Beauty-Hacks: Das sind die größten Fehler beim Auftragen von Rouge

1. Blush-Fehler: Du verwendest zu viel Rouge

Das klassische Puder-Rouge wird mit einem Pinsel aufgetragen. Da es dabei nur um einen Hauch Farbe geht, der den Teint strahlen lassen soll, solltest du unbedingt darauf achten, nicht zu tief ins Puderdöschen zu greifen. Sonst sieht es schnell aus, als hätte man braune Flecken im Gesicht oder eine unnatürliche Bräune/Röte. 

So geht’s richtig: Etwas Farbe aufnehmen und dann am Handrücken abklopfen oder einmal sanft abpusten. Zu viel Farbpigmente werden dadurch gelöst. So kannst du dann Step-by-Step das gewünschte Farbergebnis aufbauen.

2. Rouge-Fehler: Du trägst es nur auf die Wangen auf

Prinzipiell heißt es, Blush & Co. gehören auf die Wangen, um dort für frische Apfelbäckchen zu sorgen. Allerdings kann das Gesicht dann schnell sehr errötet oder unnatürlich geschminkt aussehen. 

So geht’s richtig: Ein schönes Gesamtbild entsteht, wenn du außerdem einen Hauch Farbe nahe dem Haaransatz, auf der Nasenspitze und den Schläfen aufträgst. Verwendest du einen Bronzer kannst du all den Partien Farbe verleihen, die am ehesten von der Sonne geküsst werden.

3. Blush-Fehler: Du setzt auf die falsche Textur

Es gibt drei Arten von Rouge: Auf Puderbasis, in flüssiger oder cremiger Form. Sie alle haben unterschiedliche Vorteile und passen zu verschiedenen Hauttypen. Verwendest du die falsche Textur, kann sich dein Hautbild optisch verändern. 

So geht’s richtig: Als Faustformel gilt: Zu öliger, fettiger Haut oder Mischhaut passen matte Puderprodukte am besten, trockene Haut profitiert von den pflegenden Eigenschaften von flüssigen Produkten oder Creme-Rouge, die on top für einen subtilen Glow sorgen.

4. Rouge-Fehler: Du bringst die Make-up-Reihenfolge durcheinander

Zugegeben: Make-up-Layering klingt erstmal kompliziert, denn es ist essentiell, die richtige Reihenfolge zu beachten. Denn wenn du die Produkte in der falschen Reihenfolge aufträgst, kann das Ergebnis maskenhaft oder ungleichmäßig wirken.

So geht’s richtig: Wenn du auf Puderprodukte setzt, lautet die Reihenfolge: Erst Foundation, dann das Gesicht abpudern und dann den Rouge auftragen. Bei cremigen oder flüssigem Blush: Erst Foundation, dann Rouge und dann Puder verwenden. So können die Texturen am besten miteinander verschmelzen. 

5. Blush-Fehler: Du verwendest den falschen Farbton

Rouge gibt es in einer Bandbreite an Farbtönen: Von Rosa über Pfirsich bis hin zu Brauntönen bieten die Beauty-Produkte für jeden Hautton die richtige Nuance, um Vorzüge zu betonen und die Haut zum Strahlen zu bringen. Greifst du allerdings zu einer Farbe, die sich mit dem Unterton deines natürlichen Teints beißt, können wir eher ungesund wirken. 

So geht’s richtig: Wer einen kühlen Unterton in der Haut hat, meist gehören dazu helle bis mittlere Hauttöne, dem stehen besonders gut kühle, blaustichige Rougetöne. Ein warmer Unterton in der Haut hat, meist mittlere bis dunkle Hauttöne, sollten eher zu warmen, gelbstichigen Rougetönen greifen.

Selbstbräuner: Die besten Tipps für perfekte Fake-Bräune

Sonnenschutz

Von Selbstbräuner-Fails können wir alle bestimmt ein Lied singen. Dann gab es eine Zeit, in der die Fake-Bräune irgendwie vom Radar verschwand – bis Beauty-Labels das Tanning Produkt wieder aus dem Winterschlaf holten und mit neuen Düften, Texturen und Wirkstoffen zum Trend machten. Hinzu kommt, dass viele von uns bestimmt schon lange nicht mehr im Urlaub waren und schon wird der Selbstbräuner zum Must-have, um einen schönen Teint zu zaubern. Wären da nur nicht die ganzen No-Gos, die es ziemlich kompliziert machen, Tanning-Produkte zu verwenden. Genau deshalb räume ich heute damit auf und verrate euch meine effektiven Tipps, mit denen die Fake-Bräune garantiert ohne Flecken gelingt!

Shoppe gleich hier die besten Produkte:

gesunde Sommerbräune

Das sind die wichtigsten Dos beim Selbstbräuner auftragen

  • Damit das Produkt gleichmäßig von der Haut aufgenommen werden und wirken kann, sollte der Hautzustand überall auf ungefähr dem gleichen Level sein. Bedeutet: Ein Peeling vor dem Cremen ist Pflicht! Es befreit die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen, die oftmals dafür sorgen, dass der Selbstbräuner fleckig wird. 
  • Ich bevorzuge es, den Fake Tan über Nacht aufzutragen – und zwar aus einem einfachen Grund. Ich kann den unangenehmen Geruch bei der Reaktion des Bräunungswirkstoffs DHA, dass das Produkt auf der Haut freisetzt, nicht ausstehen. Über Nacht angewandt dusche ich den Geruch am nächsten Morgen einfach ab, die Bräune konnte sich jedoch über die Schlafenszeit entfalten. Win-win! 🙂
  • Beim Auftragen hilft es, Gummihandschuhe zu verwenden. Denn oftmals bleiben Rückstände des Beauty-Produkte zwischen den Fingern oder den Nägeln haften und sorgen für unschöne Flecken. 
  • Und so trägt man die Lotion am besten auf: Ich gebe eine größere Menge Produkt in die Handinnenfläche, verreibe sie und gebe sie dann auf die Beine oder die Körperstellen, die etwas mehr Bräune gebrauchen können. Mit großen und gleichmäßigen Bewegungen arbeite ich den Selbstbräuner dann in die Haut ein. Das sorgt dafür, dass man weniger punktuell, sondern großflächiger alle Körperstellen abdeckt. 
  • Dann gut einziehen lassen – damit der Fake Tan nicht auf die Kleidung abfärbt. 
  • Ich wiederhole diesen Vorgang etwa alle zwei bis drei Tage, bis das gewünschte Bräunungsresultat erzielt ist. Und schon sieht man nicht mehr nach deutscher Blässe, sondern wie frisch vom Urlaub, aus 🙂

Übrigens: Wer mit Bräunungs-Lotions überhaupt nicht klarkommt, kann auch auf neue Innovationen setzen: So gibt es etwa Tanning Drops, die man unter seine übliche Body Lotion oder Gesichtscreme mischt. Das riecht nicht nur besser, sondern lässt sich auch gut verteilen. Außerdem gibt es auch Tanning Sprays, die man einfach auf die Haut aufsprüht.

Dieser Concealer-Hack sorgt für einen wachen Blick und strahlende Augen

Giorgio Armani Power Fabric Concealer

Wer hätte morgens auch gerne einen Frischekick für die Augen? Hier? I feel you 🙂 Manchmal kommt man morgens einfach nicht aus dem Bett oder es ist abends doch länger geworden – und das sieht man am nächsten Tag vor allen Dingen den Augen an. Dunkle Augenschatten und puffy Eyes machen es nicht gerade besser, morgens in die Gänge zu kommen. Was dann der Retter in der Not ist? Definitiv die Wunderwaffe Concealer! Und mit diesem genialen Concealer-Hack wirkt die Augenpartie optisch sogar noch wacher und frischer. 

Die besten Concealer aus dem Drogerie Markt

Concealer auftragen: Darauf kommt es an

Die perfekte Concealer-Farbe für wache Augen ist 1-2 Nuancen heller als der natürliche Hautton. Das ist besonders wichtig, um der Augenpartie einen wachen und frischen Look zu verleihen. Am besten geeignet, um Augenringe zu kaschieren, ist außerdem ein flüssiges Produkt mit einer cremigen Textur. Er enthält mehr Feuchtigkeit als ein Abdeckstift und verbindet sich zart schmelzend mit der Haut. 

Shoppe jetzt Concealer für wache Augen:


Wie funktioniert der Beauty-Trick?

In 3 simplen Steps erklärt: So funktioniert der Make-up-Trick:

  1. Bereite die Haut rund um die Augen zunächst vor, indem du eine wasserbasierte Augencreme sanft mit dem Ringfinger eintupfst. Das ist wichtig, damit sich der Concealer über den Tag verteilt nicht in die kleinen Fältchen absetzt oder creasig wird. 
  2. Tupfe den Concealer jetzt Punkt für Punkt in Form eines umgedrehten Dreiecks unter den Augen auf und verblende ihn mit dem Ringfinger. Aufgrund der Wärme der Hand verbindet er sich besonders gut mit der empfindlichen Haut. 
  3. Jetzt geht es an die effektiven Details, die den Hack ausmachen: Und zwar wird nun der innere Augenwinkel und die höchste Stelle unter der Augenbraue mit jeweils einem Concealer-Punkt aufgehellt. Klopfe die Farbe sanft ein und verblende sie. Voilá – schon strahlt der Blick, das Auge wirkt größer und offener und die Augenpartie sieht wie geliftet aus.

Schnelles Mama Make-up: mein 8 Minuten Styling für den Alltag

Gegen 06:00 Uhr läutet mein Wecker aka Baby Raphael meldet sich zum Dienst. …

Anzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.com

Gegen 06:00 Uhr läutet mein Wecker aka Baby Raphael meldet sich zum Dienst. Ein bisschen noch kuscheln, die neuesten Träume erzählen und dann startet unser Tag. Nachdem ich das Pflegeprogramm mit Baby R durchlaufen und ihn fertig hergerichtet habe, geht es weiter mit meiner Morgenroutine. Dabei ist es mir persönlich sehr wichtig, dass ich die Zeit finde mich zu schminken. Und diese paar Minuten nehme ich mir auch bewusst jeden Morgen.

Mit einem schönen, frischen Mama Make-up fühle ich mich bereit für den Tag und bin für alles gewappnet. In Zusammenarbeit mit Artdeco zeige ich dir heute ein schnelles Tages Make-up, welches ich so in der Art aktuell täglich trage.

Anzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.com

Mein 8 Minuten Mama Make-up

Ich schminke mich seit vielen Jahren beinahe täglich und würde durchaus behaupten, dass ich mir eine gewisse Make-up Routine angewöhnt habe. Dabei variiere ich zwar immer wieder bei den verwendeten Produkten, die einzelnen Schritte bleiben jedoch dieselben. Bei einem Make-up für jeden Tag ist es mir besonders wichtig, dass es einfach alltagstauglich ist. Ich verzichte auf grelle Farben oder außergewöhnliche Lidschatten – ich schminke mich immer so, dass ich mich damit von früh morgens bis spät abends wohlfühlen kann.

Und so ist das auch bei meinem typischen Mama Make-up, welches ich dir heute vorstellen möchte. Ein Beauty-Styling für jeden Tag, das auch wirklich schnell geht. So überschlagsmäßig kann man sagen, dass ich pro Produkt etwa eine Minute Zeit benötige. Für die Foundation natürlich etwas länger, dafür für Blush und Lippenbalsam nur ein paar Sekunden. Und sobald man eine gute Make-up Routine für sich gefunden hat, ist man im Auftragen der einzelnen Produkte sowieso geübter und routinierter.

Anzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.com

In 8 schnellen Schritten zum perfekten Mama Make-up

  1. Eine gute Basis: Damit das Mama Make-up auch wirklich den ganzen Tag dort bleibt, wo es hingehört, verwende ich nach meiner Tagespflege den Wonder Skin Primer. Wie der Name schon vermuten lässt, hat dieser Primer wirklich einiges darauf. Er perfektioniert den Teint und lässt einen sofort wacher aussehen. Kleine Mimikfältchen und Unregelmäßigkeiten werden optisch ausgeglichen, ich würde fast behaupten er hat einen leichten Weichzeichner-Effekt. Zudem spendet er Feuchtigkeit und regt die Regeneration der Haut an.
  2. Die perfekte Foundation: Was Foundations anbelangt, mag ich es gerne natürlich und leicht. Ideal für diesen Effekt ist die Nude Foundation – ein ultra leichtes Produkt für einen sehr natürlichen Look. Aktuell verwende ich sie in der Farbe 70 vanilla chiffon, im Sommer werde ich auf eine Nuance dunkler umsteigen. Die Textur lässt sich als ultrafein und flüssig beschreiben, mit dem passenden Foundation Pinsel lässt sie sich problemlos auftragen. Das Finish ist dank Puderpartikel eher matt, aber keineswegs extrem deckend oder maskenhaft.
  3. Unreinheiten kaschieren und Highlights setzen: Probleme mit dunklen Augenringen hatte ich noch nie, Müdigkeitsanzeichen aber definitiv. Daher greife ich zu einem Concealer, der eher Highlights setzt, als zu sehr abzudecken. Diesen Mix schafft der Perfect Teint Concealer – ich verwende ihn in Light Peach. Es ist ein kaschierender und lichtreflektierender Concealer, der Anzeichen von Müdigkeit einfach wegpinselt. Die Deckkraft ist mittel, kleinere Unreinheiten kann man damit problemlos verschwinden lassen. Auch praktisch ist der wasserabweisende Long-lasting Effekt.
  4. Augenbrauen intensivieren: Nach Basis, Foundation und Concealer widme ich mich meinen Augenbrauen. Diesen Part finde ich mitunter bei einem Mama Make-up am wichtigsten. Augenbrauen sind der Rahmen des Gesichts, verleihen ihm Form und können müde Gesichter wacher erscheinen lassen. Dank Microblading muss ich meine Brauen nicht wirklich nachzeichnen. Den aschigen Naturton meiner Augenbrauen peppe ich gerne mit der Powder to Cream Brow Color auf – ein loses Puder, welches sich beim Auftragen in eine cremige Brauen-Farbe verwandelt.
  5. Wimpern stylen: Mindestens ebenso wichtig wie das Styling der Augenbrauen ist Mascara für mich. Etwa zwei Jahre lang habe ich eine Wimpernverlängerung gehabt, seit kurzem jedoch nicht mehr. Meine Wimpern brauchen daher noch etwas Zeit sich davon zu erholen und sind dementsprechend kürzer als üblich. Mit der Full Waves Curling Mascara und einem natürlichen Wimpernserum schaffe ich es dennoch, schwungvolle und verlängerte Wimpern zu erlangen. Mit der Mascara werden auch die kürzesten Wimpern erfasst und gestylt. Außerdem hat sie eine feuchtigkeitsbewahrende Formel welche dafür sorgt, dass die Wimpern geschmeidig bleiben.
  6. Konturieren: Ein wenig Farbe im Gesicht schadet nie und mit dem All Seasons Bronzing Powder, einem dreifarbigen Bronzer, hat man den idealen Farbmix zum Konturieren. Mit einem mittelgroßem Puderpinsel nehme ich ein wenig Produkt auf und verteile es in kreisenden Bewegungen unter den Wangenknochen, ziehe es zu den Schläfen hinauf, konturiere die Nase und auch den Kinn-Bereich ein wenig.
  7. Blush für den Frischekick: Ein zweifarbiger Blush ist ideal, wenn man sich noch ein wenig Frische im Gesicht wünscht. Einfach im Spiegel anlächeln, Bronzing Blush auf den Backen auftragen und verblenden. Ich verwende warme Farben mit ein wenig Schimmer am liebsten.
  8. Lippenbalsam: Lippenstift habe ich kinderlos schon kaum getragen, also darf es auch bei meinem Mama Make-up eine Alternative sein. Sehr gerne mag ich den Color Booster Lip Balm. Das ist ein farbauffrischender Lippenbalsam, welcher die eigene Lippenfarbe intensiviert. Obendrein spendet er Feuchtigkeit und lässt die Lippen optisch voller erscheinen.

350

Wie sieht dein perfektes Make-up für jeden Tag aus? Hier auf meinem Pinterest-Kanal findest du mein Mama Make-up übrigens abgefilmt im Schnelldurchlauf. Übrigens: Damit das Make-up auf den Fotos auch gut rüberkommt, habe ich etwas tiefer in den Rouge/Blush-Farbtopf gegriffen. Die Farben sind wirklich gut pigmentiert, daher kann man damit im Alltag sehr sparsam umgehen. Für ein ausdrucksstarkes Make-up lassen sich die Produkte im Auftrag ganz einfach intensiveren.

Anzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.comAnzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.com Anzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.com Anzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.com Anzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.com

Continue reading “Schnelles Mama Make-up: mein 8 Minuten Styling für den Alltag”

Schnelles Mama Make-up: mein 8 Minuten Styling für den Alltag

Gegen 06:00 Uhr läutet mein Wecker aka Baby Raphael meldet sich zum Dienst. Ein bisschen noch kuscheln, die neuesten Träume erzählen und dann startet unser Tag. Nachdem ich das Pflegeprogramm mit Baby R durchlaufen und ihn fertig hergerichtet habe, geht es weiter mit meiner Morgenroutine. Dabei ist es mir persönlich sehr wichtig, dass ich die Zeit finde mich zu schminken. Und diese paar Minuten nehme ich mir auch bewusst jeden Morgen.

Mit einem schönen, frischen Mama Make-up fühle ich mich bereit für den Tag und bin für alles gewappnet. In Zusammenarbeit mit Artdeco zeige ich dir heute ein schnelles Tages Make-up, welches ich so in der Art aktuell täglich trage.

Anzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.com

Mein 8 Minuten Mama Make-up

Ich schminke mich seit vielen Jahren beinahe täglich und würde durchaus behaupten, dass ich mir eine gewisse Make-up Routine angewöhnt habe. Dabei variiere ich zwar immer wieder bei den verwendeten Produkten, die einzelnen Schritte bleiben jedoch dieselben. Bei einem Make-up für jeden Tag ist es mir besonders wichtig, dass es einfach alltagstauglich ist. Ich verzichte auf grelle Farben oder außergewöhnliche Lidschatten – ich schminke mich immer so, dass ich mich damit von früh morgens bis spät abends wohlfühlen kann.

Und so ist das auch bei meinem typischen Mama Make-up, welches ich dir heute vorstellen möchte. Ein Beauty-Styling für jeden Tag, das auch wirklich schnell geht. So überschlagsmäßig kann man sagen, dass ich pro Produkt etwa eine Minute Zeit benötige. Für die Foundation natürlich etwas länger, dafür für Blush und Lippenbalsam nur ein paar Sekunden. Und sobald man eine gute Make-up Routine für sich gefunden hat, ist man im Auftragen der einzelnen Produkte sowieso geübter und routinierter.

Anzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.com

In 8 schnellen Schritten zum perfekten Mama Make-up

  1. Eine gute Basis: Damit das Mama Make-up auch wirklich den ganzen Tag dort bleibt, wo es hingehört, verwende ich nach meiner Tagespflege den Wonder Skin Primer. Wie der Name schon vermuten lässt, hat dieser Primer wirklich einiges darauf. Er perfektioniert den Teint und lässt einen sofort wacher aussehen. Kleine Mimikfältchen und Unregelmäßigkeiten werden optisch ausgeglichen, ich würde fast behaupten er hat einen leichten Weichzeichner-Effekt. Zudem spendet er Feuchtigkeit und regt die Regeneration der Haut an.
  2. Die perfekte Foundation: Was Foundations anbelangt, mag ich es gerne natürlich und leicht. Ideal für diesen Effekt ist die Nude Foundation – ein ultra leichtes Produkt für einen sehr natürlichen Look. Aktuell verwende ich sie in der Farbe 70 vanilla chiffon, im Sommer werde ich auf eine Nuance dunkler umsteigen. Die Textur lässt sich als ultrafein und flüssig beschreiben, mit dem passenden Foundation Pinsel lässt sie sich problemlos auftragen. Das Finish ist dank Puderpartikel eher matt, aber keineswegs extrem deckend oder maskenhaft.
  3. Unreinheiten kaschieren und Highlights setzen: Probleme mit dunklen Augenringen hatte ich noch nie, Müdigkeitsanzeichen aber definitiv. Daher greife ich zu einem Concealer, der eher Highlights setzt, als zu sehr abzudecken. Diesen Mix schafft der Perfect Teint Concealer – ich verwende ihn in Light Peach. Es ist ein kaschierender und lichtreflektierender Concealer, der Anzeichen von Müdigkeit einfach wegpinselt. Die Deckkraft ist mittel, kleinere Unreinheiten kann man damit problemlos verschwinden lassen. Auch praktisch ist der wasserabweisende Long-lasting Effekt.
  4. Augenbrauen intensivieren: Nach Basis, Foundation und Concealer widme ich mich meinen Augenbrauen. Diesen Part finde ich mitunter bei einem Mama Make-up am wichtigsten. Augenbrauen sind der Rahmen des Gesichts, verleihen ihm Form und können müde Gesichter wacher erscheinen lassen. Dank Microblading muss ich meine Brauen nicht wirklich nachzeichnen. Den aschigen Naturton meiner Augenbrauen peppe ich gerne mit der Powder to Cream Brow Color auf – ein loses Puder, welches sich beim Auftragen in eine cremige Brauen-Farbe verwandelt.
  5. Wimpern stylen: Mindestens ebenso wichtig wie das Styling der Augenbrauen ist Mascara für mich. Etwa zwei Jahre lang habe ich eine Wimpernverlängerung gehabt, seit kurzem jedoch nicht mehr. Meine Wimpern brauchen daher noch etwas Zeit sich davon zu erholen und sind dementsprechend kürzer als üblich. Mit der Full Waves Curling Mascara und einem natürlichen Wimpernserum schaffe ich es dennoch, schwungvolle und verlängerte Wimpern zu erlangen. Mit der Mascara werden auch die kürzesten Wimpern erfasst und gestylt. Außerdem hat sie eine feuchtigkeitsbewahrende Formel welche dafür sorgt, dass die Wimpern geschmeidig bleiben.
  6. Konturieren: Ein wenig Farbe im Gesicht schadet nie und mit dem All Seasons Bronzing Powder, einem dreifarbigen Bronzer, hat man den idealen Farbmix zum Konturieren. Mit einem mittelgroßem Puderpinsel nehme ich ein wenig Produkt auf und verteile es in kreisenden Bewegungen unter den Wangenknochen, ziehe es zu den Schläfen hinauf, konturiere die Nase und auch den Kinn-Bereich ein wenig.
  7. Blush für den Frischekick: Ein zweifarbiger Blush ist ideal, wenn man sich noch ein wenig Frische im Gesicht wünscht. Einfach im Spiegel anlächeln, Bronzing Blush auf den Backen auftragen und verblenden. Ich verwende warme Farben mit ein wenig Schimmer am liebsten.
  8. Lippenbalsam: Lippenstift habe ich kinderlos schon kaum getragen, also darf es auch bei meinem Mama Make-up eine Alternative sein. Sehr gerne mag ich den Color Booster Lip Balm. Das ist ein farbauffrischender Lippenbalsam, welcher die eigene Lippenfarbe intensiviert. Obendrein spendet er Feuchtigkeit und lässt die Lippen optisch voller erscheinen.

350

Wie sieht dein perfektes Make-up für jeden Tag aus? Hier auf meinem Pinterest-Kanal findest du mein Mama Make-up übrigens abgefilmt im Schnelldurchlauf. Übrigens: Damit das Make-up auf den Fotos auch gut rüberkommt, habe ich etwas tiefer in den Rouge/Blush-Farbtopf gegriffen. Die Farben sind wirklich gut pigmentiert, daher kann man damit im Alltag sehr sparsam umgehen. Für ein ausdrucksstarkes Make-up lassen sich die Produkte im Auftrag ganz einfach intensiveren.

Anzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.comAnzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.com Anzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.com Anzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.com Anzeige. Am Beautyblog zeige ich dir heute mein schnelles Mama Make-up für den Alltag. Das klappt am besten mit tollen Produkten und einer guten Routine. www.whoismocca.com

Gute Haarpflege leicht gemacht: meine 7 Tipps für schöne Haare!

Ein Blick in den Spiegel zeigt: Die Haare schauen einfach nicht mehr gesund aus… Brauche ich wirklich schon wieder einen neuen Haarschnitt? Nein, denn meistens hängt unsere Haarpracht nur von der richtigen Haarpflege ab! Mit einfachen Beauty-Tipps und -Tricks lassen sich schöne Haare nahezu herbei zaubern! Heute zeige ich dir, wie du deine Haare richtig pflegen kannst und welche Tipps für schöne Haare mir geholfen haben.

Produktplatzierung. Mit einfachen Beauty-Tipps und -Tricks lassen sich schöne Haare nahezu herbei zaubern! Heute zeige ich dir, wie du deine Haare richtig pflegen kannst und welche Tipps für schöne Haare mir geholfen haben. www.whoismocca.com #haarpflege #schönehaare #beautytipps

7 einfache und nützliche Tipps für schöne Haare

Was ist das A und O für schöne und gesunde Haare? Neben einer ausgewogenen Ernährung und dem ein oder anderen Nahrungsergänzungsmittel (dazu mache ich bei Bedarf gerne einen separaten Blogbeitrag), spielt auch eine aufeinander abgestimmte Pflegeroutine eine wichtige Rolle. Tipps für schöne Haare findet man im Internet wie Sand am Meer. Auf meinem Beauty Blog teile ich 7 Beauty-Tricks mit dir, die ohne viel Aufwand und sehr einfach in den Alltag zu integrieren sind.

Wie so oft gilt auch bei der Haarpflege: weniger ist mehr! Fokussiere dich auf wenige, dafür aber effektive Pflegeschritte, um dein Haar nicht unnötig zu stressen. Wenn ich eines in den vergangenen Jahren gelernt habe, dann das, dass meine feinen Haare ein Fan von gleichbleibenden Pflegeserien und -routinen sind.

1. Die richtige Bürste für deine Haare

Alles fängt mit der richtigen Bürste an! Leider machen wir uns nur selten Gedanken darüber, ob unsere Haarbürste wirklich schonend genug für unsere Haare ist und das, obwohl die Wahl der Bürste so viel Einfluss auf unser Haarbild hat. 

Wichtig für die richtige Haarbürste ist, dass sie deine Haare nicht abbricht und trotzdem kleine Knötchen und Verfilzungen löst. Daher mein Tipp für schöne Haare: der Tangle Teezer. Und auch mein Mann ist Fan geworden – er benutzt mittlerweile auch nur noch den Tangle Teezer mit Griff. Diese Haarbürste sieht nicht nur super aus, sondern ist es auch!

Tangle Teezer bietet viele verschiedene Bürsten an und egal ob du dickes, lockiges oder eher glattes und dünnes Haar hast – du wirst für jeden Haartyp die richtige Bürste finden. Durch unterschiedlich lange und flexible Borsten kannst du deine Haare damit ganz ohne Ziepen und Verknotungen pflegen! Vor allem nach einer Haarwäsche ist das wirklich erholsam!

Produktplatzierung. Mit einfachen Beauty-Tipps und -Tricks lassen sich schöne Haare nahezu herbei zaubern! Heute zeige ich dir, wie du deine Haare richtig pflegen kannst und welche Tipps für schöne Haare mir geholfen haben. www.whoismocca.com #haarpflege #schönehaare #beautytipps

2. Hochwertige Pflegeprodukte von genuine haircare

Mein absolutes Highlight in Sachen Haarpflege sind die Pflegeprodukte von genuine haircare. Wie ihr wisst, setze ich im Kosmetikbereich fast ausschließlich auf Naturkosmetik, da sie ganz ohne Tierversuche und schädliche Inhaltsstoffe auskommt. Tierversuchsfrei geht auch bei Haarshampoo, Conditioner und Co.!

Die Genuine Haircare Haarpflegeprodukte beinhalten hochwertige Rohstoffe, wie zum Beispiel Weizenprotein oder Mandelextrakt und auch viele verschiedene wertvolle Öle, Vitamine und Minerale. Von Shampoo, über Conditioner, bis hin zu Haarspray, Serum und Haarmaske bietet dir Genuine Haircare alles und ermöglicht dir eine intensive Haarpflege mit natürlichen Inhaltsstoffen!

Meine Lieblingsprodukte der Haarpflege-Marke sind das Volume Supreme Shampoo, der Wet & Shine Leave-in Conditioner und die My Secret Quicky Mask. Das Shampoo ist ideal für feines bis normales Haar und das darin enthaltene Milchprotein hilft gegen Spliss und trockene Spitzen. Des Weiteren wirkt es fettigen Haaren und Schuppenproblemen entgegen.

Der Conditioner ist der perfekte Feuchtigkeitsspender für Längen und Spitzen, zudem spendet er schönen Glanz und lässt das Haar geschmeidig aussehen. Ich leide immer wieder unter fliegenden Haaren, mit dem Conditioner nicht mehr! Dann wäre da noch die Quicky Mask, welche ideal ist, wenn man mit vielen Stylinggeräten arbeitet  bzw. die Haare regelmäßig färbt. Letzteres ist bei mir der Fall. Die Haarmaske regeneriert kaputte Stellen im Haar und baut es von innen heraus wieder auf.

Produktplatzierung. Mit einfachen Beauty-Tipps und -Tricks lassen sich schöne Haare nahezu herbei zaubern! Heute zeige ich dir, wie du deine Haare richtig pflegen kannst und welche Tipps für schöne Haare mir geholfen haben. www.whoismocca.com #haarpflege #schönehaare #beautytipps

Produktplatzierung. Mit einfachen Beauty-Tipps und -Tricks lassen sich schöne Haare nahezu herbei zaubern! Heute zeige ich dir, wie du deine Haare richtig pflegen kannst und welche Tipps für schöne Haare mir geholfen haben. www.whoismocca.com #haarpflege #schönehaare #beautytipps

Ich denke man kann hier ganz gut erkennen, dass ich kein Fan von aufwendigen Pflegeritualen bin. Daher sind Leave-in Produkte, die nach der Haarwäsche einfach ins feuchte Haar gesprüht werden sowie schnelle Masken, die sich nach einer Minute ausspülen lassen, ideal für mich.

Dabei verwende ich jedoch nicht immer alle Produkte bei jeder Haarwäsche, das würde meinen feinen Haaren nicht unbedingt gefallen. Vielmehr setze ich hier auf eine für mich passende Pflegeroutine, welche mein Haar nicht unnötig beschwert. So verwende ich die Quicky Mask etwa alle 2-3 Wochen, wobei hingegen der Leave-in Conditioner bei jeder zweiten bis dritten Haarwäsche zum Einsatz kommt.

Da ich zudem so gut es geht versuche, meine Haarwäschen auf max. 2 x pro Woche zu reduzieren, ist ein gutes Trockenshampoo ein Muss. Es lässt meine Haare frisch aussehen, hinterlässt keinen Grauschleier und auch das Styling funktioniert danach wie gewohnt.

Mit dem Code moccahair sparst du 10 % auf alle Produkte von genuine haircare! (auch auf reduzierte Artikel)

Welches Shampoo bzw. welche Pflege für dich am besten ist, kann dir am besten das Friseurteam von genuine empfehlen. Mit nur wenigen Klicks lieferst du dem genuine Team die nötigen Informationen, damit eine individuelle Empfehlung für dich zusammengestellt werden kann. Deine Empfehlung bekommst du dann ganz bequem per Mail zugeschickt.

>> Hier ist der Link zur Haartypabfrage. <<

Produktplatzierung. Mit einfachen Beauty-Tipps und -Tricks lassen sich schöne Haare nahezu herbei zaubern! Heute zeige ich dir, wie du deine Haare richtig pflegen kannst und welche Tipps für schöne Haare mir geholfen haben. www.whoismocca.com #haarpflege #schönehaare #beautytipps

3. Die richtigen Inhaltsstoffe – sag Nein zu Silikonen!

Das A und O für schöne und gesunde Haare sind die richtigen Inhaltsstoffe. In vielen Haarpflegeprodukten befinden sich Silikone, die unser Haar auf begrenzte Zeit glänzend und gesund aussehen lassen, auf Dauer jedoch Juckreiz, Spannungsgefühl und Trockenheit verursachen können. 

Deshalb mein Tipp zur Haarpflege: Achte auf natürliche Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Olivenöl. Olivenöl spendet viel Feuchtigkeit und gibt deinen Haaren die Nährstoffe, die es braucht um schön und gesund auszusehen.

Produktplatzierung. Mit einfachen Beauty-Tipps und -Tricks lassen sich schöne Haare nahezu herbei zaubern! Heute zeige ich dir, wie du deine Haare richtig pflegen kannst und welche Tipps für schöne Haare mir geholfen haben. www.whoismocca.com #haarpflege #schönehaare #beautytipps

4. Probiere eine selbstgemachte Haarmaske

Wenn unsere Haare trocken und spröde sind, dann liegt das meistens an Proteinmangel. Ein einfaches Hausmittel dagegen: Eier! Besonders im Eidotter verstecken sich viele Proteine und deshalb lohnt es sich besonders, wenn du deine Haare richtig mit einer Haarmaske mit Ei pflegst. Das ist meine Empfehlung für eine selbsgemachte Haarmaske:

Haarmaske mit Ei, Olivenöl und Honig:  

  • 1 Eidotter
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig

Diese selbsgemachte Haarmaske gibt deinem Haar den absoluten Feuchtigkeitsbooster. Olivenöl im Wasserbad wärmen, Honig untermengen und warten, bis sich die zwei Zutaten gut miteinander vermischt haben. Abkühlen lassen, Eidotter hineinmixen und in die Haare hineinarbeiten. Für das perfekte Ergebnis den Kopf in Frischhaltefolie und Handtuch wickeln. Nach ca. 30 Minuten kann die Haarmaske mit einem Shampoo gründlich ausgespült werden.

Auch interessant: Beauty-Booster: 9 Superfoods für Haut und Haare!

Produktplatzierung. Mit einfachen Beauty-Tipps und -Tricks lassen sich schöne Haare nahezu herbei zaubern! Heute zeige ich dir, wie du deine Haare richtig pflegen kannst und welche Tipps für schöne Haare mir geholfen haben. www.whoismocca.com #haarpflege #schönehaare #beautytipps

5. Tipps für schöne Haare: pflegende Haaröle verwenden

In deiner Haarpflege-Routine sollten auch intensive Haaröle nicht fehlen, da sie dein Haar geschmeidig machen und es vor Bruch und Spliss schützen. Ich persönlich liebe das label.m Therapy Rejuvenating Öl, da es meinem Haar hilft, sich zu regenerieren und es kräftig macht. Einfach vor dem Styling in das feuchte Haar einkneten und fertig! Du kannst es aber auch ins trockene Haar geben, was deine Haare glänzend und gepflegt aussehen lässt.

Bei 2–3x wöchentlicher Anwendung komme ich damit fast ein ganzes Jahr lang aus und deshalb ist das label.m Öl nicht nur besonders intensiv, sondern auch sehr preiswert!

Produktplatzierung. Mit einfachen Beauty-Tipps und -Tricks lassen sich schöne Haare nahezu herbei zaubern! Heute zeige ich dir, wie du deine Haare richtig pflegen kannst und welche Tipps für schöne Haare mir geholfen haben. www.whoismocca.com #haarpflege #schönehaare #beautytipps

6. Sanfte Stylinggeräte mit wenig Hitze

Um deine Haare nicht zu sehr zu strapazieren, lohnt es sich bei den Stylinggeräten genau hinzusehen. Übermäßige Hitze ist besonders schlecht für unsere Haare, denn sie trocknet aus und macht die Haare brüchig. Deshalb ist es wichtig, auf Stylinggeräte zu vertrauen, die nur wenig Hitze benötigen bzw. diese dosiert und schonend für das Haar abgeben.

Mit gesunder Hitze funktioniert zum Beispiel der Steampod von L’Oreal, ein Glätteisen das mit Wasserdampf arbeitet und quasi einen integrierten Hitzeschutz hat. Während herkömmliche Glätteisen oft mit Temperaturen von bis zu 230° (!) arbeiten, kannst du mit dem Steampod bei viel geringerer Temperatur perfekte Glätte oder auch Locken für jeden Haartyp erzielen.  

Auch die Stylinggeräte von Dyson benutze ich sehr gerne für meine Haare. Zum Beispiel der Dyson Airwrap Complete Haarstyler trocknet und stylt deine Haare gleichzeitig, was heißt, dass du dein Haar nur einmal beim Styling „belasten“ musst. Und er funktioniert zudem auch bei geringer Hitze!

Produktplatzierung. Mit einfachen Beauty-Tipps und -Tricks lassen sich schöne Haare nahezu herbei zaubern! Heute zeige ich dir, wie du deine Haare richtig pflegen kannst und welche Tipps für schöne Haare mir geholfen haben. www.whoismocca.com #haarpflege #schönehaare #beautytipps

7. Vorsicht bei Frisuren!

Auch bei Frisuren ist höchste Achtung geboten, denn enge Pferdeschwänze, Zöpfe oder Dutts können unser Haar ebenfalls sehr strapazieren. Deshalb mein Tipp für schöne Haare: Trage deine Haarpracht so oft es geht offen, denn das schont nicht nur deine Haare, sondern auch die Haarwurzeln, die kräftig sein sollten, um Haarausfall zu minimieren. 

Wenn dich deine Haare aber doch einmal nerven sollten, dann probiere einen lockeren Pferdeschwanz im Nacken aus. Eine weitere Alternative ist ein lockerer Dutt, bei dem du deine Haare nur ganz leicht bzw. so gut wie gar nicht eindrehst und ihn mit einem nicht zu straffen Gummiband befestigst. Sollten sich dabei ein paar Haarsträhnen lösen, ist das gar kein Problem: der messy bun liegt immer noch voll im Trend! 

Welche Tipps für schöne Haare hast du auf Lager?

Produktplatzierung. Mit einfachen Beauty-Tipps und -Tricks lassen sich schöne Haare nahezu herbei zaubern! Heute zeige ich dir, wie du deine Haare richtig pflegen kannst und welche Tipps für schöne Haare mir geholfen haben. www.whoismocca.com #haarpflege #schönehaare #beautytippsProduktplatzierung. Mit einfachen Beauty-Tipps und -Tricks lassen sich schöne Haare nahezu herbei zaubern! Heute zeige ich dir, wie du deine Haare richtig pflegen kannst und welche Tipps für schöne Haare mir geholfen haben. www.whoismocca.com #haarpflege #schönehaare #beautytipps

Der Beitrag enthält Affiliate Links. Bei einem Kauf über einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision. Der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.