Category Archives: Herzen

Gisele Bündchen: All ihre Liebe gilt der Natur – und Chanel

Im Mai 2014 wurde die brasilianische Schönheit zum Gesicht des Kultdurftes Chanel No.5 ernannt, jetzt zeigt sie sich für die neuen Werbespots von ihrer verträumten Seite: In einem Video mit dem Titel ‘An intimate conversation with Gisele Bündchen about nature’ sehen wir die Schönheit barfuß und in eine schlichte Decke gehüllt durch einen Herbstwald schlendern, aus dem Off erzählt sie, warum ihr die Natur so am Herzen liegt:

“Solange ich in der Natur bin, fühle ich mich in meinem Element. Der Geruch nach dem Regen ist mein Lieblingsduft. Es riecht nach nasser Erde und alles wirkt so lebendig. Das bringt Frieden mit sich.”

In einem zweiten Clip mit dem Titel ‘An intimate conversation with Gisele Bündchen about fragrance’ sagt Gisele Bündchen dann:

“Von einem Geruch geht eine große Kraft aus. Ich erinnere mich noch an die Zeit, als ich im Süden Brasiliens lebte, da gab es einen ganz typischen Geruch. Und wenn ich dahin zurückkehre, dann werden Erinnerungen wach, weil der Geruch wieder da ist.”

 

Der Fantasy Bra von Victoria´s Secret oder was man sonst kaufen könnte

 Der Fantasy Bra von Victoria´s Secret oder was man sonst kaufen könnte © Stylight und © UPI / face to face 2015

Alle Augen waren bei der legendären Victoria´s Secret Fashion Show auf Topmodel Lily Aldridge gerichtet: Denn sie durfte den begehrten Fireworks Fantasy Bra im Wert von 2 Millionen Dollar präsentieren.

Am 10.November stellten die Topmodels wie Adriana Lima und Alessandra Ambrosio in der Victoria´s Secret Fashion Show die neuesten Designs des Lingerie-Labels für den Winter vor. Zwei neue Engel durften bei dieser Show mit dabei sein: Kendall Jenner und ihre Model Freundin Gigi Hadid.

Es war das 20. Jubiläum der Victoria´s Secret Show, und das feierte das Label mit einem echten Feuerwerk: dem „Fireworks Fantasy Bra“, der unvorstellbare zwei Millionen Dollar wert ist. Die Ehre diesen besonderen Bras zu tragen wurde bisher nur wenigen Topmodels zuteil – darunter Heidi Klum im Heavenly Star Bra, Karolina Kurkova im Hearts On Fire Diamond Fantasy Bra, Selita Ebanks im Holiday Fantasy Bra, Adriana Lima im Black Diamond Fantasy Miracle Bra, Tyra Banks im “Diamont Dream Bra”, Alessandra Ambrosio im Floral Fantasy Bra, Maris Miller im Harlequin Fantasy Bra, Candice Swanepool im Royal Fantasy Bra, Miranda Kerr im Fantasy Treasure Bra und Giselle Bündchen im Red Hot Fantasy Bra.

Topmodel Lily Aldridge durften den „Fireworks Fantasy Bra” präsentieren. Ein BH, der aus mehr als 6500 bunten Juwelen angefertigt wurde. 685 Stunden wurde an dem Bras gearbeitet. Saphire und rosa Quarze sorgen für die bunte Farbe. Das passende Höschen wurde mit 126 Diamanten besetzt. Das hat seinen Preis: Das Dessous Set kostet zwei Millionen Dollar, umgerechnet rund 1,8 Millionen Euro.

Doch was könnte man sich alles von 1,8 Millionen Euro kaufen? Auf der Stylight Grafik seht ihr 20 Inspirationen, die ihr euch statt des Fantasy Bras leisten könntet und Frauenherzen ebenso höher schlagen lässt.

Wie wäre es mit 3.300 Paar Louboutin Schuhen oder 9.500 Wellness Anwendungen? Auch 40.100 Kilo Schokoerdbeeren wären möglich genau wie 139 Jahre Personal Training, 150.000 Feuerwerkspackungen oder auch 14.000 Flaschen Dom Pérignon. Und wer lieber statt nur einem Dessout Set mehrere normale Victoria´s Secret Dessous Sets hätte, kann sich sogar 36.500 davon kaufen. Dann könntet ihr die nächsten 100 Jahre jeden Tag ein anderes Dessous Set tragen.

Christie Brinkley: Botox? Nie wieder!

Bild von Christie Brinkley

Christie Brinkley (61) machte schlechte Erfahrungen mit Botox und lässt jetzt lieber die Finger davon.

Das Model ließ sich vom Verjüngungswahn anstecken, das Ergebnis gefiel ihr aber gar nicht. “Für meine Stirn habe ich Botox benutzt. Ich bin kein Fan. Ich würde das nie wieder machen”, warnte die Amerikanerin gegenüber ‘ET Online’. “Ich mochte dieses klaustrophobische Gefühl nicht, dass ich nicht in der Lage war, meine Augenbrauen so zu benutzen wie ich es gewohnt war.”

Deshalb versucht die Blondine nun auf natürlichem Weg frisch und gesund auszusehen: “Was man isst und wie man Sport macht, spielt eine große Rolle, wie man sich fühlt und auch wie man aussieht. Ein Lächeln hebt deine Gesichtsmuskulatur und außerdem werden mehr Endorphine ausgeschüttet.”

Christie hat dieses Jahr auch zusammen mit der Dermatologin Doris Day mit ‘Christie Brinkley Authentic Skinscare’ eine eigene Hautpflege-Linie herausgebracht. Besonders der Schutz vor der Sonne lag ihr am Herzen:

Irina Shayk: Markenbotschafterin für L’Oréal Paris

Image irina-shayk-markenbotschafterin-f-r-l-or-al-paris-cmg65bd87ae-3bd0-43c9-a2c3-094bb1cb3d5f.jpg

Bild von Irina Shayk

Irina Shayk (29) macht nun für L’Oréal Paris Werbung.

Das Topmodel tritt damit in die Fußstapfen von Karlie Kloss und Lara Stone und ist im siebten Himmel: “Es ist so eine Ehre, Markenbotschafterin für L’Oréal Paris zu sein und Mitglied dieser mächtigen, cleveren, hart arbeitenden und außergewöhnlichen Gruppe von unterschiedlichen Frauen zu werden”, berichtete die Russin ‘vogue.co.uk’. “Meine persönlichen Erinnerungen an die Marke reichen bis zu meiner Zeit als Teenager zurück. Damals repräsentierte L’Oréal richtigen Luxus für mich und ich habe immer davon geträumt, einen L’Oréal Lippenstift kaufen zu können.”

Die Begeisterung beruht auf Gegenseitigkeit, wie L’Oréal-Paris-Chef Cyril Chapuy bestätigte: “Sie ist eine unwiderstehliche Superfrau, die Glamour ausstrahlt und die die Definition von Schönheit auf eine andere Ebene hebt. Ob Modedesigner oder Fans aus den Sozialen Medien – sie fasziniert sie mit ihrer perfekten Schönheit, aber auch mit ihrer Großzügigkeit und Menschlichkeit.”

Um ihren Status als Star der Sozialen Medien zu beweisen, postete Irina ein Schwarz-Weiß-Foto der Kampagne auf Instagram, das sie mit Smokey Eyes und voluminösen Haaren zeigte. Dazu schrieb sie: “Ich bin so begeistert, dass ich der offiziellen L’Oréal-Familie als Markenbotschafterin beitreten darf. Dass ich von nun an in einer Reihe neben Jennifer Lopez, Julianne Moore, Eva Longoria und Jane Fonda stehen darf – sie sind Legenden, zu denen ich aufgeschaut habe. Ein Traum ist wahr geworden. Es gibt Momente, die man nie vergisst und ich möchte Cyrill Chapuy und dem wundervollen L’Oréal-Team dafür von ganzem Herzen danken. Ebenso dafür, dass die Schönheit ihrer Marke so viele inspiriert”, zeigte sich Irina Shayk dankbar für ihren neuen Job. © Cover Media

Gisele Bündchen: Schwierige Anfänge

Bild von Gisele Bündchen

Gisele Bündchen (35) erinnert sich noch genau an ihre Anfangstage als Model und ihre ersten Nacktaufnahmen.

Das Topmodel rührt derzeit die Werbetrommel für ihr Fotobuch ‘Gisele’ und im Zuge der Veröffentlichung sprach sie mit dem ‘Stern’ über ihre Fashion-Karriere, die mittlerweile 20 Jahre umfasst. Die Anfänge waren für Gisele, die mit 14 Jahren von ihrem Dorf nach São Paulo zog, nicht leicht: “Ich musste schnell erwachsen werden, um mich zu schützen. Als naives Mädchen wäre ich bei lebendigem Leib gefressen worden”, berichtete sie.

An ihre ersten Nacktaufnahmen kann sich die Brasilianerin noch ganz genau erinnern. Zum Glück stand der Star-Fotograf Irving Penn (?92) damals hinter der Kamera und nahm Gisele die Nervosität, dennoch fürchtete sie die Reaktionen ihrer Eltern: “Penn war schon über 80, er war rücksichtsvoll und freundlich. Er wies alle anderen an, den Set zu verlassen. Trotzdem war ich so angespannt, dass ich noch Tage später meinen Hals kaum bewegen konnte. Als das Bild erschien, hätte ich am liebsten alle Hefte in Brasilien aufgekauft. Ich hatte solche Angst, was meine Eltern denken, wenn sie mich so sehen”, erinnerte sie sich.

20 Jahre später bringt Gisele nun einen exklusiven Bildband heraus, der ihre Karriere dokumentiert. “In den vergangenen 20 Jahren hatte ich das Privileg, mit einigen der talentiertesten Künstler und Fotografen der Welt zu arbeiten”, kündigte sie das Buch auf Instagram an.

Allerdings ist das Werk nur in einer limitierten Stückzahl erhältlich und deswegen zu einem stolzen Preis: Ganze 700 Dollar soll es kosten. Wie kommt es zu diesem Verkaufspreis? “Alle Einnahmen werden an eine Wohltätigkeitseinrichtung gespendet, die mir am Herzen liegt”, erklärte Gisele Bündchen. © Cover Media

Sam Rollinson: “Ruhig bleiben, es ist nur Fashion”

Image sam-rollinson-ruhig-bleiben-es-ist-nur-fashion-cmgd11b2ccc-4bad-49b4-85a0-95282fba729e.jpg

Bild von Sam Rollinson

Sam Rollinson setzt für ein glückliches Modelleben auf innere Ruhe und ein dickes Fell.

Die Britin wurde mit 13 Jahren entdeckt und nachdem sie zunächst zögerte, dem Laufstegjob eine Chance zu geben, gilt sie mittlerweile als eines der gefragtesten Gesichter der Gegenwart.

Ihr Terminkalender ist voller Shooting-Dates für Edelmarken wie Burberry und Balenciaga und sie absolviert zahlreiche Spaziergänge auf dem Laufsteg – während einer Fashion-Week-Saison kam sie beispielsweise auf unglaubliche 63 Jobs.

“Ich denke mir einfach: Ruhig bleiben, es ist nur Fashion”, erklärte Sam im Interview mit ‘The Guardian’ lächelnd, wie sie ihr Arbeitspensum aushalte.

Auch ihre Fähigkeiten, ziemlich sorglos durchs Leben zu gehen und es sich nicht zu Herzen zu nehmen, wenn sie einen Job nicht bekommt, hält sie für sehr wertvoll, um im Business zu überleben.

“Das und ein dickes Fell, denn letztendlich liegt es nicht in deinen Händen, ob du einen Job kriegst oder nicht. Es geht nur darum, wie du aussiehst und da gibt es nunmal nicht so viel, was du verändern könntest.”

Als etabliertes Model genießt die brünette Schönheit ein angenehmes Leben. So richtig fassen kann Sam ihren Status aber erst, seitdem sie 2010 an der Seite von Rosie Huntington-Whiteley und Douglas Booth in der Burberry-Kampagne auftauchte.

“Ich war 14 und mit etlichen Erwachsenen bei Fotoshootings. Ich war schüchtern und wusste nicht, was ich mit den anderen reden sollte. Ich meine, 14, 15 zu sein, das ist sowieso eine komische Zeit für jeden. Das als Model durchzumachen ist seltsam. Aber ich habe mich daran gewöhnt und es war gut, die Möglichkeit dazu gehabt zu haben. Ich finde, [meine Agentur] Select hat einen wirklich guten Job gemacht, als sie mit mir arbeiteten. Wäre ich mit 18 entdeckt und direkt auf den Laufsteg geschickt worden, hätte mich das total überwältigt”, gab Sam Rollinson zu. © Cover Media