Category Archives: JOURlook

Outfit: Ulla Johnson oder No.21 – Lieblinge für die neue Saison

Image journelles-avenue32.jpg

In meiner letzten Shopping-Rubrik habe ich es ja schon vage angekündigt: Meine Modemüdigkeit ist auf dem Weg der Besserung! Ich freue mich auf die neue Saison mit all den textilen Perlen, die gerade in den Shops eintreffen. Für das grösste Herzklopfen ist diesmal Avenue 32 verantwortlich. Der Onlineshop mit Sitz in London überrumpelt nicht mit einem gigantischen Sortiment, sondern hat schlichtweg die besten Teile von contemporary Designern wie Lulu Guiness, Talitha, Ganni oder Shrimps auf Lager.

Zu verdanken haben wir diese perfekte Auswahl einer Deutschen: Gründerin Roberta Benteler haben wir euch schon vorletztes Jahr im Interview vorgestellt; seither ist ihr Store nicht nur gewachsen, sondern sorgt auch dafür, dass noch nicht ganz so bekannte Designer wie Vivetta oder Antonello eine Plattform bekommen.

Dass Roberta einen exquisiten Geschmack hat (spoiler alert: bald kommt ein Closet Diary mit ihr!), zeigte sich in meiner Unfähigkeit, einen Look aus ihrem Shop auszusuchen, um ihn euch hier vorzustellen.

54 geöffnete Tabs später besann ich mich immerhin auf den Schuh der Saison: den Slip-on von No.21. Spätestens, seitdem ich in Mailand die ganze Kollektion im Showroom gesichtet habe, bin ich Riesenfan der italienischen Marke – und ihr offenbar auch von den Pinstripe-Flats, wie man auf Instagram feststellen konnte!

Drumrum ist der Look schnell gestrickt, denn an der Bluse von Ulla Johnson komme ich keineswegs vorbei (nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit dieser Variante). Dazu trage ich die Mom Jeans von Isabel Marant Étoile, eine Sonnenbrille von Monokel Eyewear, eine Chloé-Kette sowie ein L für Levi, ein Geschenk von Marie und meinem Team zur Geburt!

Bluse: Ulla Johnson

Jeans: Isabel Marant Étoile

Slipper: No.21

Noch mehr Favoriten bei Avenue 32:

  • Entstanden in Kooperation mit Avenue32

Der Beitrag Outfit: Ulla Johnson oder No.21 – Lieblinge für die neue Saison erschien zuerst auf Journelles.

Der Edited Schleifenmantel: Rosa oder Beige?

Ein schneller Blick bei der Berliner Modewoche genügte, um das Statement-Piece der neuen Ballett-inspirierten Kollektion von Edited the Label ausfindig zu machen: der Trenchcoat mit Schleifen war der Hingucker schlechthin, da waren wir uns sofort einig. Auch ich konnte die Augen nicht von dem rosafarbenen Modell lassen und bestellte sogleich – aber Momentchen, in klassischem Trenchcoat-Beige sieht die Variante auch nicht schlecht aus…

Kurzerhand habe ich beide Farben getestet, sowohl Beige als auch Rosa. Mein Favorit?

Mein Favorit bleibt der rosafarbene Trench, auch wenn er ordentlich girly ist. Liegt daran, dass das Knittern die beigefarbene Variante unruhiger macht – zumal der klassische Trenchcoat so viel zu bieten hat, dass er keinen Schnickschnack braucht.

 

Outfit: Rosa Hoodie + Acne Boots

Es war Liebe auf den ersten Blick zwischen den rosafarbenen Wanderstiefeln und mir, als ich sie letztes Frühjahr im Showroom von Acne Studios in Paris erblickte. Aus irgendeinem Grund bestellte ich die Schuhe aber nicht gleich, sondern bereute es beim Eintreffen in den Shops einige Monate später und pünktlich zu Beginn des Winters. Der Preis schreckte mich ab, denn wenn man mal ehrlich ist, ist es einzig und allein das Rosa, das mir da die Augen verdrehte – sonst hätte ich mir auch stinknormale Wanderstiefel für einen Bruchteil des Geldes zulegen können.

Dann aber kam die Sale-Saison und ich schlug zu. Darf ich vorstellen: mein einziger Sale-Kauf der Saison.

Ich habe die Stiefel sogar eine Nummer kleiner als üblich gekauft und mich wie ein Kleinkind gefühlt: Größe 35! Und sie passen perfekt, sehen sogar recht mächtig aus. Wohl auch einer der Gründe, wieso ich sie Menschen mit größeren Füßen nicht unbedingt empfehlen würde. Dazu trage ich folgende Kleider:

Mantel: Burberry, Pullover: Weekday, Lederhose: Isabel Marant, Stiefel: Sale von Acne Studios, Sonnenbrille: Céline

Die Tasche ist von Sandro.

Outfit: Tuxedo Dressing für Silvester

Same procedure as every year – Silvester steht vor der Tür und ich bin planlos. In Sachen Outfit, in Sachen Party, in Sachen Vorsätze – aber nicht dieses Jahr. Denn da steht schon heute alles fest: Es wird mit Freunden ganz gemütlich reingefeiert, danach gehen wir tanzen und das Outfit – für beide Gelegenheiten – steht. Diesmal habe ich mich dank ASOS nämlich fürs Thema Powerdressing entschieden und somit für einen Hosenanzug – Fashionistas nennen den Trend auch Tuxedo Dressing.

CASUAL

Für den lässigen Part des Abends und vor allem die Zeit auf der Tanzfläche (auf der hohe Schuhe meiner Meinung nach nichts zu suchen haben) wird es hell und casual. Mit weißem T-Shirt und Turnschuhen kann nichts schiefgehen, die Clutch in der Hand ersetzt die übliche Party-Zigarette und ich laufe damit keine Gefahr, mir den Abend durch schmerzende Füße verderben zu lassen – bye bye Wer-schön-sein-will-muss-leiden-Spruch!

FANCY