Category Archives: Jourdan Dunn

Karlie Kloss: Modeln macht einsam

Image karlie-kloss-modeln-macht-einsam-cmg0a2a28ad-91ca-48a2-b197-43fc5797d38e.jpg

Bild von Karlie Kloss

Karlie Kloss (23) hat das Gefühl, dass der Job als Model das Aufbauen von Freundschaften erschwert.

Die Beauty zählt schon seit einigen Jahren zu den ganz Großen der Fashion-Industrie und auch viele Kolleginnen wie Jourdan Dunn zu ihren Freundinnen. Dennoch: Echte Freundschaften zu schließen, ist für sie nicht leicht.

„Es ist manchmal auf jeden Fall isolierend. Selbst wenn man wie ich viele Freunde in der Branche hat – Models, Fotografen und Visagisten. Denn die längste Zeit, die ich in einer Stadt bleibe, ist zwei Wochen“, erklärte Karlie Kloss der britischen ‚Glamour‘.

Die Freunde zu Hause können derweil genau wie ihre 4,3 Millionen Instagram-Follower über die sozialen Netzwerke am Leben der Schönheit teilhaben. „Es kann ein bisschen zur Arbeit werden. Es ist im Grunde ein Vollzeitjob, wenn man auf jeder Plattform aktiv ist“, gestand Karlie Kloss zu ihren Social-Media-Aktivitäten. „Man zeigt auch nur die Highlights aus dem Leben, es gibt also auf jeden Fall den Druck, die besten Momente zu haben – das ist wahrscheinlich nicht gerade gesund.“

Gesund ist dagegen ihr Sportprogramm, eine Mischung aus Boxen, Pilates, Plyometrics & Co., mit dem sich Karlie fit hält. „Durch das Training fühle ich mich produktiv und gesund, sowohl mental als auch körperlich“, erklärte sie kürzlich Interview mit ‚Teen Vogue‘. „Nichts ist besser, als ordentlich ins Schwitzen zu geraten, um die Balance aufrechtzuerhalten ? Ich liebe meine Workouts.“ © Cover Media

Jourdan Dunn: Entdeckt bei Primark

Wäre Jourdan Dunn (25) mit 15 nicht im Kaufhaus gewesen, wäre sie vielleicht gar nicht entdeckt worden.

Das Topmodel shoppte in London bei Primark, als ein Modelscout sie ansprach. Die Britin war erst skeptisch: “Mir wurde es immer gesagt, aber ich wollte es nicht hören – ich wollte kein Model werden. Was zur Hölle macht ein Model überhaupt”, erinnerte sich die Schönheit in einem Interview mit ‘The Cut’.

Doch die Skepsis legte sich und sie arbeitete vor der Kamera. Mit 18 wurde sie allerdings ungewollt schwanger, sie machte den Schwangerschaftstest im Flughafen von Heathrow: “Ich wusste gar nicht, wie ich reagieren sollte. Ich wusste nur, dass ich mit der Situation umgehen musste. Es meiner Mutter zu sagen, war das Schwerste. Sie wollte nicht, dass ich ein ähnliches Schicksal wie sie habe.” Und so nahm sich ihre Mutter des kleinen Riley an, während sich Jourdan ihrer Modelkarriere widmen konnte.

Das tut sie glücklicherweise sehr erfolgreich. Gute Haut ist dabei entscheidend, deshalb widmet sie sich dieser morgens und abends in einem achtstufigen Programm: “Es ist ganz schön intensiv”, gestand das Topmodel unlängst ‘Harper’s Bazaar. “Jeden Morgen und jeden Abend nehme ich mir die Zeit, mindestens eine halbe Stunde, um meine Haut zu präparieren. Ich schwöre da auf eine gute Tuchmaske. Meine Lieblingsmaske ist die von SK-II.”

 

Jourdan Dunn: Kochen als Therapie

Bild von Jourdan Dunn

Jourdan Dunn (25) kann beim Kochen entspannen.

Das britische Model mag zwar aussehen, als sei es ständig auf Diät, dabei ist Essen eine große Leidenschaft der Schönheit. So auch das Zubereiten der Speisen, wie sie in der Kochshow ‘Well Dunn’ auf Life+Times, dem Sender von Jay-Z (45, ‘Hard Knock Life?), unter Beweis stellt.

“Es fing als Möglichkeit an, eine Verbindung zu meinen Fans aufzubauen und eine Seite von mir vorzustellen, die die Leute nicht kannten”, erklärte sie gegenüber ‘gq.com’. “Ich fühle mich in der Küche am wohlsten. Es ist therapeutisch. Außerdem liebe ich Essen und Kochen ist eine meiner Lieblingsbeschäftigungen.”

Gleich danach kommt dann aber natürlich die Mode. Nachdem sie bereits für die größten Designer über den Laufsteg stolzierte, kennt sich Jourdan mit Style bestens aus. Privat mag sie es allerdings leger. “Ein gutes paar Schuhe”, sei ihr wichtig. “Ich liebe die neue Linie der Buscemi-Sneakers, die gerade für Frauen rauskam – High Fashion meets Streetwear und das richtig gemacht!”

Dabei kann Jourdan Dunn natürlich nicht nur in flachen, sondern auch hohen Schuhen laufen – auch wenn sie das erstmal lernen musste. “Ich wurde mit 14 als Model unter Vertrag genommen und wusste nicht, wie man in hohen Schuhen läuft. Meine Mom brachte mir diese Stripper-Heels und sagte: ‘Wenn du in denen laufen kannst, kannst du in allem laufen.’ Ich übte in meinem Haus, während ich den Abwasch machte, um zu lernen, wie man stabil bleibt. Aber ganz ehrlich: Wirklich gelernt habe ich es nie”, lächelte sie kürzlich im Interview mit dem ‘W’-Magazin. © Cover Media

London Fashion Week Sommer 2016: Burberry, Versus & Topshop Unique

 Von New York aus pilgerte das Fashion-Volk direkt nach London. Mit Jet-Lag Augen drängten sich Promis, Models, It Girls, Blogger und Journalisten in die Front Rows der Designer. Welche Trends es in London zu entdecken gab, erfahrt ihr bei uns!

Die London Fashion Week ist immer eine Reise wert. Ganz untypisch für London wird der nächste Sommer: elegant und schick. Auf diese Trends von Burberry Prorsum, Versus und Topshop Unique dürfen wir uns freuen:

Versus
Designer Anthony Vaccarellos zeigte seine Debütkollektion für Versus Versace vor prominentem Publikum in London. Anthony Vaccarellos entwirft nicht nur für sein eigenes Label sondern ab sofort auch für Versace.
Seitdem zeigen sich Vaccarello und Donatella Versace viel zusammen in sozialen Medien wie Instagram.
Seine erste Kollektion war Rock’n’Roll, sexy und sehr stimmig. Dazu tönte laute grölende Musik aus den Lautsprechern. Die Models auf dem Laufsteg waren Erin Wasson und Lily Donaldson und Luca Gajdus.

London Fashion Week Sommer 2016: Burberry, Versus & Topshop Unique © capital pictures / 2015 face to faceBurberry Prorsum
Designer Christopher Bailey kombinierte für seine Frühjahr/Sommer-Kollektion 2016 maskuline Militärelemente mit zarten Spitzenkleidern und damit ziemlich coole Looks.

“Functionreaglia” war das Motto seiner neuen Kollektion für Burberry Prorsum. Zu sehen gab es handbestickte Militärmotive, geprägte Knöpfe auf klassischen Trenchcoats, coole Biker-Jacken und weit schwingende Capes. Dazu kontrasreiche Spitzenkleider und fließende Slip-Dresses, die wir aus den 90er Jahren noch kennen.

Zum Slip-Dress trugen die Models Wanderrucksäcke mit Lederdetails und Ankle Boots mit Cut Outs, grobe Sandalen mit Kettendetails und Cat-Eye-Sonnenbrillen.

Sängerin Alison Moyet performte live während der Show und wurde begleitet von einem Orchester.

In der Front Row: Kate Moss, Cara Delevingne, Suki Waterhouse, Jourdan Dunn, Sienna Miller und Benedict Cumberbatch.

Topshop Unique
Bei Topshop Unique kehrt das City Girl zurück aufs Land. Kate Phelans ist die Designerin hinter Topshop Unique.

Zu sehen gab es übergroße Blazer mit breiten Schultern, transparente Spitzenkleidern mit glitzernden Bestickungen und eng geschnittene Bundfaltenhose, die zu flatternden Federboas kombiniert werden. Außerdem greift sie typische britische Elemente auf, die sie “Brit Spin” nennt.

Zusammen mit dem Traditionsunternehmen Wedgwood Tableware wurden verschiedenen Kleider mit dem Muster des Geschirrs, das fast jede britische Familie zu Hause hat, bestickt. Auch die Eltern von Kate Phelan.

Jourdan Dunn: Mama brachte mich zum Stolzieren

Image jourdan-dunn-mama-brachte-mich-zum-stolzieren-cmg9ae2324d-83e9-477b-b5fb-4355620c433f.jpg

Bild von Jourdan Dunn

Jourdan Dunn (25) hat das Flanieren über den Laufsteg von ihrer Mutter gelernt.

Das britische Model gehört derzeit zu den einflussreichsten Schönheiten der Branche und arbeitet regelmäßig für Marken wie Burberry, Maybelline und Diane von Furstenberg. Ihre Karriere begann Jourdan bereits vor über zehn Jahren, als sie noch keinerlei Erfahrung hatte. Ein Glück, dass Mama Dee ihr zur Seite stand.

“Ich wurde mit 14 als Model unter Vertrag genommen und wusste nicht, wie man in hohen Schuhen läuft. Meine Mom brachte mir diese Art Stripper-Heels und sagte: ‘Wenn du in denen laufen kannst, kannst du in allem laufen.’ Ich übte in meinem Haus, während ich den Abwasch machte, um zu lernen, wie man stabil bleibt. Aber ganz ehrlich: Wirklich gelernt habe ich es nie”, lächelte sie im Interview mit dem ‘W’-Magazin.

Jourdan ziert auch als eine von sechs Schönheiten das Cover der aktuellen Royals-Ausgabe der Publikation. Neben ihr haben es Julianne Moore, Adam Driver, Claire Danes, Allison Williams und Greta Gerwig auf das Titelbild geschafft.

Erst Anfang der Woche zeigte sich Jourdan Dunn bei den GQ Men of the Year Awards in London. Zu ihrem freizügigen Kleid von Sonia Rykiel trug sie natürlich hohe Schuhe und überstand den Abend stolperfrei. Dafür sorgte ihre riskante Kleiderwahl beinahe für zu tiefe Einblicke. Die Fotografen auf dem roten Teppich freuten sich jedenfalls über den nackten Rücken und den Seitenblick auf ihre Brüste. © Cover Media

Ella Richards: Neues Burberry-Model

Image ella-richards-neues-burberry-model-cmgb0690d4d-97de-4bed-8472-c6a091140900.jpg

Bild von Ella Richards

Ella Richards ist stolz, das neue Gesicht von Burberry zu sein.

Die hübsche Britin, deren Großvater der Rolling-Stones-Rocker Keith Richards (71, ‘Paint It Black’) ist, wurde von Mario Testino (60) für die neue Herbstkampagne des Modehauses abgelichtet. Das Shooting fand in den Straßen von London statt und Ella erwies sich als perfekte Repräsentantin des typischen Burberry-Styles. Fashion-Stars wie Naomi Campbell (45), Kate Moss (41), Jourdan Dunn (24) und Cara Delevingne (22) posierten in den vergangenen Jahren für das Label und Ella fühlt sich geehrt, in die Fußstapfen dieser Modegrößen zu treten:

“Es ist ein tolles Kompliment, weil sie alle legendäre und erfolgreiche Frauen sind und auf eine herausragende Karriere zurückblicken. Ich fühle mich geschmeichelt, mit Burberry zusammen zu arbeiten. Ihre Kampagnen sind allesamt legendär und die Kleidung wundervoll designt”, schwärmte Ella auf ‘style.com’.

Kurz nach der Paris Fashion Week erfuhr die attraktive Blondine, dass sie für die Kampagne ausgewählt wurde. Die neue Kollektion ist voller Boho-Looks, die ganz Ellas Style entsprechen. “Ich liebe alle Outfits! Es gab so viele Schlüssellooks, die ich in meine Garderobe einbauen konnte – es ähnelt wirklich sehr meinem Stil”, fügte sie hinzu.

Im Zuge des Shootings für Burberry traf Ella auch auf den CEO des Labels, Christopher Bailey. Von diesem versuchte sie so viel wie möglich zu lernen: “Das hat mein Wissen in Bezug auf die Kreation einer Kollektion und einer Kampagne sehr erweitert und wie engagiert und talentiert große Designer sind. Christopher war total nett und involviert. Dank ihm habe ich mich sehr wohl gefühlt. Er war so freundlich und nahm sich die Zeit, mit jedem am Set zu sprechen und sicherzustellen, dass es allen gut geht”, berichtete sie.

Neben Ella Richards sind die Schauspielerin Holliday Grainger (27, ‘Cinderella’) und Sänger Tom Odell (24, ‘Another Love’) in der neuen Burberry-Kampagne zu sehen. © Cover Media