Category Archives: Fliege

Kate Moss: Chips-Heißhunger im Flieger

Bild von Kate Moss

Kate Moss (41) stopfte sich im Flieger mit Chips voll.

Anfang des Monats landete das britische Model in den Schlagzeilen, als sie sich nach ihrem Urlaub in der Türkei mit Freunden auf dem Rückflug nach Großbritannien im Billiglieger easyJet schlecht benommen haben soll.

Unter anderem beschwerte sie sich, weil es kein Essen gab und betrank sich mit Alkohol, den sie selbst mitbrachte.

Bei der Landung wurde sie von Polizistin begrüßt, Konsequenzen gab es für Kate allerdings nicht.

Nun sprach die britische Zeitschrift ‘Heat’ mit den Schwestern Ella und Tia Thorne, die gemeinsam mit Kate im Flugzeug saßen und so alles live miterlebten. Für die beiden war der Flug ziemlich ereignisreich, aber vor allem lustig.

“Es gab keine Sandwiches, Kate machte sich also an ihre Pringles ran und stopfte sie sich regelrecht in den Mund!”, lachte Tia.

“Danach schien sie eigentlich ganz zufrieden zu sein, dann merkte Kate aber, dass das Flugpersonal Pasta isst und wurde verrückt. Sie brüllte: ‘Ach klar, die dürfen Pasta essen und wir müssen hungern!’ Fast alle fingen an zu lachen und unser Papa wachte dabei auf – das fand er gar nicht toll! Kate benahm sich wie eine echte Diva, es gab kein Danke, kein Bitteschön. Das Ganze war urkomisch.”

Eigentlich hatten Kate und ihre Freunde gerade bei The LifeCo-Resort eine Entgiftung gemacht, bei der man sich hauptsächlich von gesunden Säften ernährt. Davon hatte der Fashion-Star wohl genug gehabt.

“Kate sah schon beim Einsteigen etwas beschwipst aus”, gab Ella zu. “Sie setzte sich mit zwei Freunden hin und machte sich an den Getränkewagen ran, bis sie nicht mehr bedient wurde. Schlimm fand sie das nicht – sie holte einfach eine Flasche Wodka aus ihrer Tasche raus. Sie war so betrunken!”

Am nächsten Tag war die Geschichte weltweit in den Schlagzeilen, die Geschwister merkten aber erst dann, dass sie mit Kate Moss ein Flugzeug geteilt hatten.

“Als wir am nächsten Tag die Nachrichten sahen, staunten wir: ‘Das ist doch diese betrunkene Frau aus dem Flieger!’” lachten die beiden. © Cover Media

Kate Moss: Im Flieger ganz relaxt

Bild von Kate Moss

Kate Moss (41) fliegt gerne, sie findet es nämlich entspannend.

Das englische Supermodel muss oft reisen und entdeckt dank ihres Jobs die Welt. Viele finden Reisen langweilig oder anstrengend, der Fashion-Star ist aber gerne im Flugzeug.

“Ich liebe es zu fliegen”, verriet sie im Interview mit dem britischen Magazin ‘InStyle’. “Ich finde es sogar sehr entspannend – kein Handy, ein Film, ein Glas Wein und etwas Salat. Perfekt! Ich habe immer eine Kaschmir-Decke dabei und in meinem Pass-Halter müssen Fotos von meiner Familie sein.”

Sicherlich sind auch Bilder von ihrem Mann Jamie Hince (46) und ihrer Tochter Lila (12), die aus einer früheren Beziehung stammt, mit dabei. Ihre Tochter ist auch ihre liebste Reisebegleiterin, für den nächsten Trip hat Kate große Pläne.

“[Designer] Stuart Weitzman macht etwas sehr cooles mit seinen Kindern, das möchte ich auch mal mit Lila probieren”, erzählte die Blondine. “Man greift sich aus einem Hut eine Nummer, dann sucht man sie auf der Abflug-Anzeige und fliegt einfach in das entsprechende Land. Brillant!”

Auf Koffertragen muss Lila sich wohl gefasst machen, ihre stylishe Mutter hat nämlich immer mindestens zwei Gepäckstücke mit dabei. Ginge aber mal was verloren, würde das Model es ganz gelassen sehen: “Wäre ich in einem warmen Ort, wie Ibiza, würde ich mir einfach einen Bikini, ein Paar Shorts, ein T-Shirt und Sandalen kaufen. Wäre es kälter, zum Beispiel New York, würde ich eine Jeans, eine Jacke und ein Paar Louboutin-Schuhe wählen”, entschied sich Kate Moss. © Cover Media

Tyra Banks: Fliegender Outfitwechsel

Bild von Tyra Banks

Tyra Banks (41) sieht einfach in allem gut aus.

Das Model hat zwar dank ihrer TV-Show ‘America’s Next Top Model’ schon einige Erfahrung als Moderatorin, am Sonntag [26. April] war sie aber zum ersten Mal auch Gastgeberin einer Preisverleihung. Während der Verleihung der Daytime Emmy Awards, bei der Fernsehsendungen des amerikanischen Tagesprogramms geehrt werden, kam ihr Faible für Mode nicht zu kurz: Ganze vier Mal zog sich die Schönheit während der zweistündigen Veranstaltung um.

Einer der Looks war ein schwarzer Jumpsuit mit einem transparenten Umhang. Der tiefe Ausschnitt setzte Tyras Kurven gekonnt in Szene. Ein weiteres schwarzes Outfit sorgte für Aufmerksamkeit, das aus einem Bodysuit mit durchsichtigem Rock und Ärmeln sowie einem strukturierten Kragen bestand und auf einer Seite mit Sicherheitsnadeln und Pailletten verziert war.

Die nächsten beiden Looks brachten dann etwas Farbe ins Spiel. Zunächst strahlte Tyra in einem asymmetrischen hellbraunen Jumpsuit mit Ledermieder, danach betrat sie die Bühne in einem knallroten Kleid, in dem ihre Kurven besonders gut zur Geltung kamen. Wie der Jumpsuit war auch das Kleid wieder asymmetrisch, hatte einen langen und einen kurzen Ärmel. Bewegen konnte sich Tyra trotzdem in dem enganliegenden Kleid: Während ihrer Moderation kroch sie darin sogar über den Boden.

“Sie kam. Sie rappte. Sie ließ das Mikrofon fallen. Sie kroch auf allen Vieren. Sie ist verrückt”, ließ die Amerikanerin danach auf Twitter die Veranstaltung Revue passieren.

Doch nicht nur mit ihren Outfits sorgte sie an dem Abend für Aufmerksamkeit: Auch ihre neue Frisur zog alle Blicke auf sich. So präsentierte sich Tyra Banks zum ersten Mal mit einer schicken neuen Kurzhaarfrisur der Öffentlichkeit, die ihre hohen Wangenknochen und strahlenden Augen nur noch mehr betonte. © Cover Media

Suki Waterhouse: Grunzende Boxerin

Bild von Suki Waterhouse

Suki Waterhouse (23) genießt es, beim Boxen “komische Grunzgeräusche” von sich zu geben.

Das britische Model ist bekannt für seine tadellose Figur, die es auch gerne vor der Kamera präsentiert. Um sich fit zu halten, trainiert Suki am liebsten am Boxsack, denn dabei genießt sie die Freiheit der Bewegungen. “Ich bin eine laute Boxerin! Boxen ist super, weil man aggressiv sein und komische Grunzgeräusche machen kann. Und das ist völlig in Ordnung”, grinste sie im Interview mit dem britischen Magazin ‘Marie Claire’. “Ich mache auch Gewichtstraining, um meinen Körper straff zu halten, aber ich glaube auch fest an Yoga und seine Kraft uns zu verlängern.”

Suki achtet auch sehr auf ihre Ernährung. Vor allem Säfte mag die Schönheit und besucht deshalb auch gerne die Earth Bar in Los Angeles, um sich mit Vitaminen vollzupumpen. Nur wenn sie im Flugzeug sitzt, lässt sie sich dann auch mal gehen. “Wenn ich fliege, kollabiere ich eigentlich nur und schlafe elf Stunden lang ohne Wasser zu trinken oder mich abzuschminken. Während eines Fluges bin ich wirklich nicht gut darin, auf mich selbst achtzugeben”, gab sie zu. “Wenn ich dann mal gut bin, gönne ich mir ein Vitamin-C-Serum und reibe mich mit HealGel ein ? das ist meine stärkste Waffe für die Haut.”

Auch für Stress hat das Model ein Rezept: Kopfstände. Diese helfen ihr dabei, ihren Geist zu beruhigen. Der Blutsturz in den Kopf sei außerdem gut für ihre Haut, ließ Suki Waterhouse weiter wissen. © Cover Media

Behati Prinsloo: Klein aber fein

Bild von Behati Prinsloo

Ihre Liebe zu Taschen erleichtert Behati Prinsloo (25) das viele Reisen.

Die afrikanische Laufstegschönheit ist in der neuesten Kampagne der Leder-Accessoire-Marke Lancaster Paris zu bewundern und sieht in jeder Aufnahme mit den verschiedenen Taschen wie immer umwerfend schön aus.

Wenn es um ihren eigenen Geschmack geht, ist die Grazie eher praktisch veranlagt. “Meine Lieblingsform für den Alltag ist eine lange, schmale, [die an einem] Riemen oder Kette hängt und mir bis zur Hüfte geht. Ich wechsele meine Taschen oft, manchmal setze ich auf ein kleineres Modell, in dem nur Platz für meine Sonnenbrillen und Schlüssel sind, manchmal setze ich auf eine größere Tasche”, erklärte sie gegenüber ‘glamour.com’. “Es fühlt sich gut an, die Hände frei zu haben. Ich reise für die Arbeit so viel, dass ich es, wenn ich fliege, vorziehe, leicht zu reisen und eine Reisetasche zu nehmen, die ich nicht aufgeben muss.”

Die blonde Schönheit hatte bei dem Fotoshooting viel Spaß. Die Arbeiten fanden in einem Haus über einem Siebdruck-Studio statt, wo Kunst von Andy Warhol produziert wird.

In der Vergangenheit arbeitete das Model schon mit den größten Labels wie zum Beispiel Chanel und Marc by Marc Jacobs und liebt die Vorzüge seines Jobs. “Ich wurde gesegnet, mit fantastischen Designern arbeiten zu können, die mir großzügig wunderschöne Taschen geschenkt haben. [Das Label] Lancaster war sehr süß und ließ mich meine Lieblingstasche aussuchen, als ich die Kampagne schoss”, lächelte der Glückspilz.

Die Beauty-Queen machte kein Geheimnis daraus, wie toll die Zusammenarbeit mit dem Lancaster-Team war. So postete sie auf ihrem Instagram-Profil nicht nur coole Selfies, sondern auch einen Schnappschuss, der sie bei der Arbeit zeigt. Darauf sieht man sie mit einem goldenen Hemd aus Seide, einer weißen Shorts sowie einer kleinen, schwarzen Tasche auf einem Stuhl sitzend sieht. “Jeder braucht eine Lancaster-Tasche. Und jeder sollte wissen, wie unglaublich nett und großartig es war, für dieses Team zu arbeiten”, begeisterte sich Behati Prinsloo. © Cover Media

Naomi Campbell: Ich bin kein It-Girl

Bild von Naomi Campbell

Naomi Campbell (44) hielt sich selbst nie für ein It-Girl.

Die britische Catwalk-Queen gehörte zu den 90er-Jahre-Supermodels und dominierte die Laufstege gemeinsam mit Schönheiten wie Christy Turlington (45) und Linda Evangelista (49). Noch heute ist die rassige Grazie in der Fashion-Szene ein Superstar und sucht in der amerikanischen und britischen TV-Serie ‘The Face’ nach neuen Model-Talenten. Trotz ihres Status’ als Stilikone bleibt die Beauty bescheiden, was ihr Standing in der Modewelt betrifft. “Ich habe mich nie als ein It-Girl betrachtet. Das habe ich nie. So nennt nur ihr mich”, erklärte sie gegenüber ‘WWD’ und bezog sich damit auf Artikel, die über sie in der Presse stehen. Damit sei Naomi aber keinesfalls d’accord: “Ich stehe nicht auf Labels.”

Momentan kann sich die Modebranche über zahlreiche frische Gesichter freuen. Unter den neuen Talenten fallen besonders die Britin Cara Delevingne (22) und die jüngere Halbschwester von Kim Kardashian (33, ‘Keeping Up with the Kardashians’) – Kendall Jenner (18) – auf. Als Catwalk-Veteranin habe Naomi natürlich eine ganz klare Vorstellung davon, wer groß rauskommen könnte und welche Eigenschaften man dafür braucht. “Man muss Integrität haben und dazu stehen, was man tut”, riet sie. “Sei, wo du sein möchtest und tue, was du tun möchtest. Was wirklich wichtig ist, ist, dass man sich selbst treu bleibt.”

Trotz der Tatsache, dass sie sich selbst nicht als It-Girl betrachtet, besuchte die Catwalk-Legende gestern die ‘It Girls’-Party des ‘W’-Magazins in New York. Zu dem Anlass trug sie ein süßes ‘Azzedine Alaïa’-Kleid in Altrosa und unterhielt sich mit anderen Promi-Gästen wie Schauspielerin Dakota Fanning (20, ‘Krieg der Welten’), die sich für ein extravagantes weißes Kleid mit Fliege entschieden hatte. © Cover Media