Coco Rocha: Ich liebe John Galliano

Coco Rocha (26) liebte den Marie-Antoinette-Look, den John Galliano (54) für sie in zahlreichen Dior-Shows kreierte.

Bild von Coco Rocha

Coco Rocha (26) liebte den Marie-Antoinette-Look, den John Galliano (54) für sie in zahlreichen Dior-Shows kreierte.

Die Schönheit gönnt sich derzeit zwar eine Pause vom Laufsteg, da sie sich darauf vorbereitet, zum ersten Mal Mama zu werden, das hinderte sie allerdings nicht daran, sich an ihre Lieblings-Looks vom Catwalk zu erinnern.

Auf ihrem Blog bezeichnete sie das Enfant terrible der Modewelt als ihren absoluten Liebling. “Vor Jahren, als in New York City eine Dior-Show stattfand, kleidete mich John Galliano in ein wunderschönes weißes Kleid, mit dieser krassen bauschigen Frisur, cremigem Make-up im Stil von Marie Antoinette und Augen in dunklen Metallic-Tönen. Das war einer meiner Lieblingslooks und Galliano selbst liebte den Look so sehr, dass er mich für die nächsten Shows nur noch in cremefarbene Kleider steckte und mit dem gleichen Creme-Make-up ausstatten ließ”, erinnerte sich die Kanadierin auf ‘oh-so-coco.tumlr.com’.

Zu ihrem Blog-Eintrag fügte das Model ein Foto hinzu, auf dem es bei einer anderen Show des britischen Modeschöpfers lief. “Es wurde einige Saison mein Coco-Look und das Foto oben zeigt eigentlich eine andere Dior-Show, dieses Mal in Versailles. Nach der Show gab es eine extravagante Party, zu der sich jeder verkleidete. Aus irgendeinem Grund hatte ich kein Outfit, also tauchte ich in Jeans auf, ließ aber dieses unglaubliche Pat-McGrath-Make-up drauf, ich sah aus wie eine Hipster-Marie-Antoinette!”

Vielleicht gibt es in der Zukunft ja mal wieder Gelegenheit, dass John Galliano mit seiner Lieblings-Marie-Antoinette arbeiten kann. Nachdem er 2011 wegen eines öffentlichen Wutausbruchs, bei dem er einige antisemitische Flüche ausstieß, bei Dior rausflog, zog er sich zunächst aus der Modebranche zurück, trat aber im 2014 die Stelle als Creative Director bei Maison Margiela an. Vergangene Woche präsentierte er seine erste Couture-Kollektion bei der ‘London Collections: Men’. Möglicherweise kann er mit Coco Rocha ja auch wieder zusammenarbeiten, wenn diese ihre Babypause beendet hat. © Cover Media

Continue reading “Coco Rocha: Ich liebe John Galliano”

Melissa Kinderschuhe – schon sehr niedlich

Modepilot-Melissa-Kinderschuhe-Mode-BlogMal abgesehen, dass ich mein Kind niemals in Kunststoffschuhe stecken würde, bei denen keine ordentliches Fußbett drinnen ist, muss ich schon zugeben, dass die Kinderschuhe von Melissa extremst niedlich sind. Vor allem für Mädchen.

Und für einen besonderen Anlass, wo das Kind gut ausschauen muss, aber nicht Kilometer läuft, machen die echt Sinn. Vor allem, wenn man jetzt im Sales zuschlägt. Rund um 30 Euro kosten die nun. Sarenza hat eine gute Auswahl der niedlichen Treter. 

Modepilot-Melissa-Kinderschuhe-Mode-Blog Bildschirmfoto 2013-06-14 um 09.51.11

Und so schauen die dann angezogen aus. Das ist echt, echt niedlich!

Bildschirmfoto 2013-06-14 um 09.51.25 Das unten müsste die Vivienne Westwood Variante sein.  Bildschirmfoto 2013-06-14 um 09.52.36

Und für Jungs eignet sich dieses Modell ganz gut.

Bildschirmfoto 2013-06-14 um 09.51.54

Foto: Melissa, Sarenza

Madonna in La Perla

Die MDN-Welttour von Popqueen Madonna ist derzeit in vollem Gange. Diverse Medien berichten über die ungewöhnliche Bühnenshow und die entäuschten und verägerten Fans, doch davon lässt sich Madonna nicht unterkriegen. Die offenherzige 54-Jährige performt weiterhin mit viel Power und atemberaubenden Dekolleté. Hersteller des Wunder-BHs? La Perla!

Ein offenes Cabrio, Madonna singend auf der Rückbank und eine feiernde Menschenmenge, die im Laufschritt dem Auto folgt: Kürzlich wurden die ersten Ausschnitte des neuen Musikvideos “Turn up the radio” im Netz veröffentlicht.

Ob der Song “Turn up the radio” ein Hit wird, steht noch in den Sternen, der Spitzen-BH von La Perla befindet sich jedoch  jetzt schon auf den Unterwäsche-Hitlisten.

Was auffällt: Im Videoclip zu ihrem neuen Hit trägt Madonna einen reizenden Couture-BH. Sofort wurde spekuliert, ob es sich bei dem aufreizenden und prominent platzierten Dessous um eine Kreation des langjährigen Madonna-Freundes Jean Paul Gaultier handle. Und das tut es.

Schon in den 1990er Jahren sorgte Madonna mit der Wahl ihrer Unterwäsche für Aufsehen: Die BHs und Korsagen mit extrem spitz-zulaufenden Körbchen, ebenfalls vom Skizzenblock des Enfant Terrible Jean Paul Gaultier, fanden sich in allen Medien wieder und verursachten Empörung.

Französische Wäsche-Couture

Der verführerische Spitzen-BH mit Lederelementen, der im Video zu sehen ist, stammt aus der kreativen Liaison von dem französischen Designer und der Nobelmarke La Perla. Gewohnt lasziv zeigt sich Madonna in ihrem Clip, als auch auf  ihrer musikalischen Weltreise in den reizenden Kreation aus der La Perla by Jean Paul Gaultier Collection – sie ist Teil der Bühnenausstattung.

Doch die Kollektion ist auch abseits der Bühne erhältlich. Die Kollektion umfasst aufwendige BHs und Höschen, sexy Negligés und außergewöhnliche Bademode mit viel Spitze und Transparenz. Einzelne Wäschestück präsentieren sich mit Leder im luxuriösen Bondage-Stil.

Negligés, BHs, Strings und Bademode: Jean Paul Gaultier überzeugt erneut mit seinen verführerischen Entwürfen für La Perla. © Fotos by lamutamu.com und laperla.com

Erhältlich ist der Lingerie-Look von Madonna in ausgewählten La Perla Stores und weltweit über den Onlineshop, der derzeit außerdem mit dem Sale lockt. Die La Perla by Jean Paul Gaultier Collection ist definitiv alles andere als “Like a virgin”!