Category Archives: blond

Angela Lindvall: Yoga hat meinen Körper verändert

Bild von Angela Lindvall

Angela Lindvall (37) hält sich mit Yoga-Übungen fit.

Die ehemalige Victoria’s-Secret-Schönheit entdeckte vor rund acht Jahren Kundalini-Yoga für sich, eine Yoga-Praxis, die nicht für nur körperliches Wohlbefinden, sondern auch spirituelle Erleuchtung sorgen soll. Seitdem steht Yoga täglich bei dem Model auf dem Plan – sogar zur Lehrerin ließ sie sich ausbilden! Wen wundert es also, dass Angela mit ihrem Body noch immer Neid weckt?

„[Yoga] trainiert nicht nur meinen physischen Körper, sondern auch meine anderen, subtilen ‚Körper’“, erklärte Angela im Gespräch mit der Öko-Webseite ‚MindBodyGreen‘. „Ich merke vor allem, wie es mir dabei hilft, mein Unterbewusstsein zu entrümpeln, damit ich meine eigene Wahrheit erkennen und mich von meiner Intuition leiten kann.“

Dass sie viel Wert auf Spiritualität legt, merkt man der Blondine an! Diese lässt Angela Landvill auch in andere Bereiche ihres Lebens einfließen – so zum Beispiel ihr Eigenheim im kalifornischen Topanga Canyon. Das verwandelte sie nämlich in ein umweltfreundliches Wellness-Center, Greenleaf Oasis. Selbstverständlich gibt sie dort auch Yoga-Unterricht!

„Meine Freunde und ich fingen an, zu Hause Entgiftungskuren zu machen, mit Infrarotsaunen zu experimentieren, über heilende Lebensmittel zu lernen – und dann nahm ich [an einem Ernährungskurs] teil und wurde zum ausgebildeten Gesundheits-Coach“, berichtete Angela Landvill. „Und dann führte das Eine zum Anderen und Greenleaf Oasis wurde geboren.“ © Cover Media

Josephine Skriver: Neues ‘VS Swim Special’ im TV?

Image josephine-skriver-neues-vs-swim-special-im-tv-cmg6bb8ebd8-3459-4600-9275-f72ac5c2d7ce.jpg

Bild von Josephine Skriver

Josephine Skriver (22) kann leider nicht auf dem Flyboard stehen, deutete dafür aber eine neue Ausgabe des ‘VS Swim Special’ an.

Es war eine der heißesten News vom Wochenende [20./21. Februar]: Die schöne Dänin wird neuer Engel bei Victoria’s Secret und deswegen auch auf dem Cover des ‘VS Swim Catalogue’ zu sehen sein. Zum Wochenstart gab es dann die erste Werbeaktion online zu sehen:

In einem kurzen Clip sieht man Josephine mit anderen in einem Boot sitzen, an ihren Füßen hat sie ein Flyboard. Noch letzte Sicherheitsabsprachen, dann muss die Blondine sich auch schon ins Wasser stürzen. Leider schafft sie es trotz vollem Körpereinsatz nicht, auf dem Flyboard über dem Wasser zu schweben – das Video endet mit Josephines Einsicht “Ich bin so schlecht!”

Viel interessanter ist aber der weiße Schriftzug, der ganz zum Schluss zu sehen ist: “#VS Swim Special” ist da zu lesen.

Ob der neue Engel Teil eines Fernsehspecials wird? Im vergangenen Jahr feierte Victoria’s Secret zum ersten Mal überhaupt einige seiner Engel in einem TV-Spezial mit dem Titel ‘Swim Special’ auf dem Sender CBS. Unter anderem wurden Behati Prinsloo, Adriana Lima, Candice Swanepoel, Lily Aldridge und Alessandra Ambrosio dabei begleitet, wie sie sich in Puerto Rico auf ihr Bademoden-Shooting vorbereiteten – inklusive Abenteuer im Dschungel und Unterwasser-Shootings. Das Flyboard-Video von Josephine Skriver lässt nun vermuten, dass sie in diesem Jahr dabei ist – was Sinn macht, da sie für die Bademodenkollektion modelt. Bestätigt ist das TV-Special allerdings noch nicht, es bleibt also spannend.

Spannend findet Josephine Skriver auch ihren neuen Job – seit Bekanntwerden der Neuigkeit schwebt die schöne Dänin im siebten Model-Himmel. “Ich wache jetzt jeden Morgen mit einem Lächeln im Gesicht auf”, ließ sie gestern [21. Februar] beispielsweise ihre 1,5 Millionen Instagram-Follower wissen. © Cover Media

Sylvie van der Vaart und Hunkemöller

Sprichwörtlich beherbergen Schweden und Holland die weltweit schönsten Frauen. Das beweisen nicht nur die unzähligen Bilder der Tribünen bei den Fußball-Europameisterschaften, wo die blonden Schönheiten in die Kameras jubeln. Nein, nun lächelte erneut eine niederländische Blondine gekonnt in die Linse!

Sylvie van der Vaart rekelte sich für die neue Werbekampagne für den deutschen Unterwäschehändler Hunkemöller in verführerischen Dessous. Was dabei rauskam? Ein sexy Werbespot in dem uns die quirlige Moderatorin nicht nur ihr bezauberndes Lächeln zeigt, sondern vor allem ihren Traumkörper. Die hübsche Gattin von Rafael van der Vaart beweist erneut, dass sie viel mehr als eine Spielerfrau ist.

Zu den Klängen von “A Million in One” von Jalise tänzelt Sylvie van der Vaart in drei Unterwäschen gekonnt mit der Filmkamera um die Wette. Zu sehen bekommt das Publikum einen verruchten Spitzen-BH, eine romantische Wäsche-Variante und die etwas animalische Seite der Dessous. Beworben werden damit nicht nur die Traum-Dessous von Hunkemöller, sondern auch die 3.BH gratis-Aktion.

Gigi Hadid: YouTube-Tutorials sind genial!

Bild von Gigi Hadid

Gigi Hadid (20) lernt so einiges aus dem Internet.

Auf der Berlin Fashion Week war das Nachwuchsmodel DER Hingucker auf dem roten Teppich der Maybelline-Show am Brandenburger Tor [18. Januar]: Ein sexy schwarzes Dress, rote Lippen und wunderschön geschminkte Augen machten sie zum Star.

Im Interview mit ‘Stylight’ verriet die Amerikanerin, dass sie nicht jeden Tag so perfekt aussehen muss – wenn sie zum Beispiel zum Sport geht, verzichtet sie auf Make-up. “Es gibt aber Tage, da habe ich total Lust mich zu schminken und werde zum richtigen Geek. Dann schaue ich mir sogar YouTube-Tutorials an, um das perfekte Contouring hinzukriegen”, fügte Gigi grinsend hinzu.

Um vor Shootings frisch und erholt auszusehen, obwohl sie gerade mit Jetlag aus dem Flieger kommt, hat die Blondine einige Last-Minute-Beauty-Tipps auf Lager: “Ein Muss ist schon mal Kaffee”, lachte Gigi. “Ich reise auch immer mit kühlenden Eye-Patches und Gesichtsmasken. Die lege ich mir immer während des Flugs aufs Gesicht und sehe direkt erholt aus, wenn ich aus dem Flieger steige.”

Ihre Fans lieben die Schönheit für ihren frischen Look, ihre freche Art und auch für ihre sexy Kurven. Kaum zu glauben, aber im Modelbusiness wird Gigi regelmäßig dafür kritisiert, zu dick zu sein! Solche Vorwürfe prallen aber einfach an der Laufsteggrazie ab:

 

Abbey Lee Kershaw: Gestähltes Hinterteil

 

Das Model, das nicht gerne ins Fitnessstudio geht und lieber Pilates, Yoga und Walking macht, konzentriert sich bei ihren Übungen ganz darauf:

“Im Moment versuche ich einen Hintern zu bekommen”, lachte die Blondine gegenüber ‘InStyle’. “Von den Genen habe ich eigentlich einen flachen Po, aber ich walke nun die Hügel rauf und mache Pilates, damit das klappt. Wenn ein Job kommt, gehe ich vorher zu Simone De La Rue, die einfach unglaublich ist. Wir machen viel Cardio und arbeiten an meiner Widerstandskraft.”

Die Berufsschönheit, die bereits für Chanel, Gucci und Victoria’s Secret arbeitete, weiß auch, dass mit diesen harten Workouts der Schweiß kommt, aber das macht ihr überhaupt nichts aus: “Ich bin keine, die sagt ‘Ich habe geschwitzt, ich gehe nicht aus!’ Ich komme nach Hause und dusche. Dann bespritze ich mich mit DKNY Be Desired, was einem wirklich viel Energie gibt.”

Nach dem Sportprogramm allerdings noch eine Runde im Heißen zu verbringen, sagt der Beauty nicht zu. “Ich finde Saunas ein wenig bizarr”, winkte Abbey Lee Kershaw ab. “Wenn mir heiß ist und ich erschöpft bin, dann ist doch das Letzte, was ich will, noch mehr zu schwitzen!”

 

Lucky Blue Smith: Moschino-Show war cool

Image lucky-blue-smith-moschino-show-war-cool-cmgaa1d9235-cc53-4e73-b003-b83ae773ccef.jpg

Bild von Lucky Blue Smith

Lucky Blue Smith (17) fand es toll, die Moschino-Schau bei der London Collections Men zu eröffnen und auch als Letzter über den Laufsteg zu laufen.

Das aufstrebende Männermodel ist sich der Ehre durchaus bewusst, aber er hatte auch ein paar Probleme, denn die gelben Brillen hätten es in sich gehabt: “Ich habe angefangen und sie auch abgeschlossen, das war cool”, grinste der Blondschopf gegenüber ‘vogue.com’. “Beim ersten Look trug ich einen Anzug in Pink mit einem blauen Hemd und einer gelben Krawatte. Es gab viele Muster, das war cool. Man konnte allerdings nicht viel durch diese Gläser sehen. Aber wir haben es überlebt. Und der letzte Look war ein Farbenrausch, den fand ich am besten.”

Luckys Lieblingslook war ein bunter Anzug mit einem passenden Hemd und schweren schwarzen Schuhen.

Der Schönling ist ein richtiger Star in der Modebranche geworden, er lief auch schon für Tom Ford und Versace. Mittlerweile weiß er die Modewelt auch zu schätzen: “Wenn man es aus erster Hand miterlebt, sieht man, wie viel Arbeit in allem steckt. Designer wollen ihre Kleidung und Shows absolut perfekt haben – wie sie es sich vorgestellt haben. Da steckt eine Menge Arbeit dahinter. Einige Kollektionen können eine ganze Geschichte erzählen, wie sich dann die Farben und die Entwürfe ändern. Das ist sehr interessant”, befand Lucky Blue Smith. © Cover Media