Category Archives: Kapuze

Poppy Delevingne: Auffällige Sportlooks

Bild von Poppy Delevingne

Poppy Delevingne (29) trainiert am liebsten in bunten Sporthosen, Kapuzenpullis und ihren geliebten Nikes.

Die Britin ist dank ihrer Kampagnen für Mango und Anya Hindmarch ein gefragtes Gesicht in der Modebranche. Um ihren Körper in Form zu halten, setzt Poppy auf regelmäßiges Workout. Spaß hat sie dabei vor allem an ihrem Sport-Outfit:

“Ich liebe die neuesten Sporthosen. Meine Sportklamotten sind total bunt und auffällig”, verriet sie im Interview mit dem britischen Magazin ‘InStyle’. “Ich habe diese tolle Marke in den USA entdeckt, sie heißt Teeki. Sie machen echt coole Sporthosen mit galaktischen Prints und es gibt auch eine mit der amerikanischen Flagge.”

Zu den auffälligen Sporthosen trägt Poppy am liebsten Kapuzenpullover sowie ihre Nike-Turnschuhe. Für Aufsehen sorgt der Fashion-Star beim Workout aber nicht nur mit seiner Kleidung, sondern auch mit seiner Stimme: Ab und an rutschen Poppy “unanständige Wörter” raus, wenn sie ins Schwitzen gerät. Deshalb ist ihre größte Angst, beim Trainieren einen Bekannten zu treffen. Außerdem vermeidet sie es, mit ihrem Ehemann zu sporteln, um ihn nicht zu verschrecken: “Es macht meinen Mann verrückt, weil er mit mir zusammen Sport machen will. Ich spiele gern Tennis mit ihm, aber davon abgesehen will ich nichts machen, wo ich zu laut werden könnte. Ich will ihn nicht damit erschrecken, wie unflätig ich werden kann!”

Um sich beim Training in die richtige Stimmung zu bringen, setzt Poppy Delevingne auf antreibende Songs von Daft Punk (‘Get Lucky’), The Notorious B.I.G (?24, ‘Hypnotize’) und The Prodigy (‘Firestarter’). © Cover Media

Ashish: Sexy Looks in London

Bild von Ashish

Ashish zeigte eine provokante Kollektion auf der London Fashion Week.

Das Label zählte zu den letzten Modehäusern, das seine Designs auf der London Fashion Week zeigten. Dabei hinterließ die Herbst/Winterkollektion 2015 von Ashish ganz sicher einen bleibenden Eindruck beim Publikum.

Die Laufsteggrazien flanierten den Catwalk in einer Zusammenstellung aus sexy und provokanten Outfits entlang, die aus Materialien wie Spitze, Latex, Pailletten und unechtem Pelz gefertigt waren. Ein mutiges Model verdrehte den Zuschauern in einem rosafarbenen, transparenten BH mit schwarzen Trägern den Kopf. Dazu kombinierte es passende Shorts über einen schwarzen Slip. Im starken Kontrast zu dem mädchenhaften Look stand das knallrote, mit Pailletten besetzte Ensemble, das ein Model über ebenso roten Over-Knee-Boots mit hohen Stiletto-Absätzen präsentierte. Passend zum Outfit trug die verführerische Beauty einen knallroten Lippenstift.

Die hohen Stiefel und der rote Lippenstift wiederholten sich im Laufe der Modenschau in mehreren Outfits.

Um vor den kalten Temperaturen der Wintermonate zu schützen, hatte Ashish aber auch Mäntel im Angebot. Das rote Pailletten-Ensemble beispielsweise komplettierte ein khakifarbener Mantel mit unechter Pelzkapuze und einem Leo-Print als Innenfutter.

Zu den Beauty-Looks der Models zählte neben dem roten Lippenstift auch eine auffällige Pony-Frisur. Dabei war der Pony an sich entweder gelb, lila oder schwarz gefärbt.

Die Notizen zur Modenschau ließen zwei Ziele erkennen: Das Label wollte mit seiner neuen Kollektion schockieren und sein Mantra einfach halten. “Ich denke, dass wir nur wirklich glücklich sein können, wenn wir die Sau rauslassen? und wisst ihr? sch*** drauf!”, lautete ein Zitat.

Heute geht es in die dritte Runde der Fashion Weeks und Labels wie Gucci, Alberta Ferretti und Fausto Puglisi präsentieren ihre neuesten Kreationen in Mailand. © Cover Media

Cara Delevingne: Schon immer zielstrebig

Bild von Cara Delevingne

Cara Delevingne (22) wollte als kleines Kind immer so wie Claudia Schiffer (44) werden.

Seit den 90er-Jahren gehört die Nordrhein-Westfälin zur Model-Elite und wurde neben Runway-Ikonen wie Naomi Campbell (44) und Kate Moss (41) zu einem überaus gefragten Supermodel. Genau von diesem Erfolg träumte auch die kleine Cara – damals konnte sie nur noch nicht ahnen, dass sich ihr Wunsch eines Tages tatsächlich erfüllen würde. Heute ist die Britin mindestens genauso beliebt wie ihre deutsche Kollegin zu früheren Zeiten. “Als sie vier Jahre alt war, sagte mir Cara, dass sie Claudia Schiffer sein wolle. Die meisten Mädchen in diesem Alter wollten Rotkäppchen sein”, lachte Poppy Delevingne (28) gegenüber dem britischen ‘ES’-Magazin.

Auch die Ältere der beiden Delevingnes verdient als Model ihre Brötchen. Darüber hinaus arbeitet Poppy auch als Designerin für die Bademoden-Marke Solid & Striped.

Was ihre eigene Garderobe betrifft, hält es die Britin zwar am liebsten simpel, bewundert aber die lustigen Outfits der jüngeren Delevingne. “Ich trage immer Schwarz ? Cara ist ein Genie mit ihren Kapuzen-Einteilern, die sie bis ganz nach oben zuzieht, da man sie nicht erkennt. Sie sieht irre aus, aber sie fühlt sich wohl und ist glücklich”, lächelte die große Schwester.

Wenn sie selbst nicht gerade schicke Ensembles trägt, liebt es Poppy übrigens, sich ihrer Klamotten zu entledigen. “Ich war zwölf, als ich entschied, dass ich lieber nackt als angezogen bin. Ich bin immer noch eine Nackt-Schläferin”, plauderte sie aus und verriet weiter, dass ihre Affinität für nackte Tatsachen nicht in ihrem Schlafzimmer ende: Obwohl sie natürlich gerne ihre eigenen Bikini-Kreationen trägt, springt sie auch gerne im Eva-Kostüm in die Fluten. Allerdings: “Es muss nach Einbruch der Dunkelheit und nach zu vielen Cocktails sein. Alexa Chung und ich gingen in Südfrankreich in einer mondhellen Nacht nacktbaden. Es war magisch”, schwärmte die ältere Schwester von Cara Delevingne. © Cover Media

Karlie Kloss: Ich bin halt authentisch

Bild von Karlie Kloss

Karlie Kloss (22) ist die perfekte Werbeträgerin für Nike, weil sie ein gut trainiertes Model und nicht etwa ein kranker Hungerhaken ist.

Die hübsche Laufsteg-Grazie hat bereits zu verschiedenen Anlässen mit dem Sport-Giganten zusammengearbeitet und schritt für die Frühjahr/Sommer-Modenschau 2015 des Labels über den Catwalk. Außerdem war sie schon in der Herbst-Kampagne des Unternehmens zu bewundern.

Nike ist zwar dafür bekannt, Sportler als Botschafter für ihre Sportmarke zu engagieren, zeigte sich aber überaus glücklich darüber, auch mit Karlie arbeiten zu dürfen – der Victoria’s-Secret-Engel stehe für ein gesundes Körperbild. “Wir hatten ein paar Models, aber [wir hatten] zum Beispiel keine Model-Muse, wie es andere Designer tun”, teilte ein Sprecher der Firma gegenüber ‘Fashionista’ mit. “Nun erscheinen mehr Models in der Kampagne. Aber darauf liegt nicht unser Hauptaugenmerk; man wird dieses oder jenes Model nicht immer wieder sehen. Das Interessante an Karlie ist, dass sie eine athletische Frau ist. Ihre Fitness ist keine Diät-Fitness; es ist eine Fitness, die vom Sport her kommt. Es ist eine Stärke.”

Auf die Aufnahmen mit Nike ist die Schönheit natürlich total stolz und vor Kurzem postete sie auf ihrer Instagram-Seite. Auf einem Bild zeigte sich die Grazie mit einer weißen Kapuzenjacke, während sie auf einem anderen Foto mit Sportbändern zu sehen ist, die ihren Körper stählen. “Es ist eine absolute Ehre, das Gesicht der Kampagne von Nike X Pedro Lourenco zu sein. Ihr bekommt die wunderschöne Kollektion ab dem 13. November in ausgewählten Nike-Läden und online bei Nike”, schrieb sie ihren Anhängern dazu.

Amy Montagne, die Vize-Präsidenten und Geschäftsführerin der Frauenabteilung von Nike, bezeichnete die Markenbotschafterin als “authentisch” und zeigte sich darüber begeistert, dass Karlie Kloss an Bord ist. “Wir werden in erster Linie immer mit fantastischen Sportlern arbeiten”, stellte sie klar. “Aber wir werden auch mit Frauen arbeiten, die mit Sport und Fitness in Verbindung stehen. Und Models wie Karlie haben diese starke Verbindung zum Sport und zur Fitness.” © Cover Media

Cara Delevingne: Heißes Topshop-Gesicht

Bild von Cara Delevingne

Wie heute endlich bestätigt wurde, ist Cara Delevingne (21) das neue Gesicht von Topshop.

Das überrascht nicht wirklich, denn die Mode-Welt munkelte schon länger, dass die Fashionista die Kampagne des britischen Unternehmens zieren werde. Schließlich avancierte Cara in den vergangenen Monaten zum derzeit begehrtesten Model der Branche – was auch der britischen Modekette nicht verborgen blieb. Während die Catwalk-Queen es gewohnt ist, für Luxus-Labels wie Burberry, Chanel und DKNY zu posieren, konnte sie auch das Haus von Sir Philip Green (62) für sich gewinnen. So wird die Blondine die weltweite Herbst/Winter-Linie 2014 zieren. Dabei hat die Laufsteg-Königin auch für das Label einen Meilenstein gesetzt: Sie ist das erste Model, das als Solo-Kampagnen-Gesicht die Kreationen des Retailers präsentiert.

Die Aufnahmen wurden von Kate Phelan, der Kreativchefin des Labels, gestylt und in London von dem Fotografen Alasdair McLellan inszeniert. Auf ein paar Bildern posiert die Schönheit mit einer Gitarre und blickt dabei verführerisch in die Kamera. Dabei trägt sie zerrissene Jeans, einen schwarzen Blazer und ihr Markenzeichen: starkes Augen-Make-up. Ihre blonde Mähne wurde ihr im Mittelscheitel frisiert und fällt ihr lässig auf die Schultern. Auf einem anderen Foto präsentiert sich die Grazie in einem Mantel mit einer Kapuze aus Fellimitat.

Darüber hinaus brachte Topshop nicht nur die Bilder, sondern auch ein Video hinter den Kulissen heraus, in dem die Berufsschönheit Quatsch mit Ballons, einem Laserschwert oder ihrem Häschen Cecil macht – das kleine Fellknäuel, das mittlerweile seinen eigenen Instagram-Account hat, lernte sie übrigens bei dem Shooting kennen und lieben. “Kann ich es bitte behalten!”, fleht Cara Delevingne in dem Video – und hatte damit Erfolg. © Cover Media

Streetstyle: Der Chloé-Totallook

Modepilot-Chloe- Total Look-Streetstyle-Fashion-BlogOk, nehmen wir mal an, dass diese Dame auf den Weg zu einer Chloé Show ist. Sie ist auf alle Fälle von Kopf bis Fuß in der Marke gewandet. Hach, der Pulli hat es mir noch immer angetan. Der lag bei irgendetwas von 2400 Euro. Ich hatte den Preis verdrängt, um ihn mir vollends aus den Kopf zu schlagen.

Foto: Barbara Markert