Category Archives: brigitte bardot

Suki Waterhouse: Das Äußere ist nicht so wichtig!

Bild von Suki Waterhouse

Suki Waterhouse (24) rät allen Frauen, sich nicht zu sehr wegen ihres Aussehens zu stressen.

Das Model ist zwar das Gesicht von Redken und ein Fan von Make-up und Haar-Stylings, dennoch räumt sie dem ganzen Beauty-Trubel nicht zu viel Aufmerksamkeit ein: “Weniger ist mehr. Sorgt euch weniger um euer Aussehen und konzentriert euch stattdessen mehr darauf, zu lesen, euch Dinge anzusehen und Leute kennenzulernen. Erlebt viel, damit ihr als Mensch erfüllt seid”, riet sie im ‘WWD’-Interview. “Findet heraus, wofür ihr einsteht und wer ihr seid. Alles andere ist nur Spaß, ein Extra.”

Als Topmodel muss Suki natürlich trotzdem sehr auf ihr Äußeres achten und dafür sorgen, dass ihre Haut immer gut aussieht. Dafür hat sie sich eine spezielle Pflegeroutine zurecht gelegt: “Zweimal pro Woche benutze ich eine Retinol-Creme, um Akne und Narben vorzubeugen und die Haut neu zu beleben und Vitamin-C-Serum ist mein Favorit. Das Beste benutze ich jede Nacht: Es heißt Healgel und ist meine Geheimwaffe”, verriet sie weiter.

Neben dieser Beauty-Routine setzt die Britin auf ein regelmäßiges Workout-Programm, das sich vor allem aus Yoga und Pilates zusammensetzt. Außerdem hat sie ihr Auto gegen ein Fahrrad eingetauscht und läuft viele Wege zu Fuß ? ein garantierter Stimmungsaufheller für das Model.

Suki Waterhouses Vorbilder sind Stars wie Angelina Jolie, Kate Moss, Brigitte Bardot, Audrey Hepburn und Jane Birkin. © Cover Media

Daisy Lowe: Ich bin kein It-Girl!

Bild von Daisy Lowe Daisy Lowe (26) will kein It-Girl sein. Das britische Model ist fest in das Londoner Partyleben involviert und wird auch regelmäßig auf Showbizpartys in der britischen Hauptstadt gesichtet. Während viele Damen eine ganze Karriere aus ihrer Feierlaune gemacht haben, ist das nichts, was Daisy interessieren würde. Sie will vor allem als Model bekannt sein. “Es ist einfach … die Vorstellung eines It-Girls. Das kann man auf die Pariser Weise sehen, was ein Kompliment ist, so wie Jane Birkin oder Brigitte Bardot, oder man kann es auf britische Weise sehen, was dann heißt: ‘Du arbeitest nicht hart für dein Geld – du wirst nur dafür bezahlt, auf Partys zu gehen.’ Aber ich arbeite wirklich hart”, stellte die Schönheit in der britischen Ausgabe des Magazins ‘InStyle’ klar. Das Ausgehen gehört für Daisy einfach zum Job dazu. Häufig trifft man sie bei wichtigen Fashion Events an. So auch beim ‘Coach x Harper’s Bazaar Brunch’ im vergangenen Monat, zu dem sie in einem atemberaubenden Blümchenkleid erschien. Auch als Designerin ist die Laufsteggrazie mittlerweile tätig. Für Morgan in Paris kreierte sie eine Minikollektion. “Ich mag es, Dinge zu erschaffen. Ich würde auch gerne wieder designen. Ich würde gerne Kleidung für kurvenreiche Frauen machen und Kleidung, die ich tragen will, die Leute nicht einfach nur machen. Manchmal finde ich Shoppen wirklich frustrierend”, offenbarte Daisy Lowe.

Brigitte Bardot punktet im sexy Bikini

Image Brigitte-Bardot-.jpg

Brigitte Bardot punktet im sexy Bikini

Brigitte Bardot punktet im sexy Bikini

Brigitte Bardot – das Sexsymbol der Sechzigerjahre – zeigte uns schon damals, wie unwiderstehlich sexy Bikinis mit seitlicher Schnürung sind. In ihrem ersten internationalen Erfolg  „… und immer lockt das Weib“ posierte die „Bardot“ in einem schwarz-weiß gepunkteten Bikini-Slip – und zwar topless. Dieser Punkt geht an eines der schönsten Bikini-Girls der Filmgeschichte: Brigitte Bardot.

Super beachfashionshop