca.com #mentaltraining #mentalestärke #karriere

Fotocredit: Frank Albrecht on Unsplash

Mentaltraining erfordert einiges an Übung, aber wenn du einmal deine mentale Stärke aufgebaut hast, kann dich so schnell nichts und niemand mehr aus der Bahn werfen. Besonders in der heutigen Ich-kann-noch-mehr-erreichen-Gesellschaft ist es wichtig, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, sich seiner bisherigen Erfolge bewusst zu werden und mental stark zu sein. Denn mit einem starken Mindsetting kannst du alle deine Ziele erreichen!

Welche Erfahrungen hast du mit Mentaltraining gemacht und mit welchen Methoden trainierst du deine mentale Stärke? Berichte mir gerne davon in den Kommentaren!

Der Beitrag Mentaltraining: 10 Tipps und Übungen für mehr mentale Stärke! erschien zuerst auf Life und Style Blog aus Österreich.

Welche Tasche fürs Büro? 64 zeitlose Office-Taschen für jedes Budget!

Welche Tasche fürs Büro? Eine Frage, die sich so spontan nicht beantworten lässt. Auf dem Mode und Karriere Blog verrate ich dir die wichtigsten Tipps vor einem Kauf und zeige dir 64 wunderbare Office Bags, die absolut zeitlos sind. www.whoismocca.com #bürotasche #karriereblog #officebag

Viele von uns sind auf der Suche nach einem treuen Begleiter im stressigen Berufsleben. Die perfekte Office Tasche macht nicht nur alles mit, sondern sieht auch noch großartig aus. Aber welche Tasche fürs Büro erfüllt die hohen Erwartungen?

In diesem Guide habe ich die schönsten Office Bags aus jeder Preiskategorie für dich gesammelt!

Welche Tasche fürs Büro? Eine Frage, die sich so spontan nicht beantworten lässt. Auf dem Mode und Karriere Blog verrate ich dir die wichtigsten Tipps vor einem Kauf und zeige dir 64 wunderbare Office Bags, die absolut zeitlos sind. www.whoismocca.com #bürotasche #karriereblog #officebag

Office Handbags: praktisch und stylisch zugleich!

Es ist of schwieriger als gedacht, schöne Taschen fürs Büro zu finden. Schließlich müssen Office Handbags ja eine Reihe von Vorraussetzungen erfüllen. Denn im Gegensatz zu einem reinen Freizeit-Accessoire, muss eine Bürotasche natürlich nicht nur gut aussehen, sondern auch praktisch und funktional sein.


Die Frage, welche Tasche fürs Büro geeignet ist, sollte man nicht aus dem Bauch heraus beantworten. Bei der Auswahl der richtigen Tasche hat man dann Erfolg, wenn man einige wichtige Faktoren berücksichtigt. Bei einem mehr oder weniger systematischem Auswahlverfahren sollte man vor allem folgendes beachten.

Welche Tasche fürs Büro? Eine Frage, die sich so spontan nicht beantworten lässt. Auf dem Mode und Karriere Blog verrate ich dir die wichtigsten Tipps vor einem Kauf und zeige dir 64 wunderbare Office Bags, die absolut zeitlos sind. www.whoismocca.com #bürotasche #karriereblog #officebag

Welche Tasche fürs Büro? Darauf solltest du achten:

  1. Die Maße: Passt alles, was ich in meinem Berufsalltag benötige in die Büro-Tasche? Viele von uns tragen täglich Laptop oder Tablet mit sich herum und die sollten auf jeden Fall Platz haben. Aber auch das Din-A4-Format ist ein wichtiger Anhaltspunkt für die Taschen-Maße.
  2. Die Aufteilung: Eine Tasche fürs Büro ist vor allem dann praktisch, wenn man in ihr nicht lange herumkramen muss. Viele, kleinere Innenfächer für Smartphone, Geldbörse, Stifte und Co. sorgen dafür, dass alles sofort griffbereit ist.
  3. Die Qualität: Nur wenn eine Bürotasche bestimmte Qualitätsansprüche erfüllt, ist sie uns auch über längere Zeit ein treuer Begleiter. Schließlich wird das gute Stück im Berufsalltag ganz schön belastet. Besonders die Verarbeitung der Trageriemen oder Henkel ist ausschlaggebend für die lange Haltbarkeit einer Tasche. Aber auch der Verschluss sollte stabil und belastbar sein.
  4. Cost per wear: Office-Taschen gibt es natürlich, wie jedes andere modische Stück auch, in den verschiedensten Preiskategorien. Im Gegensatz zu reinen Accessoires steht hier aber der Preis oft auch in Verbindung mit der Funktionalität der TascheGenerell gilt: Je teurer eine Tasche ist, desto besser sollte sie verarbeitet sein. Dementsprechend verlängert sich auch ihre Haltbarkeit. Günstigere Modelle halten hingegen vermutlich nicht ganz so lange, man kann sie dafür aber ohne große finanzielle Einbußen austauschen. Man bekommt also, wie so oft in Punkto Preis-Leistung, genau das, wofür man bezahlen möchte. Eine größere Investition empfiehlt sich vor allem dann, wenn man wirklich das perfekte Modell für den persönlichen Stil gefunden hat. So ein hochwertiges, tägliches Accessoire mit sinnvoller Funktion begleitet einen dann ja oft mehrere Jahre.

Welche Tasche fürs Büro eignet sich für jeden Tag?

Damit wirklich für jeden etwas dabei ist, habe ich hier meine liebsten Bürotaschen aus unterschiedlichen Budget-Kategorien für dich gesammelt. Für Einsteiger sind vielleicht die günstigen Modelle am besten geeignet. So hat man nämlich die Möglichkeit, zu testen, welcher Stil einem am besten liegt.

Für erfahrene Büro-Füchse und all jene, die ihren Stil bereits gefunden haben, lohnt sich ein Blick in die gehobenere Preisklasse. Viel Spaß beim Stöbern!

Günstige, aber praktische Bürotaschen unter 150 Euro


Welche Tasche fürs Büro? Eine Frage, die sich so spontan nicht beantworten lässt. Auf dem Mode und Karriere Blog verrate ich dir die wichtigsten Tipps vor einem Kauf und zeige dir 64 wunderbare Office Bags, die absolut zeitlos sind. www.whoismocca.com #bürotasche #karriereblog #officebag

Elegante Office-Taschen unter 300 Euro


Welche Tasche fürs Büro? Eine Frage, die sich so spontan nicht beantworten lässt. Auf dem Mode und Karriere Blog verrate ich dir die wichtigsten Tipps vor einem Kauf und zeige dir 64 wunderbare Office Bags, die absolut zeitlos sind. www.whoismocca.com #bürotasche #karriereblog #officebag

Stylische Business-Taschen unter 500 Euro


Welche Tasche fürs Büro? Eine Frage, die sich so spontan nicht beantworten lässt. Auf dem Mode und Karriere Blog verrate ich dir die wichtigsten Tipps vor einem Kauf und zeige dir 64 wunderbare Office Bags, die absolut zeitlos sind. www.whoismocca.com #bürotasche #karriereblog #officebag

Zeitlose Taschen fürs Büro unter 1.000 Euro


Welche Tasche fürs Büro? Eine Frage, die sich so spontan nicht beantworten lässt. Auf dem Mode und Karriere Blog verrate ich dir die wichtigsten Tipps vor einem Kauf und zeige dir 64 wunderbare Office Bags, die absolut zeitlos sind. www.whoismocca.com #bürotasche #karriereblog #officebag

Der Beitrag enthält Affiliate Links. Bei einem Kauf über einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision. Der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht. 

Der Beitrag Welche Tasche fürs Büro? 64 zeitlose Office-Taschen für jedes Budget! erschien zuerst auf Life und Style Blog aus Österreich.

4 Gründe für eine entspannte Kaffeepause im Büro! + 4 Tipps für guten Kaffee

Produktplatzierung. Am Karriere Blog teile ich heute 4 Gründe für eine entspannte Kaffeepause im Büro und 4 Tipps für richtig guten Kaffee mit dir! www.whoismocca.com #kaffeepause #kaffeeliebe #jura #karrieretipps

Kaffee ist meine große Leidenschaft. Für mich ist dieses Getränk weniger der notwendige Energie-Boost für zwischendurch, sondern in erster Linie Genuss pur. Ein schaumig-leichter Latte Macchiato, ein kräftiger Espresso – ich liebe sie alle, bevorzuge meinen Kaffee jedoch Schwarz ohne Milch und Zucker.

Heute teile ich in Zusammenarbeit mit JURA nicht nur meine Liebe zu Kaffee mit dir, sondern auch 4 Gründe, warum man regelmäßig Kaffeepausen im Büro einlegen sollte. Darüber hinaus habe ich noch Tipps für richtig guten Kaffee und ein leckeres Kaffee-Rezept, welches du unbedingt mal ausprobieren solltest.

Produktplatzierung. Am Karriere Blog teile ich heute 4 Gründe für eine entspannte Kaffeepause im Büro und 4 Tipps für richtig guten Kaffee mit dir! www.whoismocca.com #kaffeepause #kaffeeliebe #jura #karrieretipps

4 Gründe für eine Kaffeepause voller Genuss!

  1. Kaffee als Energie-Booster: Kaffee kann durchaus als Energiekick funktionieren, bei mir bewirkt Koffein jedoch gar nichts. Benötigst du allerdings einen Energy-Boost für zwischendurch, empfehle ich dir einen schmackhaften Espresso. Mein Tipp: Espresso mit einem Schuss Zitrone wirkt Wunder gegen Kopfschmerzen im Büro – und macht auch wacher! In meinem Fall nutze ich die Kaffeepause, um mir ein wenig die Füße zu vertreten oder gehe kurz an die frische Luft. So oder so sorgt ein bisschen Bewegung ebenfalls für mehr Energie.
  2. Kaffee ist gesund: Trinkt man Kaffee in Maßen und nicht in Massen, kann er sich auch positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Kaffee regt den Stoffwechsel an, sorgt für Energie, fördert die Durchblutung und kann demnach auch von Kopfschmerzen befreien.
  3. Networking bei einer Tasse Kaffee: Die Kaffeepause kann viel mehr als eine reine Pause von der Arbeit sein! Beim Lieblingskaffee kann man sich gegenseitig austauschen, Beziehungen im Job aufbauen und festigen, neue Leute in der Firma kennenlernen und so das eigene Branchen-Netzwerk erweitern. Aber auch in kleinen Agenturen lohnen sich Kaffeepausen für Teambuilding und Co. allemal. Arbeitest du so wie ich im Home Office, dann kannst du kleine Pausen dazu nutzen, mal kurz abzuschalten. Was nicht nur für mehr Energie sorgt, sondern auch neue Ideen hervorbringen kann.
  4. Kurze Kaffeepause, kurze Auszeit: Wer keine Lust auf Networking hat, darf sich mit einer guten Tasse Kaffee auch eine kurze Auszeit von einem stressigen Arbeitstag nehmen. Frisch aufgebrühter, duftender Kaffee sorgt für einen Moment der Entspannung und zugleich auch für den notwendigen Energieschub um offene Projekte rasch zu erledigen. Besonders an sehr stressigen Tagen sollte man sich diese 5 Minuten nehmen, auch wenn man vermeintlich keine Zeit dafür hat.

Produktplatzierung. Am Karriere Blog teile ich heute 4 Gründe für eine entspannte Kaffeepause im Büro und 4 Tipps für richtig guten Kaffee mit dir! www.whoismocca.com #kaffeepause #kaffeeliebe #jura #karrieretipps

Wahrer Kaffeegenuss aus dem Vollautomaten

Was den Kaffeevollautomaten Z8 in Aluminium von JURA ausmacht, habe ich dir bereits ich diesem Interiorbeitrag rund um unsere Küche vorgestellt. Klick dich also gerne noch einmal in diesen Beitrag rein. Dort findest du alle wissenswerten Informationen und auch unsere Beweggründe, warum es das Modell Z8 geworden ist.

Heute möchte ich neben meinen Gründen für eine Kaffeepause noch darauf eingehen, wie wichtig eine guter Vollautomat für noch besseren Kaffee ist. Bei der Zubereitung von Kaffee spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Zum einen muss die Qualität der Kaffeebohnen hochwertig sein, zum anderen ist das Wasser sowie der Mahlgrad der Bohnen ebenfalls ein sehr wichtiger Aspekt.

Denn wenn der Kaffee zu bitter schmeckt oder zu heiß aus der Kaffeemaschine kommt, liegt es selten am Gerät selbst. Vielmehr geht es darum, verschiedene Einstellungen aufeinander abzustimmen.

Produktplatzierung. Am Karriere Blog teile ich heute 4 Gründe für eine entspannte Kaffeepause im Büro und 4 Tipps für richtig guten Kaffee mit dir! www.whoismocca.com #kaffeepause #kaffeeliebe #jura #karrieretipps
Produktplatzierung. Am Karriere Blog teile ich heute 4 Gründe für eine entspannte Kaffeepause im Büro und 4 Tipps für richtig guten Kaffee mit dir! www.whoismocca.com #kaffeepause #kaffeeliebe #jura #karrieretipps

4 Tipps für richtig guten Kaffee:

  • Die richtigen Kaffeebohnen: Wusstest du, dass es etwa 70 geröstete Kaffeebohnen für eine Tasse Kaffee braucht? Diese 70 Bohnen entsprechen ca. 8 g Kaffee. Und in diesem Fall haben wir auch die Qual der Wahl, denn es gibt ein sehr großes Angebot an Röstungen. Mein Favorit ist die Impressa Bohne – eine helle Röstung die vollmundig schmeckt und so ideal für einen klassischen Verlängerten mit einer tollen Crema ist, wie wir in Österreich so schön sagen. Es gibt so viele einzigartige Kaffeesorten voller Geschmack und Harmonie – da muss man erstmal die richtige Bohne für den eigenen Kaffeevollautomaten finden. Auch bei uns hat das eine Zeit gedauert und umso schöner ist es, wenn man dann „angekommen“ ist.
  • Der Mahlgrad: Haben wir uns erstmal für eine gute Bohne entschieden, können wir uns dem Mahlgrad widmen. Schmeckt dein Kaffee zu kräftig, zu bitter oder leicht säuerlich, solltest du den Mahlgrad deines Vollautomaten etwas gröber einstellen. Verwendest du aber beispielsweise eine sehr milde Kaffeeröstung, kannst du den Mahlgrad etwas feiner einstellen, um die geschmackliche Intensität zu erhöhen.
  • Wasser- und Kaffeemenge: Auch die Menge von Wasser und Kaffee ist eine wichtige Komponente, wenn du guten Kaffee zu Hause zubereiten möchtest. Viele Kaffeevollautomaten und so auch die JURA Z8, bieten voreingestellte Programme an, denen man definitiv vertrauen kann. Dennoch sind Geschmäcker verschieden und je nachdem auf was ich gerade Lust habe, wähle ich ein vorgeschlagenes Programm oder stelle mir mittels Regler die gewünschte Kaffeestärke und Füllmenge ein. Auch die Kaffeeauslauftemperatur spielt eine wichtige Rolle. Man möchte schließlich nicht 10 Minuten warten, bevor man frischen Kaffee genießen kann. Die Temperatur ist bei der JURA Z8 bereits perfekt eingestellt – wer seinen Kaffee jedoch gerne heißer oder kühler trinkt, kann dies ganz individuell festlegen.
  • Reinigung des Kaffeevollautomaten: Und last but not least sollte man nicht vergessen, die Kaffeemaschine gut zu pflegen. Regelmäßiges Entkalken und eine gründliche Reinigung sind vielleicht nicht die beliebtesten Aufgaben, jedoch auch maßgeblich für guten Kaffee verantwortlich. Greife hier am besten auf jene Reinigungsprodukte zurück, die auf deinen Kaffeevollautomaten abgestimmt sind. Übrigens: Wechsle auch das Wasser regelmäßig, denn auch das beeinflusst den Geschmack von Kaffee!


Produktplatzierung. Am Karriere Blog teile ich heute 4 Gründe für eine entspannte Kaffeepause im Büro und 4 Tipps für richtig guten Kaffee mit dir! www.whoismocca.com #kaffeepause #kaffeeliebe #jura #karrieretipps

Die JURA Z8 macht nicht nur leckeren Kaffee, sondern ist zugleich auch ein tolles Deko-Element. Neben klassischem Kaffee Lungo bin ich ein großer Fan von Zubereitungen mit Milchschaum – mein aktuelles Lieblingsrezept für kalte Wintertage teile ich nun ebenfalls noch mit dir und vielleicht bereitest du es ja bald selbst mit deinem eigenen JURA Z8 Vollautomaten zu.

Mein Lieblingsrezept für die Kaffeepause zwischendurch:

  1. 1-2 TL Nougat/Schoko-Creme in die Tasse geben
  2. 135 ml Milch oder Pflanzenmilch in den Milchbehälter füllen
  3. Cappuccino zubereiten
  4. Im Anschluss den Kaffee gut umrühren, bis sich die Nougat- oder Schoko-Creme gut aufgelöst hat.
  5. Wer mag, kann noch einen Klecks Honig oder Agavendicksaft dazugeben.

Wie sieht deine perfekte Kaffeepause aus und wie viel Wert legst du auf guten Kaffee?

Produktplatzierung. Am Karriere Blog teile ich heute 4 Gründe für eine entspannte Kaffeepause im Büro und 4 Tipps für richtig guten Kaffee mit dir! www.whoismocca.com #kaffeepause #kaffeeliebe #jura #karrieretipps Produktplatzierung. Am Karriere Blog teile ich heute 4 Gründe für eine entspannte Kaffeepause im Büro und 4 Tipps für richtig guten Kaffee mit dir! www.whoismocca.com #kaffeepause #kaffeeliebe #jura #karrieretipps Produktplatzierung. Am Karriere Blog teile ich heute 4 Gründe für eine entspannte Kaffeepause im Büro und 4 Tipps für richtig guten Kaffee mit dir! www.whoismocca.com #kaffeepause #kaffeeliebe #jura #karrieretipps

Der Beitrag enthält Affiliate Links. Bei einem Kauf über einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision. Der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht, es ist lediglich eine kleine Wertschätzung für meine Arbeit.

Der Beitrag 4 Gründe für eine entspannte Kaffeepause im Büro! + 4 Tipps für guten Kaffee erschien zuerst auf Life und Style Blog aus Österreich.

„Bei uns zählt der Mensch und die Arbeit, die er leistet“ – Besuch bei Marsano und Marsano Vintage in Berlin

Zu Besuch in DEM Concept Flower Store Berlins

Der Beitrag „Bei uns zählt der Mensch und die Arbeit, die er leistet“ – Besuch bei Marsano und Marsano Vintage in Berlin erschien zuerst auf Journelles.