Die News! Von internationalen Modespektakeln, den Oscars, schönsten Trockenblumen und Dior’s ikonischer Bar Jacket

Superbowl, Oscars, Valentinstag und was noch so los ist! …

Superbowl, Oscars, Valentinstag und was noch so los ist!

Der Beitrag Die News! Von internationalen Modespektakeln, den Oscars, schönsten Trockenblumen und Dior’s ikonischer Bar Jacket erschien zuerst auf Journelles.

Continue reading “Die News! Von internationalen Modespektakeln, den Oscars, schönsten Trockenblumen und Dior’s ikonischer Bar Jacket”

Grace Bol: Jetzt erst hat sie Freude am Modeln

Grace Bol fühlt sich erst jetzt wohl in der Modebranche.

Bild von Grace Bol

Grace Bol fühlt sich erst jetzt wohl in der Modebranche.

Seit 2011 sieht man die Südsudanesin regelmäßig auf den Laufstegen, wo sie Mode für Labels wie Proenza Schouler, Kenzo und Hermès präsentiert. Doch erst im Laufe der letzten Fashion Week hatte das Model das Gefühl, bei ihrer Arbeit richtig angekommen zu sein.

“Langsam beginne ich, Spaß an Mode zu haben. Als ich anfing, ging ich einfach so zu den Castings. Ich nahm sie nicht sonderlich ernst. In dieser Saison nahm ich mir vor, dass ich mein Bestes geben werde. Falls es nicht funktioniert hätte, wäre das auch okay gewesen. Ich habe Ablehnungen nicht persönlich genommen und ich ließ mich von meinem Bauchgefühl leiten, in Bezug auf die Dinge, die ich erreichen wollte”, berichtete sie auf ‘style.com’.

Grace ist aber nicht nur als Model erfolgreich, sondern konnte auch schon erste Erfahrungen als Designerin sammeln. Mittlerweile lebt sie in New York, versucht aber so oft wie möglich in ihre südsudanesische Heimat zu fahren.

Dort mit ihrem Model-Leben zu prahlen, kommt allerdings nicht in die Tüte: “Die Sache ist die, dass ich mit meiner Familie nie über das rede, was ich mache. Sie wissen, dass ich in New York lebe, aber sie wissen nicht, was ich tue. Meine Mutter fand es erst im letzten Jahr raus. Sogar wenn ich in den Sudan fuhr, habe ich es keinem erzählt. Ich kam einfach am Flughafen an. Sie finden es gerade erst heraus. Hermès kennt meine Mutter nicht einmal, sie hat nichts für Fashion übrig. Das mag ich aber, weil ich zu Hause nicht ständig Fragen über meine Arbeit beantworten muss”, lachte Grace Bol. © Cover Media

Continue reading “Grace Bol: Jetzt erst hat sie Freude am Modeln”

Hermès: der diskrete Designerwechsel

Nadège Vanhee-Cybulski hat ihre erste Hermès-Kollektion abgeliefert und damit eine würdige Nachfolge vom gefeierten Christophe Lemaire angetreten.

Wenige Tage nach der Schau hörte ich so manche Stimmen, die meinten: “Was für eine langweilige Show!” Tatsächlich sieht die Kollektion auf den Bildern sehr klassisch aus, aber genau damit ist Nadège Vanhee-Cybulski  – meiner Meinung nach  – eine Punktlandung geglückt. Das Thema ihrer Debütkollektion ist klar : Hermès Heritage.  Die Show fand in einer Reithalle statt, konkret der republikanischen Wache genannt Manège des Célestins. Reiten und Hermès das gehört nunmal zusammen wie Baguette und Butter.

hermes_aw15_0085 Continue reading “Hermès: der diskrete Designerwechsel”

Stella McCartney: Gemütliches Winter-Feeling

Stella McCartney (43) wählte für ihre neue Herbst/Winterkollektion gedeckte Farben.

Bild von Stella McCartney

Stella McCartney (43) wählte für ihre neue Herbst/Winterkollektion gedeckte Farben.

Die neuesten Kreationen der Designerin, die sie heute [9. März] auf der Fashion Week in Paris vorstellte, sind das Sinnbild von Gemütlichkeit an kalten Wintertagen: gedeckte Farben, Strick-Outfits und winterliche Lagen. Besonders angetan hat es der Modeexpertin diese Saison außerdem der asymmetrische Ein-Schulter-Look. Gleich mehrere Kreationen wiesen dieses Merkmal auf: So gab es einärmelige Pullis sowohl in Schwarz als auch in Grau und Dunkelgrün. Das graue Modell wies einen Rollkragen auf, während das dunkelgrüne Exemplar über einem fließenden khakifarbenen Kragenkleid getragen wurde.

Auch lange Ärmel tauchten immer wieder auf dem Laufsteg auf, in denen die Hände der Models förmlich verschwanden. Richtig gemütlich und warm eben. Gegen Ende der Show wurde es auch etwas glamouröser, dank Highlights in Metallic und Kunstfell.

Die Gäste der Fashion Show konnten sich ebenfalls sehen lassen. So saßen beispielsweise Woody Harrelson (53, ‘Zombieland’), Kanye West (37, ‘Stronger’) sowie die Modelschwestern Cara (22) und Poppy Delevingne (28) in der Front Row und ließen sich für die kommende Herbst/Winter-Saison inspirieren. Natürlich durfte auch Stellas berühmter Papa, Ex-Beatle Paul McCartney (72, ‘FourFiveSeconds’), nicht fehlen.

Neben der Londonerin präsentierte auch Chitose Abe mit ihrem Label Sacai ihre neuesten Kreationen. Auch bei ihr ging es darum, die kalten Monate möglichst stylish über die Runden zu bringen. Ausgedrückt wurde das mit Fell-Bordüren, Quasten, Schnallen und Leder-Flicken. Die Kollektion bestand zum größten Teil aus Mänteln und Jacken und stellte einen perfekten Mix aus auffälligen und sehr tragbaren Modellen dar.

Ein Model trug eine Jacke mit hohem Kragen kombiniert mit einem Rock mit großflächigen Farbblöcken in Pink, Grün, Lila und Gold. Auch eine Jacke mit rotem, lilafarbenem und braunem Fell sorgte für Aufmerksamkeit.

Neben Stella McCartney und Sacai werden heute in Paris noch Hermès, Sonia Rykiel und Saint Laurent ihre neuesten Kollektionen vorstellen. © Cover Media

Continue reading “Stella McCartney: Gemütliches Winter-Feeling”

Der gute (Nacht-)Duft

Bildschirmfoto 2014-11-23 um 01.10.47

Parfumbesprechungen darf man nicht gleich bei Neuerscheinung schreiben, wenige Ausnahmen, wie der ehemalige The New York Times Parfumkritiker Chandler Burr ausgenommen. Barbara stellte gerade den neuen Cuir d’Ange von Hermès vor, den sie bereits im Mai erschnuppern durfte. Ob ein Duft wirklich das Zeug zu einem langen Gefährten hat, weil rund komponiert und dauerhaft das Leben bereichernd, kann man erst nach einer Langzeitstudie behaupten. Auch, wenn er von der Hermès-Supernase Jean-Claude Ellena stammt, sollte man sicher gehen.

Das Cologne Eau de Narcisse Bleu, das Hermès schon im vergangenen Jahr auf den Markt brachte, mochte ich auf Anhieb, weshalb der große, schöne Flakon (200ml) sogleich seinen Platz auf einer Anrichte zugewiesen bekam. Manchmal sprüht ein Gast den Duft in den Raum. Ich selbst bin dazu übergegangen, jeden Morgen einen Duftnebel davon über das gerade gestrichene Leinen meines Bettes zu stäuben. Darüber freue ich mich jedes Mal, wenn ich zu Bett gehe.

Bildschirmfoto 2014-11-23 um 01.04.17

Jetzt hatte ich meine geliebte Ex-Chefin Uschka, die größte Luxus-Fachfrau meines Wissens, zu Besuch. Was macht sie vor dem Schlafengehen? Sie sprüht sich mit dem blauen Flakon die Handgelenke ein, legt sich hin und schläft. Wie ein Baby.

Narzissen, Namensbedeutung nach Wikipedia: “Die Bezeichnung Narzisse leitet sich von dem griechischen Wort νάρκειν narkein ab, welches „betäuben“ bedeutet (vgl. Narkose). Die Dichternarzisse, die auch in Griechenland wächst, strömt tatsächlich einen sehr intensiven und betäubenden Geruch aus.”

Bildschirmfoto 2014-11-23 um 01.04.37

Duftkomposition: Narzisse (ob es die dichterische aus Griechenland ist, behält Ellena für sich) in der Herznote, Orangenblüte und der warme, harzige Duft des Galbanums in der Kopfnote und sehr pludrig mit “zartem Holzakkord” in des Basisnote. Der Parfum-Kreateur Jean-Claude Ellena nennt es: „Ein Duft, bei dem ich meiner Kreativität freien Lauf ließ. Im Vordergrund steht die sinnliche Wahrnehmung der Materie.“

Eau de Cologne Spray Narzisse Blau von Hermès, ab 93 Euro (100ml), z.B. online über Douglas.de >>>

Fotos: Hermès

Die besten Herren-Schals zum Shoppen

Gestern habe ich Euch das Trendthema Schals für Herren vorgestellt, heute möchte ich Euch die Modepilot-Favoriten aus den Online-Shops zum Accessoires-Thema zeigen. Alle Exemplare sind KEINE Schnäppchen, sondern sogar recht teuer und das hat seinen Grund. Ein guter Schal hält nicht nur den Hals warm und spart den Gang zum Doktor, sondern er bleibt auch über Jahrzehnte modisch. Hier in gute Qualität zu investieren, zahlt sich also doppelt aus. Natürlich hält Acryl auch warm, aber ein echter Kaschmir-, Schurwoll- oder Seidenschal bleibt auf lange Zeit formschön und ist vor allem eines, eine Wohltat zu tragen. Wer sich diese Luxusteile an einem Herbst- oder Wintermorgen umbindet, wird jeden Tag froh sein, so viel Geld ausgegeben zu haben.

Die Bunten:

Burberry ProrsumBurberry Prorsum: Schal aus Wolle-Kaschmir-Mischung im Burberry-Muster
Preis: 695,00 € über The Corner.

Elsa MaromottoElsa Marmotta: bedruckter Kaschmirschal
Preis: 605,00 € über Luisa Via Roma

a5ul1jywz6mo9ntd Continue reading “Die besten Herren-Schals zum Shoppen”