Poppy Delevingne: Accessoires sind entscheidend

Poppy Delevingne (28) hat eine richtige Beziehung zu ihrem Schmuck.

Bild von Poppy Delevingne

Poppy Delevingne (28) hat eine richtige Beziehung zu ihrem Schmuck.

Die Laufsteg-Schönheit arbeitete in ihrer Karriere bereits mit hochkarätigen Labels wie Pucci und Marc Jacobs zusammen und ist auch eine Markenbotschafterin für das Luxus-Modehaus Chanel.

Für ihre neueste Kampagne posierte die Britin mit umwerfendem Chopard-Schmuck aus der ‘Happy Diamonds’-Linie des Unternehmens. Darüber hinaus bekam sie die Gelegenheit, über die Schätze aus ihrer eigenen Schmuckschatulle zu sprechen.

“Ich habe eine sentimentale Beziehung zu Schmuck. Ich trage wenige Stücke, aber ich trage sie die ganze Zeit. Sie sind Geschenke von meinen Lieben und Souvenirs von Reisen”, lächelte sie im Gespräch mit dem ‘Hello! Fashion’-Magazin. “Jedes Schmuckstück bedeutet etwas für mich. Mein liebstes ‘Happy Diamonds’-Stück ist die Uhr, die ich zu dem Cocktailkleid trage, und die Stapelringe für einen lässigen Look.”

Poppy ist für ihren Boho-Style bekannt und ist bei Veranstaltungen oft dank ihrer gewagten und kreativen Outfits der Hingucker. Auch anderen rät die Schwester von Supermodel Cara Delevingne (22) dazu, wie sie selbst mit der Mode zu experimentieren. Da sie bereits für Labels wie Burberry und Anya Hindmarch gemodelt hat, scheint Poppy eine wahre Fashion-Expertin zu sein.

“Man sollte es einfach wagen, Klamotten miteinander zu kombinieren, von denen man denkt, dass sie niemals zusammenpassen”, lautete ihr Top-Tipp. “Zum Beispiel liebte ich es während des ‘Happy Diamonds’-Shootings, meine Chucks zu einem eleganten Rock zu tragen. Accessoires sind sehr wichtig, damit ein Look ‘funktioniert’. Abhängig von dem Look entscheide ich mich für ein Statement-Stück, einen Ring oder einen Anhänger, oder manchmal zarten Schmuck.”

Wenn sie nicht gerade vor einer Kamera posiert, genießt Poppy ihr Privatleben in vollen Zügen. Sie und ihr Ehemann haben im Mai diesen Jahres geheiratet und das Paar renoviert momentan sein Haus im Westen Londons. Auch ihr Freundeskreis ist dem Model super wichtig und Leinwand-Schönheit Sienna Miller (32, ‘Layer Cake’) zählt zu ihren engsten Vertrauten. “Man bekommt so viel mehr vom Leben, wennman andere unterstützt und liebende Freunde hat, die für einen da sind”, lautete das Glücksprinzip von Poppy Delevingne. © Cover Media

Continue reading “Poppy Delevingne: Accessoires sind entscheidend”

Jessica Hart: Nicht ohne meine Chucks

Bild von Jessica Hart

Jessica Hart (27) könnte nicht ohne ihre Chucks und Lederhosen leben.

In einem Interview verriet die schöne Australierin, die viele für ihren coolen Look loben, welche Kleidungsstücke sie niemals aussortieren würde: “Converse und Lederhosen”, lautete die klare Antwort auf die Frage von ‘modelinia.com’.

Außerdem ließ das Model die Leser an seinen neusten Lieblingsaccessoires und Beauty-Produkten teilhaben, ohne die es momentan nicht leben könnte. “Meine Carrera-Sonnenbrille, Handtaschen und Schuhe von Olympia Le-Tan.” Babypflegeprodukte von Mustela, Lippenbalsam und RMS Beauty Living Luminizer gehörten zu ihren bevorzugten Kosmetikprodukten.

Hart sieht nicht nur immer stylish aus, sondern hat dank regelmäßigem Sport und einer gesunden Ernährung auch eine makellose Figur. Selbst wenn sie sich zwischen den Mahlzeiten einen Snack gönnt, greift sie zu gesunden Varianten. Mandeln und getrocknete Aprikosen zählen zu ihren Favoriten.

Die Blondine zierte im Laufe ihrer Karriere das Cover der australischen Vogue und posierte für Labels wie Victoria’s Secret. Das Modeln ist aber nicht ihr einziges Talent und so verriet sie, auf welches Hobby sie viel Zeit verwende: “Ich werde bald französisch sprechen. Ich lerne es schon seit dreieinhalb Jahren. Ich übe sehr viel mit meinem Französischlehrer, aber ich bin zu schüchtern, mit jemand anderem zu sprechen. Momentan sprechen wir über Themen wie Pop-Kultur und Geschichte im Allgemeinen. Es ist schwer, aber auch sehr interessant”, freute sich Jessica Hart. © Cover Media

Thanks fashion-magazin.de

GG vs. CC

Man sollte meinen, wenn das Wochenende bevor steht, ist die Diskussion, nach der richtigen Schuhwahl (z.B. Louboutin oder Blahnik), müßig. Doch damit Modejournalistin auch am Samstag ein Gesprächsthema hat, zerbricht sie sich zum Vatertag schon einmal den Kopf, ob nun GGDBs (Sneaker von Golden Goose Deluxe Brand) mit eingebautem Fußbett für circa 310 Euro oder Converse Chucks in der Edelversion (Leder oder Used-Optik) mit dazu gekauftem Fußbett für insgesamt circa 100 Euro cooler sind.

Dazu kommt, dass der GGDB ja wohl eindeutig ein Nachahmerprodukt des legendären Chucks ist – den Basketballschuh gibt es seit 1917 und seit 1923 wird er nach dem Basketballstar Chuck Taylor genannt. Dennoch schwören viele meiner stilsicheren Freunde auf die Bequemlichkeit des Me-too-Produkts der im Jahre 2000 gegründeten Marke ‘Golden Goose’ aus Italien. Sie kaufen sich Saison für Saison andere Farben hinzu. Nur ein Freund sagte kürzlich, dass sich seine Füße plötzlich nicht mehr gut darin anfühlen. Sollte er auf Chucks wechseln?

Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post’s poll.

Fotos: TheCorner, Converse