Category Archives: Denim

Outfit: Ulla Johnson oder No.21 – Lieblinge für die neue Saison

Image journelles-avenue32.jpg

In meiner letzten Shopping-Rubrik habe ich es ja schon vage angekündigt: Meine Modemüdigkeit ist auf dem Weg der Besserung! Ich freue mich auf die neue Saison mit all den textilen Perlen, die gerade in den Shops eintreffen. Für das grösste Herzklopfen ist diesmal Avenue 32 verantwortlich. Der Onlineshop mit Sitz in London überrumpelt nicht mit einem gigantischen Sortiment, sondern hat schlichtweg die besten Teile von contemporary Designern wie Lulu Guiness, Talitha, Ganni oder Shrimps auf Lager.

Zu verdanken haben wir diese perfekte Auswahl einer Deutschen: Gründerin Roberta Benteler haben wir euch schon vorletztes Jahr im Interview vorgestellt; seither ist ihr Store nicht nur gewachsen, sondern sorgt auch dafür, dass noch nicht ganz so bekannte Designer wie Vivetta oder Antonello eine Plattform bekommen.

Dass Roberta einen exquisiten Geschmack hat (spoiler alert: bald kommt ein Closet Diary mit ihr!), zeigte sich in meiner Unfähigkeit, einen Look aus ihrem Shop auszusuchen, um ihn euch hier vorzustellen.

54 geöffnete Tabs später besann ich mich immerhin auf den Schuh der Saison: den Slip-on von No.21. Spätestens, seitdem ich in Mailand die ganze Kollektion im Showroom gesichtet habe, bin ich Riesenfan der italienischen Marke – und ihr offenbar auch von den Pinstripe-Flats, wie man auf Instagram feststellen konnte!

Drumrum ist der Look schnell gestrickt, denn an der Bluse von Ulla Johnson komme ich keineswegs vorbei (nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit dieser Variante). Dazu trage ich die Mom Jeans von Isabel Marant Étoile, eine Sonnenbrille von Monokel Eyewear, eine Chloé-Kette sowie ein L für Levi, ein Geschenk von Marie und meinem Team zur Geburt!

Bluse: Ulla Johnson

Jeans: Isabel Marant Étoile

Slipper: No.21

Noch mehr Favoriten bei Avenue 32:

  • Entstanden in Kooperation mit Avenue32

Der Beitrag Outfit: Ulla Johnson oder No.21 – Lieblinge für die neue Saison erschien zuerst auf Journelles.

So trage ich meine Sneaker auch im Winter!

Das Trend-Thema „Sneaker im Winter“ spricht wahrscheinlich nicht jeden von euch an. Ich liebe diese Kombination aber und trage sie richtig gerne. Richtig kombiniert und mit ein paar Tipps und Tricks in petto, friert man auch nicht. Versprochen! Auch meine Lacklederhose hat wieder einen Auftritt hier auf meinem Modeblog. Diesmal in Kombination mit meiner Denim-Jacke mit rosa Fake Fur.

Sneaker im Winter, Winter Outfit, Streetstyle, Fake Fur Denim Jacke, Lacklederhose, Streifen-Mix, Outfit Blog, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

Sneaker im Winter ohne frieren!

Ja, das geht wirklich! Oft wird diskutiert, dass das ja viel zu kalt sei und gar nicht fein sein kann. Dem muss ich wirklich widersprechen und ich habe heute auch 3 Tipps für euch, wie man Sneaker eben auch im Winter tragen kann.

Auch hier gilt wie so oft die Regel: Je weniger man unten trägt, desto mehr Stoff sollte oben herum vorhanden sein. Genau deswegen friere ich auch nicht. Im Layering-Look packe ich mich kuschelig warm ein – Fake Fur und Strick sind dabei meine Favoriten! Was ich außerdem noch mache, damit meine Füße nicht frieren, verrate ich euch jetzt.

Lacklederhose: New Look // gleiche Hose aus Lackleder
langes Streifenshirt: H&M // ähnliches Shirt
Streifenpullover: Pimkie // ähnlicher gestreifter Pullover
Tasche: Gucci // gleiche GG Marmont in Pink
Jeansjacke mit Fake Fur: Loavies // ähnliche Jeansjacke, günstigere Variante
Creeper Sneaker: PUMA // gleiches Modell, ähnliche Sneaker mit Plateau

Sneaker im Winter, Winter Outfit, Streetstyle, Fake Fur Denim Jacke, Lacklederhose, Streifen-Mix, Outfit Blog, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

3 Tipps, wie man Sneaker auch im Winter tragen kann.

1. Ein gutes Profil/Plateau gegen kalte Füße!

Sneaker mit einem guten Profil und einem leichten Plateau sind im Winter definitiv die bessere Wahl als simple Converse. Deswegen habe ich mich auf für meine Creeper Sneakers entschieden, die sowohl Profil als auch Plateau miteinander vereinen. Alternativ bieten sich hier auch Sneaker Wedges an.

2. Socken, Strumpfhosen und Co. halten schön warm!

Was man am Foto (und auch in Natura) nicht sieht: Ich trage eine transparente Strumpfhose aus einem etwas festerem Material. Dabei ist es besonders wichtig, dass man auf eine matte Feinstrumpfhose setzt, die dem Hautton entspricht und nicht auffällt.  Wer es gerne auffällig mag, kann auch kuschelige Wollsocken in Beige oder Grau dazu kombinieren. Oder wie wäre es mit Söckchen mit Streifen-Print? Das was gefällt, soll getragen werden!

3. Kuschelige Einlagen gegen Eisfüße!

Kuschelige Einlagen wärmen die Zehen und beugen Eisfüßchen vor. Wer mag, setzt auf Lammfell. Es gibt aber natürlich auch Schuheinlagen aus veganen Materialien. Wer gerne lokal einkauft, sollte sich bei Weihnachtsmärkten oder Winterständen am Stadtfest umsehen. Dort werden auch immer wieder handgemachte, kuschelige Schuheinlagen verkauft.

Tragt ihr Sneaker im Winter? Oder setzt ihr lieber auf altbewährte Winterboots?

Sneaker im Winter, Winter Outfit, Streetstyle, Fake Fur Denim Jacke, Lacklederhose, Streifen-Mix, Outfit Blog, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

Sneaker im Winter, Winter Outfit, Streetstyle, Fake Fur Denim Jacke, Lacklederhose, Streifen-Mix, Outfit Blog, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

 

Rosie Huntington-Whiteley: Mmh, fettiges Frühstück!

Image rosie-huntington-whiteley-mmh-fettiges-fr-hst-ck-cmg75ae6865-7193-4e47-8aa2-0d451250ad2f.jpg

Bild von Rosie Huntington-Whiteley

Rosie Huntington-Whiteley (28) isst am Morgen am liebsten Speck, Eier und Croissants.

Auch wenn man es ihr nicht ansieht, hat das Supermodel eine Vorliebe für fettige Mahlzeiten. Insbesondere zum Frühstück liebt Rosie eine gute Portion Kalorien:

“Speck, Eier, ein Croissant, Kaffee, Kartoffeln? ein tolles und sehr ungesundes Frühstück”, kicherte sie auf ‘elle.com’ auf die Frage nach ihrem bevorzugten Start in den Tag.

Natürlich gibt die hübsche Britin ihrem Verlangen nach einem fettigen Frühstück nicht täglich nach und treibt ausreichend Sport, wenn sie es dann doch einmal tut. Kein Wunder also, dass sie in ihrer neuesten Dessous-Kampagne, die sie selbst in einer Kollaboration für Marks & Spencer entwarf, wieder einmal beneidenswert aussieht.

Rosie ist außerdem das Gesicht von Paige Denim und trägt auch privat am liebsten die Skinny Jeans des Labels. “Für mich ist die Jeans das erste und letzte, worüber man nachdenkt. Macht das Sinn? Jeans sind das grundlegendste Teil eines jeden Outfits, aber es ist auch das letzte, um das man sich Sorgen machen will. Deshalb ist Denim für mich ein Basic im Kleiderschrank einer jeden Frau. Man will etwas haben, das sofort funktioniert, das man am Tag und am Abend anhaben kann, etwas, das elegant und lässig gleichzeitig ist. Zum Beispiel Schlaghosen sind toll, die habe ich heute auf dem Weg zum Flughafen getragen”, berichtete sie.

Schwarz ist dabei die bevorzugte Jeans-Farbe des Models: “Ich liebe schwarze Jeans. Ich finde, dass schwarze Jeans am vielseitigsten sind. Außerdem schmeicheln sie der Figur am meisten. Und zusammen mit einem weißen T-Shirt wirkt es klassisch am Tag und abends kann man ein kleines, sexy Top anziehen und das Abendessen rocken”, schloss Rosie Huntington-Whiteley. © Cover Media

Rosie Huntington-Whiteley: Werbefotos für Paige enthüllt

Image rosie-huntington-whiteley-werbefotos-f-r-paige-enth-llt-cmgcc249cc6-cee1-4953-ac00-62f8e873bc56.jpg

Bild von Rosie Huntington-Whiteley

Rosie Huntington-Whiteley (28) rockt Jeans-Looks für Paige.

Das Denim-Label wählte die hübsche Britin für seine neue Werbekampagne aus. Jetzt postete Rosie stolz einige Fotos der Kampagne auf Twitter: “Ich freue mich, euch die ersten Looks der Herbst/Winterkampagne 2015 von Paige zu zeigen. Von Naj Jamai fotografiert, Art Direction von mir.”

Auf einem der Fotos rockt die Blondine einen Double-Denim-Look: Sie trägt eine hellblaue, bis zum Bauchnabel aufgeknöpfte Jeans-Bluse, die einen tiefen Blick auf ihr Dekolleté freigibt. Das Hemd hat sie locker in eine etwas dunklere Jeans gesteckt. Breite Silberarmbänder sowie eine passende Kette runden den Look ab.

Auf einem weiteren Foto sitzt das Model lässig auf einem Barhocker und trägt eine schwarze Lederjacke mit weißen Ärmeln, eine hautenge, schwarze Skinny-Jeans sowie hohe Stilettos. Ein anderes Foto zeigt Rosie in einem lässigeren Look aus zerrissenen, schwarzen Jeans und einem weiten grauen T-Shirt, die zerzausten Haare fallen ihr schräg ins Gesicht. Das letzte Foto zeigt die Beauty in einer schwarzen Lederjacke mit Felleinsätzen, einem tief ausgeschnittenen karierten Hemd und einer schwarzen Jeans.

“Denim macht einen riesigen Teil meiner Garderobe aus. Es ist universell und vielseitig. Ich lebe in Jeans. Ich möchte mich wohl, sexy und cool fühlen. Die richtige Jeans verkörpert all das. Wenn ich eine gute Jeans finde, dann bin ich dem Label immer loyal, weil ich so shoppen gehen kann, ohne den Albtraum zu erleben, tausend Jeans in der Umkleidekabine anzuprobieren. Finde dein Label und bleib dabei!” riet Rosie Huntington-Whiteley allen Jeans-Fans unlängst auf ‘harpersbazaar.co.uk’. © Cover Media

Karlie Kloss: So kam es zur Jeans-Kollaboration

Image karlie-kloss-so-kam-es-zur-jeans-kollaboration-cmg5d194c8f-3cca-443e-aa08-4e4f868593a1.jpg

Bild von Karlie Kloss

Für Karlie Kloss (22) lief ihre Entwicklung zur Designerin ganz natürlich ab.

Das gefragte Model hat gerade seine bereits zweite ‘Forever Karlie’-Mini-Kollektion für die Jeansmarke Frame Denim auf den Markt gebracht und zwei neue Entwürfe bei einer Launchparty in New York präsentiert. Dort sprach Jens Grede, einer der Gründer der Marke, darüber, wie es überhaupt zu der Kollaboration mit der Laufstegschönheit kam.

“Das war eine ganz organische Sache”, verriet er ‘fashionista.com’. “Karlie wollte Frame tragen, aber passte nicht in unsere Jeans. Also machten wir Jeans für sie und sie meinte ‘Es gibt mehr Mädchen wie mich, ihr solltet diese Jeans produzieren.’”

Auch Erik Torstensson, der zweite Chef von Frame Denim, ist begeistert von dem Topmodel und kann gar nicht fassen, wie involviert Karlie in den gesamten Designprozess ist. “Ich habe vorher schon viele Kollaborationen auf andere Art und Weise gemacht und war sehr überrascht, wie viel Zeit uns Karlie gab um daran zu arbeiten. Das ist wirklich Karlies Produkt. Sie weiß ganz genau, was sie gerne trägt und was der Kunde tragen kann. Frame hatte schon immer einen Fuß in den 70ern – die Frauen waren so schön und feminin, eine wahre Frau für Hetero-Männer! – und Karlie hat sich darauf eingelassen”, freute sich der Kreativkopf gegenüber ‘style.com’.

Dieser Retro-Look fand besonderen Anklang bei der hübschen Blondine. “Meine Mutter war ein echtes Schnuckelchen in den 70ern, also stritten meine Schwester und ich uns früher immer um ihre tollen Vintage-Sachen. Natürlich war ich ein bisschen größer und konnte einige der Hosen nicht tragen! Aber da ist etwas an diesem Jahrzehnt, das irgendwie immer mit meinem Stil im Einklang ist: einfach, amerikanisch, ein einfaches T-Shirt mit einer perfekten Jeans, aber total schön”, begeisterte sich Karlie Kloss. © Cover Media

Joan Smalls: Jungs-Looks sind cool

Bild von Joan Smalls

Joan Smalls (26) steht auf XXL-T-Shirts – am besten von ihrem Liebsten.

Seit 2011 sind das Model und der Unternehmer Bernard Smith ein Paar und anscheinend ist Joan nicht nur ein Fan von der Persönlichkeit und dem guten Aussehen ihres Liebsten – auch seine Klamotten haben es der Schönen angetan:

“Ich trage oft T-Shirts und ich neige dazu, die Shirts von meinem Freund anzuziehen, weil ich es gut finde, wie sie sitzen”, verriet sie auf ‘style.com’.

Ihr modisches Wissen konnte das Model nun auch in einer Denim-Kollektion umsetzen, die sie zusammen mit True Religion kreierte. Die Linie umfasst unter anderem Leggings, hoch geschnittene Unterhosen und Crop-Shirts. Letztere sind der Favorit von Joan:

“Ich trage gern Crop-Tops, also dachte ich, es wäre eine coole Idee, das zu kombinieren. So hält es einen warm und gleichzeitig zeigt man seinen Bauch. Es hat etwas Jungenhaftes, das gleichzeitig sexy ist”, sagte sie über ihre Entwürfe.

Das Model empfahl das Design in Grau, da sich die Farbe hervorragend mit allen anderen Tönen kombinieren lasse. Die Crop-Tops sind mit dem Schriftzug ‘Sueña’ verziert. Das spanische Wort bedeutet Traum und steht für Joans langgehegten Traum, sich als Designerin zu probieren.

Joan Smalls legte Wert darauf, dass ihre Kollektion “klassische und zeitlose” Designs im Angebot hat, die die Kunden das gesamte Jahr über tragen können. Schließlich hatte sie noch einen weiteren Tipp parat: “Wenn ich den ganzen Tag draußen bin, würde ich diese [Satin-Leggings] mit echt coolen Turnschuhen tragen. Wenn man dann abends zum Essen ausgeht, könnte man dazu High Heels kombinieren. Man kann das komplette Outfit verändern, indem man einfach nur die Accessoires austauscht”, riet Joan Smalls. © Cover Media