Category Archives: Herrenmode

Céline: Sieger des Wallpaper Design Award

Bild von Céline

Céline gewann den Wallpaper Design Award für seine Winterkollektion.

Phoebe Philo, die für das Design verantwortlich war, konnte sich gegen Louis Vuitton, Gucci und Comme des Garçons durchsetzen.

“Kalkuliert ‘unfertige’ Kleidung war das Herz von Phoebe Philos Winterkollektion für Céline, bei der die Kleider am Rücken unfertig blieben und die Röcke in asymmetrischen Schichten schwangen”, begründete das Magazin seine Wahl. “Die Kleidung wurde sorgfältig zusammengesetzt und hatte exzentrische Feinheiten wie die Manschette bei den Glockenärmeln oder den Flicken vorne auf den Kleidern. Die vernünftigen Schuhe sorgten dafür, dass die Models so schnell wie auch im Alltag laufen konnten.”

Bei den Herrenmode-Designern konnte sich Ermenegildo Zegna Couture gegen Prada, Comme des Garçons, Caruso und Junya Watanabe durchsetzen.

In der ‘Wallpaper’-Jury saß unter anderem Oscarpreisträger Eddie Redmayne (34, ‘Die Entdeckung der Unendlichkeit’), der mit darüber entschied, wer in den elf Kategorien gewann. Koshu Ueshima siegte für die Misoka – ISM Zahnbürste in der Kategorie des besten Pflegeprodukts. “Wenn es bei Design darum geht, dass das Leben leichter wird, dann ist es wohl so, dass simpler das Beste ist”, bemerkte Eddie. “Ich frage mich, ob wir in fünfzig Jahren wieder zum Anfang zurückkehren und ich dann nur noch mit einem Block und meinen Muji-Schreibwaren dasitze.”

Die komplette Liste der Gewinner findet sich im neuen ‘Wallpaper’-Magazin. © Cover Media

Streetstyle: Herren-Schmuck

Vielleicht habt ihr schon gemerkt, dass wir im Cockpit diese Woche uns des Themas Schmuck angenommen haben. Verlobungsring, We select etc. Da mein Damenherz aber auch immer wieder für die Herren schlägt und ich bei Durchsicht der Streetstyles der letzten Menswear-Schauen feststellen durfte, dass Männer vermerkt Schmuck tragen, wollte ich das Thema hier aufgreifen. Hätte man mich vor fünf Jahren dazu befragt, hätte ich geantwortet: Männer-Schmuck – ein No Go! Aber man entwickelt sich ja auch weiter und parallel auch die Gesellschaft  und so finde ich das heute gar nicht mehr abschrecken, im Gegenteil sogar sehr charmant.  Hier ein paar Inspirationen (Wer weiß, vielleicht sogar für ein Last-Minute-Valentinsgeschenk) aus der Welt der Fashionisto.

1. Armbänder

Menswear-Jewelry-Modepilot-StreetstyleDas ist ein Favorit. Gerade jetzt im 70er Revival, kann so ein bisschen Hippie Style an der Hand gar nicht schaden. Die Bändchen wirken cool, passen zum Outfit und dem Typen.

various_paris_vmaw15_0132Die Metall-Armbänder hier passen zum Styling und zur Person. Aber wirken dennoch weniger kongruent als im Beispiel oben.

2. Ringe:

various_paris_vmaw15_0025Hier ist es mir fast schon zuviel. Die Hand links find ich gut, den dritten Ring rechts finde ich overdone. Aber weil hier interessiert, wie die ganze Person aussieht, habe ich auch noch das Gesamtbild für Euch.

Menswear-Jewelry-Modepilot-StreetstyleWie man sieht, ist dieser Herr sehr Ton in Ton angeszogen, da sind die Ringe ein i-Tüpflechen einer femininen Note.

various_paris_vmaw15_0475Das wirkt auf mich, wie ein Adelsring am falschen Finger.

various_milan_vmaw15_0069Dann eben lieber zwei am Ringfinder und das passt sogar zu einem leichten Easy-Rider-Styling.

3. Halsketten

Menswear-Jewelry-Modepilot-StreetstyleSo etwas können nur echte Fashionisto tragen. Mir ist das zu weiblich.

Menswear-Jewelry-Modepilot-StreetstyleHier finde ich es komischerweise schon wieder gut. Das Ketten-Ensemble hätte ich auch gerne.

4. Ohrringe

various_london_vmaw15_0084Daran haben wir uns so gewöhnt, dass es gar nicht mehr auffällt.

5. Idee für Neueinsteiger

various_london_vmaw15_0112Wer sich noch nicht sicher ist, beginnt mit einer dezenten Borsche und geschmückten Handschuhen. Das ist ein Einstieg light ins Thema Herrenschmuck.

Fotos: Catwalkpictures

Der Beitrag Streetstyle: Herren-Schmuck erschien zuerst auf Modepilot.

London Collections: Macht der Parolen

Ich fange nun an mit der Trend-Analyse der Herrenschauen, die in London mit ziemlich Speed begonnen haben.

Auffallend ist gleich, dass die Designer ziemlich mitteilsam sind in dieser kommenden Winter Saison 2015-16. Sie wollen uns was erzählen und das steht auf den Kleidern.

Manchmal machen es wie Liam Hodge besonders plakativ.

Modepilot-Menswear-London-AW15-16

Hier weitere Modelle zum Thema: Kleider, sprecht mit uns! Ehrlich gesagt, hatte Vivienne Westwood da bessere Sprüche drauf.

Modepilot-Menswear-London-AW15-16

Die besten Männer-Clutches zum Shoppen

Beim Thema Clutch für den Mann wollte ich es genauer wissen. Was gibt es auf dem Markt in diesem Segment? Mein Rundklick durch die Online-Shops ergab zwei Erkenntnisse: Man nennt die Menswear-Cltuch im Handel gerne  “Pouch”, also Beutel. Wahrscheinlich um sich von den Frauen abzugrenzen. Und zweitens: Das Angebot ist begrenzt, hat aber durchaus einige Perlen zu bieten. Wenn man lange sucht.

Gerade bei Clutches oder Pouches bin ich noch immer der Meinung, dass auch mal Farbe und Muster ins Spiel kommen kann. Daher ist meine Shopping-Auswahl in großen Teilen  recht farbig. Wenn sich der Mann für eine Clutch entscheidet, dann darf sie ruhig auch auffallen.

Hier meine Favoriten:

1. Proenza Schouler

Modepilot-Clutch-Pouch-Menswear

Die silbern strukturierte Clutch ist auf der Rückseite Schwarz. Sie ist aus glänzenden Leder, das Logo ist auf der Rückseite geprägt.

Größe: Breite: ca. 30 cm Höhe: ca. 20 cm Tiefe: ca. 1 cm

Preis: 300 Euro über Unger-Fashion.

2. Kenzo

Modepilot-Clutch-Pouch-Menswear

Kenzo’s ‘Neon Plaid’ Clutch gibt es auch in anderen Farben. Das Futter ist auch bedruckt.

Größe: Höhe 22 cm, Breite: 30 cm

Preis: Von 135,00 € auf 67,50 € runtergesetzt, über Farfetch

3. Balenciaga

Modepilot-Clutch-Pouch-Menswear

Die klassische Balenciaga Clutch Classic Pouch ist eigentlich für Frauen, aber in meinen Augen unisex einsetzbar. Sie ist aus einem technischen Polyamid-Stoff mit Leder-Riegeln.

Größe: Höhe 23 cm, Breite 33 cm, Tiefe 1 cm

Preis: 395,00 € über MyTheresa

4. Alexander McQueen

Modepilot-Clutch-Pouch-Menswear

Die Pouch mit bedrucktem Totenkopf ist aus Kalbsleder, das Logo ist in der Innenseite und sie ist gefüttert.

Größe: Breite 31 cm, Höhe 20 cm, Tiefe 4,5 cm

Preis: 315 Euro über Farfetch

5. Jil Sander

Modepilot-Clutch-Pouch-menswear

Die butterweiche und softe Clutch von Jil Sander ist aus Kalbsleder und besticht durch ihre gestaltbare Form.

Größe: Breite 28,5 cm, Höhe 24 cm und Tiefe 14 cm (Man kriegt hier richtig was rein!)

Preis: 810 Euro, über Farfetch

6. Juun J.

Modepilot-Clutch-Pouch-menswear

Juun J. ist einer meiner liebsten asiatischen Männersdesigner. Leider ist alles sehr, sehr teuer, weil die Produkte voller Details und aus besten Qualitäten sind. Die Clutch hier aus buntem Leder hat sogar einen kleinen Henkel an der Oberseite.

Größe: leider keine Angabe.

Preis: Von 1.121 € runtergesetzt auf 560,52 €, über Farfetch

7. Givenchy

Modepilot-Clutch-Pouch-menswear

Givenchy hat seit Jahren die größte Auswahl an Männer-Clutches. Die Pariser beweisen große Phantasie in den Drucken. Hier die Pouch Classic SLG mit Massai-Print. Sie ist aus Lammleder, das Logo ist innenseitig.

Größe: Länge 22 cm, Breite 16 cm

Preis: 709,58 € über Farfetch

8. Balenciaga

Modepilot-Clutch-Pouch-menswear

Ganz frisch aus der neuen Saison ist diese Clutch von Balenciaga aus knittrigem Leder reingekommen. Sie ist klassisch, aber dank der blauen Farbe hat sie was modernes.

Größe: Länge 33 cm, Höhe 23 cm, Tiefe 2 cm

Preis: 325 Euro über Mr. Porter

Fotos: Screenshots der Online-Shops

Der Beitrag Die besten Männer-Clutches zum Shoppen erschien zuerst auf Modepilot.

So stylt mann Grau

Grau

Die Tage werden kürzer und vor allem das Wetter schlechter: So langsam aber sicher schleicht sich der graue Winter an! Doch grau sind nicht nur die Wolken am Himmel, sondern auch der modische Alltag. Gerade in der Männerwelt zählt Grau nämlich momentan zu den absoluten Trendfarben! Man könnt sogar sagen: Grau ist das neue Schwarz! Und das zu Recht, denn langweilig ist die sogenannte Nichtfarbe schon lange nicht mehr. Es gibt schließlich nicht nur ein Grau, sondern sehr vielseitige Nuancen. Neben dunklem Anthrazit und klassischem Elefantengrau überzeugt zum Beispiel auch ein elegantes Metallicgrau! Ein großer Vorteil ist zudem, dass die Farbe so gut wie jedem steht und zu zahlreichen anderen Farbtönen kombiniert werden kann, die dadurch noch besser zur Geltung kommen.

Grau findet sich in der Männerwelt in wirklich allen Kleidungsstücken wieder. Angefangen bei einer lässigen grauen Jeans, einer coolen Lederjacke oder dem schlichten Shirt, darf auch das Hemd oder sogar die Mütze und die Schuhe grau sein. Für die kalte Jahreszeit sind außerdem grob gestrickte Pullover in Grau total angesagt! Besonders toll sieht es aus, wenn man verschiedene Grautöne im Outfit aufgreift und zum Beispiel Jacke, Mütze und Schuhe farblich aufeinander abstimmt.
Die Trendfarbe lässt die Männer nicht nur elegant und gleichzeitig cool aussehen, sondern sorgt auch für etwas ganz Geheimnisvolles im Look. Grau ist zwar zurückhaltend, doch genau dadurch wertet es das Outfit auf und trägt nicht so sehr auf wie Schwarz.

Mit der Angst vor Grau sollte also auf alle Fälle Schluss sein, denn Grau geht wirklich immer!

Wintertrends: Nachgestylt für um 300 Euro

Die letzten warmen Tage sind nun endgültig vorüber und wir müssen uns modisch für den kommenden Winter rüsten. Wir stellen eine Handvoll Trends mit Must-Have-Charakter vor. Einen für Frauen über 30 Jahre, einen für Frauen unter 30 Jahre, einen für Herren und je einen für die Kleinen. Alle vorgestellten Trends haben unserer Meinung nach in Gänze oder in Teilen das Potential, auch für länger eine gute Anschaffung zu sein. Weil sich aber die wenigstens die echten Designermarken leisten können, gibt es hier Shopping-Tipps für schmale Geldbeutel (Alle Artikel sind zu shoppen über Dress for Less).

Trend Nummer 1: Rot, Rot, Rot sind alle meine Kleider. 

Rot und das Mixen verschiedener Rottöne ist ein ganz wichtiger Trend für den kommenden Winter. In fast allen Kollektionen spielte die Farbe Rot eine wichtige Rolle. Neu ist aber, dass die auffällige Farbe nicht mit Unfarben und dezenten Tönen wie Schwarz, Grau oder Weiß / Creme kombiniert wird, sondern mit Tönen aus der gleichen Farbfamilie. Also Bordeaux mit Knallrot. Rotbraun mit Rosa. Oder Orange mit Weinrot.

nina_ricci_Trend-Red-Winter 2014.Modepilot

Dieser Look von Nina Ricci gehört zu den dezenten Umsetzungen des Rot-Trends. Beim Nachstylen waren wir etwas mutiger und wählten bei der Hose ein etwas knalligeres Rot.

Hier der Trend nachgestylt für unter 200 Euro.

outfit_1

Bodeaux-farbener Rollkragen-Pullover von Benetton aus reiner Schurwolle. Preis: 19,99 €. Wichtig ist, ihn ganz groß zu kaufen. Mindestens zwei Konfektionsgrößen größer als man sonst trägt. Er muss weit und locker sitzen. Dazu passt eine Chino-Hose aus Viskose mit Bundfalten und seitlichem Verschluss von Conley’s. Preis: 59,99 €. Die Hose kann auch auf eine modische Dreiviertellänge gekrempelt werden und sollte locker getragen werden. Die T-Strap-Pumps aus schwarzen Lackelder sind von Guess und haben einen unsichtbares Plateau von 2 cm eingearbeitet. Preis: 109 €.

Trend Nummer 2:  Der Schulmädchenlook:

Der Trend, der von Hedi Slimane für Saint Laurent bereits im Sommer aus der Taufe gehoben wurde, geht in eine zweite, winterliche Runde. Der Look ist perfekt für junge Frauen und zum Ausgehen abends. Das Styling ist wichtig, denn die Eintelteile können schnell auch spießig aussehen.

saint_laurent_aw14-Trend-Scoolgirls-Modepilot

Dieser Look ist von Saint Laurent und er vereint auch einen zweiten wichtigen Trend für den Winter: metallisch schimmerende Stoffe. Sie sind sehr angesagt und motzen jedes Outfit auf.

Hier unser Nachstyling für unter 350 Euro.

outfit_2

Der metallisch glänzende Rock in moderner Wickeloptik in Violett-Schwarz ist von der Pariser Marke April, May. Preis: 179,99 €. Dazu einen Pulli von French Connection aus Wolle mit Angora. Preis: 59,99€. Wichtig, dieser Pulli muss knapp sitzen. Also lieber eine Nummer kleiner nehmen. Für den College-Effekt ergänzt man einen taillierten Blazer in Schwarz von Pepe Jeans. Preis: 89,99€.

Trend Nummer 3 für Ihn: Trendfarbe Gelb zu Trendmuster Streifen

In der Herrenmode kehrt die Klassik zurück, aber sie wird weniger streng gestylt als früher und durch sportliche Elemente aufgelockert. Die Sommer-Trendfarbe Gelb der Damen ist mit einer Saison Verspätung auch bei den Herren angekommen und bringt einen frischen Look. Die Streifenoptik ist ein Klassiker, der gerade mit Vehemenz in die Mode zurück kehrt und in vielerlei Form auf den Catwalks zu sehen war.

dior_homme_mss15_0075

Dieser Look stammt von Christian Dior Homme (Allerdings für den Sommer 2015, aber diesen Trend wollen wir jetzt schon haben.) vereint alle Trends auf einmal.

Hier unser Nachstyling für unter 250 Euro.

outfit_3

Das Pullover ist hier der Eyecatcher. Er stammt von der Marke Rusty Neal und ist aus einer Baumwoll-Mischung. Preis: 29,99€. Die klassische Bundfaltenhose mit schmalen Bein ist aus 100% Schurwolle und von Windsor. Preis: 129,99 €. Das Herrenhemd in Hellblau aus Baumwolle stammt von Valentino. Preis: 64,99 €.

Trend Nummer 4: Rock-Chick für Mädchen

Jeans-Minis sind ein Dauerbrenner. Doch die Minis für kleine Mädchen werden immer wintertauglicher eingesetzt. Mit dicken Wollstrümpfen und Schal wird daraus ein cooler Rock-Chick für die Kleinen.

boboli_kaw14_006

Der Look stammt von der spanischen Marke Boboli und macht kleine Mädchen zu echten Fashionistas. Vor allem mit der Tasse ;-)

Hier der Trend nachgestylt für um 100 Euro.

outfit_4

Jeansrock-Mini in Raw Denim von Pepe Jeans. Preis. 34,99 €. Dazu eine Musterbluse in Ethno-Optik aus Baumwoll-Viskose ebenfalls von Pepe Jeans. Preis 49,99 €. Und als wärmendes Accessoires ein blau-grau gestreifter Schal mit roten Bündchen aus Baumwolle ebenfalls von Pepe Jeans. Preis: 24,99 €

Trend Nummer 5:  College-Look für Jungs

Last und least kommen auch die kleinen Jungs modisch auf ihre Kosten. Schon seit einigen Saisons ist hier der College-Look zurück. Aber vergessen sind Club-Jackett und Stoffhose. Der College-Look funktioniert heute mit Jeans und dicken Winterboots.

quis_quis_kaw14_0097

Der Look stammt von der eher klassisch orientierten Kindermarke Quis Quis aus Italien. Schön ist die Kombination aus Gelb, Türkisblau und Weinrot bei den Oberteilen.

Hier unser etwas klassischeres Nachstylen für unter 140 Euro.

outfit_5

Bordeaux-farbener Pullover im College-Stil aus Baumwoll-Kaschmir-Mischung von Pepe Jeans. Preis: 44,99 €. Dazu ein dunkelgrün kariertes Baumwoll-Hemd der gleichen Marke. Preis: 39,99 €. Und die graue Jeans in Washed-Optik, auch von Pepe Jeans. Preis: 49,99 €.

Kleiner Hinweis: Bei den genannten Preisen von Dress-for-Less handelt es sich um Outlet-Preise ohne Aktionen. Da es sich um Outlet-Ware handelt, können die Produkte recht schnell vergriffen sein.

Fotos: Catwalkpictures, Collagen via Dress-for-Less.