Category Archives: Julia

Julia Restoin Roitfeld: Meine Mutter ist stylisher als ich

Das Model beschreibt seinen Look als minimalistisch und klassisch, der genaue Gegensatz zur Mutter, die einst die Chefredakteurin der französischen ‚Vogue‘ war und sich gerne glamourös zeigt.

„Ich bin wirklich nicht so modebewusst wie meine Mutter: Ich bin ruhiger und weniger weit voraus“, erzählte Julia dem ‚Ahlan!‘-Magazin. „Ich entscheide mich nie für etwas Übertriebenes; ich trage, was mir gefällt und worin ich mich wohl fühle.“

Da sie eine vielbeschäftigte Mutter ist – sie hat mit ihrem Ex Robert Konjic die kleine Tochter Romy – ist stylish zu sein nicht mehr ihre oberste Priorität. Wenn sie mal ausgeht, schwört sie aber auf einige Klassiker: ein Paar schwarze Stilettos, gut geschnittene Jeans und ein kleines Schwarzes.

Trotz ihrer Mutterrolle arbeitet Julia Restoin Roitfeld weiter als Model. Derzeit ist sie das Gesicht der neuen H&M Conscious Exclusive Collection, eine Rolle, die sie sehr ernst nimmt. Nachhaltigkeit in der Mode ist ein wichtiges Thema, Designer sollten sich dem „Vermischen und Zusammenfügen von Altem und Neuem“ widmen.

 

Victoria’s Secret: Diese Models laufen bei der Show

44 Models werden in diesem Jahr bei der Modenschau von Victoria’s Secret über den Laufsteg stolzieren. Die Namen gab der Unterwäschehersteller nun bekannt.

Am 10. November findet das alljährliche Fashion-Event in New York statt, in diesem Jahr bereits zum 20. Mal. Nachdem in den vergangenen Wochen bereits erste Namen der Schönheiten, die die Dessous präsentieren werden, die Runde machten, hat das Label nun ganz offiziell verkündet, welche Models dabei sein werden.

Gigi Hadid (20) und Kendall Jenner (20) wurden bereits in den vergangenen Tagen bestätigt, außerdem war klar, dass altbekannte Engel wie Adriana Lima, Alessandra Ambrosio, Behati Prinsloo und Candice Swanepoel wieder ihre Prachtkörper in die edle Unterwäsche werfen werden. Und auch, dass Lily Aldridge den fast zwei Millionen Euro teuren Fantasy Bra vorführen wird, war kein Geheimnis mehr.

Doch zu all den bekannten Stars kommen auch zahlreiche neue Gesichter, darunter Shanina Shaik, Lily Donaldson, Bridget Malcolm, Devon Windsor, Joan Smalls, Megan Puleri, Josephine Skriver, Constance Jablonski und Leomie Anderson. Die Schönheiten kommen wie immer aus aller Herren Länder, aus Deutschland ist diesmal aber kein Model dabei. Diese Ehre wurde in der Vergangenheit auch noch nicht vielen deutschen Beautys zuteil, geschafft haben es aber Stars wie Heidi Klum, Toni Garrn und Julia Stegner

 

Irina Shayk: Markenbotschafterin für L’Oréal Paris

Bild von Irina Shayk

Irina Shayk (29) macht nun für L’Oréal Paris Werbung.

Das Topmodel tritt damit in die Fußstapfen von Karlie Kloss und Lara Stone und ist im siebten Himmel: “Es ist so eine Ehre, Markenbotschafterin für L’Oréal Paris zu sein und Mitglied dieser mächtigen, cleveren, hart arbeitenden und außergewöhnlichen Gruppe von unterschiedlichen Frauen zu werden”, berichtete die Russin ‘vogue.co.uk’. “Meine persönlichen Erinnerungen an die Marke reichen bis zu meiner Zeit als Teenager zurück. Damals repräsentierte L’Oréal richtigen Luxus für mich und ich habe immer davon geträumt, einen L’Oréal Lippenstift kaufen zu können.”

Die Begeisterung beruht auf Gegenseitigkeit, wie L’Oréal-Paris-Chef Cyril Chapuy bestätigte: “Sie ist eine unwiderstehliche Superfrau, die Glamour ausstrahlt und die die Definition von Schönheit auf eine andere Ebene hebt. Ob Modedesigner oder Fans aus den Sozialen Medien – sie fasziniert sie mit ihrer perfekten Schönheit, aber auch mit ihrer Großzügigkeit und Menschlichkeit.”

Um ihren Status als Star der Sozialen Medien zu beweisen, postete Irina ein Schwarz-Weiß-Foto der Kampagne auf Instagram, das sie mit Smokey Eyes und voluminösen Haaren zeigte. Dazu schrieb sie: “Ich bin so begeistert, dass ich der offiziellen L’Oréal-Familie als Markenbotschafterin beitreten darf. Dass ich von nun an in einer Reihe neben Jennifer Lopez, Julianne Moore, Eva Longoria und Jane Fonda stehen darf – sie sind Legenden, zu denen ich aufgeschaut habe. Ein Traum ist wahr geworden. Es gibt Momente, die man nie vergisst und ich möchte Cyrill Chapuy und dem wundervollen L’Oréal-Team dafür von ganzem Herzen danken. Ebenso dafür, dass die Schönheit ihrer Marke so viele inspiriert”, zeigte sich Irina Shayk dankbar für ihren neuen Job. © Cover Media

Cara Delevingne: Mit Piercing zur Chanel-Ausstellung

Bild von Cara Delevingne

Cara Delevingne (23) hat den Punk in sich entdeckt.

Das Model ist eng mit Chanel-Kreativdirektor Karl Lagerfeld (82) befreundet und ließ es sich deshalb natürlich nicht nehmen, bei der Eröffnung einer neuen Ausstellung zu Ehren des Modehauses in London dabei zu sein. Für das Event entschied sich die Schönheit für ein schwarzes Kleid im Ballerina-Look. Das brave Outfit peppte sie mit einem Ring in der Unterlippe und einem perlenbesetzten Halsreif auf. Auch beim Make-up ließ sie es krachen: Ihre Lippen schminkte sie knallrot, während sie die Augen dunkel hielt. Ihre Haare hatte sie zu einem stylishen Dutt hochgesteckt.

Begleitet wurde Cara von ihrer Freundin St. Vincent (33), die sich für die Veranstaltung in ein Dress aus Spitze warf. Caras Schwester Poppy Delevingne überraschte unterdessen in einem Kleid, das an ein Dirndl erinnerte.

Neben den Delevingne-Schwestern wollten sich auch Stars wie Daisy Lowe, Georgia May Jagger, Vanessa Paradis mit Tochter Lily-Rose Depp, Lily Allen, Julianne Moore und Lara Stone die Eröffnung nicht entgehen lassen. Für einen Hingucker sorgte außerdem Rita Ora mit einem bauchfreien weißen Hemd und einem auffallenden Federrock.

In der Ausstellung, die in der Saatchi Gallery gezeigt wird, wird nicht nur auf die Karriere von Labelgründerin Coco Chanel zurückgeblickt, sondern auch die Entwicklung des Modehauses nach ihrem Tod verfolgt. © Cover Media

Jourdan Dunn: Mama brachte mich zum Stolzieren

Bild von Jourdan Dunn

Jourdan Dunn (25) hat das Flanieren über den Laufsteg von ihrer Mutter gelernt.

Das britische Model gehört derzeit zu den einflussreichsten Schönheiten der Branche und arbeitet regelmäßig für Marken wie Burberry, Maybelline und Diane von Furstenberg. Ihre Karriere begann Jourdan bereits vor über zehn Jahren, als sie noch keinerlei Erfahrung hatte. Ein Glück, dass Mama Dee ihr zur Seite stand.

“Ich wurde mit 14 als Model unter Vertrag genommen und wusste nicht, wie man in hohen Schuhen läuft. Meine Mom brachte mir diese Art Stripper-Heels und sagte: ‘Wenn du in denen laufen kannst, kannst du in allem laufen.’ Ich übte in meinem Haus, während ich den Abwasch machte, um zu lernen, wie man stabil bleibt. Aber ganz ehrlich: Wirklich gelernt habe ich es nie”, lächelte sie im Interview mit dem ‘W’-Magazin.

Jourdan ziert auch als eine von sechs Schönheiten das Cover der aktuellen Royals-Ausgabe der Publikation. Neben ihr haben es Julianne Moore, Adam Driver, Claire Danes, Allison Williams und Greta Gerwig auf das Titelbild geschafft.

Erst Anfang der Woche zeigte sich Jourdan Dunn bei den GQ Men of the Year Awards in London. Zu ihrem freizügigen Kleid von Sonia Rykiel trug sie natürlich hohe Schuhe und überstand den Abend stolperfrei. Dafür sorgte ihre riskante Kleiderwahl beinahe für zu tiefe Einblicke. Die Fotografen auf dem roten Teppich freuten sich jedenfalls über den nackten Rücken und den Seitenblick auf ihre Brüste. © Cover Media

Karl Lagerfeld: Chanel-Show zielte auf einen “großen Effekt”

Bild von Karl Lagerfeld

Karl Lagerfeld (81) verband in seiner Haute-Couture-Show Fantasie mit Realität.

In der vergangenen Woche stellte der Modezar in Paris seine neuesten Haute-Couture-Kreationen in einer prächtigen Modenschau vor: Models wie Kendall Jenner (19) präsentierten die Chanel-Outfits, während eine Reihe von Showbiz-Stars als Statisten in Lagerfelds Casino-Kulisse an den Spieltischen zockten.

“Die Handwerkskunst, die Verzierung ist schon anders und man kann es auf eine bestimmte Art sehr grafisch machen, sodass es einen großen Effekt hat. Auf eine bestimmte Art und Weise fließt hier mehr Fantasie als bei Ready-to-wear ein. Es ist eine Fantasie, aber eine Fantasie, die mit der Realität verbunden ist”, erklärte er seine Entwürfe in einem Video auf ‘elleuk.com’. “Ich mag die Vorstellung einer eleganten Frau, die ins Casino geht und Schmuck trägt. Dann hatte ich die Idee, berühmte Schauspielerinnen wie Julianne Moore und Kristen Stewart einzusetzen. Ich mag die Vorstellung von Menschen, die wunderschön gekleidet sind, in einem Casino.”

Neben Moore und Stewart saßen und standen auch Rita Ora, Lily Collins und Vanessa Paradis sowie ihre Tochter Lily-Rose um die Spieltische herum. Die Kollektion wies zahlreiche, typische Chanel-Looks auf: Models trugen die berühmten Jäckchen des Labels mit passenden knielangen Röcken.

“Die Mode muss allem folgen, was in der Welt geschieht. Ich mag die Idee, dass die berühmteste Jacke des 20. Jahrhunderts mit einer Technik gefertigt wurde, von der man sich früher nicht einmal vorstellen konnte, dass sie eines Tages existieren würde. All die Anzüge sind bestickt, das ist kein Tweed. Das sind alles Stickereien. Und natürlich benutzen wir Chiffon und Satin, aber das meiste sind Stickereien. Kleider mit kleinen Perlen, über eine Million Perlen schmücken die Kleider”, berichtete Karl Lagerfeld. © Cover Media