Category Archives: gesundheit im job

Neujahrsvorsätze: Mit diesen 7 Tipps setzt du deine Ziele um!

Am Karriere Blog zeige ich dir, wie du gute Neujahrsvorsätze für dich findest und wie du es schaffst, das einzuhalten, was du dir vornimmst! www.whoismocca.com

Unglaublich! Schon wieder ist ein Jahr vorüber und schon wieder ist es an der Zeit, mit den richtigen Neujahrsvorsätzen motiviert ins neue Jahr zu starten. Doch bekanntlich ist es ja so, dass die meisten unserer Neujahrsvorsätze nicht gerade lange halten… Denn kaum sind 2 Wochen um, werden die guten Vorsätze für das neue Jahr auch schwuppdiwupp schon wieder über Bord geworfen.

Damit dir das dieses Jahr nicht passiert, zeige ich dir heute, wie du gute Neujahrsvorsätze für dich findest und wie du es schaffst, das einzuhalten, was du dir vornimmst!

Am Karriere Blog zeige ich dir, wie du gute Neujahrsvorsätze für dich findest und wie du es schaffst, das einzuhalten, was du dir vornimmst! www.whoismocca.com

7 Tricks, um deine Neujahrsvorsätze einzuhalten!

Neujahrsvorsätze sind ja so eine Sache… In den ersten Tagen des neuen Jahres sind wir höchst motiviert und wollen am liebsten gleich alles angehen. Nach ein paar Wochen aber haben wir unsere tollen Ideen meistens schon verworfen. Dabei ist es mit der richtigen Technik und den passenden Tipps gar nicht schwer, die eigenen Neujahrsvorsätze nicht aus den Augen zu verlieren.

Mit den folgenden 7 Tipps zeige ich dir, wie du es schaffst, im neuen Jahr an deinen Zielen festzuhalten!

1. Deine Vorsätze müssen deinen Werten entsprechen!

Ein Neujahrsvorsatz ist erst dann umsetzbar, wenn er mit dir und deinen Werten in Einklang steht. Es geht also darum, dass du dir für das neue Jahr solche Ziele vornimmst, die auch wirklich zu dir und deinem Leben passen. Das Problem ist leider oft, dass wir uns Dinge vornehmen, die wir zwar bei anderen Menschen gesehen haben, aber die vielleicht gar nicht unserem eigenen Lebensstil und unseren Werten entsprechen.

Wenn du dir zum Beispiel vornimmst, dass du im neuen Jahr viel Sport machen möchtest, damit du einem gewissen Fitnessideal gerecht wirst, du aber Sport hasst, wird sich dieser Neujahrsvorsatz wohl leider nicht lange halten. Deshalb ist es bei der Auswahl deiner Vorsätze wichtig, dass du sie auf dich selbst abstimmst und nicht etwas hinterherrennst, was du eigentlich gar nicht sein möchtest.

2. Deine Vorsätze sollen mit deinem Lebensziel übereinstimmen!

Dieser Leitsatz klingt vielleicht auf den ersten Blick einschüchternd, weil was ist schon ein Lebensziel? Was sich dahinter aber verbirgt, ist, dass du deine Vorsätze so wählen solltest, dass sie dich deinen großen Zielen näher bringen.

Wenn es zum Beispiel dein Lebensziel ist, ein genussvolles Leben zu leben, in dem du alles konsumieren kannst, was dich glücklich macht, wird dich ein strenger Diätplan wohl kaum diesem Lebensziel näher bringen. Das Fazit also: Diesen Vorsatz lieber verwerfen und einen anderen wählen!

Am Karriere Blog zeige ich dir, wie du gute Neujahrsvorsätze für dich findest und wie du es schaffst, das einzuhalten, was du dir vornimmst! www.whoismocca.com

3. Deine Vorsätze müssen realistisch und umsetzbar sein!

Leider neigen wir gerne dazu, bei unseren Neujahrsvorsätzen maßlos zu übertreiben. Dieses Jahr mach ich 7 Mal die Woche Sport, im neuen Jahr ernähre ich mich nur noch vegan, etc. Wenn wir uns unsere Ziele für das neue Jahr zu groß stecken, werden wir leider ständig daran vorbeifahren, weil es einfach nicht möglich ist, von heute auf morgen etwas zu 100 % umzusetzen.

Denke deshalb bei der Wahl deiner Neujahrsvorsätze daran, dass du sie schrittweise erreichen kannst (und sollst!) und dass du sie so gestalten kannst, dass sie für dich umsetzbar sind. Wenn du nämlich im Hinterkopf behältst, dass du dir zum Beispiel auch mal Tage gönnen kannst, an denen du weniger für deinen Vorsatz tust, wird es dir leichter fallen, dein Ziel zu verfolgen. Sei nicht allzu streng mit dir!

4. Monatsreflexion

Der Januar mag vielleicht gut klappen, im Februar wird’s schon etwas schwieriger und im März ist dann auch der kleinste Rest vom Neujahrsvorsatz schon verebbt. Wenn dir das bekannt vorkommt, ist der nächste Tipp ein echter Game-Changer! 

Indem du nach jedem Monat eine kurze Reflexion machst, in der du entweder schriftlich oder gedanklich reflektierst, was du diesen Monat erreicht hast und ob du deinem Ziel näher gekommen bist, kannst du beobachten, ob du dich von deinen Vorsätzen entfernst. Mache dir zum Beispiel Gedanken über die Dinge, die du erreicht hast oder das, was gut bzw. weniger gut gelaufen ist.

Du kannst dir in diesem Zuge auch überlegen, welche Dinge du im kommenden Monat anders machen und was du beibehalten möchtest. Mit dieser Methode verlierst du deine Ziele weniger schnell aus den Augen und schaffst es so, länger an deinen Vorsätzen festzuhalten!

Am Karriere Blog zeige ich dir, wie du gute Neujahrsvorsätze für dich findest und wie du es schaffst, das einzuhalten, was du dir vornimmst! www.whoismocca.com

5. Nicht aufgeben, sondern modifizieren!

Ufff… Der Neujahrsvorsatz scheint schwerer als gedacht… Was du jetzt bloß nicht machen darfst, ist aufgeben! Du hast dir dein Ziel aus einem guten Grund gesteckt und es wäre schade, wenn du es jetzt einfach so aufgibst und dir eine Niederlage eingestehen müsstest.

Stattdessen habe ich einen motivierenden Tipp für dich: Modifiziere deinen Neujahrsvorsatz doch einfach! Dein Ziel war es zum Beispiel, dich als ehemalige Fleischesserin ausschließlich vegan zu ernähren und es scheint unmöglich? Dann nehme es dir vielleicht für dieses Jahr vorerst mal zum Ziel, dich vegetarisch zu ernähren.

Das wird es dir enorm erleichtern und du musst so deinen Vorsatz nicht komplett verwerfen. Modifizieren ist erlaubt!

6. Kleines Ziel… Check!

Wenn gewisse Vorsätze und Ziele zu groß erscheinen, kann dir eine Art Stufenplan bei der Umsetzung helfen. Lege dir zum Beispiel für den ersten Monat ein kleines Ziel fest, das Teil des großen Neujahrsvorsatzes ist. Dasselbe kannst du dann im zweiten Monat machen, usw. So bringen dich viele kleine Ziele am Ende des Jahres ans Große!

Mein Tipp: Mache dir am besten eine Liste, die du abhaken kannst. Denn Haken setzen ist ja bekanntlich die beste Belohnung und motiviert dich zusätzlich!

7. Sei offen für Unerwartetes!

Neujahrsvorsätze sind schön und gut, aber was bringen sie dir, wenn sie dich am Ende nur frustrieren? Das Leben besteht nicht nur aus Listen abhaken und Ziele verfolgen – es gibt auch noch so viel mehr zu erleben und zu entdecken!

Versuche deshalb, im neuen Jahr nicht nur deinen Vorsätzen hinterherzujagen, sondern genieße auch einfach mal das, was kommt. Oft sind die unerwarteten Dinge im Leben genau das, was uns am Ende an unser Lebensziel bringt!

Mit welchen Zielen und Vorsätzen startest du motiviert ins neue Jahr?

Am Karriere Blog zeige ich dir, wie du gute Neujahrsvorsätze für dich findest und wie du es schaffst, das einzuhalten, was du dir vornimmst! www.whoismocca.com

Der Beitrag Neujahrsvorsätze: Mit diesen 7 Tipps setzt du deine Ziele um! erschien zuerst auf Life und Style Blog aus Österreich.

Innere Ruhe finden: Mit diesen 7 Tipps bist du gelassener im Alltag!

Im heutigen Beitrag teile ich 7 einfache Tipps und Tricks für mehr Gelassenheit, innere Ruhe und Ausgeglichenheit mit dir! So einfach kannst du innere Ruhe finden und deinen beruflichen Alltag entspannter gestalten. www.whoismocca.com

In stressigen Situationen, wenn der Job uns fordert, der Terminkalender gestopft voll ist und Deadlines näher rücken, werden wir oft unruhig und verlieren die Verbindung zu uns selbst. Der Schlüssel zum Erfolg lautet dabei: innere Ruhe. Innere Ruhe kann dir helfen, deinen Alltag zu entschleunigen und durchdacht zu handeln. Klingt ja schön und gut, aber ist es wirklich so einfach, innere Ruhe zu finden? Ja!

Im heutigen Beitrag teile ich 7 einfache Tipps und Tricks für mehr Gelassenheit, innere Ruhe und Ausgeglichenheit mit dir!

Im heutigen Beitrag teile ich 7 einfache Tipps und Tricks für mehr Gelassenheit, innere Ruhe und Ausgeglichenheit mit dir! So einfach kannst du innere Ruhe finden und deinen beruflichen Alltag entspannter gestalten. www.whoismocca.com

Innere Ruhe finden – warum ist das wichtig?

Besonders in stressigen Situationen verlieren wir oftmals unsere innere Ruhe, wodurch wir uns unsicher fühlen und leichter Fehler machen. Innere Ruhe hilft uns gelassener zu sein, unsere Impulse besser zu kontrollieren und generell mehr Kontrolle über unser eigenes Leben zu haben.

Sie hilft uns, mehr Vertrauen in uns selbst zu haben und in stressigen Situationen mit Köpfchen zu handeln. Außerdem können wir durch innere Ruhe Zukunftsängste reduzieren, sicherer mit Deadlines umgehen und generell stressfreier Leben. Wenn das mal alles nicht dafür spricht, sich intensiv damit auseinanderzusetzen? Meine folgenden 7 Tipps helfen dir dabei!

Im heutigen Beitrag teile ich 7 einfache Tipps und Tricks für mehr Gelassenheit, innere Ruhe und Ausgeglichenheit mit dir! So einfach kannst du innere Ruhe finden und deinen beruflichen Alltag entspannter gestalten. www.whoismocca.com

7 Tipps für mehr Gelassenheit und innere Ruhe

Jeder Mensch findet seine innere Ruhe auf eine andere Art und Weise und es gibt kein allgemein gültiges Erfolgsrezept. Trotzdem gibt es ein paar einfache Tipps und Tricks, die du für dich ausprobieren kannst und mit denen du deinen Alltag gelassener und ruhiger meistern kannst.

1. Erkenne Stressauslöser

Wenn es im Alltag hektisch zugeht, fühlen wir uns oft gestresst, ohne wirklich zu wissen, was uns gerade stresst. Um deine innere Ruhe zu finden, ist es wichtig, dass du erkennst, was in dir Stress auslöst. Ist es eine bestimmte Deadline? Ist es die Zukunft? Wenn du deine Stressauslöser findest, kannst du sie gezielt behandeln. Setze dich zum Beispiel beim Journaling mit deinen Stressfaktoren auseinander und lerne dadurch, besser mit ihnen umzugehen und sie zu minimieren. Mehr zu Journaling erfährst du in meinem Blogbeitrag „Journaling-Tipps: So einfach organisierst du dein Leben„.

2. Lerne loszulassen

Wir können nicht alles kontrollieren und trotzdem versuchen wir oft an Dingen festzuhalten, die nicht in unserer Macht stehen. Lerne zu akzeptieren, dass du gewisse Dinge nicht ändern und andere Menschen nicht beeinflussen kannst. Es bringt nichts, sich von etwas einschränken zu lassen, dass sich nicht ändern wird.

Mach dir bewusst, dass du nicht die Kontrolle über alles haben kannst und es in Ordnung ist, dass manche Dinge so sind wie sie sind. Lerne, anderen zu vergeben und schließe Frieden mit deiner Vergangenheit, deinen Ängsten, deiner Trauer, … Loslassen spielt eine große Rolle, um deine innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden.

Im heutigen Beitrag teile ich 7 einfache Tipps und Tricks für mehr Gelassenheit, innere Ruhe und Ausgeglichenheit mit dir! So einfach kannst du innere Ruhe finden und deinen beruflichen Alltag entspannter gestalten. www.whoismocca.com

3. Nimm deine Gefühle wahr

Viel zu selten sind wir uns unserer Gefühle bewusst und besonders im stressigen Arbeitsalltag neigen wir dazu, unsere Gefühle zu unterdrücken und sie nicht richtig wahrzunehmen. Um innere Ruhe zu finden, ist es wichtig zu wissen, wie du dich gerade fühlst und was dich beschäftigt. Schreibe zum Beispiel deine Gefühle täglich in deinem Journal auf. Das kann dir helfen, negative und auch positive Gefühle besser wahrzunehmen und an deiner inneren Ruhe zu arbeiten.

4. Erkenne deine Stärken

Jeder und jede von uns hat so viele Stärken, doch, wie wir Menschen eben sind, sehen wir oft nur das, was wir nicht haben und das, was wir noch besser machen könnten. Sei dir deiner Stärken bewusst und lerne, sie im Alltag besser einzusetzen. Wenn du weißt, wo deine Superkräfte liegen, fühlst du dich sicherer und besser für die Zukunft vorbereitet.

Kleiner Tipp von mir: Schreib dir alle deine Stärken auf einen Zettel oder in dein Journal und werfe immer wieder mal einen Blick darauf. Das gibt dir Kraft und motiviert dich! Mit deinen Stärken kannst du nämlich alles meistern!

Im heutigen Beitrag teile ich 7 einfache Tipps und Tricks für mehr Gelassenheit, innere Ruhe und Ausgeglichenheit mit dir! So einfach kannst du innere Ruhe finden und deinen beruflichen Alltag entspannter gestalten. www.whoismocca.com

5. Erstelle dir eine Routine

Der Wecker klingelt um 7, danach 10 Minuten Yoga, Frühstück, … Eine Morgen-Routine kann dir helfen, mehr Ruhe in dein Leben zu bringen und dir Sicherheit im Alltag geben. Es ist gut zu wissen, dass manche Dinge an allen Tagen gleich bleiben und du genau weißt, was dich erwartet. Wenn etwas mal nicht nach Plan läuft oder unerwartet eintrifft, weißt du, dass trotzdem noch eine Routine besteht, die früher oder später alles wieder ins Lot bringt. Das bringt Entschleunigung in deinen Alltag!

6. Finde den passenden Ausgleich

Um innere Ruhe zu finden, ist es wichtig, dass du Aktivitäten findest, die dir Spaß machen und einen Ausgleich zum Job darstellen. Das kann zum Beispiel nach einem stressigen Arbeitstag Sport sein oder aber auch Zeit, ein Buch zu lesen oder Musik zu hören. Baue in dein alltägliches Leben Dinge ein, die deinen Alltag entschleunigen und dich beruhigen. Mit Yoga zum Beispiel kannst du richtig entspannen lernen und deinen Geist und Körper miteinander in Einklang bringen.

7. Probiere Atemübungen

Die einfachste Art und Weise, um Ausgeglichenheit und innere Ruhe zu finden, ist, sich mit seinem Atem zu verbinden. Durch gezieltes Ein- und Ausatmen und Atemübungen, die ich dir in meinem Blogbeitrag „5 Atemübungen gegen Stress“ vorgestellt habe, kannst du im Alltag entschleunigen und stressige Situationen gelassener meistern. Bewusstes Atmen verbindet deinen Körper und Geist und schafft innere Ruhe.

Was sind deine Tipps und Tricks, um innere Ruhe zu finden und wie gehst du mit Stress im Alltag um? Ich freue mich, wenn du mir von deinen Erfahrungen in den Kommentaren erzählst!

Im heutigen Beitrag teile ich 7 einfache Tipps und Tricks für mehr Gelassenheit, innere Ruhe und Ausgeglichenheit mit dir! So einfach kannst du innere Ruhe finden und deinen beruflichen Alltag entspannter gestalten. www.whoismocca.com

Der Beitrag Innere Ruhe finden: Mit diesen 7 Tipps bist du gelassener im Alltag! erschien zuerst auf Life und Style Blog aus Österreich.

Mentaltraining: 10 Tipps und Übungen für mehr mentale Stärke!

Was ist mentale Stärke? Ich zeige dir 5 Tipps und 5 Übungen, mit denen du mentale Stärke privat oder beruflich trainieren kannst. Mehr auf dem Karriere Blog www.whoismocca.com #mentaltraining #mentalestärke #karriere

Hast du schon lange einen Traum vor Augen, weißt aber nicht, wie du ihn erreichen kannst? Dann habe ich heute genau das Richtige für dich: Ich zeige dir, wie dir mentale Stärke dabei hilft, deine Ziele zu erreichen. Denn der Schlüssel zum Erfolg steckt in allen von uns und wir müssen nur herausfinden, wie wir ihn richtig nutzen!

Egal ob privat oder im Beruf: Mentale Stärke hilft dir, an deinen Träumen festzuhalten und dich immer wieder neu zu motivieren, bis du am Ende da angekommen bist, wo du wirklich hin möchtest. Sie hilft dir, in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und dein Können genau dann abzurufen, wenn du es brauchst.

Im heutigen Blogbeitrag hier auf meinem Karriere Blog zeige ich dir 5 Tipps, wie du mentale Stärke aufbauen und 5 Übungen, mit denen du mentale Stärke trainieren kannst.

Was ist mentale Stärke? Ich zeige dir 5 Tipps und 5 Übungen, mit denen du mentale Stärke privat oder beruflich trainieren kannst. Mehr auf dem Karriere Blog www.whoismocca.com #mentaltraining #mentalestärke #karriere

Was ist mentale Stärke?

Das Mentaltraining kommt ursprünglich aus dem Sportbereich und wird dort häufig eingesetzt, um Sportler und Sportlerinnen nicht nur körperlich auf ihr Ziel vorzubereiten, sondern auch geistig. Der menschliche Organismus ist ein Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele und es wichtig, alle drei Bereiche gleichermaßen zu trainieren, um die besten Erfolge zu erzielen. Deshalb sind Sportler, die nicht nur körperlich, sondern auch geistig stark sind, in den Rankings meistens ganz vorne.

Mentale Stärke ist also ausschlaggebend dafür, ob wir durchhalten, uns für etwas motivieren können und am Ende Erfolge oder Misserfolge erzielen. Sie ist auch dafür verantwortlich, dass wir zu unseren Schwächen und Niederlagen stehen können, ehrlich zu uns selbst sind und am Ende dann davon profitieren können.

Was ist mentale Stärke? Ich zeige dir 5 Tipps und 5 Übungen, mit denen du mentale Stärke privat oder beruflich trainieren kannst. Mehr auf dem Karriere Blog www.whoismocca.com #mentaltraining #mentalestärke #karriere

Fotocredit: Daria Shevtsova on Unsplash

5 Tipps um mentale Stärke aufzubauen

Was vielleicht schwierig klingt, ist eigentlich ganz einfach. Mentale Stärke kann jeder und jede von uns erwerben. Dabei liegt es auch viel an uns selbst, herauszufinden, wie wir unseren Geist individuell stärken können. Im Folgenden gebe ich dir 5 Tipps, die dir helfen können, mental stark zu werden:  

  1. Lerne aus deinen Fehlern

Jeder von uns macht Fehler und kennt das schlechte Gefühl, das sich nach einem Missgeschick im ganzen Körper ausbreitet. Dabei sind Fehler genau das, was uns wirklich weiterbringt und was uns hilft, ständig an uns selbst zu arbeiten und uns zu verbessern. 

Lerne also, deine eigenen Fehler nicht als etwas Negatives anzusehen, sondern vielmehr als etwas Positives. Solltest du später nämlich noch einmal in eine ähnliche Situation kommen, weißt du genau, was zu tun ist und kannst darauf entsprechend reagieren.

  1. Entwickle eine gesunde Portion an Optimismus

Mentale Stärke heißt bei Weitem nicht, alles durch die rosarote Brille zu sehen und sich nur auf das Positive zu konzentrieren. Trotzdem schadet eine gesunde Portion an Optimismus nicht, um die eigenen Träume zu verwirklichen. 

Sieh „Probleme“ zum Beispiel eher als „Herausforderungen“ an und statt zu sagen „das schaffe ich nie“, motiviere dich doch einfach mit „ich probiere das jetzt mal“. Mit ein bisschen Optimismus schaffst du alles!

  1. Lerne von anderen und gönne ihnen ihren Erfolg 

Um die eigene mentale Stärke aufzubauen, braucht es oft auch den Blick auf andere. Suche dir Vorbilder, die dich inspirieren und die es vielleicht schon geschafft haben, das Ziel zu erreichen, von dem du auch träumst. Das gibt dir die extra Portion Motivation und hilft dir ähnliche Qualitäten zu erwerben, die dich deinem Traum näher bringen. 

Lerne auch, anderen ihren Erfolg zu gönnen, anstatt sie dafür zu verurteilen. Denn wenn andere das geschafft haben, dann kannst du das mit ein bisschen Zeit und Übung auch!

  1. Steh zu deinen Ängsten, Zweifeln, Schwächen

Nur wer seine negativen Seiten kennt, weiß auch, wo es noch an mentaler Stärke fehlt. Steh zu deinen Schwächen, Ängsten und Zweifeln und beobachte, was dich unsicher macht und von deinen Träumen abbringt. Wenn du gezielt daran arbeitest, ist dir die mentale Stärke garantiert!

  1. Nimm deine Emotionen wahr

Oft reagieren wir in emotionsgeladenen Situationen wie z.B. im Streit sehr irrational und ärgern uns danach, dass wir die Situation nicht anders gelöst haben. Das Problem ist, dass uns unsere Emotionen oft die Sicht auf die Dinge nehmen. Deshalb ist es wichtig, dass du lernst, deine Emotionen wahrzunehmen, damit du dich in schwierigen Situationen von ihnen abwenden und anders handeln kannst. 

Frag dich doch einfach mal, warum du zum Beispiel gerade wütend bist und wie du die Situation lösen würdest, wenn du es gerade nicht wärst. Das erfordert einiges an Übung, aber wenn du das geschafft hast, bist du ein mentaler Superhero!

Was ist mentale Stärke? Ich zeige dir 5 Tipps und 5 Übungen, mit denen du mentale Stärke privat oder beruflich trainieren kannst. Mehr auf dem Karriere Blog www.whoismocca.com #mentaltraining #mentalestärke #karriere

Fotocredit: Frank Albrecht on Unsplash

5 Übungen um mentale Stärke zu trainieren

Das klingt jetzt ja alles ganz schön und gut aber wie kann ich wirklich meine mentale Stärke verbessern? Mit diesen 5 Übungen kannst du deine mentale Stärke im Beruf oder auch privat trainieren:

  1. Visualisiere dein Ziel

Was möchtest du genau erreichen? Wie sieht dieses Ziel aus? Versuche so genau wie möglich dir im Kopf ein Bild von deinem Ziel zu erschaffen. Visualisierung ist eine Methode, die Sportler und Sportlerinnen oft einsetzen, bevor sie zum Beispiel an einem Wettkampf teilnehmen. Dabei gehen sie noch einmal die Strecke im Kopf durch, überlegen sich, wie es im Ziel sein wird, wenn die Bestzeit am Bildschirm aufscheint etc.  

Visualisiere deine Ziele und motiviere dich dadurch – Das wird dir helfen, deinen Zielen näherzukommen!

  1. Autosuggestion

„Ich schaffe das, ich schaffe das, ich schaffe das, …“. Mit einfachen affirmativen Sätzen, auch Autosuggestion genannt, feuerst du dich selbst an und gibst dir den nötigen Ansporn, um weiterzumachen. 

Versuche negative Sätze in positive umzuwandeln und du wirst sehen, wie viel Energie du durch bewusstes Aufsagen dieser Sätze bekommst. Ja, du schaffst das!

  1. Führe ein Tagebuch

Tagebücher können nicht nur dafür genutzt werden, Erlebnisse festzuhalten, sondern können uns auch helfen, mehr Einblick in unsere Gedankenwelt zu bekommen. Schreib doch einfach mal deine Gefühle vom Tag auf, überlege dir, welche Zweifel, Ängste und Sorgen du hast und wie du diese eventuell lösen kannst. 

Du kannst auch Situationen aufschreiben, in denen du bereits mentale Stärke bewiesen hast und du wirst sehen, das sind doch mehr, als du gedacht hast!

  1. Suche dir einen Mentaltrainer

Ein Mentaltrainer kann dir helfen, dich zu motivieren und an deinen Träumen festzuhalten. Oft sind Personen wie gute Freunde oder Familienmitglieder unsere besten Mentaltrainer, die uns anspornen weiterzumachen und mit uns unsere mentale Stärke trainieren. Umgib dich mit Leuten, die dir Kraft schenken und dann lösen sich Selbstzweifel gleich wie in Luft auf!

  1. Lebe deinen Traum

Die einfachste Methode, um an einem Ziel festhalten zu können ist, den Traum schon einmal zu durchleben. Stell dir dein Ziel vor deinem inneren Auge vor. Was siehst und fühlst du? Konzentriere dich auf das Positive, das du siehst und sag dir: „Ich schaffe das!“. Dann gehst du in deinem Kopf die nächsten Schritte durch. Was passiert? Wie handelst du? 

Wenn du diese Übung öfters wiederholst, bekommst du irgendwann das Gefühl, deinem Ziel ganz nah zu sein und du bist bestens dafür vorbereitet, wenn es dann wirklich eintreten sollte!

Was ist mentale Stärke? Ich zeige dir 5 Tipps und 5 Übungen, mit denen du mentale Stärke privat oder beruflich trainieren kannst. Mehr auf dem Karriere Blog www.whoismocca.com #mentaltraining #mentalestärke #karriere

Fotocredit: Frank Albrecht on Unsplash

Mentaltraining erfordert einiges an Übung, aber wenn du einmal deine mentale Stärke aufgebaut hast, kann dich so schnell nichts und niemand mehr aus der Bahn werfen. Besonders in der heutigen Ich-kann-noch-mehr-erreichen-Gesellschaft ist es wichtig, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, sich seiner bisherigen Erfolge bewusst zu werden und mental stark zu sein. Denn mit einem starken Mindsetting kannst du alle deine Ziele erreichen!

Welche Erfahrungen hast du mit Mentaltraining gemacht und mit welchen Methoden trainierst du deine mentale Stärke? Berichte mir gerne davon in den Kommentaren!

Der Beitrag Mentaltraining: 10 Tipps und Übungen für mehr mentale Stärke! erschien zuerst auf Life und Style Blog aus Österreich.

Infrarotkabine für zuhause: 5 gute Gründe für Entspannung, Gesundheit und Wellness

Anzeige. Hast du eine Self-Care Routine? Wie sieht es mit Entspannung und Wohlbefinden aus? Bist du auf der Suche nach Wellness-Ideen für die eigenen vier Wände? 5 gute Gründe, warum du dir eine Infrarotkabine für zuhause anschaffen solltest, liest du jetzt auf www.whoismocca.com. #infrarotkabine #selfcare #wohlbefinden #gesundheit

Hast du eine Self-Care Routine? Über kleine Dinge, die zum täglichen Wohlfühlen beitragen, habe ich bereits berichtet. Heute geht es jedoch um etwas Größeres, das bei mir maßgeblich zur Entspannung im Alltag beiträgt.

Eine Infrarotkabine für zuhause ist wohltuend und angenehm, daran gibt es wohl keinen Zweifel. Die Wärmekabine kann allerdings noch viel mehr, als man auf den ersten Blick vermuten mag. In Zusammenarbeit mit HOFER stelle ich dir heute nicht nur unsere neue Infrarotkabine vor, sondern liefere dir auch 5 gute Gründe, warum diese Wärme Körper und Seele positiv beeinflusst.

Anzeige. Hast du eine Self-Care Routine? Wie sieht es mit Entspannung und Wohlbefinden aus? Bist du auf der Suche nach Wellness-Ideen für die eigenen vier Wände? 5 gute Gründe, warum du dir eine Infrarotkabine für zuhause anschaffen solltest, liest du jetzt auf www.whoismocca.com. #infrarotkabine #selfcare #wohlbefinden #gesundheit

Entspannung pur: die Infrarotkabine für zuhause

Infrarotkabine, Infrarotsauna oder Wärmekabine – viele Bezeichnungen für den ganz persönlichen, wirkungsvollen Wellness-Tempel zuhause. Doch was sind Infrarotstrahlen überhaupt? Dabei handelt es sich um elektromagnetische Strahlung, welche Wärme berührungslos auf die Haut überträgt.

Aufgrund dessen spricht man auch von Wärmestrahlung, die positiven Einfluss auf den Körper hat und maßgeblich zum Wohlbefinden beiträgt. Infrarotstrahlen wärmen, ohne die Wärmeregulation der Haut zu stören oder zu beeinflussen.

Treffen Infrarotstrahlen auf die Haut, werden diese in Wärme umgewandelt und die Körpertemperatur wird erhöht. Das hat zur Folge, dass der Körper die Durchblutung der Haut steigert, um ihn zu kühlen. Und warum genau dieser Vorgang positive Auswirkungen auf das gesamte Wohlbefinden hat, erzähle ich dir, nachdem ich dir unsere Infrarotkabine für zuhause vorgestellt habe.

Anzeige. Hast du eine Self-Care Routine? Wie sieht es mit Entspannung und Wohlbefinden aus? Bist du auf der Suche nach Wellness-Ideen für die eigenen vier Wände? 5 gute Gründe, warum du dir eine Infrarotkabine für zuhause anschaffen solltest, liest du jetzt auf www.whoismocca.com. #infrarotkabine #selfcare #wohlbefinden #gesundheit
Anzeige. Hast du eine Self-Care Routine? Wie sieht es mit Entspannung und Wohlbefinden aus? Bist du auf der Suche nach Wellness-Ideen für die eigenen vier Wände? 5 gute Gründe, warum du dir eine Infrarotkabine für zuhause anschaffen solltest, liest du jetzt auf www.whoismocca.com. #infrarotkabine #selfcare #wohlbefinden #gesundheit

Unsere HOFER Infrarotkabine Nordic Light 2019

Die Infrarot-Wärmekabine ist nicht nur ein optisches Highlight, sie macht unsere vier Wände auch zu einem kleinen Wellness-Tempel. Das Thema Entspannung für zuhause bekommt so eine ganz andere Bedeutung und ich kann es dir nur wärmstens empfehlen, sofern du den Raum dafür hast.

Vielleicht bietet das Bade- oder Gästezimmer Platz für eine Infrarotkabine oder du überlegst sogar, ob du deinen Wintergarten zur Wellness-Oase umfunktionierst? So oder so wird es sich für dich und deine Gesundheit lohnen!

  • Die Infrarot-Wärmekabine von HOFER ist aus hochwertiger kanadischer Hemlock-Tanne und für 2 Personen geeignet. Ich liebe den Duft von Holz, was meiner Meinung nach auch zur Entspannung beiträgt.
  • Ein optisches Highlight ist die Frontansicht, welche komplett aus Sicherheitsglas besteht.
  • In der Infrarotkabine gibt es ein Kontrollpanel, mit dem sich Temperatur, Licht, Timer und Radio einstellen lassen. Zudem kannst du via USB-/SD und AUX-Anschluss auch andere Musikgeräte anschließen.
  • Links und Rechts befinden sich jeweils zwei Karbon-Strahler und an der Rückwand zwei stärkere Keramik-Strahler. Auch unter der Sitzfläche bei den Waden lässt sich ein Keramik-Strahler separat dazu schalten. Besonders angenehm ist auch der Karbon-Strahler am Boden beim Eingangsbereich.
  • Besonders praktisch sind zudem Zeitschriften- und Handtuchhalter auf einer Seite der Infrarot-Wärmekabine. Auch für Getränke gibt es zwei integrierte Halterungen.
  • 3 Jahre Garantie gibt es ab Kaufdatum auf die Indoor-Infrarotkabine von HOFER.

Ab dem 18.11.2019 kannst du die Infrarotkabine direkt in einer HOFER-Filiale kaufen und nach Hause liefern lassen oder auch direkt online bestellen. Morgens, sobald deine HOFER-Filiale eröffnet, heißt es schnell sein, denn die Infrarotkabine für 2 Personen ist immer heiß begehrt und schnell vergriffen.

Direkt auf dem HOFER Direktzustellungsportal findest du noch einmal alle wichtigen Informationen zur Infrarotkabine für zuhause. Dort kannst du auch den Erinnerungsservice aktivieren – schnell sein lohnt sich!

Anzeige. Hast du eine Self-Care Routine? Wie sieht es mit Entspannung und Wohlbefinden aus? Bist du auf der Suche nach Wellness-Ideen für die eigenen vier Wände? 5 gute Gründe, warum du dir eine Infrarotkabine für zuhause anschaffen solltest, liest du jetzt auf www.whoismocca.com. #infrarotkabine #selfcare #wohlbefinden #gesundheit

Gesundheit und Wohlbefinden: 5 gute Gründe für die Infrarotkabine zuhause

  1. Stärkung des Immunsystems: Infrarotstrahlen erhöhen wie bereits erwähnt unsere Körpertemperatur und im gleichen Zuge kühlt sich unser Körper selbst. Das hat zur Folge, dass zum einen unser Immunsystem mehr Kräfte mobilisiert und zum anderen die Durchblutung verstärkt wird. Und das wirkt sich wiederum positiv auf Bindegewebe, Haut und Muskeln aus.
  2. Gegen Verspannungen und Rückenschmerzen: Eben habe ich schon die positive Auswirkung der Infrarotkabine auf die Muskeln angesprochen. Durch die verstärkte Durchblutung lösen sich Verspannungen leichter auf und Endorphine, die unser Körper zur Schmerzlinderung produziert, werden ausgeschüttet. Sehr empfehlenswert ist die Infrarot-Wärmekabine auch bei Rückenschmerzen oder Zerrungen, da die Tiefenwärme wohltuend an betroffenen Stellen wirkt und sich ein allgemeiner Entspannungszustand einstellt.
  3. Vor und nach dem Sport: Wir benutzen unsere Infrarotkabine auch gerne nach dem Sport zum Entspannen der Muskeln. Besonders nach intensiven Trainingseinheiten ist die wohltuende Wärme eine wahres Wellnessprogramm für Zuhause. Aber auch vor dem Sport zum zusätzlichen Aufwärmen der Muskeln bietet sich die Wärmekabine an.
  4. Anregung des Stoffwechsels und der Durchblutung: Die Wärmestrahlung in der Infrarotkabine kann uns zum Schwitzen bringen und das ist auch gut so. Dadurch werden Giftstoffe ausgeschieden und die Durchblutung wird angekurbelt. Das hat wiederum zur Folge, dass auch der Stoffwechsel in Schwung kommt, Immunzellen aktiviert und so Erkältungen vorgebeugt werden.
  5. Für das persönliche Wohlbefinden: Ähnlich wie Sonnenstrahlen bewirkt die Infrarotstrahlung eine Ausschüttung von Glückshormonen. Ein Aufenthalt in der Infrarot-Wärmekabine wirkt sich demnach positiv auf das seelische Wohlbefinden aus – so einfach kannst du dein Endorphin-Level steigern!

Anzeige. Hast du eine Self-Care Routine? Wie sieht es mit Entspannung und Wohlbefinden aus? Bist du auf der Suche nach Wellness-Ideen für die eigenen vier Wände? 5 gute Gründe, warum du dir eine Infrarotkabine für zuhause anschaffen solltest, liest du jetzt auf www.whoismocca.com. #infrarotkabine #selfcare #wohlbefinden #gesundheit

Meine Infrarot-Wärmekabine – ein Ort der Entspannung

Für mich persönlich ist die Infrarotkabine von HOFER ein Rückzugsort, wo ich sofort entspannen kann. Bei 38–41 Grad genieße ich Wärmestrahlung für etwa 30 Minuten – entweder nach dem Sport oder auch gerne mal nach einem stressigen Arbeitstag zum Runterkommen. Mit der Infrarotkabine haben wir uns ein großes Stück Wellness für zuhause geschaffen und wir genießen es sehr.

Hast du auch eine Infrarot-Wärmekabine in den eigenen vier Wänden oder überlegst vielleicht, dir eine zuzulegen?

PS: Wenn du dich dazu entscheiden solltest, eine Infrarotkabine zu kaufen, dann ist dein Gesundheitszustand natürlich der wichtigste Faktor. Solltest du dir bei manchen Anliegen nicht sicher sein, dann ist es empfehlenswert vorher ärztlichen Rat einzuholen.

Anzeige. Hast du eine Self-Care Routine? Wie sieht es mit Entspannung und Wohlbefinden aus? Bist du auf der Suche nach Wellness-Ideen für die eigenen vier Wände? 5 gute Gründe, warum du dir eine Infrarotkabine für zuhause anschaffen solltest, liest du jetzt auf www.whoismocca.com. #infrarotkabine #selfcare #wohlbefinden #gesundheit Anzeige. Hast du eine Self-Care Routine? Wie sieht es mit Entspannung und Wohlbefinden aus? Bist du auf der Suche nach Wellness-Ideen für die eigenen vier Wände? 5 gute Gründe, warum du dir eine Infrarotkabine für zuhause anschaffen solltest, liest du jetzt auf www.whoismocca.com. #infrarotkabine #selfcare #wohlbefinden #gesundheit Anzeige. Hast du eine Self-Care Routine? Wie sieht es mit Entspannung und Wohlbefinden aus? Bist du auf der Suche nach Wellness-Ideen für die eigenen vier Wände? 5 gute Gründe, warum du dir eine Infrarotkabine für zuhause anschaffen solltest, liest du jetzt auf www.whoismocca.com. #infrarotkabine #selfcare #wohlbefinden #gesundheit Anzeige. Hast du eine Self-Care Routine? Wie sieht es mit Entspannung und Wohlbefinden aus? Bist du auf der Suche nach Wellness-Ideen für die eigenen vier Wände? 5 gute Gründe, warum du dir eine Infrarotkabine für zuhause anschaffen solltest, liest du jetzt auf www.whoismocca.com. #infrarotkabine #selfcare #wohlbefinden #gesundheit Anzeige. Hast du eine Self-Care Routine? Wie sieht es mit Entspannung und Wohlbefinden aus? Bist du auf der Suche nach Wellness-Ideen für die eigenen vier Wände? 5 gute Gründe, warum du dir eine Infrarotkabine für zuhause anschaffen solltest, liest du jetzt auf www.whoismocca.com. #infrarotkabine #selfcare #wohlbefinden #gesundheit

Der Beitrag Infrarotkabine für zuhause: 5 gute Gründe für Entspannung, Gesundheit und Wellness erschien zuerst auf Life und Style Blog aus Österreich.