Category Archives: heiß

Naomi Campbell: Mit Kate Moss gegen Brustkrebs

Image naomi-campbell-mit-kate-moss-gegen-brustkrebs-cmg496990f1-62d0-4c0f-be82-23f5d9d4df14.jpg

Bild von Naomi Campbell

Naomi Campbell (45) und Kate Moss (42) wurden von Mario Testino (61) für den guten Zweck abgelichtet.

Fashion Targets Breast Cancer heißt die Charity, die sich bereits seit 20 Jahren dem Thema Brustkrebs widmet. Von Anfang an dabei war auch Naomi, die auf die Organisation richtig stolz ist.

„In den letzten 20 Jahren hat Fashion Targets Breast Cancer uns alle vereint – Wissenschaftler, Models, Designer, Mütter, Fotografen, Verkäufer – als starke Kraft gegen diese Krankheit. Das sind zwei Jahrzehnte voll starker Unterstützung für innovative Brustkrebsforschung und es ist ganz wichtig, dass wir jetzt nicht damit aufhören“, so Naomi in einem Statement.

Genau wie das Kultmodel ist auch Kate Moss in diesem Jahr wieder dabei. Sie war 1996 auf dem ersten Kampagnenposter von Fashion Targets Breast Cancer zu sehen. Fotografiert wurden die beiden Schönen in diesem Jahr von keinem Geringeren als Mario Testino. Der Starfotograf ist begeistert.

„Als ich gebeten wurde, die Originalgesichter von Fashion Targets Breast Cancer, Naomi Campbell und Kate Moss, für das 20-jährige Jubiläum zu fotografieren, konnte ich gar nicht nein sagen“, gab Mario zu. „Leider wurden wir alle schon mal irgendwie in unserem Leben von Krebs betroffen und es gibt nichts Schlimmeres als zu wissen, dass eine Frau, die dir nahe steht, Brustkrebs hat. Deshalb ist diese Kampagne auch so wichtig.“

Fashion Targets Breast Cancer sammelt Geld durch eine exklusive Kollektion, die von britischen Modehäusern wie Topshop, Laura Ashley oder Marks & Spencer ausgewählt wird. Die Einnahmen gehen direkt an die Forschungs-Charity Breast Cancer Now. © Cover Media

Emily Ratajkowski: Ich bin Feministin

Image emily-ratajkowski-ich-bin-feministin-cmg7a58cffd-007d-46c9-a7ee-a2b3e48d66f5.jpg

Bild von Emily Ratajkowski

Für Emily Ratajkowski (24) muss man gewisse Rollenklischees erst erfüllen, bevor man sie brechen kann.

Viele mag es zwar verwundern, doch das Model vertritt eindeutig feministische Positionen. „Wir leben in einer patriarchalen Gesellschaft und die Schönheitsstandars sind eine Reaktion darauf“, sagte sie in einem Interview mit ‚WWD‘. „Das heißt nicht, dass ich mich außerhalb dessen bewegen muss. Ich kann mich darin bewegen und meinen Standpunkt kundtun.“

Laut Emily könne man sich schminken und trotzdem eine Feministin sein. „Ich kann Make-up tragen, das meine Vorzüge hervorbringt. Dabei spiele ich mich dem Standard von Schönheit, das die patriarchale Gesellschaft vorgeben hat, aber ich lebe ja in ihr. Ich trage Make-up nicht, um Männern zu gefallen, ich trage es, um mir selbst zu gefallen.“

Rasierte Achselhaare und BHs seien eben auch ein Teil davon, aber „diese Dinge muss ich nicht ablehnen, um ein Statement bezüglich meiner Sexualität zu machen.“

Und Emily ist eine Meisterin im Spiel mit diesen Rollenklischees – ihr Instagram-Account zeigt oft sehr freizügige Fotos, doch sieht sie das nicht als Verrat an ihrem Feminismus. „Wenn die Leute sagen, dass ich übersexualisierte Bilder poste, antworte ich, dass das meine Entscheidung ist. Es gibt hier um ein Eigentum und eine Berechtigung, die weiter geht“, erklärte Emily. „Wenn ich Nacktfotos von mir mache, sind die nicht für die Jungs. Es geht darum, den Besitz über meine eigene Sexualität zu haben und es auch zu feiern. Und es ist meine Entscheidung. Das sollte in unserer Gesellschaft eigentlich kein Thema mehr sein.“

Ihre Liebe zu sexy Selfies führt dabei allerdings oft zu dem Vorurteil, dass sie bloß ein „dummes, heißes Mädchen“ ist. Emily Ratajkowski will sich aber dennoch treu bleiben – als Feministin und als Model. © Cover Media

Josephine Skriver: Neues ‘VS Swim Special’ im TV?

Image josephine-skriver-neues-vs-swim-special-im-tv-cmg6bb8ebd8-3459-4600-9275-f72ac5c2d7ce.jpg

Bild von Josephine Skriver

Josephine Skriver (22) kann leider nicht auf dem Flyboard stehen, deutete dafür aber eine neue Ausgabe des ‘VS Swim Special’ an.

Es war eine der heißesten News vom Wochenende [20./21. Februar]: Die schöne Dänin wird neuer Engel bei Victoria’s Secret und deswegen auch auf dem Cover des ‘VS Swim Catalogue’ zu sehen sein. Zum Wochenstart gab es dann die erste Werbeaktion online zu sehen:

In einem kurzen Clip sieht man Josephine mit anderen in einem Boot sitzen, an ihren Füßen hat sie ein Flyboard. Noch letzte Sicherheitsabsprachen, dann muss die Blondine sich auch schon ins Wasser stürzen. Leider schafft sie es trotz vollem Körpereinsatz nicht, auf dem Flyboard über dem Wasser zu schweben – das Video endet mit Josephines Einsicht “Ich bin so schlecht!”

Viel interessanter ist aber der weiße Schriftzug, der ganz zum Schluss zu sehen ist: “#VS Swim Special” ist da zu lesen.

Ob der neue Engel Teil eines Fernsehspecials wird? Im vergangenen Jahr feierte Victoria’s Secret zum ersten Mal überhaupt einige seiner Engel in einem TV-Spezial mit dem Titel ‘Swim Special’ auf dem Sender CBS. Unter anderem wurden Behati Prinsloo, Adriana Lima, Candice Swanepoel, Lily Aldridge und Alessandra Ambrosio dabei begleitet, wie sie sich in Puerto Rico auf ihr Bademoden-Shooting vorbereiteten – inklusive Abenteuer im Dschungel und Unterwasser-Shootings. Das Flyboard-Video von Josephine Skriver lässt nun vermuten, dass sie in diesem Jahr dabei ist – was Sinn macht, da sie für die Bademodenkollektion modelt. Bestätigt ist das TV-Special allerdings noch nicht, es bleibt also spannend.

Spannend findet Josephine Skriver auch ihren neuen Job – seit Bekanntwerden der Neuigkeit schwebt die schöne Dänin im siebten Model-Himmel. “Ich wache jetzt jeden Morgen mit einem Lächeln im Gesicht auf”, ließ sie gestern [21. Februar] beispielsweise ihre 1,5 Millionen Instagram-Follower wissen. © Cover Media

Kendall Jenner: Mein Nachname hat mir viel gebracht

Image kendall-jenner-mein-nachname-hat-mir-viel-gebracht-cmga4d068bb-f12d-4230-9e60-cdcda319cce0.jpg

Bild von Kendall Jenner

Kendall Jenner (20) ist sich bewusst, dass sie ihrem Familiennamen viel zu verdanken hat.

Das Topmodel stammt aus der berühmten Kardashian/Jenner-Familie, die 2007 mit der Reality-Serie ‘Keeping Up with the Kardashians’ ihren Siegeszug um die Welt antrat. Einige kritisieren, dass aus Kendall nie das heutige Supermodel geworden wäre, das sie ist, wenn sie nicht so heißen würde, wie sie eben heißt.

“Mein Nachname hat mir viel gebracht”, gab die Amerikanerin gegenüber ‘Grazia’ zu. “Auf jede mögliche Art und Weise. Und ich würde nichts ändern wollen. Ich bin stolz darauf. Aber ich habe auch sehr hart daran gearbeitet, dort zu sein, wo ich heute bin.”

Die Berufsschönheit startete ihre Karriere mit kleineren Modeljobs – der große Durchbruch kam, als sie 2014 während der Winter-Modewoche für Marc Jacobs und Giles Deacon lief. Danach ging alles rasend schnell und heute gehört sie zu den großen Namen der Branche: “Das Beste ist, dass ich die ganze Welt bereise und mit den kreativsten Leuten in der Mode und Kunst zusammenarbeiten darf. Doch ich muss mich immer noch an die verschiedenen Zeitzonen gewöhnen.”

Sie modelt aber nicht nur – Kendall entwirft mit ihrer jüngeren Schwester Kylie (18) auch selbst Mode und tritt immer noch bei ‘Keeping Up with the Kardashians’ auf. Andere Models mögen sich zwar als Schauspielerinnen versuchen, aber Kendall Jenner hat andere Prioritäten: “Ich konzentriere mich jetzt aufs Modeln, aber ich habe Glück, so viele Möglichkeiten zu haben und ich schließe nichts aus. © Cover Media

Abbey Lee Kershaw: Gestähltes Hinterteil

 

Das Model, das nicht gerne ins Fitnessstudio geht und lieber Pilates, Yoga und Walking macht, konzentriert sich bei ihren Übungen ganz darauf:

“Im Moment versuche ich einen Hintern zu bekommen”, lachte die Blondine gegenüber ‘InStyle’. “Von den Genen habe ich eigentlich einen flachen Po, aber ich walke nun die Hügel rauf und mache Pilates, damit das klappt. Wenn ein Job kommt, gehe ich vorher zu Simone De La Rue, die einfach unglaublich ist. Wir machen viel Cardio und arbeiten an meiner Widerstandskraft.”

Die Berufsschönheit, die bereits für Chanel, Gucci und Victoria’s Secret arbeitete, weiß auch, dass mit diesen harten Workouts der Schweiß kommt, aber das macht ihr überhaupt nichts aus: “Ich bin keine, die sagt ‘Ich habe geschwitzt, ich gehe nicht aus!’ Ich komme nach Hause und dusche. Dann bespritze ich mich mit DKNY Be Desired, was einem wirklich viel Energie gibt.”

Nach dem Sportprogramm allerdings noch eine Runde im Heißen zu verbringen, sagt der Beauty nicht zu. “Ich finde Saunas ein wenig bizarr”, winkte Abbey Lee Kershaw ab. “Wenn mir heiß ist und ich erschöpft bin, dann ist doch das Letzte, was ich will, noch mehr zu schwitzen!”

 

Rosie Huntington-Whiteley: Models im Verlobungsfieber

Image rosie-huntington-whiteley-models-im-verlobungsfieber-cmgdaab14f1-9598-4fe1-91f9-271387362cdb.jpg

Bild von Rosie Huntington-Whiteley und Jason Statham

Rosie Huntington-Whiteley (28) kann sich darüber freuen, dass ihr Liebster Jason Statham (48) vor ihr auf die Knie ging.

Das Topmodel und der Schauspieler (‘The Expendables’) sind schon seit fünf Jahren zusammen und nun läuten wohl bald die Hochzeitsglocken. Das Paar bestätigte bei den Golden Globes stolz die frohe Botschaft und Rosie Huntington-Whiteley präsentierte strahlend ihren glitzernden Verlobungsring.

Auch Shanina Shaik (24) war voller Freude, als ihr Freund DJ Ruckus, der mit bürgerlichem Namen Greg Andrews heißt, ihr nach sieben Beziehungsmonaten schon einen Antrag machte. Die beiden verlobten sich am 26. Dezember 2015 auf den Bahamas am Privatstrand von Lenny Kravitz. Die Australierin hielt es für ein Weile geheim, aber im Januar ließ sie dann per Twitter alle an ihrer Freude teilhaben: “Ich bin überglücklich, dass ich euch von meiner Verlobung mit DJ Ruckus, dem Mann meiner Träume, erzählen kann. Es gibt eine große Geschichte zu berichten und kann es kaum erwarten, sie mit euch zu teilen. Danke an alle für eure Liebe und die schönen Beiträge. Ich versuche, sie alle zu lesen. Es ist eine superspannende Zeit für Greg und mich.”

Candice Swanepoel (27) ist schon seit zehn Jahren mit Herman Nicoli zusammen und im August berichtete ‘E!News’, dass sich die beiden verlobt hätten. Die Südafrikanerin hat dies aber nie bestätigt, es kann also sein, dass sie noch ein wenig warten muss, bis auch an ihrer Hand ein Klunker wie bei Rosie Huntington-Whiteley funkelt. © Cover Media